www.betrug.org > Aktuelle Erfahrungsberichte zu Krypto > eToro Betrug oder seriös – Broker Testbericht 2018 schafft Klarheit

eToro Betrug oder seriös – Broker Testbericht 2018 schafft Klarheit

eToro Krypto Betrug oder seriöseToro wirbt als Broker mit Social-Trading und ist bei vielen Anlegern gerade deshalb äußerst beliebt. Zur Verfügung stehen verschiedene Handelsinstrumente, zu denen nun auch die Kryptowährungen gehören. Gehandelt werden können BCH, BTC, DASH, ETC, Ethereum, LTC oder XRP. Ergänzt wird dieses Angebot durch den Handel mit ETFs, Aktien, Rohstoffen, Devisen sowie Indizes. Abgewickelt werden die Transaktionen auf der Handelsplattform Mobile Trader. Mit der passenden App können die Kunden auch auf ihrem Smartphone oder Tablet bequem die Kryptowährungen oder andere Handelsinstrumente traden. Reguliert wird der Broker im europäischen Raum, sodass für die Trader ein gewisses Maß an rechtlicher Sicherheit besteht. Ein kostenloses Demokonto gibt es für die Handelsaktivitäten allerdings nicht. Dafür stellt eToro seinen Kunden ein umfangreiches Weiterbildungsangebot zur Verfügung.

Inhaltsverzeichnis

    • 5 Argumente für eToro:
  • Unser Review zum Broker eToro
  • Sitz und Regulierung: CySEC sorgt für gesetzliche Grundlagen
  • Handelsangebot bei eToro im Test: Kryptowährungen, Aktien & mehr
  • Handelskonditionen und Mindesteinlage: Erste Einzahlung ab 200 USD
  • Handelsplattform und Mobile Trading: Mobile Trader
  • Kontoeröffnung bei eToro: Handelskonto online ab 200 USD eröffnen
  • Demokonto: Es wird kein Demokonto angeboten
  • Service und Bildung: Viele Tools und Social Trading
  • Einzahlung und Auszahlung: e-Wallets, Kreditkarten und mehr als Zahlungsmittel
  • Seriosität: eToro stellt keinen Betrug dar
  • Fazit: Die Zusammenfassung unserer eToro Erfahrungen
  • Verwandte Artikel - Dies könnte Sie auch interessieren

5 Argumente für eToro:

  • Durch CySEC reguliert
  • Zahlreiche Kryptowährungen handelbar
  • Verschiedene Handelsinstrumente, wie beispielsweise Aktien, ETFs und mehr
  • Mobile Trader als Plattform
  • Viele Weiterbildungsangebote und Tradingkurse

Unser Review zum Broker eToro

Inhalt:

1. Sitz und Regulierung: CySEC sorgt für gesetzliche Grundlagen
2. Handelsangebot bei eToro im Test: Kryptowährungen, Aktien & mehr
3. Handelskonditionen und Mindesteinlage: Erste Einzahlung ab 200 USD
4. Handelsplattform und Mobile Trading: Mobile Trader
5. Kontoeröffnung bei eToro: Handelskonto online ab 200 USD eröffnen
6. Demokonto: Es wird kein Demokonto angeboten
7. Service und Bildung: Viele Tools und Social Trading
8. Einzahlung und Auszahlung: e-Wallets, Kreditkarten und mehr als Zahlungsmittel
9. Seriosität: eToro stellt keinen Betrug dar
10. Fazit: Die Zusammenfassung unserer eToro Erfahrungen

etoroWeiter zur Anmeldung: www.etoro.com/de

Sitz und Regulierung: CySEC sorgt für gesetzliche Grundlagen

eToro Europe ist als Finanzdienstleister durch die zypriotischen Aufsichtsbehörden reguliert und lizenziert. Beim Anbieter eToro UK ist hingegen die FCA zuständig. Seinen Sitz hat das Unternehmen auf Zypern, ein Unternehmensteil ist ebenfalls in London ansässig. Um diese Lizenzen zu erhalten, müssen Broker strenge Auflagen erfüllen. Dazu zählt beispielsweise die Einlagensicherung oder die getrennte Aufbewahrung von brokereigenen und Kundengeldern. Europäische Kunden finden in eToro Europe ihren Ansprechpartner und haben durch die Lizenz einen rechtlichen Rahmen für die Handelstätigkeiten.

eToro Europe wird durch die CySEC reguliert und lizenziert, eToro UK hingegen von den britischen Aufsichtsbehörden FCA. Beide Lizenzen zählen in der Branche zu den renommierten Lizenzen und bieten den Tradern rechtliche Rahmenbedingungen für die Handelsaktivitäten.

Handelsangebot bei eToro im Test: Kryptowährungen, Aktien & mehr

Die Kryptowährungen sind nun auch bei eToro fester Bestandteil der Handelsinstrumente. Trader können BCH, BTC, DASH, ETC, Ethereum, LTC oder XRP handeln. Hinzu kommen weitere Handelsinstrumente, wie ETFs, Aktien, Rohstoffe, Devisen sowie Indizes. Die Trader haben die Wahl, ob sie selbst aktiv handeln möchten oder das Social-Trading nutzen. Hierzu stehen verschiedene erfolgreiche Trader zur Wahl, deren Handelsaktivitäten kopiert werden können. Dazu stellt eToro immer wieder die Top-Investoren und besten Trader vor. Zudem gibt es die CopyFunds. Ermittelt werden sie durch Wertentwicklungskennzahlen und Algorithmen, um die besten Handelsinstrumente für die Anleger zu ermitteln. So gibt es beispielsweise CryptoFund, USA-ETF, AllStocks und einige mehr.

eToro Crypto CopyFund

Der Crypto CopyFund – Mehrere Kryptowährungen in einem Investment-Produkt

Die Handelsinstrumente bei eToro sind vielfältig und auch die Kryptowährungen gehören mittlerweile dazu. Handelbar sind beispielsweise BTC, DASH oder XRP. Ergänzt wird das Angebot durch Rohstoffe, Aktien, ETFs, Indizes sowie Devisen.

Handelskonditionen und Mindesteinlage: Erste Einzahlung ab 200 USD

Wer ein Handelskonto eröffnen und aktiv mit dem Traden beginnen möchte, benötigt ein Guthaben auf seinem Konto. Die erste Einzahlung muss zwischen 200 USD und 10.000 USD liegen. Die Schwankungen sind den Bestimmungen des jeweiligen Landes unterlegen, in denen die Kunden ansässig sind. Wie sehen die Handelskonditionen für die Instrumente aus? Für den Devisenhandel fallen Spreads an, die sich erfahrungsgemäß zwischen 2 Pips und 20 Pips bewegen können. Bei USD/PLN liegen sie beispielsweise bei 20 Pips. USD/HUF wird hingegen lediglich mit 10 Pips berechnet. Auch der Handel mit Kryptowährungen ist kostenpflichtig. Für eine Einheit Bitcoin werden 0,70 Prozent, für Ethereum 2,0 Prozent, für Ethereum Classic 5,0 Prozent, für Ripple 3,0 Prozent, für Litecoin 3,0 Prozent, für Dash ebenfalls 3,0 Prozent und für Bitcoin Cash 5,0 Prozent. Bei den Indizes variieren die Spreads ebenfalls – zwischen 4 Pips und 700 Pips. Bei den Rohstoffen sieht es ähnlich aus. Hier bewegen sich die Spreads zwischen 2 Pips und 45 Pips. Bei den ETFs beträgt der minimale Spread 0,24 Prozent und Aktien werden ebenfalls mit unterschiedlichen, minimalen Spreads zwischen 1 oder 29 gehandelt.

Die Eröffnung von einem Handelskonto ist mit einer Mindesteinzahlung von 200 USD möglich. Die Handelskonditionen variieren in Abhängigkeit des gewählten Instrumentes. Beim Handel mit Kryptowährungen variieren die Gebühren erfahrungsgemäß zwischen 0,70 Prozent und 5,0 Prozent. Auch die Spreads für die übrigen Handelsinstrumente sind variabel.

etoroWeiter zur Anmeldung: www.etoro.com/de

Handelsplattform und Mobile Trading: Mobile Trader

eToro geht bei der Handelsplattform völlig neue Wege und hat die konventionellen Angebote, wie den WebTrader oder OpenBooks, durch ein neues System ersetzt. Mithilfe des sogenannten Mobile Trader können die Kunden nun sämtliche Vorgänge nicht nur am PC, sondern auch bequem über ihr Smartphone oder das Tablet nutzen. Dafür stehen eigens für iOS- und Android-Geräte entsprechende Anwendungen zur Verfügung. Hierin finden die Trader alle Funktionen, die sie auch von dem WebTrader gewohnt sind. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich mit anderen Tradern auszutauschen, an Diskussionen teilzunehmen sowie Nachrichten zu senden. Integriert sind auch verschiedene Trading-Tools. Damit lässt sich das Trading-Portfolio noch einfacher kontrollieren und organisieren. Kunden sehen die Kurse in Echtzeit und können von der umfassenden Charting-Software profitieren.

eToro bietet seinen Tradern nur noch die mobile Anwendung, die Handelsplattform „Mobile Trader“. Sie ist speziell auf mobile iOS- oder Android-Geräte zugeschnitten und löst den WebTrader mit all seinen Funktionen ab.

Kontoeröffnung bei eToro: Handelskonto online ab 200 USD eröffnen

Die Eröffnung eines Handelskontos funktioniert bequem online. Um mit dem aktiven Handel zu beginnen, muss eine erste Einzahlung von mindestens 200 USD auf dem Handelskonto erfolgen. Wie geht die Anmeldung vonstatten? Wer einen Facebook-Account besitzt, kann sich darüber auf eToro registrieren. Inhaber eines Google-Accounts haben ebenfalls die Möglichkeit, über ein vereinfachtes Verfahren Zugang zum Broker zu erhalten. Natürlich lässt sich die Anmeldung auch direkt über die Seite von eToro vornehmen. Über den grünen Button „Jetzt anmelden“ gelangen Interessenten direkt zum Anmeldeformular. Notwendig sind hier neben dem Vor- und Nachnamen auch die Vergabe eines Benutzernamens, die E-Mail-Adresse, das Passwort sowie die Telefonnummer. Nachdem die AGB und die Datenschutzrichtlinien sowie die Risikoaufklärung bestätigt worden sind, lässt sich das Konto einrichten. eToro sendet im Anschluss eine E-Mail an die angegebene Adresse, welche verifiziert werden muss. Erst dann haben die Kunden Zugriff auf ihren Account.

eToro Kontoeröffnung

Das Eröffnen eines Kontos bei eToro nimmt nur wenige Minuten in Anspruch

Die Kontoeröffnung dauert nur wenige Minuten und funktioniert ganz einfach online. Für den aktiven Handel ist eine erste Einzahlung von mindestens 200 USD notwendig. Wer möchte, kann sich auch direkt über seinen Facebook-Account oder sein Google-Konto beim Broker registrieren.

Demokonto: Es wird kein Demokonto angeboten

Ein Demokonto besteht bei eToro nicht. Dafür stellt das Unternehmen verschiedene Hilfsmittel zur Seite, die einen Handelseinstieg vereinfachen. So können Anleger beispielsweise von guten Investoren lernen und ihre Handelsstrategien sowie Investments kopieren. Zwar ist hiermit nicht gewährleistet, dass keine Verluste erzielt werden, aber deren Risiko ist deutlich minimiert. Zusätzlich gibt es verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten, um sich nicht nur mit dem Handel von Kryptowährungen vertraut zu machen.

Ein Demokonto, wie es von vielen anderen Brokern bekannt ist, gibt es hier nicht. Stattdessen setzt eToro auf ein anderes Prinzip: Social Trading. Unerfahrene Trader können von Experten lernen und ihre Investments kopieren.

etoroWeiter zur Anmeldung: www.etoro.com/de

Service und Bildung: Viele Tools und Social Trading

In puncto Weiterbildung hat eToro ein sehr umfangreiches Angebot. Neben der Trading Akademie zählen auch zahlreiche Live Webinare, Trading eCourses sowie das Social Trading dazu. Wer möchte, kann sich auch den aktuellen Blog durchlesen, in dem es immer wieder interessante Ansätze und Empfehlungen gibt. Generell ist eToro so aufgebaut, dass die Trader voneinander lernen und sich austauschen können. Das bedeutet, dass sie untereinander ihre Strategien erläutern, diese verbessern und anwenden können. Wer möchte, kann sogar komplette Portfolio besonders guter Investoren kopieren. Dafür sind zwar Gebühren fällig, doch mit einem erfolgreichen Handel können sich diese schnell amortisieren. eToro ist nicht mit einem konventionellen Broker vergleichbar, denn hier geht es darum, vom Wissen der Masse zu profitieren sowie auf das eigene Portfolio anzuwenden. Auch neue Trader lernen auf diese Weise, die Märkte zu verstehen, sie zu analysieren und Strategien zu entwickeln. Speziell beim Handel mit Kryptowährungen kann das besonders spannend sein, da deren Kursentwicklung äußerst volatil verläuft. Hier den richtigen Zeitpunkt für den Kauf und Verkauf zu bestimmen, ist nicht nur für Trading-Profis eine echte Herausforderung. Anfänger können Schritt für Schritt von diesen professionellen Investoren lernen.

eToro Bildungsbereich

Die Trading Akademie – umfangreicher Bildungsbereich von eToro

eToro bietet seinen Tradern viele Möglichkeiten, um sich weiterzubilden oder zu lernen. Generell ist die Plattform so aufgebaut, dass die Trader voneinander lernen, sich untereinander austauschen. Genau dieser Austausch macht das Social Trading für viele Investoren so interessant. Zudem werden Webinare oder Handelskurse angeboten.

Einzahlung und Auszahlung: e-Wallets, Kreditkarten und mehr als Zahlungsmittel

Bei der Kontoeröffnung muss eine Mindesteinzahlung von 200 USD erfolgen. Dafür haben die Trader gleich mehrere Möglichkeiten. Zur Verfügung stehen PayPal, Visa, MasterCard, Skrill oder Neteller. Weitere Zahlungsmöglichkeiten sind länderabhängig möglich. Je nachdem, welche Zahlungsmethode ausgewählt wurde, kann der Transfer mehrere Werktage dauern. Trader sollten beachten, dass die Auszahlungen nur über den gleichen Weg erfolgen können, mit dem auch die Einzahlung getätigt worden ist. Das bedeutet, erfolgte die Einzahlung per Kreditkarte, findet die Auszahlung ausschließlich auf die Kreditkarte statt. Um eine Auszahlung anzufordern, müssen mindestens 50 USD abgehoben werden. Dafür fallen Gebühren an, die jeweils 25 USD betragen. Für die Einzahlung gibt es derartige Gebühren seitens eToro nicht.

Die Mindesteinzahlung auf das Konto liegt beim ersten Mal bei 200 USD. Bei der Auszahlung müssen mindestens 50 USD abgehoben werden. Dazu stehen verschiedene Zahlungsmittel zur Verfügung. PayPal und Visa gehören dazu. Mit jeder Auszahlung ist eine Gebühr von 25 USD fällig. Für Einzahlungen werden keine Gebühren erhoben.

etoroWeiter zur Anmeldung: www.etoro.com/de

Seriosität: eToro stellt keinen Betrug dar

eToro stellt für uns keinen unseriösen Anbieter dar, da es das Unternehmen bereits mehrere Jahre am Markt gibt. Unterstrichen wird die Seriosität durch die beiden Lizenzen: erteilt durch die CySEC und die FCA. Alle Angaben rund um den Broker, die Handelsinstrumente, die Plattformen sowie die Zahlungen werden transparent auf der Website dargestellt, sodass die Trader auch hier nicht im Unklaren gelassen werden. Dieser Umstand ist für uns ein weiteres Kennzeichen, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Generell geht eToro mit seinen Informationen gegenüber den Tradern transparent und offensiv um, da die Plattform zum Austausch mit anderen Tradern einlädt. Das bedeutet, dass sich die Kunden in einer Art Community kurzschließen und über die Handelsinstrumente, Strategien sowie Märkte diskutieren können. Zudem lassen sich erfolgreiche Investments kopieren.

eToro Webseite

Die Webseite des Social Trading Brokers eToro

Bei eToro von einem unseriösen Anbieter auszugehen, ziehen wir nicht in Betracht. Um die Lizenz durch die CySEC und die FCA zu bekommen und zu behalten, muss eToro strenge Auflagen der Aufsichtsbehörden erfüllen. Zudem geht der Broker offensiv mit Informationen rund um das Unternehmen, die Handelsinstrumente, die Zahlungen und vielem mehr auf seiner Plattform um.

Fazit: Die Zusammenfassung unserer eToro Erfahrungen

eToro ist laut unseren Erfahrungen der etwas andere Broker. Hier können die Trader nicht nur von dem umfangreichen und kostenlosen Wissen profitieren, sondern auch erfolgreiche Portfolios kopieren. Angeboten wird der Handel mit Aktien, Indizes, Rohstoffen und viele mehr. Aufgrund der großen Beliebtheit der Kryptowährungen sind auch sie unter den Handelsinstrumenten zu finden. Zur Auswahl stehen gegenwärtig sieben Währungspaare. Ein kostenloses Demokonto, um das risikofreie Handeln zu üben, gibt es nicht. Dafür stellt eToro neben dem Handelskonto die Community zur Verfügung, um mit ihr gemeinsam das Handeln zu erlernen oder zu verbessern. Mit einer Mindesteinzahlung von 200 USD können Trader den Handel beginnen. Nutzbar dafür ist der Mobile Trader, der auch auf allen mobilen Endgeräten anwendbar ist.

In der folgenden Zusammenfassung haben wir noch einmal die wichtigsten Vorteile des Brokers aufgelistet:

  • CySEC- und FCA regulierter Anbieter
  • Kein Demokonto
  • Mehrere Kryptowährungen für den Handel verfügbar
  • Weitere Handelsinstrumente, wie Aktien, Rohstoffe oder Devisen
  • Gebühren für die Auszahlung von je 25 USD
  • Mindesteinzahlung auf Handelskonto 200 USD
  • Mobile Handelsplattform
etoroWeiter zur Anmeldung: www.etoro.com/de