www.betrug.org > Aktuelle Erfahrungsberichte zu Krypto > Litecoin Live Chart – LTC Live Kurs analysieren & Potenzial 2018 nutzen

Litecoin Live Chart – LTC Live Kurs analysieren & Potenzial 2018 nutzen

Inhaltsverzeichnis

  • Litecoin Live Chart – wo geht die Reise der Kryptowährung hin?

    • Aktueller Litecoin Kurs: Überzeugt er und wo sind Investments möglich?
  • CFD-Investment an einem Beispiel
  • Litecoins kaufen im Direkthandel – das ist zu beachten
  • Wie funktioniert die Analyse eines Litecoin Charts?
  • Wie finde ich eine gute Handelsplattform für Litecoins?

    • Welche Zahlungsmittel sind für die Investitionen in Litecoin geeignet?
  • Fazit: Aktueller Litecoin Kurs kann für kurzfristige Gewinne sorgen
  • Verwandte Artikel - Dies könnte Sie auch interessieren

Redaktionsempfehlung


  • Demokonto gratis
  • Professionelle Handelsplatform
  • Handel mit Kryptowährungen möglich
  • Erfolgreiche Trader kopieren
  • Kundensupport in deutsch

etoroWEITER ZUR KONTOERÖFFNUNG // www.etoro.com

Der Litecoin Live Chart zeigte sich vor allem 2017 besonders ambitioniert und konnte punktuell sogar bis zu 1.700 Prozent zulegen, doch wie sieht der aktuelle Litecoin Kurs aus? Lohnt sich das Investment in die Kryptowährung noch immer? Zum Vergleich: Konventionelle Anlageprodukte wie Aktien erreichten einen durchschnittlichen Wertzuwachs von zehn Prozent. Kryptowährungen konnten sich aufgrund ihrer Marktkapitalisierung 2017 um durchschnittlich mehr als 3.300 Prozent steigern. Ob sich das Investment in LTC rentiert, entscheidet ein aktueller Litecoin Chart. Wenngleich die digitalen Währungen vor allem 2017 einen ungeahnten Wertzuwachs erlebten, muss diese Steigerung nicht immer auf konstantem Niveau sein. Nur wer den Litecoin Live Kurs genau analysiert und sein Potenzial abschätzt, hat gute Chancen auf Gewinne durch seine Investments. Wir zeigen, wie ein aktueller Litecoin Chart zu verstehen ist und welche Informationen er konkret beinhaltet.

Inhalt:

1. Litecoin Live Chart – wo geht die Reise der Kryptowährung hin?
2. CFD-Investment an einem Beispiel
3. Litecoins kaufen im Direkthandel – das ist zu beachten
4. Wie geht eine Analyse des Litecoin Charts?
5. Wie finde ich eine gute Handelsplattform für Litecoins?
6. Fazit: Aktueller Litecoin Kurs kann für kurzfristige Gewinne sorgen

etoroJetzt direkt zu eToro

Litecoin Live Chart – wo geht die Reise der Kryptowährung hin?

2011 veröffentlichte Charlie Lee (ehemaliger Google-Mitarbeiter) die Kryptowährung Litecoin über ein offenes Netzwerk. Der technische Hintergrund ist ähnlich wie bei Bitcoins, aber die Transaktionsabläufe bei LTC sind deutlich schneller. Aus diesem Grund setzen immer mehr Nutzer auf Litecoin. 2017 erfolgte zweifelsohne der Durchbruch der Kryptowährungen. Das bekam auch Litecoin zu spüren, denn nicht nur bei Bitcoins jagte ein Hoch das andere. Auch ein aktueller Litecoin Chart stieg um mehr als 1.700 Prozent. Das Allzeithoch lag bei 83 USD. Für 2018 schreiben Analysten dem Litecoin Live Kurs ebenfalls großes Potenzial zu. Der Kurs der Kryptowährung soll sich bis zum Jahresende sogar verdoppeln. Das ist Grund genug für die Anleger, sich den Litecoin Chart live näher anzuschauen und bei einem positiven Trend zu investieren.

Fazit: Ein aktueller Litecoin Kurs zeigt, dass sich die Kryptowährung auch 2018 zu einer guten Anlagemöglichkeit entwickeln kann. Bereits im Vorjahr gab es einen Kursanstieg von temporär 1.700 Prozent und mehr. Auch für dieses Jahr rechnen Finanzexperten mit einer weiteren Zunahme. Litecoin soll seinen Wert bis zum Jahresende sogar mehr als verdoppeln. Mit dieser Prognose lohnt es sich für die Investoren, den Litecoin Kurs live im Blick zu behalten.

eToro Starteite

Traden Sie bei der Nummer 1

Aktueller Litecoin Kurs: Überzeugt er und wo sind Investments möglich?

Wer den Litecoin Kurs live betrachtet, erkennt mit einem geschulten Auge schnell, wo der Trend der Kryptowährung hingeht. Lohnt sich eine Anlage oder sollte ein Investor eher abwarten? Ein aktueller Litecoin Chart stellt quasi die Eintrittskarte zu einem Investment dar. Lässt sich ein eindeutiger Trend erkennen, entschließen sich viele Anleger dazu, in die Kryptowährung zu investieren. Die Frage ist allerdings, welche Möglichkeiten für ein Investment überhaupt bestehen. Wer kurzfristige Anlagen bevorzugt, kann sich bei Brokern umsehen. Hier stehen beispielsweise Zertifikate, Optionen oder Differenzkontrakte zur Auswahl. Wer die Kryptowährung physisch erwerben möchte, ist auf einem Marktplatz oder an einer Börse richtig. Welche Anlageart eignet sich für welchen Trader? Wer das Risiko mag und flexible Anlagemöglichkeiten präferiert, für den sind die Handelsinstrumente bei einem Broker von Vorteil. Vor allem CFDs bieten sich aufgrund ihrer geringen Eigenkapitalmenge an. Wer allerdings Litecoins als digitale Währungseinheiten kaufen möchte, kann dies auf einem Marktplatz oder an einer Börse tun.

Fazit: Das Investment in Litecoins ist bei einem Broker, an einer Börse oder auf einem Marktplatz möglich. Die beiden letzteren Varianten beschreiben den Direktkauf der digitalen Währungseinheiten. Voraussetzung dafür ist eine Wallet, in der die digitalen Währungen gespeichert werden.

CFD-Investment an einem Beispiel

Da vor allem der Handel mit Differenzkontrakten bei vielen Anlegern zunehmend beliebter wird, stellen wir ihn anhand eines Beispiels kurz näher vor. Insbesondere bei CFDs ist ein aktueller Litecoin Kurs entscheidend, da es hier um kurzfristige Anlagen geht. Innerhalb von Sekunden kann sich der Kursverlauf ändern und somit auch der Ausgang der Position. Mit Blick auf den Kursverlauf können Trader ihre Positionen eröffnen. Prognostizieren sie, dass der Kurs steigt, ist es eine Call-Position. Wird der Kurs in den Augen der Anleger fallen, lautet die Position „Call“. In unserem Beispiel setzt ein Anleger darauf, dass die Kurse fallen. Er entscheidet sich für ein Investment von 100 Euro und nutzt einen Hebel von 1:30. Nehmen wir an, der Kurs fällt tatsächlich im vorgegebenen Zeitraum um 5 Prozent. Wie wirkt sich das auf das Investment aus?

  • Gesamtkapital: 3.000 Euro
  • Investment ohne Hebel: 100 Euro
  • Gewinn mit Hebel: 150 Euro
  • Gewinn ohne Hebel: 5 Euro

Hier lässt sich gut erkennen, dass der Trader durch die Hebelwirkung 145 Euro mehr Gewinn hätte. Der Hebel funktioniert aber nicht einseitig, und genau darin liegt das Risiko. Läuft die Position ins Aus, können die Anleger auch ihr komplettes Investment verlieren.

Fazit: CFDs sind aufgrund ihres geringen Eigenkapitalbedarfs bei vielen Anlegern beliebt. Sie gelten als spekulative, aber flexible Derivate. Vor allem durch die Hebelwirkung kann deutlich mehr Kapital in den Markt gebracht werden, sodass auch die möglichen Gewinne höher ausfallen. Achtung: Die Hebelwirkung funktioniert auch umgekehrt, sodass der Verlust des gesamten Investments ebenfalls möglich ist.

Litecoins kaufen im Direkthandel – das ist zu beachten

Der Kauf von Litecoins ist auch physisch möglich. Das bedeutet, dass Anleger die digitalen Währungseinheiten tatsächlich erwerben und diese abspeichern. Nötig dafür ist eine sogenannte Wallet, eine elektronische Geldbörse. Sie funktioniert ähnlich wie ein Girokonto und dient der Verwaltung der Coins. Trader können die Kryptowährung an einer Börse oder auf Marktplätzen erwerben. Wo genau liegen die Unterschiede bei beiden Handelsplattformen?

  • Börse: Wer sich an einer Börse anmeldet, mag es meist komfortabel. Die Abwicklung der Transaktionen bedarf wenig Eigenregie der Anleger. Nachdem sich die Investoren bei einer Börse angemeldet haben, stellen sie ihre gewünschte Investition (Anzahl der digitalen Währungseinheiten und Investmentsumme) ein. Alles Weitere wird durch die Börse abgewickelt. Wie finanziert sich eine Börse? Mit jedem Kauf werden Gebühren erhoben, die im Vergleich zum Marktplatz etwas höher ausfallen.
  • Marktplatz: Auch auf einem Marktplatz ist ein direkter Kauf der digitalen Währungseinheiten möglich. Wo besteht der Unterschied zu einer Börse? Wer sich auf einem Marktplatz registriert, begibt sich auf eine Plattform, bei der Angebot und Nachfrage aufeinandertreffen. Vergleichbar ist dieses Prinzip mit jenem von eBay. Die Trader suchen selbst nach den geeigneten Angeboten für ihr Investment und wickeln die Transaktion ab. Dafür fallen natürlich auch Kosten an, diese sind im Vergleich zur Börse aber geringer.

Fazit: Trader können die digitalen Währungseinheiten an einer Börse oder auf einem Marktplatz unmittelbar erwerben. Zur Speicherung dient die Wallet. Transaktionen über Börsen sind im Vergleich zu Marktplätzen etwas kostenintensiver, aber komfortabler.

etoroJetzt direkt zu eToro

Wie funktioniert die Analyse eines Litecoin Charts?

Der Litecoin Live Chart zeigt den Tradern viel mehr, als man zunächst meinen mag. Wichtig sind eine gute Darstellungsform sowie die Zuhilfenahme von Tools. Für eine vereinfachte Darstellung eignet sich ein Kerzendiagramm. Auch das Balkendiagramm ist bei vielen Anlegern beliebt. Hier werden die Kursentwicklungen in Form von stilisierten Rechtecken dargestellt. Beim Klassendiagramm gibt es zusätzlich die Dochte, welche Kurshöchst- oder Tiefststände markieren. Vor allem Anfänger können mit dieser Diagrammdarstellung gut arbeiten, um die Entwicklung des Litecoin Kurses zu analysieren. Wichtig sind auch Trendlinien, die beispielsweise Widerstände aufzeigen. Ein aktueller Litecoin Kurs lässt sich für ungeübte Trader meist nicht ohne Weiteres interpretieren. Hier bieten die Broker selbst Hilfestellung und halten beispielsweise nützliche Tutorials und Expertenwissen für Anleger bereit. Auch die Nutzung eines kostenlosen Demokontos kann helfen, die Chartanalyse der Kryptowährung zu üben und zu verbessern.

Fazit: Die Litecoin Live Chart Analyse ist für Anfänger nicht immer ganz einfach. Ein aktueller Litecoin Kurs kann aber mit dem passenden Diagramm und hilfreichen Tools gut interpretiert werden. Für eine vereinfachte Darstellung bietet sich ein Balken- oder Kerzendiagramm an. Wer Trendlinien zu Hilfe nimmt, kann den aktuellen Kursverlauf noch detaillierter interpretieren.

eToro Unternehmen

eToro revolutioniert die Branche immer wieder mit neuen Innovationen.

Wie finde ich eine gute Handelsplattform für Litecoins?

Die Entscheidung für oder gegen eine Handelsplattform ist für viele Anleger nicht immer einfach. Welche Kriterien sprechen für oder gegen einen Anbieter? Trader, die in die Kryptowährung investieren möchte, sollten bei ihrem favorisierten Anbieter zunächst auf folgende Punkte achten:

  • Wird eine sichere Datenübertragung gewährleistet?
  • Liegt eine Lizenz vor?
  • Gibt es eine Einlagensicherung?
  • Wie gestalten sich die Kosten für den Handel?
  • Wird ein Kundenservice angeboten?

Eine renommierte Plattform verfügt über eine Lizenz, die bestenfalls von den Behörden aus Großbritannien, Zypern, Malta oder sogar Deutschland ausgestellt wurde. Broker, Börsen oder Marktplätze, die ohne Lizenz arbeiten, sollten Trader meiden, da die Handelsaktivitäten illegal sind. Entscheidend bei der Auswahl ist zudem die Sicherheit der Trader. Dazu gehören die Einlagensicherung und der Datentransfer. Die meisten Anbieter arbeiten mit einer verschlüsselten SSL-Verbindung, um die Daten der Anleger zu transferieren. Einige sind sogar durch unabhängige Institutionen (zum Beispiel TÜV) zertifiziert. Auch die Kostenstruktur spielt bei der Auswahl der passenden Handelsplattform eine wesentliche Rolle. Trader sollten sich aber nicht zwangsläufig für den günstigsten Anbieter entscheiden, sondern das beste Gesamtpaket wählen.

Fazit: Bevor es an die Analyse eines Litecoin Live Charts geht, sollten sich Anleger wohlüberlegt für eine Handelsplattform entscheiden. In jedem Fall sollte eine aktuelle Lizenz vorliegen, die den Handel rechtlich erlaubt. Weitere Entscheidungskriterien für eine Handelsplattform sind beispielsweise die Einlagensicherung, der Kundenservice oder die Kostenstruktur.

eToro Social Trading

Teilen Sie Ihr Wissen und verdienen sie daran. Werden Sie Popular Investor

Welche Zahlungsmittel sind für die Investitionen in Litecoin geeignet?

Wer bei einem Broker, auf Marktplätzen oder an Börsen investieren möchte, muss zunächst die Kapitalisierung seines Kontos vornehmen. Dazu bestehen verschiedene Möglichkeiten. Nicht alle Handelsplattformen haben viele Zahlungsmethoden zur Auswahl. Zu den gängigsten zählen neben Skrill und PayPal auch Neteller, die Zahlung per Kreditkarte (meist Visa und MasterCard) sowie der konventionelle Banktransfer. Am schnellsten und kostengünstig erfolgt die Zahlung per elektronischer Geldbörse. Auch die Kontokapitalisierung mit der Kreditkarte funktoniert einfach, aber hier sind individuelle Limits der Investoren zu beachten. Abhängig von ihrer Bonität haben Anleger ein bestimmtes Kartenlimit. Ist dieses erreicht, sind keine größeren Investments in die Kryptowährung mehr möglich. Alternativ dazu gibt es auch den Banktransfer, wenngleich er deutlich länger dauert. Abhängig vom Kreditinstitut kann die Transferdauer bis zu fünf Tage betragen.

Fazit: Um mit dem Litecoin-Handel zu beginnen, müssen Anleger zunächst Geld auf ihr Konto einzahlen. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten: elektronische Geldbörsen (PayPal, Skrill oder Neteller), den Banktransfer, die Sofortüberweisung oder die Zahlung per Kreditkarte (MasterCard oder Visa).

Fazit: Aktueller Litecoin Kurs kann für kurzfristige Gewinne sorgen

Ein Blick auf den Litecoin Live Chart zeigt, dass die Kryptowährung vor allem 2017 mit ihrer Kursentwicklung überrascht hat. Zeitweise gab es sogar einen Anstieg um bis zu 1.700 Prozent. Im Vergleich zu konventionellen Anlageprodukten wie Aktien lässt dieser Wert viele Anleger ins Träumen geraten. Zum Vergleich: Aktien konnten im Durchschnitt lediglich zehn Prozent an Wertzuwachs verbuchen. Auch für 2018 prognostizieren Finanzexperten Litecoin eine positive Kursentwicklung und sogar eine Verdoppelung des Wertes. Anleger dürften sich darüber freuen, denn sie können bei einem positiven Kursverlauf in die Kryptowährung investieren. Möglich ist das nicht nur bei Brokern, sondern ebenfalls an Börsen oder auf Marktplätzen. Zum Erwerb der digitalen Währungseinheiten eignet sich der Direktkauf, zur Partizipation der Kursentwicklung Finanzinstrumente bei Brokern.

etoroJetzt direkt zu eToro

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Bei professionellen Kunden können Verluste Einlagen übersteigen.