www.betrug.org > Aktuelle Erfahrungsberichte zu Krypto > Ethereum Live Chart 2018: Ethereum Live Kurs richtig auswerten

Ethereum Live Chart 2018: Ethereum Live Kurs richtig auswerten

Inhaltsverzeichnis

  • Ethereum – ein Bitcoin-Klon oder doch mehr?
  • Was sagt ein Ethereum Live Chart aus?
  • Aktueller Ethereum Kurs – wo ist der Handel möglich?

    • Kursanalyse für Anfänger leichter gemacht
  • CFD-Handel von Ethereum – Chancen und Risiken

    • Wie finde ich einen guten Ethereum Broker?
  • Fazit: Aktueller Ethereum Kurs entscheidet über Gewinn oder Verlust
  • Verwandte Artikel - Dies könnte Sie auch interessieren

Redaktionsempfehlung


  • Demokonto gratis
  • Professionelle Handelsplatform
  • Handel mit Kryptowährungen möglich
  • Erfolgreiche Trader kopieren
  • Kundensupport in deutsch

etoroWEITER ZUR KONTOERÖFFNUNG // www.etoro.com

Wer die Kryptowährung handeln möchte, sollte sich zunächst stets den Ethereum Live Chart ansehen. Hier werden aktuelle Kurse abgebildet und es lassen sich Trends erkennen. Ethereum hat ähnlich wie andere Kryptowährungen vor allem 2017 einen rasanten Kursanstieg erlebt. Auch zu Jahresbeginn 2018 zeigte ein aktueller Ethereum Kurs viel Potenzial, denn die Kryptowährung stieg erneut. Basierend auf solch einem Chartverlauf, kann sich das Investment für die Anleger lohnen. Infrage kommen dafür Broker, Börsen oder Marktplätze. Wie lässt sich ein Ethereum Live Kurs gewinnbringend auswerten? Wir zeigen, welche Möglichkeiten Trader für die Analyse von einem Ethereum Chart live haben und wie diese auch für Anfänger gut umsetzbar ist.

Inhalt:

1. Ethereum – ein Bitcoin-Klon oder doch mehr?
2. Was sagt ein Ethereum Live Chart aus?
3. Aktueller Ethereum Kurs – wo ist der Handel möglich?
4. CFD-Handel von Ethereum – Chancen und Risiken
5. Fazit: Aktueller Ethereum Kurs entscheidet über Gewinn oder Verlust

etoroJetzt direkt zu eToro

Ethereum – ein Bitcoin-Klon oder doch mehr?

Ethereum wird häufig in einem Atemzug mit Bitcoin genannt, denn die Kryptowährung zählt zu den bekanntesten weltweit. Ein Blick auf den Ethereum Live Kurs zeigt, dass die digitale Währung in den letzten Monaten kräftig zulegte. Wer frühzeitig in Ethereum investierte, könnte jetzt bereits Millionär sein. Die Erfolgsgeschichte der Kryptowährung begann bereits 2009. Seither konnten Anleger im Ethereum Chart live verfolgen, wie der Kurs kontinuierlich kletterte – über 3.000 Prozent. Den größten Schub gab es dabei 2017, als Ethereum im Windschatten von Bitcoin zu einer wahren Kursrallye startete. Zu Jahresbeginn war die Kryptowährung lediglich 9 USD wert und im Jahresverlauf wurden sogar Höchstwerte von über 400 USD erreicht. Die Technologie hinter Ehtereum ist analog der von Bitcoin: Blockchain. Die Transaktionszeiten bei Ethereum erweisen sich allerdings als deutlich schneller. Auch das ist eine Tatsache, warum viele Finanzexperten an eine rosige Zukunft für die Kryptowährung glauben. Auch 2018 soll sich der Erfolgskurs von Ethereum weiter fortsetzen, ein aktueller Ethereum Kurs sogar bis auf über 5.000 USD steigen.

Fazit: Ethereum wurde bereits 2009 ins Leben gerufen. Seither konnte die Kryptowährung einen enormen Kursanstieg für sich verbuchen. Ein aktueller Ethereum Chart zeigt allein 2016 einen Zuwachs von mehr als 3.000 Prozent. Technologisch basiert Ethereum wie Bitcoin auf Blockchains, die Transaktionszeiten sind jedoch deutlich schneller. Dieser Fakt könnte auch laut Experten 2018 für einen weiteren Kursanstieg bis auf 5.000 USD sorgen.

eToro Starteite

Traden Sie bei der Nummer 1

Was sagt ein Ethereum Live Chart aus?

Wieso ist ein aktueller Ethereum Kurs eigentlich so wichtig? Ganz einfach: Die Anleger können anhand des Kursverlaufes ihre Chancen und Risiken für ein Investment ablesen. Hierfür sollte aber stets der aktuelle Ethereum Kurs live betrachtet werden. Zu erkennen sind nicht nur Linien oder Diagramme, sondern noch viel mehr. Mit der passenden Chartansicht können Investoren auch den Kursverlauf der letzten Monate ansehen und das künftige Potenzial beurteilen. Voraussetzung dafür ist allerdings eine fundierte Analyse von einem Ethereum Chart. Welche Möglichkeiten bestehen diesbezüglich?

  • Darstellungsform: Zunächst sollten Anleger eine geeignete Darstellungsform wählen, um sich den Ethereum Live Chart anzeigen zu lassen. Zu den beliebtesten Diagrammen gehören Balken- und Kerzendiagramme. Vor allem die Kerzendiagramme sind für Anfänger gut geeignet, da hier Kursverluste sowie Höchst- und Tiefststände vereinfacht dargestellt werden. Balkendiagramme sind ebenfalls eine gute Methode, um einen aktuellen Ethereum Kurs grafisch gut abzubilden. Nur mit der passenden Darstellungsform ist es allerdings nicht getan. Trader müssen den Ethereum Kurs live auch interpretieren können. Hierfür eignen sich beispielsweise nützliche Hinweise der Broker oder anderer erfahrener Trader. Ersichtlich ist nicht nur der Kaufpreis von Ethereum, sondern auch verschiedene Trendsignale. Nur, wer seinen Chart richtig interpretieren kann, wird mittelfristig Erfolg beim Handel haben.
  • Nutzen von Tools: Tools sind nützlich, wenn ein aktueller Ethereum Chart interpretiert werden soll. Das können beispielsweise Trendlinien, Indikatoren oder Trendkanäle sein. Hilfreich sind zudem Widerstandslinien. Diese Tools stehen nicht bei allen Anbietern zur Verfügung. Trader sollten bei der Auswahl ihrer Handelsplattform darauf achten, dass sie viele Hilfestellungen zur Chartanalyse erhalten. Ein aktueller Ethereum Kurs sollte möglichst genau interpretiert werden, um beim Handeln erfolgreich zu sein.

Fazit: Wer den Ethereum Kurs live aufruft, hat damit bereits den ersten wichtigen Schritt für seine Investitionen getan. Bevor es zur Anlage in die Kryptowährung kommt, sollten Trader den Kursverlauf möglichst genau analysieren. Hierfür stehen verschiedene Darstellungsformen sowie hilfreiche Tools zur Verfügung. Für Anfänger eignet sich das sogenannte Kerzendiagramm, um sich vereinfacht einen Überblick zum Kursverlauf zu verschaffen.

Aktueller Ethereum Kurs – wo ist der Handel möglich?

Soll ich in Ethereum investieren oder nicht? Wer den Ethereum Kurs live verfolgt, kann sich die Frage schnell selbst beantworten. Wo ist das Investment in die Kryptowährung überhaupt möglich? Zur Verfügung stehen Broker, Börsen oder Marktplätze. Bei den Brokern investieren die Trader nicht in den Kauf der digitalen Währungseinheiten, sondern möchten lediglich vom Kursverlauf partizipieren. Wer Ethereum hingegen physisch besitzen will, muss den Direktkauf wählen. Wo liegen die Unterschiede bei den Anlageformen?

  • Broker: Beim Broker können Trader beispielsweise in CFDs, Zertifikate oder Optionen investieren. Beliebt sind vor allem die CFDs, da sie flexibel und kurzfristig sind. Allerdings bergen sie auch ein erhöhtes Verlustrisiko. Generell geht es bei dem Broker nur darum, wie ein aktueller Ethereum Kurs ausfällt. Steigt der Kurs oder fällt er? Die Trader setzen lediglich auf die Kursentwicklung und partizipieren davon. Im besten Falle erzielen sie damit Gewinne, im schlimmsten Fall verlieren sie ihr Investment (komplett).
  • Direktkauf: Beim direkten Kauf von Ethereum ist ein aktueller Ethereum Kurs auch entscheidend, aber hier geht es um den Erwerb der digitalen Währungseinheiten. Trader können Ethereum wahlweise an einer Börse oder auf einem Marktplatz erwerben und brauchen dafür eine Wallet. Die digitale Geldbörse funktioniert wie ein Girokonto und hilft bei der Verwaltung der Kryptowährung. Der Direktkauf an einer Börse ist deutlich einfacher, aber kostenintensiver als auf einem Marktplatz.

Fazit: Der Kauf der Kryptowährung ist bei Brokern oder auf Marktplätzen und an Börsen möglich. Als Finanzinstrumente stehen bei Brokern CFDs, Optionen oder Zertifikate zur Wahl. Wer die digitalen Währungseinheiten physisch erwerben möchte, entscheidet sich für den direkten Kauf. Hierfür benötigen Anleger eine Wallet, um Ethereum zu verwalten.

Schon gewusst? Mittlerweile ist das Ethereum kaufen sogar offline an Automaten möglich. Im August 2017 wurden in Kanada die ersten Automaten aufgestellt. Damit ist das Traden der Kryptowährung auch ganz bequem außerhalb der gängigen Handelsplätze möglich. Erhältlich sind an diesen Automaten aber keine größeren Mengen, sondern vielmehr kleinere Ethereum-Beträge. Eine ähnliche Automatenstruktur gibt es bereits für Bitcoins. In Hongkong oder Südkorea beispielsweise gehören sie zum alltäglichen Bild in den Straßen.

etoroJetzt direkt zu eToro

Kursanalyse für Anfänger leichter gemacht

Vor allem Anfänger fällt es oft schwer, einen Ethereum Live Chart richtig zu interpretieren. Für viele Investoren werden meist kryptische Linien und Zahlen dargestellt, die keinen rechten Sinn ergeben. Allerdings können auch diese „Neulinge“ die Chartanalyse erlernen. Hierfür stellen die Broker beispielsweise Expertenwissen oder Videoanleitungen zur Verfügung. Zudem gibt es meist auch ein kostenloses Demokonto, über das ein aktueller Ethereum Kurs ohne Risiko analysiert werden kann. Ausgestattet ist solch ein Demokonto mit einem virtuellen Guthaben, sodass kein eigenes Investment der Anleger nötig ist. Zur Verfügung stehen marktnahe Kursdarstellungen, sodass eine realistische Analyse möglich ist. Auf diese Weise können die Anleger üben, um Trends zu erkennen und das Potenzial der Kryptowährung besser abzuschätzen. Besonders einfach funktioniert die Kursanalyse mithilfe der passenden Diagrammform. Als Einstieg eignen sich das Balkendiagramm oder das Kerzendiagramm. Durch das Anzeigen von Trendlinien können somit bereits erste Kursanalysen stattfinden.

Fazit: Auch Anfänger können das Ethereum Live Chart mit etwas Übung gut analysieren. Dafür bietet sich die Nutzung eines Demokontos an. Auch die Tutorials der Broker können bei der Analyse hilfreich sein. Für eine vereinfachte und dennoch klare Darstellung eignet sich das Kerzendiagramm.

eToro Kryptowährungen

Handeln Sie zahlreiche Kryptowährungen mit eToro

CFD-Handel von Ethereum – Chancen und Risiken

Vor allem der CFD-Handel ist bei vielen Anlegern beliebt, da es sich hierbei um kurzfristige und flexible Investitionen handelt. Auch der geringe Finanzbedarf bietet für viele Trader einen Anreiz, den Handel mit Differenzkontrakten zu beginnen. Wichtig ist hier vor allem der Ethereum Live Chart. Zeigt der Kursverlauf einen eindeutigen Trend oder verhält er sich gegenwärtig unstet? Oftmals werden Positionen nur äußerst kurzfristig (zum Beispiel wenige Minuten) gehalten. Gerade deshalb ist der aktuelle Kursverlauf derart wichtig. Wird er richtig interpretiert, können die Trader ihr Verlustrisiko besser abschätzen. Wie funktioniert der Handel mit CFDs? Nehmen wir an, ein Anleger investiert 100 Euro und nutzt einen Hebel von 1:50. Er entscheidet sich dazu, dass der Kurs steigt. Durch die Nutzung des Hebels werden nicht nur 100 Euro, sondern 5.000 Euro in den Markt gebracht. Nehmen wir nun an, der Kurs steigt um 10 Prozent. Welche Auswirkungen hat das auf den Gewinn? Durch die Hebelwirkung verdient der Trader 500 Euro. Hätte er sich gegen den Hebel entschieden (was auch bei dem Broker möglich ist), wären es lediglich 10 Euro geworden. Die Nutzung des Hebels birgt allerdings auch Risiken. Er funktioniert nicht nur in eine Richtung, sondern kann auch im umgekehrten Sinne für die Verluste der Investitionen sorgen. Aus diesem Grund gelten die CFDs als spekulative und risikoreiche Derivate und sind nicht für alle Anlegertypen geeignet.

Fazit: CFDs gelten aufgrund ihrer kurzen Laufzeiten und der Flexibilität für immer mehr Anleger als interessantes Investment. Die meisten Broker bieten einen maximalen Hebel von 1:50 bei den Kryptowährungen. Die Hebelwirkung kann sich positiv auf den Gewinn auswirken, aber auch zum (kompletten) Verlust des Investments führen.

Wie finde ich einen guten Ethereum Broker?

Anleger, die sich für den Handel mit ETH interessieren, sollten sich vor allem einen renommierten Broker aussuchen. Mittlerweile bieten immer mehr Handelsplattformen Ethereum und andere Kryptowährungen zum Traden an. Wie lässt sich aus deren Anzahl ein renommierter Anbieter herausfinden? Zunächst sollten Investoren darauf achten, dass der Broker von einer renommierten Aufsichtsbehörde reguliert wird. Einen guten Ruf in der Branche genießen beispielsweise die Aufsichtsbehörden in Großbritannien, auf Zypern oder auf Malta. Auch die deutschen Finanzaufsichtsbehörden gehören dazu, wobei die Anforderungen in Bezug auf ihre Lizenzerteilung deutlich höher sind. Ein wichtiger Punkt bei der Auswahl des passenden Brokers ist das Thema Sicherheit. Anleger sollten vor der Registrierung einen Blick auf die Website werfen. Gibt es hier Informationen zur Einlagensicherung, zur Datenübertragung und zum Kundenschutz? All das sind bereits positive Indizien, dass es sich um einen renommierten Anbieter handelt. Nicht zu vergessen ist der Kundenservice. Ein guter Broker sollte seinen Anlegern einen mehrsprachigen Service bieten, der bestenfalls 24/7 kostenfrei erreichbar ist.

Fazit: Bevor das Traden mit Etherum beginnt, sollten sich Anleger einen guten Broker aussuchen. Er sollte über eine renommierte Lizenz, einen guten Kundenservice sowie einen sicheren Datentransfer verfügen. Auch die Einlagensicherung der Investorengelder darf nicht fehlen.

eToro Kryptowährungen

Handeln Sie zahlreiche Kryptowährungen mit eToro

Fazit: Aktueller Ethereum Kurs entscheidet über Gewinn oder Verlust

Ein Ethereum Live Chart ist die Grundlage einer jeden Investition. Egal, ob die Anleger sich für einen Broker, eine Börse oder einen Marktplatz entscheiden, der Kursverlauf bestimmt die Investitionen. Deshalb ist eine fundierte Analyse des aktuellen Charts besonders wichtig. Trader, die sich mit Analysemethoden noch nicht auskennen, sollten sich mit diesen vertraut machen. Möglichkeiten dafür gibt es viele. Broker bieten beispielsweise kostenlose Demokonten und viele Tutorials und Expertentipps, um die Chartanalyse zu verbessern. Nur, wer den Trend von Ethereum erkennt und den aktuellen Kurs richtig interpretiert, wird beim Handel erfolgreich sein. Dennoch kann sich der Chart innerhalb von Sekunden komplett ändern, sodass das Investment auch fehlschlagen kann. Trader sollten sich dieses Risikos stets bewusst sein.

etoroJetzt direkt zu eToro