eToro Konto über Kundendienst löschen

etoro Ein Handelskonto zu eröffnen ist meist ganz leicht. Es wieder zu löschen ist deutlich schwieriger. Denn die Broker haben natürlich kein Interesse daran, ihren Kunden den Abschied leicht zu machen. Eine Schaltfläche „eToro Konto löschen“ sucht man deshalb auch bei eToro vergeblich. Unmöglich ist es allerdings nicht.

 

Inhaltsverzeichnis

    • eToro Konto löschen: Was Wichtigste im Überblick
  • 1.) Was hat es mit dem Social Trading Broker eToro auf sich?
  • 2.) Wie sieht es mit den Handelsangebot und den Konditionen aus?
  • 3.) Welche Gründe sprechen für das Löschen eines Handelskontos
  • 4.) eToro Konto löschen: so klappt es
  • 5.) Unser Fazit: Löschung ist in wenigen Schritten realisiert

eToro Konto löschen: Was Wichtigste im Überblick

  • eToro ist ein weltweit aktiver, großer Social Trading Anbieter
  • Eine Kontoeröffnung ist bei eToro besonders unkompliziert
  • Ein spezielles Formular für die Löschung gibt es nicht
  • Eine Kontoauflösung kann beim Kundensupport beantragt werden

 

Weiter zur Anmeldung: www.etoro.de

Inhalt:

1. Was hat es mit dem Social Trading Broker eToro auf sich?
2. Wie sieht es mit den Handelsangebot und den Konditionen aus?
3. Welche Gründe sprechen für das Löschen eines Handelskontos
4. eToro Konto löschen: so klappt es
5. Unser Fazit: Löschung ist in wenigen Schritten realisiert

1.) Was hat es mit dem Social Trading Broker eToro auf sich?

Themenicon Binaere_Optionen_oder_ForexBeim Social Trading handelt es sich um die Möglichkeit erfolgreich und effizient an den weltweiten Finanzmärkten zu handeln. Trader sind dabei in einem großen Netzwerk miteinander verbunden und können von den gegenseitigen Erfahrungen und Erfolgen profitieren. Nutzern stehen dabei enorme Mengen an Wissen und eine Vielzahl an erfolgsversprechenden Strategien zur Verfügung. Dadurch ergeben sich vielfältige Möglichkeiten, die beim klassischen Online-Handel so nicht gegeben sind. eToro ist der erste und größte Social Trading Anbieter weltweit. Das Unternehmen ermöglicht es mittlerweile mehr als 3, 5 Millionen Nutzern aus über 152 Ländern, das gesamte Potential der Trading Community zu nutzen, von anderen Händlern zu lernen und deren Handelsstrategien zu verfolgen. Mitglieder der Community können sogar erfolgreiche Strategien von anderen eToro Tradern kopieren und sich diese somit zunutze machen.

Fazit: Beim Social Trading sind zahlreiche Trader in einem Netzwerk miteinander verbunden und können somit von den gegenseitigen Erfahrungen und Erfolgen profitieren. Der Broker eToro ermöglicht mit dem eToro Social Trading Kunden das Verfolgen und Kopieren der Strategien anderer Trader.

Die Webseite des Brokers eToro

Die Webseite des Brokers eToro

2.) Wie sieht es mit den Handelsangebot und den Konditionen aus?

Themenicon KontrakteDer Broker eToro arbeitet nach dem Market Maker Modell. Das bedeutet, dass der Anbieter eigene Kurse für den Handel stellt und somit sozusagen einen eigenen Markt abbildet. Das Handelsangebot des Brokers umfasst das Trading mit Währungen, Rohstoffen, Aktien und Indizes. eToro finanziert sich ausschließlich über Spreads. Diese sind dabei fix und eng und liegen beispielsweise beim Devisenpaar EUR/USD bei 3 Pips. Die Spreads werden nur bei einer Schließung der Position erhoben, das Eröffnen einer Position bleibt hingegen gebührenfrei. Anders als bei vielen anderen Brokern, werden keine Gebühren für das Halten einer Position über Nacht fällig. Werden Positionen über das Wochenende gehalten, müssen Trader mit Roll-Over Gebühren rechnen. Detaillierte Informationen finden sich auch im Testbericht eToro Betrug oder seriös?

Fazit: Die Arbeitsweise von eToro beruht auf dem Market Maker Modell. eToro erhebt keine Gebühren in Form von Kommissionen, sondern finanziert sich ausschließlich durch Spreads. Für das Halten einer Position über Nacht, werden bei eToro keine Gebühren fällig. Bei Positionen, die über das Wochenende gehalten werden, veranschlagt der Broker jedoch Gebühren.

3.) Welche Gründe sprechen für das Löschen eines Handelskontos

Themenicon RisikoTrader können sich aus den unterschiedlichsten Gründen dafür entscheiden ein Handelskonto aufzulösen. Wenn Händler im Laufe ihrer Trading-Erfahrungen herausfinden, dass der Online-Handel nichts für sie ist, können zu dem Entschluss kommen, ihr Konto zu deaktivieren. Aber auch finanziell bedingte Faktoren können ausschlaggebend dafür sein, den Account zu löschen. Ebenfalls ein Grund, eine Kontolöschung zu veranlassen kann ein Broker-Wechsel sein. Wer seinen Handels-Account über einen längeren Zeitraum nicht nutzen möchte oder kann, sollte in jedem Falle über eine Deaktivierung nachdenken. Viele Broker weisen Konten, die über einen längeren Zeitraum keine Handelsaktivitäten aufweisen, den Status „inaktiv“ zu und erheben sogenannte Inaktivitätsgebühren.

Fazit: Wenn Trader eine Auflösung des Kontos veranlassen möchten, geschieht dieses aus den unterschiedlichsten Gründen. Dazu zählen beispielsweise ein Broker-Wechsel und finanzielle Umstände. Für Konten, die über einen bestimmten Zeitraum keine Aktivitäten aufweisen, wird bei einigen Brokern eine Inaktivitätsgebühr fällig.

4.) eToro Konto löschen: so klappt es

Themenicon AutomatischEinen Hinweis, wie das Konto gelöscht werden kann, finden Kunden auf der Webseite des Brokers nicht. Trader, die sich dafür entschieden haben ihr Handelskonto bei eToro aufzugeben, können dieses selbstverständlich trotzdem tun. Wer sein Konto auflösen lassen will, muss sich mit dem Kundenservice in Verbindung setzen. Dort kann man um die Auflösung des Kontos bitten. Deutsche Kunden können die Mitarbeiter von eToro von Montag bis Freitag von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr telefonisch erreichen. Darüber hinaus können sich Trader über einen Live Chat mit dem Support in Verbindung setzen. Dieser steht rund um die Uhr von Montag bis Freitag für alle Fragen und Anliegen zur Verfügung. Das Guthaben sollte natürlich vorher abgehoben worden sein. Trotzdem schadet es nicht, im Kündigungsschreiben ein Konto anzugeben, auf das verbleibendes Guthaben überwiesen werden kann. Natürlich wird der Support zunächst versuchen, einem die Kündigung auszureden. Davor muss sich aber niemand fürchten. Und wenn der Kundenservice ein Angebot machen sollte, das so gut ist, dass man doch nicht mehr wechseln will – umso besser.

Fazit: Wer sein eToro Konto löschen lassen möchte, sollte sich mit dem Kundensupport in Verbindung setzen und um eine Auflösung des Accounts bitten. Trader sollten jedoch daran denken, das Guthaben vorher abzuheben bzw. im Kündigungsschreiben ein Konto angeben, auf das verbleibendes Guthaben überwiesen werden kann.

5.) Unser Fazit: Löschung ist in wenigen Schritten realisiert

Die Gründe für eine Kontolöschung können vielfältig sein. Trader, die ihren Account über einen längeren Zeitraum nicht nutzen können oder wollen, sollten eine Deaktivierung in Erwägung ziehen, um eventuelle Inaktivitätsgebühren aus dem Wege zu gehen. Wer sich dazu entschließt, sein eToro Konto löschen zu lassen, der sollte Kontakt mit dem Kundensupport des Brokers aufnehmen, um eine Löschung zu veranlassen.

Lesen Sie auch alle Informationen zum eToro Demokonto!

Weiter zur Anmeldung: www.etoro.de

 

 

 

 

Weitere Informationen zum Anbieter: