www.betrug.org > Aktuelle Erfahrungsberichte zu Krypto > Ethereum kaufen mit PayPal 2018: Wo ist es möglich & welche Alternativen gibt es?

Ethereum kaufen mit PayPal 2018: Wo ist es möglich & welche Alternativen gibt es?

Inhaltsverzeichnis

  • Ethereum kaufen mit PayPal: Das sind die Vor- und Nachteile
  • Bei welchen Anbietern können Kryptowährungen mit PayPal bezahlt werden?
  • ETH kaufen mit PayPal: Anbieter vergleichen und sparen
  • Andere Zahlungsmethoden: Die Alternativen zu PayPal im Überblick
  • Zusammenfassung: Ethereum kann auf vielfältige Weise gehandelt werden
  • Verwandte Artikel - Dies könnte Sie auch interessieren

Redaktionsempfehlung


  • Demokonto gratis
  • Professionelle Handelsplatform
  • Handel mit Kryptowährungen möglich
  • Erfolgreiche Trader kopieren
  • Kundensupport in deutsch

etoroWEITER ZUR KONTOERÖFFNUNG // www.etoro.com

Ethereum ist die Kryptowährung mit der zweitstärksten Marktkapitalisierung und kann online an zahlreichen Krypto-Börsen und Tausch-Marktplätzen erworben werden. Viele Anleger möchten beim Ethereum kaufen mit PayPal bezahlen, doch leider wird diese Methode bislang nur von wenigen Anbietern unterstützt. Wir zeigen in unserem Ratgeber, wie ETH kaufen mit PayPal möglich ist und was dabei beachtet werden sollte.

Inhalt:

1. Ethereum kaufen mit PayPal: Das sind die Vor- und Nachteile
2. Bei welchen Anbietern können Kryptowährungen mit PayPal bezahlt werden?
3. ETH kaufen mit PayPal: Anbieter vergleichen und sparen
4. Andere Zahlungsmethoden: Die Alternativen zu PayPal im Überblick
5. Zusammenfassung: Ethereum kann auf vielfältige Weise gehandelt werden

etoroJetzt direkt zu eToro

Ethereum kaufen mit PayPal: Das sind die Vor- und Nachteile

Die Kryptowährung Ethereum kann gegen verschiedene Fiat- und Kryptowährungen gehandelt werden. PayPal ist eine beliebte Zahlungsmethode, da hier keine Wartezeiten entstehen. Das gesendete Geld wird dem Empfänger direkt gutgeschrieben und der Käufer erhält den Gegenwert in Ethereum. So können die Coins direkt weiterverwendet oder auf der eigenen Wallet verwaltet werden.

Ein weiterer Vorteil von PayPal ist die Sicherheit, welche bei Zahlungen im Internet eine große Rolle spielt. Während bei einer Zahlung per Kreditkarte oder bei einer Überweisung die Bankdaten angegeben werden müssen, reicht bei der PayPal-Zahlung eine E-Mail-Adresse aus. Diese ist mit dem PayPal-Konto verknüpft. Somit können sich Hacker keinen Zugriff auf wichtige Bankdaten verschaffen, denn diese werden gar nicht erst gesendet.

PayPal kann bei vielen Online-Shops zur Zahlung verwendet werden. Ein- und Auszahlungen auf das PayPal-Konto sind kostenlos per Überweisung möglich.

Allerdings hat die Verwendung von PayPal auch Nachteile. PayPal selber erhebt bei einer Zahlung zwar keine Gebühren, es kommt jedoch häufig vor, dass von Seiten der Handelsplattform Kosten anfallen, wenn PayPal verwendet wird. Wer Kryptowährungen verkauft und dafür Geld auf sein PayPal-Konto transferiert bekommt zahlt ebenfalls eine Gebühr. Diese beträgt in der Regel 1,9% des gesendeten Betrags. Auch hier kann noch eine Auszahlungsgebühr von Seiten der verwendeten Plattform hinzukommen.

eToro Starteite

Traden Sie bei der Nummer 1

Bei welchen Anbietern können Kryptowährungen mit PayPal bezahlt werden?

Ethereum und andere Kryptowährungen können bei verschiedenen Anbietern im Internet gehandelt werden. Die wichtigsten Möglichkeiten stellen wir hier vor:

Krypto-Börse:

Bei einer Krypto-Börse können Coins zu einem bestimmten Kurs gegen Euro, Bitcoin oder andere Währungen gehandelt werden. Der Preis wird vom Betreiber der Börse festgelegt und ergibt sich aus Angebot und Nachfrage.

Ethereum kann mittlerweile an vielen Krypto-Börsen gehandelt werden, da es zu den größten und damit am häufigsten angebotenen Kryptowährungen zählt.

Bei einigen Krypto-Börsen erfolgt der Kauf der Coins direkt: Der Käufer sendet den zu zahlenden Betrag an den Anbieter, gibt die Adresse seiner Ethereum-Wallet an und erhält im Gegenzug den entsprechenden Betrag in der Kryptowährung. Andere Krypto-Börsen arbeiten dagegen mit einem anderen System: Hier muss der User zunächst einen Account eröffnen und Geld auf sein Handelskonto einzahlen. Dieses Guthaben kann dann verwendet werden, um Kryptowährungen zu kaufen. Diese werden ebenfalls auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und können bei Bedarf auf die eigene Wallet ausgezahlt werden.

Bei beiden Varianten werden je nach Betreiber unterschiedliche Zahlungsmethoden angeboten. Besonders häufig sind hier die Überweisung, die Kreditkartenzahlung und der Handel gegen den Bitcoin zu finden. Ethereum kaufen mit PayPal ist dagegen nur vereinzelt möglich. Wer daher Wert auf die Verwendung dieser Zahlungsmethode legt, sollte sich vor dem Handel beim Anbieter informieren, ob bei diesem ETH kaufen mit PayPal möglich ist.

Tauschplattform:

Im Gegensatz zu einer Krypto-Börse wird bei der Tauschplattform nicht ein einziger Handelskurs angeboten, zu welchem Ethereum kaufen mit PayPal und anderen Zahlungsmethoden möglich ist. Hier erstellen die User selber Angebote. Dabei wird festgelegt, welche Menge der Kryptowährung gehandelt werden soll und welchen Preis der Verkäufer dafür erhalten möchte. Findet sich ein Tauschpartner, welcher diesen Preis zu zahlen bereit ist, so kann der Handel über die Plattform vollzogen werden.

Genau wie bei den Krypto-Börsen gibt es auch bei den Tauschplattformen zwei verschiedene Bezahlungs-Modelle. Der Handel kann direkt zwischen den Usern erfolgen, indem der Käufer den vereinbarten Betrag an den Verkäufer sendet, welcher dann im Gegenzug die Ethereum-Coins auf dessen Wallet transferiert. Bei anderen Anbietern wird dagegen ein Handelskonto angelegt, von welchem der Kauf bezahlt wird und auf dem die erworbenen Coins gutgeschrieben werden.

eToro Unternehmen

eToro revolutioniert die Branche immer wieder mit neuen Innovationen.

CFD-Broker:

Eine besonders kostengünstige Möglichkeit mit Ethereum zu spekulieren bietet der Handel über CFDs. Dabei wird streng genommen gar kein Ethereum erworben. Daher benötigen die Trader hier auch keine Wallet, denn sie spekulieren per Differenzkontrakt auf die Entwicklung des Handelskurses. Das bedeutet allerdings auch, dass die Kryptowährung nicht zur regulären Zahlung im Internet verwendet werden kann. Die bei dem Broker eröffnete Positionen kann lediglich jederzeit vom Kunden wieder geschlossen werden, was dann zum aktuellen Handelspreis geschieht, so dass der Nutzer genau wie beim realen Erwerb der Kryptowährung mehr oder weniger Geld erhält, als er beim Eröffnen der Position investiert hat.

Bei mehreren CFD-Brokern wird mittlerweile auch die Einzahlung per PayPal angeboten. Auf dem selben Weg muss das Geld dann in der Regel auch wieder ausgezahlt werden. Dies hat den Nachteil, dass PayPal eine Gebühr für den Empfang von Geld erhebt. Die Nutzer müssen daher einkalkulieren, dass von der Auszahlung mindestens 1,9% abgezogen werden.

etoroJetzt direkt zu eToro

ETH kaufen mit PayPal: Anbieter vergleichen und sparen

Als eine der größten Kryptowährungen kann Ethereum auf vielen Plattformen gehandelt werden. Diese unterscheiden sich unter anderem durch das Handelsangebot, die verfügbaren Zahlungsmethoden und nicht zuletzt auch durch die Preise.

Wo kann man Ethereum mit PayPal kaufen und bekommt dazu noch gute Konditionen? Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden, da sich das Angebot ständig ändert und bei der Auswahl einer geeigneten Plattform auch die individuellen Bedürfnisse des einzelnen Nutzers berücksichtigt werden müssen. Es lohnt sich hier auf jeden Fall, die in Frage kommenden Anbieter einem intensiven Vergleich zu unterziehen. Dabei sollten folgende Punkte beachtet werden:

Sicherheit:

Die meisten Handelsplattformen für Kryptowährungen werden bislang nicht umfassend reguliert. Daher ist es umso wichtiger, den Anbieter auf seine Seriosität zu überprüfen. Hierzu können unter anderem die auf der Website und in den AGBs beschriebenen Sicherheitsstandards einen Anhaltspunkt darstellen. Als besonders hilfreich haben sich die Erfahrungen anderer Nutzer erwiesen, welche auch in unseren Reviews berücksichtigt werden.

Handelskurs:

Da Kryptowährungen dezentral und unreguliert gehandelt werden, können sich die Kurse bei verschiedenen Plattformen zum Teil um mehrere Prozent unterscheiden. Daher hilft ein Vergleich von mehreren Anbietern dabei, den besten Preis beim Trading zu bekommen. Viele Nutzer, die regelmäßig mit Ethereum oder anderen Coins handeln, sind bei mehreren Plattformen angemeldet, um hier immer das vorteilhafteste Angebot nutzen zu können.

Handelsangebot:

Auf Plattformen, bei denen Ethereum online mit PayPal kaufen möglich ist, können in der Regel noch weitere Kryptowährungen gehandelt werden. Der Bitcoin ist als bekannteste Kryptowährung bei fast allen Anbietern verfügbar. Wer dagegen neben Bitcoin und Ethereum auch mit weniger verbreiteten Coins handeln möchte, muss bei der Auswahl der Plattform selektiver vorgehen, denn während es bei einigen eine große Auswahl gibt, beschränkt sich das Handelsangebot bei anderen Anbietern auf wenige Coins.

Gebühren für den Handel:

Unabhängig davon, ob beim ETH kaufen mit PayPal oder einer anderen Methode bezahlt wird, fällt in der Regel eine Gebühr an. Diese fällt je nach Plattform sehr unterschiedlich aus, weswegen sich hier ein Vergleich ebenfalls lohnt. Bei seriösen Anbietern sind die Kosten für den Handel auf der Website aufgeführt, so dass die Kunden diese im Voraus errechnen können.

Gebühren für Ein- und Auszahlungen

Während die Zahlung bei vielen Anbietern mit einigen Methoden kostenfrei ist, fallen beim ETH Kaufen mit PayPal leider häufig Gebühren an. Diese sind bei manchen Anbietern so hoch, dass es sich lohnt, auf eine andere Zahlungsmethode auszuweichen, bei welcher geringere oder gar keine Gebühren erhoben werden. Es gibt aber glücklicherweise auch Plattformen, welche Zahlungen per PayPal ohne zusätzliche Kosten anbieten. Dies ist insbesondere bei mehreren CFD-Brokern mittlerweile der Fall.

eToro Kryptowährungen

Handeln Sie zahlreiche Kryptowährungen mit eToro

Andere Zahlungsmethoden: Die Alternativen zu PayPal im Überblick

Wenn Ethereum kaufen mit PayPal bei einem Anbieter nicht möglich ist, muss der Käufer auf eine andere Zahlungsmethode ausweichen oder sich eine andere Plattform suchen, auf welcher die PayPal-Zahlung möglich ist. Wir raten dazu, auch andere Zahlungsmethoden in Betracht zu ziehen, das so eine deutlich größere Auswahl an verschiedenen Anbietern verfügbar ist. Dies ist ein klarer Vorteil, da sich die Preise teilweise deutlich unterscheiden und durch die Wahl des richtigen Anbieters häufig viel Geld gespart werden kann.

Die wichtigsten Zahlungsalternativen:

Bei vielen der genannten Zahlungsmethoden ist das Geld für den Empfänger sofort verfügbar, so dass auch die gekauften Coins direkt gutgeschrieben werden können. Dies ist insbesondere dann von Bedeutung, wenn die erworbene Kryptowährung direkt weiterverwendet werden soll oder auch wenn andernfalls kein Kauf zum aktuellen Kurs möglich wäre. Bezüglich der Sicherheit hat ETH kaufen mit PayPal den Vorteil, dass keine Bankdaten angegeben werden müssen. Dies ist bei den oben genannten Zahlungsmethoden nur bei der Paysafecard, der Zahlung mit Kryptowährungen und den E-Wallets Neteller und Skrill der Fall, weswegen auch diese Methoden von vielen Nutzern bevorzugt werden.

Nicht alle der genannten Zahlungsmethoden sind verbreitet. Während die Überweisung, die Zahlung mit Kreditkarte und auch Transaktionen mit Bitcoin auf vielen Plattformen verwendet werden können, ist zum Beispiel die Zahlung per Paysafecard nur selten möglich.

Zusammenfassung: Ethereum kann auf vielfältige Weise gehandelt werden

Wer online Ethereum kaufen möchte, steht vor einer großen Auswahl an verschiedenen Plattformen. Die Kryptowährung kann auf Tausch-Marktplätzen oder Krypto-Börsen erworben oder als CFD gehandelt werden. Ob Ethereum kaufen mit PayPal möglich ist, hängt dabei von jeweiligen Anbieter ab.

Unabhängig von den angebotenen Zahlungsmethoden raten wir zu einem umfassenden Vergleich der verschiedenen Plattformen um Gebühren zu sparen und den bestmöglichen Handelskurs nutzen zu können.

Die Zahlung mit PayPal hat den Vorteil, dass sie sehr sicher ist und das Geld sofort für den Empfänger verfügbar ist. Dadurch können die gekauften Coins schnell transferiert werden und es müssen keine Wartezeiten in Kauf genommen werden. Leider wird PayPal bislang nur von der Minderheit der Anbieter akzeptiert, so dass es grade beim regelmäßigen Handel mit Ethereum und anderen Kryptowährungen sinnvoll ist, sich auch mit anderen Zahlungsmethoden auseinanderzusetzen. Bevor ein Kauf per PayPal getätigt wird, sollte außerdem in Erfahrung gebracht werden, ob hierbei zusätzliche Kosten entstehen, welche mit einer anderen Zahlungsmethode vermieden werden könnten.

etoroJetzt direkt zu eToro

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Bei professionellen Kunden können Verluste Einlagen übersteigen.