www.betrug.org > Aktuelle Erfahrungsberichte zu Forex > Pepperstone Forex Erfahrungen: Professioneller Broker aus Australien

Pepperstone Forex Erfahrungen: Professioneller Broker aus Australien

Pepperstone Forex Erfahrungen von Betrug.orgBei Pepperstone handelt es sich um einen Forex- und CFD-Broker, der ausschließlich für die Ausführung zuständig ist. Er bietet den Kunden Handelslösungen an, die sich sowohl an Einsteiger als auch an erfahrene Händler richten. Damit verbunden ist Pepperstone bestrebt, die besten Trading-Plattformen mit Zugang zu einer zuverlässigen Handelsinfrastruktur, günstigen Quotierungen, einer kompetenten Kundenbetreuung und einer schnellen Ausführung zu bieten. Die Kunden erhalten Zugang zu diversen Liquiditätsanbietern am Forex-Markt, ohne dass ein Dealing Desk zwischengeschaltet wird. Welche Besonderheiten der Handel mit Pepperstone mit sich bringt, erklären wir anhand unserer Pepperstone Forex Erfahrungen.

Inhaltsverzeichnis

    • 5 Argumente für die Kontoeröffnung bei Pepperstone:
  • 1. Sitz und Regulierung: Pepperstone wird in Australien und im Vereinigten Königreich reguliert
    • Pepperstone Group Limited: ASIC Lizenz
    • Pepperstone Limited: FCA Lizenz
  • 2. Handelsangebot bei Pepperstone im Test: Mehr als 70 Instrumente
    • Pepperstone und der Forex Handel
  • 3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Mindesteinzahlung nur 200 Euro
  • 4. Handelsplattform und Mobile Trading: MT4, WebTrader, cTrader
    • MetaTrader 4
    • WebTrader
    • cTrader
  • 5. Kontoeröffnung und Bonus: Keine Bonusaktionen
    • Handelskonto in wenigen Augenblicken eröffnen
  • 6. Demokonto: Kostenlos für 30 Tage nutzbar
  • 7. Service & Bildung: Verschiedene Schulungsangebote
    • Lernen Sie, Forex zu handeln
    • Häufig gestellte Fragen
    • Support
    • Trading Glossar
  • 8. Einzahlung und Auszahlung: Diverse Möglichkeiten vorhanden
    • Gebühren für Ein- und Auszahlungen
    • Kundenauszahlungen
  • 9. Seriosität: Kein Betrug beim Broker Pepperstone
    • Professioneller Handel mit Pepperstone
    • Preise für hohe Kundenzufriedenheit
  • 10. Fazit: Unsere Pepperstone Erfahrungen: Regulierter Broker mit umfassendem Angebot
  • Verwandte Artikel - Dies könnte Sie auch interessieren

5 Argumente für die Kontoeröffnung bei Pepperstone:

  • Regulierter Broker (ASIC und FCA)
  • Gegründet: 2010
  • Kundengelder werden getrennt verwahrt
  • Mindesteinzahlung ab 200 Euro
  • Diverse Handelsplattformen (MT4, WebTrader, cTrader)

Inhalt:

1. Sitz und Regulierung: Pepperstone wird in Australien und im Vereinigten Königreich reguliert
2. Handelsangebot bei Pepperstone im Test: Mehr als 70 Instrumente
3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Mindesteinzahlung nur 200 Euro
4. Handelsplattform und Mobile Trading: MT4, WebTrader, cTrader
5. Kontoeröffnung und Bonus: Keine Bonusaktionen
6. Demokonto: Kostenlos für 30 Tage nutzbar
7. Service & Bildung: Verschiedene Schulungsangebote
8. Einzahlung und Auszahlung: Diverse Möglichkeiten vorhanden
9. Seriosität: Kein Betrug beim Broker Pepperstone
10. Fazit: Unsere Pepperstone Erfahrungen: Regulierter Broker mit umfassendem Angebot

pepperstoneWeiter zur Anmeldung: www.pepperstone.com/de

1. Sitz und Regulierung: Pepperstone wird in Australien und im Vereinigten Königreich reguliert

Icon RegulierungPepperstone Group Limited: ASIC Lizenz

Die Pepperstone Group Limited ist in Australien unter der Nummer ACN 147055703 registriert. Sie wird von der dortigen Finanzaufsicht ASIC (Australian Securities and Investments Commission) reguliert und verfügt über eine australische Lizenz für Finanzdienstleister (AFSL). Aufgrund der strengen Regulierung durch die ASIC ist das Unternehmen verpflichtet, strikte Kapitalanforderungen zu erfüllen sowie interne Verfahren wie Personalschulung, Risikomanagement, Audits und Buchhaltung entsprechend umzusetzen und einzuhalten. Geld, das ein Kunde auf sein Handelskonto einzahlt, wird auf einem separaten Bankkonto verwahrt. Sämtliche Kundengelder werden bei der Top Tier Bank „National Australia Bank“ gehalten.

Pepperstone Limited: FCA Lizenz

Die Pepperstone Limited ist in England und Wales unter der Firmennummer 08965105 registriert und wird von der britischen FCA (Financial Conduct Authority) reguliert. Gelder, die auf das Handelskonto bei Pepperstone Limited eingezahlt werden, werden bei der Top Tier Bank „Barclays“ auf separaten Kundenkonten gehalten.

Zusätzlich ergibt sich ein Schutz durch das GB Financial Services Compensation Scheme, kurz: FSCS. Dabei handelt es sich um den britischen Entschädigungsfonds, der für Kunden von Finanzdienstleistungsunternehmen, welche durch die FCA zugelassen sind, die letzte Instanz darstellt. Die Kunden der Pepperstone Limited fallen unter die Kategorie „Investments“, die pro Person eine Abdeckung von bis zu 50.000 Britische Pfund pro Firma oder pro Person im Falle einer Insolvenz oder eines Unternehmensausfalls bietet.

Pepperstone Regulierung

Pepperstone wird unter anderem von der britischen FCA reguliert

Pepperstone wird in Australien von der ASIC (Australian Securities and Investment Commission) und im Vereinigten Königreich von der FCA (Financial Conduct Authority) reguliert.

2. Handelsangebot bei Pepperstone im Test: Mehr als 70 Instrumente

Icon TrendDer Anbieter Pepperstone ist nicht nur bestrebt, den Kunden geringe Handelskosten und eine sehr gute ECN/DMA-Ausführung anzubieten. Er möchte ihnen auch eine umfangreiche Produktpalette zur Verfügung stellen, die allen Bedürfnissen gerecht wird. Aus diesem Grund bietet der Broker über 70 Währungspaare sowie weitere Märkte (Rohstoffe wie Erdgas und Öl, Metalle wie Gold und Silber, diverse Indizes) für den Handel auf allen Plattformen an.

Pepperstone und der Forex Handel

Ursprünglich wurde Pepperstone als ein Spezialist für Forex Brokerage ins Leben gerufen. Der Broker bietet eine echte Interbanken-Ausführung und eine Preisgestaltung mit niedrigen Spreads. In den vergangenen Jahren hat das Unternehmen sein Angebot um weitere Produkte erweitert. Nach wie vor konzentriert sich Pepperstone jedoch darauf, Forex Händlern auf der ganzen Welt den Handel zu niedrigen Kosten zu ermöglichen. Dies erfolgt mit Spreads, die bereits ab 0,0 Pips für die Währungspaare EUR/USD, AUD/USD, GBP/USD und USD/JPY sowie alle weiteren wichtigen Haupt-Währungspaare beginnen. Ein Forex Broker Vergleich kann Aufschluss darüber geben, inwiefern die Handelskosten bei diesem Broker niedriger ausfallen, als bei anderen Brokern.

Bei Pepperstone können Kunden auf ein umfangreiches Sortiment an handelbaren Assets zurückgreifen. Im Forex-Bereich stehen mehr als 70 Währungspaare zur Verfügung. Die Kunden erhalten bei Pepperstone direkten Zugang zum Forex „Spot“ Markt. Dabei handelt es sich um einen Markt, an dem ein Finanzinstrument zu dem aktuellen Preis getradet werden kann.

pepperstoneWeiter zur Anmeldung: www.pepperstone.com/de

3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Mindesteinzahlung nur 200 Euro

Nach Ansicht des Brokers zählen die eigenen Handelsbedingungen zu den besten der Branche. Folgende Hauptmerkmale weist ein Pepperstone Handelskonto auf:

  • Zugang zu 77 Handelsinstrumenten, inklusive Forex
  • Raw Interbank Spreads ab 0,0 Pips
  • Auswahl aus 11 führenden Online-Forex-Handelsplattformen (Web, Desktop, Mobile)
  • Dark Pool Liquidität von mehr als 20 Banken
  • Schnelle und einfache Einzahlungs- und Auszahlungsmöglichkeiten
  • Ein von der FCA und ASIC reguliertes Unternehmen

Icon GeldbündelKunden haben bei Pepperstone die Möglichkeit, mit einer Kontogröße ab 200 Euro zu beginnen. Die Konten können in den Kontowährungen EUR, USD, CAD, AUD, CHF, GBP, JPY, CAD, NZD, HKD sowie SGD geführt werden. Als Einzahlungsmethoden stehen neben der klassischen Banküberweisung auch Debit-/Kreditkarten, Neteller, Skrill, Union Pay und weitere zur Verfügung. Es ist möglich, Micro Lots bei Währungen, Öl und Metallen zu handeln. Im Allgemeinen sind sämtliche Handelsstile willkommen (einschließlich vollständiges Hedging und EAs).

Kunden erhalten bei der Eröffnung eines Handelskontos bei Pepperstone verschiedene Vorteile. Bei Pepperstone handelt es sich nicht um einen Dealing Desk Broker. Er arbeitet mit mehreren Liquiditätsanbietern direkt zusammen und führt die Orders automatisch aus, wodurch ein Intervention des Brokers unmöglich ist. Aufgrund eines automatisierten Risikomanagementsystems besteht für die Kunden ein Schutz vor einem negativen Kundensaldo.

Pepperstone Handelsplattformen

Pepperstone bietet den Handel mit dem bekannten MT4 und cTrader an

4. Handelsplattform und Mobile Trading: MT4, WebTrader, cTrader

Icon PlattformenPepperstone stellt für den Forex-Handel verschiedene Handelsplattformen zur Verfügung. Dazu zählen:

MetaTrader 4

Die MetaTrader 4 Plattform ist so konzipiert, dass sie den Trader neben ausführlichen Nachrichten und Analysen auch Live-Quotierungen und Echtzeit Charts bietet. Ferner stehen Order Management Tools, Expert Advisors und diverse Indikatoren zur Verfügung. Auf der Internetseite kündigt der Broker an, dass künftig auch der MetaTrader 5 zur Verfügung stehen wird, die neben den bereits genannten verschiedene weitere Funktionen bietet.

WebTrader

Der WebTrader von Pepperstone kann ohne Installation über den Browser verwendet werden und ermöglicht einen kostenlosen und direkten Zugang zu den MT4-Konto. Neben den gängigen Funktionen wurde zusätzlich einer Ein-Klick-Funktion in den WebTrader integriert. Damit erhalten vor allem Vieltrader die Möglichkeit, Positionen mit einem einzigen Klick auf die entsprechende Schaltfläche zu eröffnen und zu schließen. Ferner kann auch hier aus diversen Indikatoren und Chart-Funktionen gewählt werden.

cTrader

Der cTrader ist nach Angaben des Brokers Pepperstone eine besonders fortschrittliche Handelsplattform. Die Handelsoberfläche, die für Händler von Händlern konzipiert wurde, ist Nutzer freundlich und lässt sich individuell gestalten. Neben einem überarbeiteten Order Management System wurden auch verbesserte Charting-Fähigkeiten integriert. Der cTrader ist in verschiedenen Versionen nutzbar (für den PC, cTrader WebTrader, cTrader cAlgo, cTrader Mobile).

Pepperstone ermöglicht seinen Kunden den Zugriff auf verschiedene Handelsplattformen. Dazu zählen der bekannte MetaTrader 4, der cloud-basierte WebTrader sowie der innovative cTrader. Ferner können die Kunden flexibel kostenlos mit Hilfe der Trading Apps für iPhone, Android und iPad/ Tablet traden.

pepperstoneWeiter zur Anmeldung: www.pepperstone.com/de

5. Kontoeröffnung und Bonus: Keine Bonusaktionen

Insgesamt können die Kunden bei dem Broker auf vier Kontoarten zurückgreifen, um eigene Pepperstone Forex Erfahrungen zu sammeln.

  1. Edge Standard

Das Standardkonto eignet sich vor allem für Einsteiger, die den Forex Handel kennenlernen möchten. Dieser erfolgt hier lediglich auf Basis von Spreads (ab 1 Pip). Es werden keine Kommissionen berechnet.

  1. Edge Razor

Bei dieser Kontoart handeln die Trader auf Basis einer Kommission von 3,5 australischen Dollar mit Spreads zwischen 0,0 und 0,8 Punkten. Die Nutzer erhalten bei dieser Kontovariante im Vergleich zum klassischen Konto zusätzliche Funktionen und Strategien, wie beispielsweise Hedging oder Scalping.

  1. Islamisches Konto

Hierbei handelt es sich im Prinzip um das Edge Razor Konto von Pepperstone, das jedoch den Vorgaben der Scharia entspricht. Es werden insbesondere keine Swaps eingesetzt.

  1. Active Trader

Mit der Kontoversion Active Trader richtet sich der Broker in erster Linie an Trader mit sehr hohen Handelsvolumen und an institutionelle Kunden. Während für alle übrigen Konten eine geringe Mindesteinzahlung von 200 Euro vorgenommen werden muss, sind in diesem Fall mindestens 25.000 Euro erforderlich.

Pepperstone Konto eröffnen

In nur 4 Schritten ein Konto bei Pepperstone eröffnen

Handelskonto in wenigen Augenblicken eröffnen

Icon Trading KontoEin Handelskonto lässt sich innerhalb weniger Minuten eröffnen. Neben den einzugebenden Daten werden als Identifikationsnachweis ein gültiger Personalausweis oder ein Reisepass mit Meldebescheinigung sowie ein Adressnachweis (Gas- oder Stromabrechnung, Kreditkarten- oder Kontoauszug) benötigt. Die Identifikationsnachweise können eingescannt und auf der Webseite hochgeladen werden.

Kunden können bei Pepperstone auf diverse Konten zurückgreifen. Die Kontoeröffnung erfolgt online in wenigen Schritten.

6. Demokonto: Kostenlos für 30 Tage nutzbar

Wer den Service des Brokers zunächst testen möchte, kann dies über ein Übungskonto umsetzen. Die Demo-Version von Pepperstone lässt sich über einen Zeitraum von 30 Tagen kostenlos nutzen. Um ein kostenloses cTrader oder MT4 Übungskonto mit echten Kursen zu erstellen, ist es erforderlich

  • den Vornamen,
  • den Nachnamen,
  • eine E-Mail-Adresse und
  • eine Handynummer

Icon Musterin der entsprechende Anmeldeformular einzutragen. Mit Klick auf „Demokonto eröffnen“ wird der Pepperstone Demo-Account erstellt. Der Nutzer erhält eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Nach dem Klick auf den Link, ist es möglich, sich in das Übungskonto einzuloggen, den virtuellen Kontostand sowie einen Hebel festzulegen. Anschließend kann zwischen den verschiedenen Handelsplattformen – einschließlich MetaTrader 4 und cTrader – gewählt werden. Der Übungshandel ist 30 Tage lang mit 50.000 US-Dollar an virtuellem Geld zu echten Marktpreisen möglich.

Fazit: Kunden können den Service des Brokers Pepperstone 30 Tage lang in einem Übungskonto testen. Das Konto wird mit 50.000 US-Dollar (Spielgeld) aufgefüllt und ist kostenlos nutzbar. Die Verwendung der Demo-Version empfiehlt sich insbesondere für Einsteiger. In Bezug auf den CFD-Handel weist Pepperstone auf seiner Webseite auch noch einmal darauf hin, dass es sich bei CFDs um komplexe Finanzinstrumente handelt. Aufgrund des Hebels sind sie mit dem Risiko von schnellen und hohen Verlusten verbunden. Umso wichtiger ist es, die Funktionsweise von Differenzkontrakten (CFDs) zu verstehen und ferner darüber nachzudenken, ob man es sich leisten kann, das hohe Risiko von Verlusten wirklich einzugehen.

pepperstoneWeiter zur Anmeldung: www.pepperstone.com/de

7. Service & Bildung: Verschiedene Schulungsangebote

Die „Wissensdatenbank“ von Pepperstone beinhaltet die Bereiche:

  • „Lernen Sie Forex zu handeln“
  • „Häufig gestellte Fragen“
  • Support
  • Trading Glossar

Lernen Sie, Forex zu handeln

Icon CleverIn dem Lernbereich „Lernen Sie Forex zu handeln“ finden die Kunden Informationen darüber, wie der Handel funktioniert, was technische und fundamentale Analysen sind oder um was es sich bei technisch Indikatoren handelt. Der Lernbereich unterteilt sich wiederum in mehrere Abschnitte, darunter: „Wie funktioniert Forex?“, „Grundbegriffe“ des Forex-Marktes, „Fundamentalanalyse“, „Technische Analyse“, „Trendlinien“ und „Was ist ein technischer Indikator“. Zuletzt werden auch die Orderarten in einem eigenen Abschnitt erläutert.

Häufig gestellte Fragen

Hierbei handelt es sich um den FAQ-Bereich. In diesem Frage-Antworten-Bereich sind zahlreiche Informationen (Antworten auf häufig gestellte Fragen) zu unterschiedlichen Themen zu finden, sowohl zum Broker selbst als auch zu den Handelsbedingungen, den Handelsplattformen oder auch Allgemeines zum Thema Forex.

Support

Unter „Support“ sind weitere Informationen „Über das Handeln“, den „cTrader“, den „MetaTrader 4“ sowie „Einzahlungen und Auszahlungen“ zu finden. Darüber hinaus gibt es den „Sicheren Kundenbereich“ und eine allgemeine Suchmaske.

Trading Glossar

Das Trading Glossar ist eine Sammlung wichtiger Begriffe aus dem Handel von A bis Z, von Arbitrage, über Währungspaar und Long Position bis hin zu Technische Analyse.

Pepperstone Demokonto

Neben dem Live-Konto bietet Pepperstone auch ein Demokonto zur Verfügung

In der Wissensdatenbank von Pepperstone sind viele allgemeine und spezifische Informationen rund um das Thema Trading und Forex Handel zu finden.

8. Einzahlung und Auszahlung: Diverse Möglichkeiten vorhanden

Icon PaypalBei Pepperstone können die Nutzer in verschiedenen Basiswährungen Konten eröffnen und Einzahlungen vornehmen. Dazu zählen unter anderem der Euro (EUR), der Amerikanische Dollar (USD), das Britische Pfund (GBP), der Japanische Yen (JPY) oder Schweizer Franken (CHF).

Als Zahlungsmethoden werden zum Beispiel angeboten:

  • Banküberweisung
  • VISA, MasterCard
  • Skrill, Neteller
  • POLi
  • Qiwi
  • Fasapay

Gebühren für Ein- und Auszahlungen

Bei Ein- und Auszahlungen werden von Pepperstone keine internen Gebühren verrechnet. Kunden sollten jedoch berücksichtigen, dass Zahlungen von und an internationale Bankinstitute Überweisungskosten mit sich bringen können, die unabhängig vom Broker entstehen. Diese Gebühren liegen in der Verantwortung der Nutzer. Der Broker weist auf seiner Webseite ferner darauf hin, dass Zahlungen durch Dritte nicht akzeptiert werden. Die Einzahlungen müssen immer von Bankkonten stammen, die auf denselben Namen wie dem im Handelskonto bei Pepperstone lauten.

Kundenauszahlungen

Für einen Auszahlungsantrag muss sich ein Kunde von Pepperstone zunächst in seinem sicheren Kundenbereich anmelden. Auszahlungsformulare, die vor 21:00 Uhr GMT beim Broker eingehen, werden am selben Tag verarbeitet. Wurde per Kreditkarte auf ein Handelskonto eingezahlt und innerhalb von 60 Tagen eine Auszahlung ausgeführt, so muss diese per Rückerstattung auf dieselbe Kreditkarte erfolgen. Für Auszahlungen per Banküberweisung muss mit einem Transaktionszeitraum von drei bis fünf Werktagen gerechnet werden, bevor das Geld auf dem Konto eingegangen ist.

Pepperstone stellt zahlreiche Zahlungsmethoden zur Verfügung. Für die Nutzung werden keine gesonderten Kosten in Rechnung gestellt.

pepperstoneWeiter zur Anmeldung: www.pepperstone.com/de

9. Seriosität: Kein Betrug beim Broker Pepperstone

Icon KontaktDer Broker Pepperstone ist der Ansicht, dass der Online-Devisenhandel so komfortabel, kostengünstig und schnell wie möglich sein sollte. Durch die Kombination der Hochgeschwindigkeitsbearbeitung über starke Handelsplattformen wie MetaTrader und cTrader sowie der jahrelangen Marktkenntnisse möchte der Broker im Forex-Handel einen neuen Standard etablieren. Die Spreads beginnen schon ab 0,0 Pips.

Professioneller Handel mit Pepperstone

Die australische Firma ist stolz auf ihre Unternehmenskultur, alle Compliance-Vorschriften und Regulierungen stets genau einzuhalten. Die Kundengelder werden bei australischen Banken separat verwahrt. Daneben verfügt der Broker über eine australische Lizenz für Finanzdienstleistungen (AFSL) und wird von der Finanzaufsichtsbehörde ASIC reguliert.

Preise für hohe Kundenzufriedenheit

Die Zufriedenheit der Kunden sollte für alle Broker an oberster Stelle stehen. In den vergangenen Jahren konnte sich Pepperstone bereits verschiedene Preise sichern, insbesondere in den Bereichen Kundenzufriedenheit und Kundenservice. Die Mitarbeiter des Unternehmens verfügen über viel Know-how und jahrelange Erfahrung in der Forex-Branche. Somit können sich die Kunden sicher sein, das sie am Telefon mit kompetenten Servicemitarbeitern sprechen.

Pepperstone Homepage

Ein Blick auf die Homepage von Pepperstone

Pepperstone möchte es seinen privaten Kunden ermöglichen, unter den gleichen Bedingungen zu handeln, wie es auch institutionellen Kunden möglich ist. Der Handel soll ohne komplizierte Kontostrukturen oder sonstige Hürden stattfinden. Nach eigenen Angaben konzentriert sich der Broker auf geringe Kosten und schnelle Ausführung. Unterstützt werden überdies alle Handelsstile.

10. Fazit: Unsere Pepperstone Erfahrungen: Regulierter Broker mit umfassendem Angebot

Der Broker Pepperstone wurde von einem erfahrenen Management-Team mit umfangreichem Wissen in der Technologie- und Forex-Branche im Jahr 2010 gegründet. Das Unternehmen hat seinen Sitz im australischen Melbourne und verfügt über Niederlassungen in London (UK), Dallas (USA), Shanghai (China) und Bangkok (Thailand). Pepperstone verfolgt das Ziel, den Kunden eine noch bessere Handelserfahrung zu bieten, verknüpft mit einer überlegenen Technologie, einem sehr guten Kundendienst und niedrigen Spreads. Das Unternehmen besitzt eine australische Lizenz für Finanzdienstleistungen, die von der ASIC (Australian Securities and Investment Commission) ausgestellt wurde. Die Sicherheit der Kundengelder ist dem Broker ebenfalls wichtig. Die Gelder der Kunden werden bei australischen Banken (zum Beispiel bei der National Australia Bank) auf separaten Konten verwahrt. Um eigene Pepperstone Forex Erfahrungen zu sammeln, können interessierte Trader den Service über das Übungskonto innerhalb von 30 Tagen vollumfänglich testen. Anschließend stehen verschiedene Echtgeldkonten zur Verfügung.

Die Argumente für Pepperstone noch einmal in der Zusammenfassung:

  • Mehr als 70 Währungspaare und weitere Instrumente
  • Geringe Mindesteinzahlung ab 200 Euro
  • Kostenlose Demo-Version für 30 Tage
  • Mehrere Handelsplattformen (WebTrader, MetaTrader, cTrader)
  • Kompetenter, freundlicher Kundenservice (nur in englischer Sprache verfügbar

pepperstoneWeiter zur Anmeldung: www.pepperstone.com/de