DASH kaufen mit PayPal 2018 » So geht´s
www.betrug.org > Aktuelle Erfahrungsberichte zu Krypto > DASH kaufen mit PayPal 2018: das Wichtigste zu Dash-Investitionen via PayPal

DASH kaufen mit PayPal 2018: das Wichtigste zu Dash-Investitionen via PayPal

Jetzt zu eToro

Die Kryptowährung Dash gilt als ernstzunehmende Alternative zum Bitcoin, da sie ebenfalls dezentral verwaltet wird und fälschungssicher ist, zusätzlich aber noch weitere Funktionen bietet. Zahlungen sind deutlich anonymer, da sie mit den Transaktionen anderer Teilnehmer vermischt werden und dadurch nicht mehr ohne Weiteres nachvollzogen werden können.

Dash kaufen mit PayPal ist eine von vielen Möglichkeiten, die Kryptowährung zu erwerben. Allerdings ist diese Zahlungsmethode nur bei wenigen Anbietern verfügbar. Wir zeigen im folgenden Ratgeber, wo DASH kaufen mit PayPal möglich ist. Dabei nehmen wir die Vor- und Nachteile der Zahlungsmethode genau unter die Lupe und zeigen auch, welche Alternativen in Frage kommen, wenn PayPal nicht angeboten wird.

Inhalt:

1. So funktioniert PayPal: Warum die Zahlungsmethode so beliebt ist
2. Kosten: Dash kaufen mit PayPal kann Gebühren verursachen
3. Alternativen: Andere Zahlungsmethoden im Vergleich
4. Ausblick: Der Handel mit Kryptowährungen gewinnt an Bedeutung
5. Fazit: PayPal-Zahlung wird häufiger angeboten

etoroWeiter zur Anmeldung: www.etoro.com/de

Inhaltsverzeichnis

  • So funktioniert PayPal: Warum die Zahlungsmethode so beliebt ist
    • DASH kaufen mit PayPal: Das sind die Vor- und Nachteile
    • Anbieter: Wo können Nutzer Dash kaufen?
  • Kosten: Dash kaufen mit PayPal kann Gebühren verursachen
  • Alternativen: Andere Zahlungsmethoden im Vergleich
  • Ausblick: Der Handel mit Kryptowährungen gewinnt an Bedeutung
  • Fazit: PayPal-Zahlung wird häufiger angeboten
  • Verwandte Artikel - Dies könnte Sie auch interessieren

So funktioniert PayPal: Warum die Zahlungsmethode so beliebt ist

Wer Dash online mit PayPal kaufen möchte, muss sich zunächst bei dem Zahlungsdienstleister registrieren. Die Eröffnung eines PayPal-Kontos ist unkompliziert und nimmt nicht viel Zeit in Anspruch.

Bei der Registrierung müssen die Kunden von PayPal zwar einige Daten angeben, diese werden bei einer Zahlung jedoch nicht an den Empfänger weitergegeben. Dieser erfährt nur lediglich die E-Mail-Adresse, welche mit dem PayPal-Konto verknüpft ist.

Per Banküberweisung kann Geld auf das PayPal-Konto eingezahlt werden. Auch Auszahlungen auf das Bankkonto sind möglich. Die Bankdaten werden bei einer Zahlung mit PayPal jedoch nicht weitergegeben. Sie sind zwar bei PayPal hinterlegt, werden jedoch vertraulich behandelt. Daher gilt Dash kaufen mit PayPal als besonders sicher. Während es beispielsweise bei der Zahlung per Kreditkarte oder auch bei der Banküberweisung trotz umfangreicher Sicherheitsmaßnahmen passieren kann, dass Unbefugte sich Zugang zu den Bankdaten verschaffen, wird dies bei PayPal vermieden, indem diese Daten gar nicht erst gesendet werden. 

DASH kaufen mit PayPal: Das sind die Vor- und Nachteile

Pro:

  • Die Zahlung ist sofort für den Empfänger verfügbar
  • Bei einer Zahlung erhebt PayPal keine Gebühren
  • Die Zahlungsmethode gilt als besonders sicher, da keine Bankdaten gesendet werden
  • PayPal kann in zahlreichen Online-Shops verwendet werden

Contra:

  • DASH kaufen mit PayPal wird nicht auf vielen Plattformen angeboten
  • Für Geldeingänge auf dem PayPal-Konto entstehen dem Empfänger Gebühren
  • Einige Plattformen berechnen bei der Verwendung von PayPal zusätzliche Gebühren 
Bei eToro können Sie in verschiedene Digitalwährungen investieren

Bei eToro können Sie in verschiedene Digitalwährungen investieren

Anbieter: Wo können Nutzer Dash kaufen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, online in die Kryptowährung Dash zu investieren. An Krypto-Börsen wird die digitale Währung zu einem festgelegten Kurs gehandelt. Dieser ändert sich laufend, je nachdem wie hoch das Angebot und die Nachfrage sind. Auf Tauschplattformen können die User selber ein Angebot platzieren. Hier muss mitgeteilt werden, welche Menge Dash erworben werden soll und was dafür gezahlt wird. Sobald ein anderer Teilnehmer dieses Angebot annimmt, kommt ein Handel zustande. Der Käufer bezahlt den vereinbarten Preis und erhält dafür Dash auf seinem Kundenkonto oder direkt auf seiner Wallet gutgeschrieben.

Auch der Handel mit CFDs sollte an dieser Stelle genannt werden, auch wenn dabei eigentlich gar keine Coins erworben werden. Mit einem sogenannten Differenzkontrakt können die Kunden aber, genau wie beim tatsächlichen Erwerb der Kryptowährung, auf den Handelskurs spekulieren. Eine Position wird zum aktuellen Handelskurs eröffnet und kann jederzeit wieder geschlossen werden, wobei der Kunde dann den Wert entsprechend des gültigen Kurses gutgeschrieben bekommt.

Kosten: Dash kaufen mit PayPal kann Gebühren verursachen

PayPal selber erhebt lediglich auf Geldeingänge eine Gebühr. Zahlungen sind für den Nutzer dagegen kostenfrei. Dennoch ist es möglich, dass beim DASH kaufen mit PayPal Gebühren gezahlt werden müssen. Diese werden dann direkt von der Plattform erhoben, auf welcher die Kryptowährung angeboten wird. Es gibt zwar mittlerweile auch Anbieter, bei welchen Zahlungen per PayPal kostenlos sind, dies sollte aber nicht als selbstverständlich vorausgesetzt werden. Wer mit PayPal bezahlen will sollte sich daher im Vorfeld die Bedingungen seiner gewählten Plattform genau anschauen und abwägen, ob mögliche Kosten für die PayPal-Zahlung in einem angemessenen Verhältnis zum Angebot stehen.

Wer Dash verkauft und dabei PayPal-Zahlungen akzeptiert muss dabei nicht nur mögliche Gebühren durch die Handelsplattform einkalkulieren. Für Geldeingänge auch vom Zahlungsdienstleister PayPal selber eine Gebühr berechnet. Diese beträgt meist 1,9% des eingehenden Betrags. 

etoroWeiter zur Anmeldung: www.etoro.com/de

Alternativen: Andere Zahlungsmethoden im Vergleich

Dash kaufen mit PayPal ist nur bei einer geringen Auswahl an Plattformen möglich. Daher haben die Anleger entweder die Möglichkeit, sich bei der Auswahl der Anbieter auf diejenigen zu beschränken, bei denen PayPal-Zahlungen durchgeführt werden können, oder bei Bedarf auch eine andere Zahlungsmethode zu verwenden. Um eine möglichst große Auswahl bei der Suche nach einem geeigneten Handelsplatz für Dash und andere Kryptowährungen zu haben ist es sinnvoll, auch einige der anderen Zahlungsmethoden zu nutzen. So kann zum bestmöglichen Preis gehandelt werden.

Wir stellen im Folgenden die gängigsten Zahlungsmethoden beim Handel mit Kryptowährungen vor:

Überweisung:

Die Überweisung wird als Zahlungsmethode auf vielen Plattformen akzeptiert. Ein wesentlicher Nachteil ist es allerdings, dass der Empfänger den gezahlten Betrag nicht sofort erhält, sondern in der Regel erst nach einem oder mehreren Tagen. Dadurch kann Dash oft nicht zum aktuellen Kurs gekauft werden, sondern es wird der Preis berechnet, welcher zum Zeitpunkt des Geldeingangs aktuell ist.

Diese Verzögerung kann umgangen werden, indem im Vorfeld Geld per Überweisung auf ein Kundenkonto eingezahlt wird, über welches dann der Handel erfolgt. So kann ein sofortiger Tausch von Fiatwährungen gegen Dash erfolgen. Die Kryptowährung kann dann vom Handelskonto auf die Online-Wallet ausgezahlt werden.

Sofortüberweisung:

Bei der Sofortüberweisung wird die Wartezeit bis zur endgültigen Bearbeitung des Geldtransfers durch eine Überprüfung des Kontos umgangen. Hierzu müssen die Kunden ihre Online-Pin beim Zahlungsdienstleister angeboten, welcher dann überprüft, ob das Konto für die angeforderte Transaktion eine ausreichende Deckung aufweist. Ist dies der Fall, so erhält der Empfänger eine Bestätigung dass die Zahlung angewiesen wurde. Da er nun weiß, dass er sein Geld sicher erhalten wird, kann er die gekauften Coins direkt an die Wallet des Käufers senden.

Bei der Sofortüberweisung wird häufig kritisiert, dass sensible Kontodaten angegeben werden müssen. Gegenüber dieser Methode hat PayPal den klaren Vorteil, dass dabei nur die mit dem Konto verknüpfte E-Mail-Adresse erforderlich ist.

Die Social-Trading-Plattform eToro ermöglicht auch das Trading mit Ethereum

eToro ermöglicht das Social Trading und ist sehr beliebt

Bitcoin:

Der direkte Handel von Kryptowährungen gegeneinander ist auf vielen Plattformen üblich. Dies hat den Vorteil, dass Zahlungen anonym durchgeführt werden können und schnell verfügbar sind. Um Dash mit Bitcoin zu kaufen, müssen natürlich zunächst Bitcoins erworben werden. Da es sich dabei um die verbreitetste Kryptowährung handelt, ist dies bei deutlich mehr Anbietern möglich, als der Kauf von Dash oder anderen Altcoins. Somit kann auch indirekt per PayPal Dash gekauft werden: Der User erwirbt zunächst Bitcoins per PayPal und tauscht diese dann zum aktuellen Kurs gegen Dash.

Giropay:

Ähnlich wie die Sofortüberweisung funktioniert auch Giropay über das Bankkonto. Der Empfänger des Geldes erhält sofort eine Bestätigung der Zahlung und muss somit nicht wie bei der klassischen Überweisung warten, bis er die Coins an die Wallet des Käufers senden kann.

Kreditkarte:

Im Gegensatz zum Dash kaufen mit PayPal ist die Kreditkartenzahlung mittlerweile sehr verbreitet. Für kleinere Beträge müssen die Nutzer sich bei vielen Anbietern noch nicht einmal registrieren und können so direkt Dash erhalten. Allerdings haben einige User Bedenken, ihre Kreditkarten-Daten bei der Zahlung im Internet anzugeben und bevorzugen daher Dash online mit PayPal kaufen.

E-Wallets:

Die Zahlung über ein E-Wallet stellt ebenfalls eine gute Alternative dar, wenn eine PayPal-Zahlung nicht möglich ist. Die beiden am häufigsten akzeptierten E-Wallets Neteller und Skrill ähneln sich in ihrer Funktionsweise. Beide können per Überweisung kapitalisiert werden, es ist aber auch möglich, das E-Wallet mit dem Bankkonto oder der Kreditkarte zu verknüpfen, so dass der zu zahlende Betrag von dort abgebucht wird.

Die Zahlung hat genau wie DASH kaufen mit PayPal den Vorteil, dass der Empfänger das Geld innerhalb von Minuten oder sogar Sekunden erhält und der Käufer somit nicht lange auf seine Coins warten muss.

Paysafecard:

Eine anonyme und sichere Zahlungsmethode ist die Paysafecard. Die Prepaid-Karten können bei zahlreichen Verkaufsstellen erworben werden und enthalten einen 16-stelligen Code, mit welchem dann eine Einzahlung bei der jeweiligen Plattform getätigt werden kann. Auch online kann ein solcher Code mit verschiedenen Zahlungsmethoden erworben werden.

Die Paysafecard stellt zwar eine besonders sichere Alternative zu PayPal dar, wird aber ebenfalls nur auf wenigen Plattformen angeboten.

Ausblick: Der Handel mit Kryptowährungen gewinnt an Bedeutung

Kryptowährungen sind nicht nur für eine Kapitalanlage interessant. Sie stellen eine ernstzunehmende Alternative zu den von Banken regulierten Fiatwährungen dar, da sie unabhängig und fälschungssicher sind. Bei immer mehr Online-Shops kann bereits mit Kryptowährungen bezahlt werden, und es ist anzunehmen, dass die Zahl der Anbieter weiter zunehmen wird.

Durch das zunehmende Interesse steigt auch der Wert der Kryptowährungen. Daher gehen viele Experten davon aus, dass es sich lohnen kann, jetzt in Kryptowährungen zu investieren. Ob beim DASH Kaufen mit PayPal oder einer anderen Methode bezahlt wird, spielt dabei eine untergeordnete Rolle.

Allerdings sind Kryptowährungen sehr volatil. Dadurch sind zwar hohe Renditen möglich, denn die Coins können ihren Wert binnen kurzer Zeit vervielfachen, allerdings gibt es auch ein hohes Risiko. Daher sollte nur Kapital angelegt werden, welches nicht zwingend anderweitig benötigt wird. Wer seine Investitionen zudem auf mehrere Kryptowährungen streut, kann das Risiko weiter reduzieren. 

eToro hält 6 virtuelle Währungen bereit

eToro hat 6 digitale Währungen im Angebot

Fazit: PayPal-Zahlung wird häufiger angeboten

Wo kann man Dash mit PayPal kaufen? Diese Frage stellen sich viele Anleger, welche die Kryptowährung erwerben und dabei schnell und sicher bezahlen möchten. PayPal wird allerdings von vielen Krypto-Börsen und Tauschplattformen nicht als Zahlungsmethode angeboten. Die Kunden können dann entweder auf andere Möglichkeiten ausweichen, oder sich einen Anbieter suchen, bei welchen Dash kaufen mit PayPal möglich ist.

Ein Blick auf die unterschiedlichen Plattformen für Kryptowährungen zeigt, dass PayPal von den Kunden sehr gefragt ist und daher immer häufiger angeboten wird. Trotzdem ist die Auswahl noch nicht besonders groß, so dass es ratsam ist, sich auch mit anderen Zahlungsmethoden auseinanderzusetzen, um mehr Plattformen zur Verfügung zu haben und aus diesen diejenige wählen zu können, welche den individuellen Bedürfnissen am besten entspricht und einen guten Preis anbietet.

etoroWeiter zur Anmeldung: www.etoro.com/de