ATFX Betrug oder seriös? - www.betrug.org
www.betrug.org > Aktuelle Erfahrungsberichte zu Binäre Optionen > ATFX Betrug oder seriös?

ATFX Betrug oder seriös?

Unsere Erfahrungen mit dem Forex- und CDF-Broker

ATFX Erfahrungen von Betrug.orgBei ATFX handelt es sich um einen Broker, der bereits seit 2014 am Markt ist. Das Unternehmen verfügt über einen Hauptsitz in St. Vincent auf den Antillen, hat aber internationale Niederlassungen in London und auf Zypern. Trader in Deutschland werden mit einem dieser beiden Büros handeln. Die britische Tochterfirma von ATFX wird reguliert durch die FCA, das Büro auf Zypern von der CySEC. Entsprechend fallen auch die Einlagensicherungen aus. Der Forex- und CFD-Broker ist ein NDD Broker, der seinen Tradern direkten Zugang zu den Märkten gewährt, gehandelt werden können über 40 Forexpaare, CFDs auf globale Indizes und einige Rohstoffe, und zwar über den MetaTrader 4 für alle Endgeräte. Die Spreads fallen im Vergleich günstig aus.

Inhaltsverzeichnis

    • Argumente für ein Handelskonto bei ATFX:
  • 1. Sitz und Regulierung: zwei europäische Regulierungen für ATFX
    • Regulierung auf St.Vincent und Grenadines, Antillen
    • Regulierung in Großbritannien
    • Regulierung auf Zypern
    • Kundengeldabsicherung bei ATFX
  • 2. Handelsangebot bei ATFX: mehr als 40 Forexpaare, einige Index-CFDs und Rohstoffe
  • 3. Die Handelskonditionen bei ATFX
  • 4. Die Handelsplattform und mobiles Trading
  • 5. Einfache Kontoeröffnung, Neukundenbonus nur international
  • 6. Kostenloses, unbefristetes Demokonto
  • 7. Service & Bildungsangebote: Nachbesserungsbedarf bei ATFX
  • 8. Einzahlung und Auszahlung auch mit eWallets
  • 9. Seriosität: ATFX kann als seriös bezeichnet werden
    • Regulierung
    • Kundengeld-Segregation
    • Auszeichnungen und Fachpresse
    • Weitere Pluspunkte
  • 10.) Fazit: Unsere ATFX Erfahrungen
  • Verwandte Artikel - Dies könnte Sie auch interessieren

Argumente für ein Handelskonto bei ATFX:

  • Niederlassungen und Regulierung in Großbritannien und Zypern
  • Segregierte Kundenkonten
  • Mindesteinlage 200 US Dollar
  • Günstige Spreads
  • MetaTrader 4 in allen Versionen
  • NDD Broker ohne Provision

atfxWeiter zur Anmeldung: www.atfx.com/uk/de

1. Sitz und Regulierung: zwei europäische Regulierungen für ATFX

Regulierung auf St.Vincent und Grenadines, Antillen

Der internationale Forex- und CFD-Broker ATFX wendet sich an Kunden weltweit über das Hauptbüro auf den Antillen. Hier ist das Unternehmen durch die St. Vincent and the Grenadines Financial Services Authority (FSA) reguliert.

Regulierung in Großbritannien

Trader in Europa wenden sich eher an das Büro in Großbritannien oder die zypriotische Niederlassung. Das Londoner Büro ist unter der Lizenznummer 760555 registriert und wird von der britischen Financial Conduct Authority reguliert.

Regulierung auf Zypern

Trader innerhalb der EU, aber außerhalb Großbritanniens handeln über die zypriotische ATFX Global Markets Ltd., lizenziert unter der Nr. 285/15, die durch die dortige Finanzaufsicht CySEC reguliert wird.

ATFX Regulierung

Kundengeldabsicherung bei ATFX

Icon RegulierungFür Trader ist wichtig, mit welchem Büro von ATFX sie handeln. Die Unterschiede gehen über die Regulierung hinaus und betreffen besonders den Einlagenschutz. Zwar werden die Kundengelder generell in segregierten Konten aufbewahrt, getrennt vom Vermögen des Unternehmens, aber die Kompensationen im Fall einer Insolvenz des Brokers unterscheiden sich erheblich. Kunden von ATFX St. Vincent haben keinerlei Anspruch auf einen Einlagenschutz. Trader bei der britischen Tochterfirma können durch das Financial Services Compensation Scheme (FSCS) Entschädigungen von bis zu 50.000 GBP beanspruchen, Kunden der zypriotischen ATFX haben Anspruch auf maximal 20.000 Euro pro Kunde.

Fazit: Je nach der Niederlassung, mit der ein Trader handelt, unterscheiden sich die Regulierung und die daraus resultierende Einlagensicherung bei ATFX erheblich!

atfxWeiter zur Anmeldung: www.atfx.com/uk/de

2. Handelsangebot bei ATFX: mehr als 40 Forexpaare, einige Index-CFDs und Rohstoffe

Icon ChartAnders als viele internationale Anbieter, die ein riesiges Portfolio vorweisen können und den Handel auch mit Kryptowährungen, Aktien oder Anleihen ermöglichen, konzentriert sich ATFX auf eine Auswahl der wichtigsten Werte, mit Schwerpunkt auf Währungen und Index-CFDs. Das Handelsangebot ist nicht groß, aber ausreichend, vertreten sind neben den gängigen Forex-Majors und Minors einige Exoten, darunter Devisenpaare auf Rubel oder Forint. Auch der Handel mit den Edelmetallen Gold und Silber ist möglich, angeboten werden außerdem CFDs auf die bedeutendsten internationalen Aktien-Indizes und zwei ETF auf Rohöl.

AnlageklasseQualität und Quantität des Angebots
ForexMit mehr als 40 verfügbaren Forexpaaren kann der Broker ATFX punkten. Neben den Majors und Minors gibt es einige Exoten für Trader, die hier Potenzial sehen.
RohstoffeBei ATFX können Trader zwei ETF auf Rohöl handeln. Außerdem umfasst das Handelsangebot Gold und Silber.
CFDs auf IndizesNeben Forexpaaren ist der Handel mit CFDs der zweite Schwerpunkt bei ATFX. Angeboten werden Differenzkontrakte auf die wichtigsten globalen Indizes, darunter auch der DAX30.
ETFBei ETFs handelt es sich um von Fondsgesellschaften emittierte Indizes, ATFX macht seinen Tradern zwei ETF zugänglich, beide auf Rohöl.

ATFX Handelsangebot

 

Fazit: Das Portfolio bei ATFX umfasst die wichtigsten Forexpaare nebst interessanter Exoten und erlaubt den Handel mit CFDs auf wichtige Indizes und Rohstoffe.

atfxWeiter zur Anmeldung: www.atfx.com/uk/de

3. Die Handelskonditionen bei ATFX

Icon KontaktBei Online-Brokern sollten besonders Einsteiger zunächst prüfen, welches Marktmodell der Broker anbietet. Ein Market Maker stellt selbst die Kurse, während andere Broker die Orders ihrer Kunden direkt weitergeben. Dazu gehört auch ATFX, der Anbieter ist ein sogenannter NDD-Broker. ATFX berechnet Tradern keine Provisionen und macht seinen Gewinn aus den Spreads, die insgesamt wettbewerbsfähig sind. Die Mindesteinzahlung bei der Einrichtung des Handelskontos beläuft sich auf 200 US Dollar oder Euro. Alle Kodten und Konditionen können in einer Liste eingesehen werden, die Trader durch eine Schaltfläche auf den Seiten zu Forex, CFDs und anderen Anlageklassen anklicken können.

  • Spreads ab 1,0 Pips für das Standardkonto
  • 200 US Dollar oder Euro Mindesteinzahlung
  • Forexhandel ab 0,01 Lot
  • Hebel max. 1:30

Abhängig von der jeweiligen Anlageklasse sind die Lotgröße und die Spreads. Der Forexhandel beginnt bei 0,01 Lot, und die Spreads auf das Devisenpaar EURUSD betragen 1,0 Pips.

Bei den beiden ETF auf Rohöl betragen die Spreads 2,0 und 3,0 Pips, bei den Index-CFDs hängen sie vom jeweiligen Underlying ab. So beträgt der Spread für den DAX30 1,0 Pips. Die Hebel hängen ebenfalls vom Basiswert ab, private Trader können Hebel von maximal 1:30 nutzen. Professionelle Trader hingegen können mit Hebeln von bis zu 1:200 handeln.

Fazit: Mit 200 US Dollar bzw. Euro Mindesteinlage ist die Einstiegsschwelle niedrig, Provisionen gibt es nicht, die Lotgrößen und Spreads sind günstig bei Hebeln von maximal 1:30 für private Trader.

atfxWeiter zur Anmeldung: www.atfx.com/uk/de

4. Die Handelsplattform und mobiles Trading

Icon Smartphone MobileAnders als viele Online-Broker, die zwei oder sogar mehr Handelsplattformen zur Wahl stellen, gibt es bei ATFX einzig und allein den MetaTrader in der Version 4. Die beliebte Software von MetaQuotes ist durchaus ein guter Griff, denn die meisten Trader sind mit ihr vertraut und schätzen die umfassende Funktionalität. Einsteiger profitieren von der intuitiven Bedienbarkeit der Benutzeroberfläche. Der vielseitige MT4 steht als Download für die gängigen Betriebssysteme bereit, kann aber als WebTrader auch browserbasiert verwendet werden.

Die Handelssoftware ist von Haus aus ausgestattet mit mehr als 85 vorinstallierten Indikatoren, zahlreichen Tools für die Analyse, Newsfeeds und Echtzeitcharts. Auch Expert Advisors stehen zur Verfügung, so dass erfahrene Trader ihren Handel automatisieren können. Größtenteils kostenfreie Erweiterungen für den MetaTrader erlauben die zusätzliche Ergänzung und Konfiguration.

  • populär, funktional, intuitiv bedienbar
  • browserbasiert, stationär und mobil
  • Orderausführung in Millisekunden
  • Orderarten: Stop Buy, Stop Sell, Limit Buy,Limit Sell
  • Tausende frei verfügbare EA
  • Großer Leistungs- und Funktionsumfang

Auch der mobile Handel mit dem MT 4 ist unkompliziert. Das schätzen vor allem Nutzer, die überwiegend mobile Endgeräte wie Tablets oder Smartphones nutzen. Für mobile Endgeräte gibt es eine App für Android und iOS, aber auch im Browserfenster auf dem Tablet lässt sich der MetaTrader 4 gut bedienen. Auch die mobilen Versionen des MetaTrader 4 können ausgezeichnet konfiguriert werden.

ATFX mobil Trading

Fazit: Der MetaTrader 4 ist eine bekannte und bewährte Handelsplattform mit großem Funktionsumfang, stationär, webbasiert und mobil komfortabel zu nutzen.

atfxWeiter zur Anmeldung: www.atfx.com/uk/de

5. Einfache Kontoeröffnung, Neukundenbonus nur international

Icon PlattformenBei den Kontomodellen bleibt es unkompliziert bei ATFX. Mit dem Standardkonto und einer Mindesteinlage von 200 US Dollar oder Euro ist man dabei. Wer sehr aktiv tradet und von günstigeren Spreads profitieren will, kann nach der Eröffung des Standardkontos das Upgrade zum Edge-Konto beantragen. Hier beträgt die Mindesteinzahlung 5.000 Euro, dafür erhält der Trader Spreads ab 0.6 Pips und eine verkürzte Latenzzeit bei der Ausführung von Transaktionen. Für professionelle Trader gibt es ein besonderes Konto, bei dem Hebel von maximal 1:200 möglich sind, und ausschließlich auf dem britischen Markt ist ein Konto für Spreadbetting verfügbar.

  1. Über einen Button im Header der Website kann das Online-Formular für die Einrichtung des Echtgeldkontos aufgerufen werden.
  2. Zunächst müssen der volle Name, die E-Mail-Adresse und eine Mobiltelefon-Nummer eingegeben werden.
  3. Die bisherige Erfahrung im Wertpapierhandel und die finanzielle Situation werden ebenfalls erfragt.
  4. Danach erhält der Nutzer einen Bestätigungslink per E-Mail, der angeklickt werden muss, um die Registrierung abschließen zu können.
  5. Im Abschluss ist eine Kapitalisierung des Handelskontos mit mindestens 200 Euro bzw. US Dollar erforderlich, entweder per Kreditkarte oder per Banküberweisung erfolgen, alternativ über SafeCharge, Neteller und Skrill.
  6. Eine Verifzierung wird notwendig, um später Auszahlungen vornehmen zu können. Es genügt, einen Scan des Personalausweises und einer Versorgerrechnung an den Broker zu übermitteln.

Was man vergeblich sucht auf der Website von ATFX ist eine Erklärung zum Vorgang der Kontoeröffnung, oder auch ein FAQ-Bereich für eventuelle Fragen.

Online-Broker wie ATFX nutzen gern Willkommensprämien, um Neukunden anzuziehen. In Europa ist die Praxis mittlerweile weitgehend ausgebremst, auch deutliche Hinweise auf die Risiken des Forex- und CFD-Handels sind für die Broker verbindlich. Bei ATFX gibt es dementsprechend Willkommensprämien nur für Kunden des Hauptbüros in St. Vincent.

Neue Kunden erhalten eine Prämie von 100 US Dollar sobald sie binnen zwei Wochen eine Einzahlung von mindestens 200 US Dollar vorgenommen und zusätzlich eine bestimmte Anzahl an Trades ausgeführt haben. Cashbacks gibt es in fünf Stufen je nach Aktivität, beginnend mit 100 US Dollar bis hin zu 2.500 US Dollar.

Fazit: Für die Registrierung sind persönliche Daten und Angaben zur Handelserfahrung und den finanziellen Verhältnissen notwendig. Für Auszahlungen ist überdies eine Verifizierung erforderlich. Neukundenprämien und Cashbacks gibt es bei ATFX nur für internationale Kunden.

atfxWeiter zur Anmeldung: www.atfx.com/uk/de

6. Kostenloses, unbefristetes Demokonto

Lupe_iconEin zeitlich unbefristetes und kostenloses Demokonto bzw. Musterdepot gehört bei vielen Anbietern zum Leistungsumfang. Die meisten Trader machen von dem Angebot gern Gebrauch. Anfänger können dank der Demo mit Spielgeld-Guthaben in einer echten Handelsumgebung erste Übungstrades ausführen. So lässt sich die Handhabung der Handelsplattform erlernen, außerdem entwickeln Einsteiger so ein Gefühl dafür, welche Anlageklassen ihnen zusagen und können beginnen, Strategien auszutesten. Und dazu muss kein eigenes Geld riskiert werden. Sagt der Broker oder das Angebot nicht zu, hat man nichts verloren.

  • Unbefristetes Demokonto
  • Handeln mit MetaTrader 4
  • Angebot und Leistungen des Brokers testen

Erfahrene Trader, die längst ein Echtgeldkonto unterhalten, nutzen die Demo gern, um neue Strategien zu testen und zu vervollkommnen, bevor sie sie mit eigenem Kapital in der Praxis anwenden. Bei ATFX lässt sich sehr unkompliziert ein kostenloses Demokonto anlegen, hier genügen die Angabe von Namen, Email und Mobiltelefonnummer.

Fazit: ATFX stellt ein kostenloses, zeitlich unbefristetes Demokonto zur Verfügung, das rasch eingerichtet ist.

7. Service & Bildungsangebote: Nachbesserungsbedarf bei ATFX

Icon Fragen?Bei der Entscheidung für einen Broker spielen neben der Regulierung, dem Handelsangebot und den Konditionen auch Service und Bildungsressourcen eine wichtige Rolle. Hier zeigt sich, wie viel Mühe sich ein Anbieter macht, um seine Kunden zu unterstützen.
Neben einer übersichtlichen, informativen Website, im besten Fall mit einleitenden Erklärungen und einer guten FAQ-Sektion, gehört dazu die Möglichkeit, den Kundensupport umstandslos erreichen zu können. Und das schätzen nicht nur Anfänger, sondern auch die „alten Hasen“. Wer sich auf der Website nach einer FAQ umtut, wird enttäuscht, und auch für die Einrichtung des Handelskontos gibt es keine Erklärungen. Für erste Fragen muss man sich daher gleich an den Support wenden. Für einen kostenlosen Kontakt steht ein Live-Chat Modul auf der Website zur Verfügung, überdies kann man Fragen auch per E-Mail stellen. Der Live-Chat reagiert nach Angaben von Nutzern sofort, E-Mail kann auch 24 Stunden dauern.

ATFX Erfahrungen

Alternativ muss man den Support telefonisch kontaktieren, dies geht bei ATFX allerdings nur über britische Telefonnummern, für deutsche Trader also eine Kostenfrage. Immerhin, sechs Support-Sprachen werden angeboten, darunter auch Deutsch. Der Telefonsupport ist werktags von 9:00 bis 17:00 Uhr erreichbar. Darüber hinaus können Trader über die sozialen Medien wie Facebook, LinkedIn, Instagram und Twitter Kontakt zum Broker aufnehmen.

  • Kundensupport über Live-Chat, E-Mail und telefonisch
  • Kontakt über soziale Medien möglich
  • Webinare in der Planung
  • Zugang zu Trading Central

Die Bildungsressourcen sind ebenfalls ein aufschlussreiches Kriterium, wenn es um die Qualität eines Brokers geht. Wirklich gute, umfassende Bildungsangebote tragen natürlich erheblich dazu bei, die Lernkurve des Traders zu steigern und den Einstieg in den Forex- und CFD-Handel zu erleichtern. Viele Broker fördern hier kräftig und mit qualitativ sehr guten Ressourcen. ATFX kann hier leider nicht wirklich überzeugen, man findet auf der Website lediglich eine Verweis auf geplante Webinare von 30 – 60 Minuten Dauer. Die Themen werden in gängigen europäischen Sprachen dargeboten, darunter neben Deutsch und Englisch auch Italienisch und Spanisch, aber nicht alle Inhalte sind in allen Sprachen verfügbar.

ATFX gewährt seinen Tradern immerhin Zugang zum Trading Central, hochwertigen Marktforschungs- und -analysedienstleistungen aus der Finanzwelt. Dank der Expertise qualifizierter Analysten können die Nutzer ihre eigene Kenntnis der Märkte wesentlich ausbauen und entsprechend handeln.

Fazit: Es gibt bei ATFX einen Kundensupport über mehrere Kanäle, allerdings fehlt eine deutsche Festnetznummer für den Telefonsupport. Eine FAQ oder ein Bildungsangebot fehlt, aber Webinare sind geplant. Der Zugang zu Trading Central gibt Tradern aktuelle Analysen und Marktinformationen an die Hand.

atfxWeiter zur Anmeldung: www.atfx.com/uk/de

8. Einzahlung und Auszahlung auch mit eWallets

Icon GeldbündelIst das Handelskonto eingerichtet, können Ein- und Auszahlungen aus dem Dashboard des eigenen Kundenbereichs getätigt werden. Hier kann der Nutzer Zahlungsmethoden auswählen oder ändern, dabei hat man die Wahl zwischen Kartenzahlung oder Banküberweisung und alternativ der Nutzung elektronischer Wallets wie Skrill, Neteller und SafeCharge. Der Broker erhebt keine Gebühren bei Einzahlungen kostenfrei, nutzt man die Kreditkarte oder elektronische Zahlungsdienstleister, erfolgt die Wertstellung innerhalb von 30 Minuten. Bei Überweisungen kann das 1 – 3 Werktage in Anspruch nehmen, mögliche Kosten sollten Trader sollten bei ihrem Kreditinstitut erfragen.

ATFX Kosten Konditionen

ATFX erhebt Gebühren für Auszahlungen nur, wenn weniger als 100 US Dollar ausgezahlt werden, oder wenn seit der letzten Auszahlung keine Trades stattgefunden haben.

Fazit: Bei ATFX können Kunden neben den gängigen Zahlungen per Kreditkarte oder Überweisung auch SafeCharge, Neteller und Skrill nutzen. Seitens ATFX gibt es bei Einzahlung keine und für Auszahlungen nur fallweise Gebühren, Kosten seitens der eigenen Bank sollten Trader vorab klären.

atfxWeiter zur Anmeldung: www.atfx.com/uk/de

9. Seriosität: ATFX kann als seriös bezeichnet werden

Icon Trading KontoDa sich unter Forex- und CFD-Brokern einige schwarze Schafe finden, gilt der Überprüfung der Geschäftsbedingungen und Konditionen besondere Aufmerksamkeit. Aufgrund der Regulierungen und Einlagensicherung, aber auch dank der transparenten Darstellung der Konditionen kann man ATFX jedoch zu den seriösen Brokern zählen.

Regulierung

Das Unternehmen wird in Europa, wie weiter oben beschrieben, durch die britische FCA sowie die zypriotische CySEC reguliert und muss daher den geltenden Auflagen entsprechen.

Kundengeld-Segregation

Eine segregierte Aufbewahrung in separaten Konten und die Absicherung der Kundengelder können zumindest Trader, die mit den Niederlassungen in Großbritannien und Zypern handeln, voraussetzen. Britische Anleger haben im Fall einer Insolvenz Anspruch auf bis zu 50.000 GBP, während Guthaben von Tradern aus anderen europäischen Ländern über den zypriotischen Einlagenschutz bis zu einer Höhe von 20.000 Euro abgesichert sind.

Auszeichnungen und Fachpresse

Auf der Website von ATFX finden sich unter dem Tab „About us“ auch Nachrichten zum Unternehmen und zu Auszeichnungen. Bisher wurde der Broker als „Fastest growing Forex Broker 2017“ durch die Forex Awards ausgezeichnet, in 2018 als Bester NDD Broker 2018 durch Online Personal Wealth Awards.

Weitere Pluspunkte

Zugute halten muss man ATFX überdies das kostenlose, unbefristete Demokonto, ein hinreichend breites Handelsangebot und vergleichsweise niedrige Spreads.

Fazit: ATFX ist ein internationaler Broker, der von zwei europäischen Behörden reguliert wird und bereits Auszeichnungen vorweisen kann.

atfxWeiter zur Anmeldung: www.atfx.com/uk/de

10.) Fazit: Unsere ATFX Erfahrungen

Icon Daumen hochBei dem Forex- und CFD-Broker ATFX handelt es sich um einen NDD Broker, der neben dem Hauptbüro in der Karibik europäische Niederlassungen in Großbritannien und auf Zypern unterhält. Trader in Europa handeln mit einer der beiden Niederlassungen, die durch die britische FCA bzw. die zypriotische CySEC reguliert sind. Das Handelsangebot ist mit über 40 Forexpaaren und einigen CFDs auf die wichtigsten globalen Indizes hinreichend divers, die Spreads sind auch für Nutzer mit Standardkonto günstig. Wer nach den Konditionen und Kosten sucht, findet diese ohne langes Suchen auf der Website, und auch das Angebot der beliebten Handelsplattform MetaTrader 4 spricht für den Broker.

Anfänger dürften sich allerdings schwer tun mit ATFX, denn der Broker bietet weder einen FAQ-Bereich noch ein nennenswertes Bildungsangebot. Der telefonische Kontakt, sicherlich für Einsteiger eine wesentliche Hilfe, ist nur über internationale Telefongespräche möglich – so bleibt interessierten Tradern nur, den Broker mit dem Demokonto zu testen und ihre Fragen per Live-Chat an den Support zu stellen, um sich auf diese Weise ein Bild zu machen, ob dieser Forex- und CFD-Broker ihren Anforderungen entspricht. Zusammengefasst noch einmal die Pluspunkte des Brokers:

  • NDD Broker ohne Provision und mit günstigen Spreads
  • Zwei europäische Regulierungen
  • Segregierte Konten für Kundengelder
  • Geringe Mindesteinlage von 200 US Dollar / Euro
  • MetaTrader 4

atfxWeiter zur Anmeldung: www.atfx.com/uk/de

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Bei professionellen Kunden können Verluste Einlagen übersteigen.