www.betrug.org > Aktuelle Erfahrungsberichte zu Krypto > Dash kaufen mit Paysafe – so klappt die Zahlung 2018 mit Neteller, Skrill & Co

Dash kaufen mit Paysafe – so klappt die Zahlung 2018 mit Neteller, Skrill & Co

Inhaltsverzeichnis

  • Was ist Paysafe?

    • Welchen Mehrwert bieten Neteller, Skrill und Co.?
  • DASH kaufen mit Skrill: So funktioniert es
  • DASH kaufen mit Neteller: Schritt für Schritt
  • DASH kaufen mit Paysafecard: Keine Anmeldung notwendig!
  • Skrill vs. Neteller vs. Paysafecard: Welche Zahlungsmethode ist besser?

    • Ist es sicher, DASH mit paysafe zu kaufen?
  • Wo kann ich DASH kaufen?
  • Diese Alternativen zu paysafe gibt es
  • Fazit: DASH mit paysafe kaufen – Durchaus sinnvoll, aber nicht perfekt
  • Verwandte Artikel - Dies könnte Sie auch interessieren

Redaktionsempfehlung


  • Demokonto gratis
  • Professionelle Handelsplatform
  • Handel mit Kryptowährungen möglich
  • Erfolgreiche Trader kopieren
  • Kundensupport in deutsch

etoroWEITER ZUR KONTOERÖFFNUNG // www.etoro.com

Dash kaufen mit Paysafe verspricht eine sichere und schnelle Zahlung zu geringen Kosten – zumindest für den Anleger. Für DASH-Anbieter ist die Lage jedoch eine andere. Hohe Gebühren oder der Verzicht auf Rückbuchungsschutz machen die Zahlungsdienste von Paysafe wie Neteller, Skrill oder Paysafecard nicht unbedingt zum Liebling der DASH-Marktplätze und Börsen. Dennoch bieten einige die Zahlungsdienste an. Wir erklären Ihnen die Vorteile von DASH kaufen mit Skrill, Neteller oder Paysafecard und informieren Sie auch darüber, welche mögliche Nachteile die Anbieter auch für Sie haben könnten.

Inhalt:

1. Was ist Paysafe?
2. DASH kaufen mit Skrill: So funktioniert es
3. DASH kaufen mit Neteller: Schritt für Schritt
4. DASH kaufen mit Paysafecard: Keine Anmeldung notwendig!
5. Skrill vs. Neteller vs. Paysafecard: Welche Zahlungsmethode ist besser?
6. Wo kann ich DASH kaufen?
7. Diese Alternativen zu paysafe gibt es
8. Fazit: DASH mit paysafe kaufen – Durchaus sinnvoll, aber nicht perfekt

etoroJetzt direkt zu eToro

Was ist Paysafe?

Paysafe ist der Name eines der größten Zahlungsdienstleister für Online-Transaktionen in der gesamten Welt. Das Unternehmen geht auf den E-Wallet-Anbieter Neteller zurück. Obwohl Neteller durchaus durch schärfere Krisen gehen musste, schaffte es das Unternehmen am Ende, einen Großteil der Online-Zahlungsdienstleister zu übernehmen. Darunter beispielsweise:

  • Skrill (ehemals Monyebookers)
  • Paysafecard
  • UKash
  • Wallie
  • Payolution

Es handelt sich also durchaus um einige der wichtigsten Zahlungsdienstleister seit Beginn der 2000er.

Neteller schreibt damit eine sehr bewegte Geschichte. Gegründet 1999 in Kanada, zog das Unternehmen schnell ins Vereinigte Königreich um. Anfangs spezialisierte sich Neteller vor allem auf Glücksspiel und war zu diesem Zweck auch in den USA weitverbreitet, wo Glücksspiel illegal ist. So wurden Teile der Führungsriege im Januar 2007 verhaftet und wegen Geldwäsche angeklagt. Neteller musste sich vom US-Markt zurückziehen was für das Unternehmen einen krassen Einbruch bedeutete. Das Unternehmen konnte sich allerdings nicht nur fangen, sondern 2015 sogar Skrill übernehmen. Skrill selbst hatte 2013 paysafecard und 2014 UKash akquiriert. Seitdem gilt die inzwischen unbenannte Paysafe Group zu dem wichtigsten Konkurrenten von PayPal.

Auch heute noch wird „paysafe“ allerdings synonym zur Paysafecard genutzt. „DASH kaufen mit Paysafe“ bedeutet also oftmals nichts anderes, als dass die Paysafecard eingesetzt wird, um die beliebte Kryptowährung zu erwerben. Kein Wunder also, dass sich Neteller die starke Marke und die emotionalen Verknüpfungen zunutze macht und Paysafe als Unternehmensnamen übernommen hat.

Welchen Mehrwert bieten Neteller, Skrill und Co.?

Neteller, Skrill und Paysafecard sind zum Gründungszeitpunkt mit mehr oder weniger dem gleichen Ziel angetreten: Sie wollten die Zahlung im Internet sicher, schneller und günstiger für den Kunden machen. Dabei nutzten sie zwei unterschiedliche Prinzipien. Skrill und Neteller funktionieren eher als E-Wallet. Die Konten werden online aufgeladen und können dann als Zahlungsmittel genutzt werden. Da kein Verkäufer oder Händler sensible Daten wie beispielsweise Kreditkartennummer und Prüfcode erhält, sind Käufe deutlich sicherer.

Die Paysafecard funktioniert seit jeher etwas anderes. Sie ist bei der Funktionsweise eher an Telefonkarten angelehnt, die ehemalige Nutzer von Telefonzellen noch kennen dürften. Hier wurde die Funktion allerdings an die Gegebenheiten des Internets angepasst. Es ist also kein Chip entscheidend, auf dem das Guthaben gespeichert ist, sondern eine 16-stellige PIN übernimmt diesen Zweck. Nutzer können die Karten an Verkaufsstellen erwerben und mit diesem PIN bis zu ihrem Guthaben online einkaufen. Auch diese Zahlungsmethode ist sehr sicher und die Paysafecard kann über das Guthaben hinaus natürlich auch nicht belastet werden.

Einer der größten Vorteile ist zudem die Schnelligkeit. Der Verkäufer oder Dienstleister erhält direkt eine Bestätigung darüber, dass der Kunde den Rechnungsbetrag auch tatsächlich beglichen hat, und kann im Gegenzug die Ware sofort lossenden oder freischalten. Zudem sind Transaktionen über Ländergrenzen hinweg für Kunden mit Skrill, Neteller oder Paysafecard deutlich günstiger als eine Banküberweisung wäre.

eToro Starteite

Traden Sie bei der Nummer 1

DASH kaufen mit Skrill: So funktioniert es

Die Nutzung von Skrill erfordert zuerst eine Registrierung:

  • Die Anmeldung kann über die Webseite durchgeführt werden. In dem der Neukunde auf „Registrieren“ klickt, öffnet er ein Anmeldeformular, in dem er persönliche Informationen und Kontaktdaten angeben muss.
  • Er erhält eine Bestätigungs-Email mit Verifizierungslink. Er klickt auf den Link und bestätigt die E-Mail so.
  • Nun kann er Geld einzahlen. Ohne zusätzliche Verifizierung seiner Daten sind allerdings einige Zahlungsmethoden mit Limit versehen.

Im Anschluss daran kann er sein Guthaben einsetzen und Dash mit Skrill kaufen. Dazu wählt er beim DASH-Anbieter Skrill als Zahlungsmethode aus. Er wird dann auf die Webseite von Skrill weitergeleitet und kann sich dort mit seinen gewählten Daten einloggen. Im Anschluss daran kann er die Eckdaten der Transaktion noch einmal einsehen. Stimmt alles, bestätigt er die Transaktion mit einem PIN oder aber mit einem Code, den er auf sein Handy erhält. Damit gilt die Transaktion als gültig und er erhält die entsprechende Menge DASH von seinem/seiner Marktplatz/Broker/Wechselstube.

DASH kaufen mit Neteller: Schritt für Schritt

DASH kaufen mit Neteller oder Skrill: So wirkliche Unterschiede gibt es in dem Prozess nicht. Anleger müssen also genauso wie bei Skrill erst eine Anmeldung durchführen und Geld auf ihr Konto einzahlen. Der Kauf selbst erfordert dann nur noch wenige Schritte:

  1. Gewünschte Transaktion auswählen und auf „bezahlen“ klicken.
  2. Neteller als Zahlungsmethode auswählen.
  3. Auf der Neteller-Webseite einloggen (der Kunde wird automatisch dahin weitergeleitet).
  4. Die Transaktionsdaten noch einmal überprüfen und bestätigen.

Im Anschluss daran erhalten sowohl Händler als auch Käufer eine Bestätigungs-Email, die der Archivierung und nochmaligen Kontrolle dienen kann.

etoroJetzt direkt zu eToro

DASH kaufen mit Paysafecard: Keine Anmeldung notwendig!

Anders läuft hingegen DASH-Coins kaufen mit Paysafe Karte ab. Anleger müssen hierfür keine Anmeldung vornehmen, auch wenn sie auch my paysafecard nutzen können. Der Dienst ähnelt Skrill und Neteller dann sehr stark. Hauptunterschied ist, dass der Account ohne Zusatzgebühren mit Paysafecard aufgeladen werden kann.

Die Guthabenkarte an sich kann allerdings ohne Registrierung eingesetzt werden. Der Kunde wählt dazu einfach bei der Zahlungsmethode „paysafecard“ aus. Nun kann er die 16-stellige PIN eingeben, die er beim Erwerb erhalten hat. Die entsprechende Summe wird dann abgebucht und ein eventuelles Restguthaben verbleibt auf der Karte. Anleger, die keine E-Mail-Adresse angegeben haben und my paysafecard nicht nutzen, erhalten zumindest vom Zahlungsdienstleister keine gesonderte Bestätigungs-Email.

Skrill vs. Neteller vs. Paysafecard: Welche Zahlungsmethode ist besser?

Welche Zahlungsmethode besser ist, ist natürlich auch eine Frage des Einsatzzweckes. DASH-Coins kaufen mit paysafecard ist zum Beispiel aufgrund der Anonymität, die dabei prinzipiell gewährt bleibt, für viele Käufer eine sehr gute Wahl. Genau aus diesem Grund steht die Zahlungsmethode allerdings auch nicht zu oft zur Verfügung. Auch der Kauf ist sehr unkompliziert: Anleger können die Paysafecard an jeder Ecke kaufen, während bei Skrill und Neteller immer eine andere Zahlungsart als Bargeld eingesetzt werden muss. Das täuscht allerdings über ein weiteres Manko nicht hinweg: Zahlungen sind nur bis zu einer Höhe von 100 Euro möglich. Für manche Anleger wird dieser Betrag nicht ausreichend sein, da sie mehr in die Währung investieren möchten.

Dash-Coins kaufen mit Skrill oder Neteller können hier sinnvolle Alternativen sein. Anleger haben die Möglichkeit, deutlich höhere Beträge zu nutzen. Anonymität ist hier allerdings keineswegs gegeben, denn Nutzer müssen sich im Vorfeld bei den Diensten registrieren. Dadurch können sie allerdings auch vom Käuferschutz profitieren und die E-Wallet auch nutzen, um Geld an Freunde zu senden oder von ihnen zu empfangen. Skrill und Neteller sind also auch abseits des Investments von Kryptowährungen sehr vielseitig einsetzbar und somit für viele Kunden auch langlebigere Begleiter als die Paysafecard.

eToro CopyPortfolio

eToro bietet CopyPortfolios

Ist es sicher, DASH mit paysafe zu kaufen?

Paysafe nutzt natürlich unterschiedliche Sicherheitsmechanismen, um alle Transaktionen für Kunden und Händler so sicher wie nur möglich zu gestalten. Zum einen geschieht dies natürlich durch wichtige Technologien, wie beispielsweise die Verschlüsselung nach aktuellen 256 Bit-Verschlüsselung, die aktuelle Sicherheitsstandards übertrifft. Außerdem werden zusätzliche Sicherheitsverfahren wie beispielsweise die 2-Faktoren-Authentifizierung genutzt, die so ähnlich auch bei Banken und Geldinstituten zum Einsatz kommt. Der Kunde wird zudem umfangreich darüber informiert, welche Sicherheitsmaßnahmen er selbst ergreifen kann, um sein Konto zu schützen. Darüber hinaus schützt gerade auch das Guthabenprinzip Anleger vor zu großen Schäden.

Paysafe ist ein in Großbritannien bei der FCA gelistetes Unternehmen, besitzt allerdings keine Bankenlizenz. Um die Finanzdienstleistungen auszuführen, ist diese nicht notwendig. Das hat auch zur Folge, dass sämtliche Gelder getrennt vom Unternehmenskapital auf segregierten Konten lagern, sodass die Paysafe Group sie nicht für eigene Zwecke nutzen kann oder sie im Falle einer Insolvenz besonders gefährdet wären.

Wo kann ich DASH kaufen?

Die Möglichkeiten, DASH zu kaufen, werden immer häufiger. Anleger können die Kryptowährung natürlich auch immer noch untereinander tauschen. Wie auch Bitcoin ist die Währung darauf ausgelegt, dass kein Finanzdienstleister dazwischengeschaltet sein muss, um einen Transfer zu ermöglichen. In der Praxis sind solche Täusche allerdings recht selten. Gerade für Einsteiger ist dies eine Art des Kaufs, der zudem nur mäßig empfehlenswert ist, da Betrug hier nicht selten ist.

Ihnen bleiben im Internet aber mehr als genügend Optionen, um Dash zu kaufen. Angefangen von Marktplätzen und Börsen, bei denen sie DASH von „echten“ Kunden kaufen bis hin zu Wechselstuben reicht die Palette für Kunden aus Deutschland. In vielen Nachbarländern existieren zudem bereits Geldautomaten, die ebenfalls eine Investition ermöglichen.

Welche dieser Arten Dash zu kaufen die beste ist, hängt auch davon ab, wie viel der Anleger investieren möchte und wie oft er sich auch später mit DASH beschäftigen möchte. Grundsätzlich sind Wechselstuben teuerer aber auch komfortabler. Anleger, die nur eine geringe Summe investieren und dann langfristig halten möchten, sind hier oft am Besten aufgehoben. Marktplätze und Börsen empfehlen sich für alle, die mehr investieren möchten, sodass es sich lohnt, die etwas kompliziertere Handelsart kennenzulernen. Auch für alle, die mit DASH regelmäßig handeln möchten, sind diese Anbieter empfehlenswerter.

Für alle, die das Risiko lieben und nur sehr kurzfristig in DASH investieren möchten, können zudem Daytrading-Broker eine echte Alternative sein. Hier funktioniert das Investment in DASH wie bei jedem anderen Basiswert. Trader sollten lediglich beachten, dass die Volatilität mit großer Wahrscheinlichkeit deutlich größer ist, als sie gewohnt sind.

eToro Unternehmen

eToro revolutioniert die Branche immer wieder mit neuen Innovationen.

Diese Alternativen zu paysafe gibt es

DASH-Coins kaufen mit paysafe kann aus verschiedenen Gründen für Nutzer nicht infrage kommen:

  • Der Anbieter arbeitet nicht mit Paysafe zusammen
  • Anleger möchten keinen weiteren Dienst nutzen
  • Die Geldanlage soll besonders günstig sein
  • Der Kunde möchte bei Auszahlungs- und Inaktivitätsgebühren sparen.
  • Die Geldanlage soll besonders schnell möglich sein.

Egal ob DASH kaufen mit Skrill oder DASH kaufen mit Neteller: Keine Zahlungsmethode ist perfekt.

Je nach Grund bieten sich dann anderen Zahlungsmethoden an. Die Banküberweisung hat beim Kauf von Kryptowährungen nahezu eine Art Revival erlebt. Kaum eine Branche ist so sehr auf diese Art der Einzahlung angewiesen, wie die Banküberweisung. Das liegt daran, dass sie für Händler und Kunden vergleichsweise günstig ist und dementsprechend von beiden Seiten gerne genutzt wird. Außerdem müssen Anbieter sich im stärkeren Maße als andere Händler und Verkäufer vor Rückbuchungen schützen. Durch die Schnelligkeit der Transaktionen und der Tatsache, dass eine Verschiebung in das eigene Wallet jeglichen Zugriff durch den Anbieter unterbindet, ist der Verkauf von Kryptowährungen mit einem besonderen Risiko verbunden. Deswegen setzten die meisten Unternehmen bei den Zahlungsarten eben nicht auf Schnelligkeit, sondern Sicherheit.

Die Banküberweisung ist deswegen bei allen Beteiligten besonders beliebt. Sie hat allerdings mit der recht langen Bearbeitungszeit bis zur Gutschrift auch einen entscheidenden Nachteil. Schneller geht es mit Sofortüberweisung und Giropay, die beide die Zahlung bestätigen, sodass der Händler die Ware schneller freigeben kann. Sie sind auch günstiger als Skrill und Neteller und auch deswegen in der Kryptowährungsbranche relativ weit verbreitet.

Fazit: DASH mit paysafe kaufen – Durchaus sinnvoll, aber nicht perfekt

Dash kaufen mit paysafe ist eine sehr komfortable Zahlungsmethode, wenn Anleger im Vorfeld bereits bei einem der Dienste registriert sind oder eine Paysafecard gekauft haben. Für den Käufer ist die Zahlung nicht mit Kosten verbunden. Andere Interessenten schreckt hingegen die Notwendigkeit ab, sich registrieren zu müssen und im Vorfeld Geld zu überweisen. Zudem drohen unnötige hohe Auszahlungsgebühren und Inaktivitätsgebühren.

DASH kaufen mit Neteller oder Skrill ist also nicht alternativlos – und das auch im wörtlichen Sinne. Banküberweisung oder Sofort und Giropay können als Zahlungsmethode ebenfalls infrage kommen. Sie sind günstiger für den Betreiber und noch unkomplizierter nutzbar.

etoroJetzt direkt zu eToro