www.betrug.org > Broker Ratgeber > eToro > eToro Auszahlung: Aktueller Trader Test mit grundlegenden Fakten zu Dauer & Gebühren einer eToro Auszahlung

eToro Auszahlung: Aktueller Trader Test mit grundlegenden Fakten zu Dauer & Gebühren einer eToro Auszahlung

Inhaltsverzeichnis

    • Alles zur eToro Auszahlung auf einen Blick:
  • 1.) Was passiert vor der eToro Auszahlung? Das Angebot im Detail
  • 2.) Die eToro Auszahlung unter der Lupe
  • 3.) Wie funktioniert die eToro Auszahlung?
  • 4.) Unsere drei Tipps für eine reibungslose Auszahlung
  • 5.) Fazit: Unsere Tipps zur eToro Auszahlung
  • Verwandte Artikel - Dies könnte Sie auch interessieren

Redaktionsempfehlung


  • Demokonto gratis
  • Professionelle Handelsplatform
  • Handel mit Kryptowährungen möglich
  • Erfolgreiche Trader kopieren
  • Kundensupport in deutsch

etoroWEITER ZUR KONTOERÖFFNUNG // www.etoro.com

eToro wurde bereits im Jahre 2007 gegründet und gehört somit zu den ersten Social Trading Brokern, die für Privatanleger erreichbar waren. Seit seiner Gründung konnte eToro dabei auch skeptische Trader vom sozialen Handel überzeugen und sich so als „Pionier“ der Social Trading-Geschichte einen breiten Kundenstamm aufbauen. Diese Kunden möchten eines Tages auch von ihre Gewinne profitieren – und an diesem Punkt beginnt die eToro Auszahlung. Damit diese möglichst schnell und reibungslos vonstattengeht, liefern wir hier alles Wissenswerte zur eToro Auszahlung inklusive drei wertvoller Tipps, die insbesondere unerfahrenen Einsteigern von Nutzen sein können.

Alles zur eToro Auszahlung auf einen Blick:

  • Auszahlungen werden innerhalb von maximal einigen Tagen bearbeitet
  • Kreditkarte, PayPal, Skrill, WebMoney, Neteller und Banküberweisungen sind möglich
  • Überweisungen nehmen meist eine längere Bearbeitungszeit in Anspruch
  • Trader sollten sich vor ihrer eToro Auszahlung verifizieren

etoroJetzt direkt zu eToro

Inhalt:

1. Was passiert vor der eToro Auszahlung? Das Angebot im Detail
2. Die eToro Auszahlung unter der Lupe
3. Wie funktioniert die eToro Auszahlung?
4. Unsere drei Tipps für eine reibungslose Auszahlung
5. Fazit: Unsere Tipps zur eToro Auszahlung

1.) Was passiert vor der eToro Auszahlung? Das Angebot im Detail

Themenicon Einzahlung_AuszahlungBevor Trader die eToro Auszahlung initiieren können, müssen sie zunächst erfolgreich über den zypriotischen Broker handeln. Hierfür stehen ihnen nach einer Mindesteinlage von 200 USD in erster Linie Aktien sowie Devisen, Rohstoffe und Indizes für den Handel über eine hauseigene Plattform zur Verfügung – der MetaTrader 4 ist bei eToro leider nicht verfügbar. Das Trading zu einem maximalen Hebel von 1:30, wie eToro es ermöglicht, können Trader im Vorfeld im Rahmen eines kostenfreien und zeitlich unbegrenzten Demokontos testen und sich dabei auch mit dem Social Trading über eToro vertraut machen. Da eToro in erster Linie als Social Trading Broker auftritt, finden Kunden hier selbstverständlich auch eine große Anzahl an Signalgebern vor, denen sie folgen können – alternativ ist es dem Kunden von eToro selbstverständlich auch möglich, selbst zum Signalgeber zu werden. eToro legt hierfür nur wenige Voraussetzungen fest und bietet dafür eine Vergütung im Monat für erfahrene und erfolgreiche Trader. Darüber hinaus überzeugt eToro auch im Servicebereich durch Kompetenz und ein umfangreiches Akademieangebot mit Webinaren, Blogs und schriftlichen Leitfäden.

Fazit: Das Angebot des 2007 gegründeten zypriotischen Social Trading Anbieters steht dem Kunden nach einer Mindesteinlage von 200 USD offen: Zahlreiche Aktien sowie Devisen, Rohstoffe, ETFs, Kryptowährungen und Indizes stehen dabei für den Handel zu einem maximalen Hebel von 1:30 über eine hauseigene Trading-Plattform zur Verfügung – und nicht zuletzt finden Signalnehmer zudem eine Vielzahl an Tradern vor, denen sie folgen können. Diese Trader profitieren dabei indes nicht nur von ihrem eigenen Erfolg, sondern auch durch eine Vergütung des Brokers.

2.) Die eToro Auszahlung unter der Lupe

Themenicon Paypal_SkrilleToro ist bei Auszahlungen oft schneller als der Broker selbst behauptet. Das zumindest versichern Trader. Üblich ist, dass bei Unternehmen der Service weniger gut ist, als in der Werbung behauptet. Bei eToro funktioniert es dagegen in der Praxis oft besser als vom Unternehmen selbst angekündigt. Innerhalb von maximal fünf Tagen sei ein Auszahlungsantrag bearbeitet, versichert der Broker. Nicht mitgerechnet ist dabei die Zeit, die Banken und Zahlungsdienstleister für die Bearbeitung brauchen. Bei Überweisungen können das noch einmal mehrere Tage sein. Kunden versichern dagegen, dass das Geld bei Auszahlungen auf die Kreditkarte, und mit Hilfe von elektronischen Geldbörsen (E-Wallets) meist innerhalb von drei Tagen auf dem Konto ist. eToro arbeitet mit vier E-Wallet-Dienstleistern zusammen, nämlich PayPal, Skrill (früher Moneybookers), WebMoney und Neteller. Die Zahlungsdauer ist bei allen vier E-Wallets gleich, meist wird das Geld gleich nach dem Abschluss der Bearbeitung durch eToro auf dem Kundenkonto gutgeschrieben.

etoroJetzt direkt zu eToro

Fazit: Auch bei Auszahlungen über die Kreditkarte wird das Geld zeitnah nach Freigabe durch die eToro-Buchhaltung auf dem Kreditkartenkonto gutgeschrieben. Nur bei Überweisungen kann es länger dauern, bedingt durch die Bearbeitungszeit der Banken. Die kann zusätzlich zur Bearbeitungszeit von eToro mehrere Tage betragen. Die eToro Auszahlung geht meist innerhalb von fünf Werktagen vonstatten – lediglich Banküberweisungen können unter Umständen auch mehr Zeit in Anspruch nehmen. Generell stehen dem Kunden bei eToro Auszahlungen per Banküberweisung, Kreditkarte, PayPal, Skrill und Neteller zur Verfügung, die für gewöhnlich allesamt recht schnell vonstattengehen.

eToro CopyPortfolio

eToro bietet CopyPortfolios

3.) Wie funktioniert die eToro Auszahlung?

Themenicon AutomatischUm eine eToro Auszahlung vornehmen zu können, muss sich der Kunde zunächst einmal beim Broker registrieren und sich schließlich in einem Kundenbereich zur „Kasse“ begeben.

  • Danach klickt er auf die Registerkarte „Abheben“
  • Daraufhin muss er den gewünschten Auszahlungsbetrag in US-Dollar angeben
  • Darauf folgt ein elektronisches Auszahlungsformular, das vom Kunden ausgefüllt werden muss
  • Mit einem Klick auf „Senden“ wird der Auszahlungsantrag abgegeben

Sobald die Bearbeitung des Auszahlungsantrages von eToro abgeschlossen ist, informiert der Broker seine Kunden per Mail darüber. Trader sollten dabei beachten, dass sie ihren Auszahlungsauftrag auch später einsehen können, wenn sie im Bereich „Kasse“ den „Verlauf“ besuchen. Befindet sich der Auszahlungsauftrag hier noch „in Bearbeitung“ kann er auch im Bereich „Kasse“ folgendermaßen storniert werden:

  • Auf den „Verlauf“ klicken
  • Zu widerrufenden Auftrag auswählen
  • Schaltfläche „Rückgängig“ anklicken

Fazit: Für die eToro Auszahlung wird dem Kunden eine kurze Anleitung bereitgestellt, die genau beschreibt, wie die Auszahlung beantragt werden kann. Im Kundenbereich findet der Trade die „Kasse“, die eine Registerkarte „Abheben“ beherbergt. Hier gibt der Kunde den gewünschten Auszahlungsbetrag in US-Dollar an und füllt daraufhin ein elektronisches Auszahlungsformular aus. Mit einem Klick auf „Senden“ wird der Auszahlungsantrag abgeben – sollte dabei ein Fehler unterlaufen sein, kann der Antrag auch noch storniert werden, solange er sich „in Bearbeitung“ befindet.

Weiter zur Anmeldung: www.etoro.de

4.) Unsere drei Tipps für eine reibungslose Auszahlung

Themenicon KontrakteFür eine möglichst schnelle und reibungslose Auszahlung haben wir drei wertvolle Tipps parat, die auch bei der eToro Auszahlung von Nutzen sein können.

Tipp 1: Auszahlungsgebühren beachten! Bei der eToro Auszahlung fallen vonseiten des Brokers Auszahlungsgebühren in Höhe von 25 USD je Auszahlung an. Neben diesen Auszahlungsgebühren, die vonseiten des Brokers erhoben werden, können auch weitere Kosten durch Gebühren vonseiten der Banken, Kreditkartenbetreiber und Onlinebezahldienste anfallen, über die der Kunde sich rechtzeitig informieren sollte.

Tipp 2: Verifizierung abschließen! Wie bei allen Auszahlungen ist es auch bei der eToro Auszahlung von größter Wichtigkeit, dass die Verifizierung durch die Zusendung einer Kopie des Personalausweises, einer aktuellen Verbraucherrechnung und ggf. der Kreditkarte des Kunden bereits erfolgreich abgeschlossen ist. Bei Zweifeln kann der Kunde sich auch beim Kundensupport des Brokers über den aktuellen Status der Verifizierung informieren.

Tipp 3: Hilfe annehmen! Zu guter Letzt sollten Trader sich nicht scheuen, die Anleitung des Brokers für eine erfolgreiche eToro Auszahlung zu nutzen und sich ggf. beim Kundensupport bei Fragen und Problemen zu informieren. Mit unseren drei Tipps geht die eToro Auszahlung ganz schnell und einfach vonstatten: Trader sollten in erster Linie die Auszahlungsgebühren beachten, die von eToro erhoben werden und 25 USD betragen – darüber hinaus können allerdings auch Gebühren vonseiten der Banken, Kreditkartenbetreiber und Onlinebezahldienste anfallen.

eToro Starteite

Traden Sie bei der Nummer 1

Darüber hinaus sollten Trader ihre Verifizierung für eine erfolgreiche Auszahlung abgeschlossen haben und sich bei Fragen und Problemen einfach an den Kundensupport wenden.

5.) Fazit: Unsere Tipps zur eToro Auszahlung

Eine eToro Auszahlung kann entweder per Banküberweisung, Kreditkarte, Skrill, WebMoney, Neteller oder PayPal vonstattengehen. Eine solche Auszahlung nimmt meist einige Werktage in Anspruch, wobei Transaktionen per Onlinebezahldienst oder Kreditkarte meist schneller vonstattengehen als Auszahlungen per Banküberweisung. Darüber hinaus berechnet eToro generelle Auszahlungsgebühren, die unabhängig vom Auszahlungsbetrag 25 USD beträgt. Die Mindestauszahlung liegt bei 50 USD. Bei ihrer eToro Auszahlung sollten Trader zu guter Letzt unsere Tipps beachten und sich erfolgreich verifizieren, sich über Auszahlungsgebühren informieren und sich bei Fragen oder Problemen an den Kundensupport wenden.

etoroJetzt direkt zu eToro