www.betrug.org > Aktuelle Erfahrungsberichte zu Krypto > Dash kaufen mit Banküberweisung – Überweisungen & DASH: 2018 die beste Kombination?

Dash kaufen mit Banküberweisung – Überweisungen & DASH: 2018 die beste Kombination?

Jetzt zu eToro

DASH ist eine der beliebtesten Kryptowährungen und bietet durch nicht nur extrem schnelle Transaktionen durch InstaSend, sondern durch PrivateSend auch mehr Schutz der Privatsphäre. Als einer der vielversprechenden Nachfolger von Bitcoin zeichnet sich die Digitalwährung auch durch viel Innovationsgeist aus. Dash kaufen mit Banküberweisung passt für viele Anleger deswegen nicht ganz ins Bild, immerhin haben Überweisungen inzwischen bei der Zahlung im Internet fast schon einen etwas altmodischen Ruf. Die Banküberweisung zählt dennoch zu den beliebtesten Zahlungsmethoden beim Kauf von Kryptowährung.

Inhalt:

1. Die Banküberweisung
2. Wie lange dauert es, DASH mit Banküberweisung zu kaufen?
3. Dash kaufen mit Banküberweisung – Wo ist das möglich?
4. Fazit: Banküberweisung für DASH-Kauf mit Vorteilen

etoroWeiter zur Anmeldung: www.etoro.com/de

Inhaltsverzeichnis

  • Die Banküberweisung
    • Welche Nachteile hat die Banküberweisung für Anleger?
    • Welche Vorteile hat der Kauf mit Banküberweisung?
    • Warum bieten so viele Anbieter kaum alternative Zahlungsmethoden?
  • Wie lange dauert es, DASH mit Banküberweisung zu kaufen?
    • Kann ich die Überweisung zurückrufen?
    • Banküberweisungen beschleunigen – Giropay und Sofortüberweisung als Ergänzung
  • Dash kaufen mit Banküberweisung – Wo ist das möglich?
  • Fazit: Banküberweisung für DASH-Kauf mit Vorteilen
  • Verwandte Artikel - Dies könnte Sie auch interessieren

Die Banküberweisung

Die Banküberweisung ist die wohl älteste unbare Zahlungsmethode der Welt und nimmt beim Kauf von Kryptowährungen eine besondere Stellung ein. Vor Jahrtausenden zum ersten Mal genutzt spielt die Banküberweisung erst ab Beginn des 20. Jahrhunderts in Deutschland eine wichtige Rolle. Und auch wenn sie vergleichsweise unmodern wirkt, erfreut sie sich bei Online-Zahlungen in Europa immer noch großer Beliebtheit.

Damit dies trotz wachsender Konkurrenz durch Online-Zahlungsdienstleister so bleibt, wurde erst vor Kurzem der internationale Zahlungsverkehr innerhalb Europas deutlich modernisiert. Durch SEPA sind Zahlungen schneller und günstiger geworden, auch wenn sie ins EU-Ausland oder andere SEPA-Teilnehmer gesendet werden.

Welche Nachteile hat die Banküberweisung für Anleger?

Für Kunden hat die Banküberweisung allerdings durchaus ein paar Nachteile, wenn die Zahlungsmethode mit modernen Finanzdienstleistern verglichen wird, die sich auf Zahlungen im Internet spezialisiert haben:

  1. Zeit

Auch wenn es innerhalb von SEPA inzwischen Pflicht ist, dass sie Wertstellung innerhalb von nur einem Bankarbeitstag erfolgt, sind E-Wallets und Kreditkartenzahlung in Echtzeit nutzbar.

  1. Gebühren

Die meisten E-Wallets sind für den Käufer kostenfrei. Verkäufer müssen allerdings teilweise recht hohe Gebühren zahlen, die dann letztlich natürlich trotzdem vom Kunden getragen werden müssen, allerdings oft unsichtbar. Die Banküberweisung ist hingegen oft mit einer Gebühr für Buchungen verbunden. Auch wenn innerhalb von SEPA die Gebühren bei Inlandsüberweisungen nicht überschritten werden dürfen, können vor allem Auslandszahlungen außerhalb der EU immer noch sehr teuer werden.

  1. Käuferschutz

Viele E-Wallets bieten ihren Kunden einen Käuferschutz. Sollte er die Ware nicht erhalten oder aus anderen Gründen unzufrieden sein, können sich Kunden bei den meisten Online-Zahlungsdienstleistern an eine Schlichtungsstelle wenden. Sie regelt Konflikte in der Regel so, dass der Käufer das Vertrauen in die Zahlungsmethode nicht verliert, und kommt diesem oft sehr entgegen.

Die Banküberweisung biete einen solchen Schutz hingegen nicht. Hier sind Anleger darauf angewiesen, dass es sich um einen vertrauenswürdigen Anbieter handelt. Wenn dies nicht der Fall ist, bleiben ihnen nur rechtliche Schritte, was vor allem dann kompliziert ist, wenn der Anbieter im Ausland sitzt.

  1. Sicherheit

Wer mit der Banküberweisung überweist, gibt dem Verkäufer prinzipiell auch die Möglichkeit, die angegebenen Daten zu missbrauchen. Bei der Banküberweisung kommt Betrug auf dieser Grundlage zwar viel seltener vor als beispielsweise bei der Kreditkartenzahlung. Dennoch handelt es sich um ein größeres Risiko, als bei der Zahlung mit Finanzdienstleistern, die nicht die vollständigen Daten angeben.

eToro bietet den Kryptohandel via CFDs an

eToro bietet den Kryptohandel via CFDs an

  1. Datenweitergabe

Auch die Anonymität kann bei der Zahlung mit Banküberweisung nicht gewahrt werden. Zudem erfährt die Bank, was ihre Kunden mit ihrem Geld machen und kann dies grundsätzlich auswerten. Auch für Steuerbehörden ist der Kauf von Dash auf diese Weise schneller nachvollziehbar.

Welche Vorteile hat der Kauf mit Banküberweisung?

Gerade DASH kaufen mit Banküberweisung hat allerdings auch einige bedeutende Vorteile. So ist die Banküberweisung bei den meisten Anbietern von Kryptowährungen eine der möglichen Zahlungsarten. Die große Verfügbarkeit ist eines der Hauptargumente, das für die Überweisung spricht. Der Anleger muss sich auch nicht extra bei einem neuen Zahlungsdienstleister anmelden, um bezahlen zu können.

Zudem stellt die Banküberweisung ohnehin in vielen Fällen die Grundlage zur Nutzung weitere Zahlungen dar. Mit Ausnahme der Paysafecard ist bei eigentlich allen Anbietern ein Girokonto die Voraussetzung zur Nutzung der Zahlungsmethode. Die anderen Zahlungsmethoden bedeuten also letztlich mehr Aufwand.

Für beide Parteien ergeben sich zudem oft überschaubare Gebühren. Seitdem innerhalb der EU SEPA eingeführt wurde, dürfen Auslandsüberweisungen nicht mehr Geld kosten, als im Inland, solange der Empfänger auch in einem SEPA-Mitgliedsland sitzt. Das bedeutet, dass die Gebühren für beide Parteien relativ gering sind. E-Wallet-Anbieter können je nach Service bis zu 10 % des Transaktionsvolumens als Gebühr erheben. Auch wenn der Käufer diese Gebühr oft nicht direkt bezahlen muss, sind das natürlich Kosten, die der Anbieter indirekt auf ihn umlegen muss. Bei einer Überweisung zahlen hingegen beide Parteien oft nur ein paar Cent für die Überweisung, falls überhaupt extra Gebühren anfallen. Dash kaufen mit Banküberweisung ermöglicht dem Anbieter deswegen oft, bessere Kurse anzubieten als bei anderen Zahlungsmethoden.

Warum bieten so viele Anbieter kaum alternative Zahlungsmethoden?

Wer sich bereits über DASH-Wechselbörsen, Broker oder Marktplätze informiert hat, wird festgestellt haben, dass viele der Unternehmen kaum Zahlungsmethoden im Angebot haben. Während es im Internet inzwischen fast schon Standard ist, mehr als sechs unterschiedliche Zahlungsdienstleister anzubieten, ist die Zahl bei DASH deutlich eingeschränkt. Anleger vermissen besonders häufig Zahlungsmethoden wie

Das Fehlen dieser Zahlungsarten hängt auch mit Eigenheiten von Kryptowährungen zusammen, die in dieser Art nicht bei anderen Produkten vorkommen. So stellt die schnelle Transaktionszeit die Unternehmen vor eine besondere Herausforderung. Hat es die Transaktion erst einmal freigegeben, ist sie eigentlich nicht mehr rückgängig zu machen. Vor allem dann, wenn der Anleger die DASH-Coins direkt in seine eigene Wallet übertragen lässt, hat der Anbieter keinerlei Zugriff mehr darauf. Dieses Problem haben auch Anbieter von Downloads, allerdings handelt es sich hier üblicherweise um kleinere Summen und oft bestehen Mittel und Wege, die Nutzung dennoch zu unterbinden.

Kryptowährungen sind zudem für Betrüger besonders interessant und ziehen gerade auch Kriminelle an, die ein großes technologisches Wissen haben. Entsprechend häufig sind Betrugsversuche beim Kauf von DASH und anderen Kryptowährungen. Techniken wie „Double spending“ und andere Manipulationsversuche sind fast schon an der Tagesordnung. Rückbuchungen bei den Zahlungsmethoden erhöhen dementsprechend das Risiko für die Anbieter enorm.

Zwar gibt es Zahlungsmethoden, die es ermöglichen, eine Art Rückbuchungsversicherung abzuschließen, allerdings sind diese Versicherungen oft sehr teuer. Die Anbieter kommen so teilweise auf 10 % des Handelsvolumens an Gebühr. Natürlich können sie diese nicht aus der eigenen Tasche bezahlen, sodass ihnen nur zwei Möglichkeiten bleiben: Entweder sie legen die Gebühren auf alle Anleger um und bieten somit einen viel schlechteren Kurs oder sie verteuern die Zahlung mit einzelnen Zahlungsmethoden deutlich. Viele, die Zahlungsarten anbieten, die über Dash online kaufen mit Überweisung hinausgehen, bieten deswegen für jede Zahlungsart unterschiedliche Gebühren an. Weniger häufig als die Banküberweisung wird das Lastschriftverfahren angeboten, dass allerdings nach einer Verifizierung von Konto und Account eine gute Alternative darstellt.

Auch Social Trader kommen in den Genuss der Digitalwährungen

Auch Social Trader kommen in den Genuss der Digitalwährungen

Wie lange dauert es, DASH mit Banküberweisung zu kaufen?

DASH kaufen mit Banküberweisung ist in vielen Fällen inzwischen sehr schnell möglich. Die Wertstellung muss seit 2012 innerhalb eines Bankarbeitstages überwiesen werden, wenn sie online in Auftrag gegeben wurde. Bei beleggebundenen Überweisungen sind es zwei Tage und bei Zahlungen, die nicht in Euro erfolgen, vier Tage. Es besteht zudem die Möglichkeit, Eil- oder Schnellüberweisungen zu nutzen, die allerdings üblicherweise Zusatzgebühren verursachen. Hier erfolgt die Wertstellung noch am selben Tag.

Keine Frist gibt es hingegen, wenn der Zahlungsempfänger außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes sitzt. Außerdem müssen Anleger dem DASH-Anbieter auch eine gewisse Bearbeitungszeit zur Gutschrift auf dem Konto zugestehen. Wie lang diese Frist ist, hängt auch davon ab, wie groß der Anbieter ist und welche Art von Kundenservice er sich leisten kann. Ein paar Tage Bearbeitungszeit muss der Anleger in jedem Fall einplanen.

Kann ich die Überweisung zurückrufen?

Dash kaufen mit Überweisung ermöglicht üblicherweise keinen Rückruf oder Widerruf der Überweisung. Grundsätzlich werden nur drei Rückrufgründe akzeptiert:

  • Doppelausführung
  • Fehlerhafter Überweisung als Folge von technischen Problemen
  • Durch Betrug entstandene Überweisung

Dabei bestimmt allerdings nicht die eigene Hausbank darüber, ob eine Rückerstattung erfolgt, sondern die Bank des Zahlungsempfängers. Sonst kann ein Widerruf nur dann erfolgen, bis das Konto belastet wurde, was aufgrund der erhöhten Geschwindigkeit keine Zeitspanne mehr ist, die bequem genutzt werden könnte. Bei falschen Überweisungen muss ein Nachforschungsauftrag gestellt werden, der bei der kontoführenden Bank des Auftraggebers angefordert werden kann.

etoroWeiter zur Anmeldung: www.etoro.com/de

Banküberweisungen beschleunigen – Giropay und Sofortüberweisung als Ergänzung

Dash-Coins kaufen mit Banküberweisung kann aufgrund der Bearbeitungszeit durchaus einige Tage benötigen. Deswegen bieten viele DASH-Börsen und Wechselstuben inzwischen die Möglichkeit, die Zahlung mit Sofort oder Giropay deutlich zu beschleunigen. Der Anleger zahlt dabei immer nicht mit Banküberweisung, allerdings wird diese Zahlung gegenüber dem Anbieter direkt bestätigt. Das Unternehmen kann sich also sicher sein, dass es die Zahlung auch wirklich erhält, auch wenn sie erst später eintrifft. Deswegen werden diese Verfahren auch als „Pseudo-Vorkasseverfahren“ bezeichnet.

Dash kaufen mit Sofort wird dabei etwas häufiger angeboten. Das liegt daran, dass der Zahlungsdienstleister inzwischen in sehr vielen Ländern vertreten ist und somit viele Märkte abdeckt. Giropay wurden hingegen von Teilen der deutschen Kreditwirtschaft gegründet und ist somit ein Anbieter, der vor allem auf dem deutschen Markt bekannt ist. Deswegen wird Giropay oft nur von Anbietern als Zahlungspartner aufgenommen, die den deutschen Markt als einen Schwerpunkt betrachten und dementsprechend Zahlungsmethoden bieten möchten, die besonders gut auf deutsche Kunden abgestimmt sind.

Einer der größten Vorteile beider Zahlungsarten ist, dass sie keine gesonderte Anmeldung erfordern. Anleger können einfach ihren üblichen Online Banking-Account nutzen. Auch eine vorherige Einzahlung bei einem der Dienste natürlich nicht notwendig. Die Gebühren sind zudem auch für den DASH-Anbieter recht gering und betragen um die zwei Prozent des Handelsvolumens. Damit ist DASH kaufen mit Banküberweisung natürlich immer noch günstiger, allerdings sind die Kosten noch tragbar.

Gleich sechs verschiedene virtuelle Währungen gibt es bei eToro

Gleich sechs verschiedene virtuelle Währungen gibt es bei eToro

Dash kaufen mit Banküberweisung – Wo ist das möglich?

DASH kaufen können Anleger zum einen von anderen Nutzern, die über Börsen oder Marktplätze ihrerseits Order einstellen und so untereinander vermittelt werden. Derartige Börsen können vollkommen unterschiedlich umgesetzt werden. Manche vermitteln tatsächlich nur Kauf- und Verkaufsgesuche, bei anderen ist hingegen eine Orderaufgabe mit ausführlicher Chartanalyse möglich. Zum anderen werden Wechselstuben gerade unter Gelegenheitshändlern immer beliebter. Sie erlauben es, die Summe, die getauscht werden soll, in freier Höhe festzulegen und bieten dafür einen festen Kurs an. Sie sind deutlich komfortabler als viele Marktplätze und Börsen, lassen sich ihren Service allerdings auch entsprechend entlohnen.

DASH online kaufen mit Überweisung ist eine der häufigsten Zahlungsmöglichkeiten. Deswegen können Anleger davon ausgehen, dass eigentlich alle DASH-Anbieter die Banküberweisung als Zahlungsart akzeptieren. Es ist deswegen bei der Wahl eines Anbieters wichtiger, auf andere Qualitätskriterien Wert zu legen. Darunter fallen zum Beispiel:

  • Bekanntheit als Sicherheitsfaktor
  • Größe und Aktivität der Nutzer
  • Gebührenstruktur
  • Service
  • Möglichkeiten des professionellen Handelns
  • Weiteres Angebot

Fazit: Banküberweisung für DASH-Kauf mit Vorteilen

Dash kaufen mit Banküberweisung stellt derzeit eine Art Grundversorgung dar, wenn es um den Kauf von DASH geht. Anleger können diese Methode bei fast jeder Börse, Marktplatz oder Wechselstube nutzen, die DASH gegen Fiatgeld anbietet. Wer schnell handeln möchte, kann bei vielen Anbietern sofort oder Giropay als Alternative und Beschleunigung nutzen. So ist es möglich, dass der Anleger zwar immer noch mit Banküberweisung bezahlt, allerdings von einer Gutschrift in Echtzeit profitiert.

Andere Zahlungsmöglichkeiten werden von den meisten DASH-Anbietern meist deutlich weniger gerne angeboten. Grund dafür ist die Gefahr der Rückbuchung zusammen mit deutlich höheren Gebühren. Wer andere Zahlungsmethoden nutzen möchte, muss deswegen mit schlechteren Wechselkursen rechnen.

etoroWeiter zur Anmeldung: www.etoro.com/de