www.betrug.org > Aktuelle Erfahrungsberichte zu Krypto > Bitcoin Cash kaufen mit Sofortüberweisung 2018 – Wissenswertes für Anleger

Bitcoin Cash kaufen mit Sofortüberweisung 2018 – Wissenswertes für Anleger

Jetzt zu eToro

Bitcoin Cash kaufen mit Sofortüberweisung ist möglicherweise eine der besten Zahlungsmethoden um die Kryptowährung zu erwerben. Schnelligkeit, geringe Gebühren und ein hohes Maß an Flexibilität sprechen für die Zahlungsmethode, die entsprechend weit verbreitet ist und sich somit meistens als gute Alternative zur einfachen Banküberweisung oder andere Zahlungsmethoden anbietet.

Inhalt:

1. Was ist Bitcoin Cash?
2. Wie funktioniert Bitcoin Cash kaufen mit Sofortüberweisung?
3. Was ist der Unterschied zwischen Sofort und Giropay?
4. Fazit: Sofortüberweisung beim Bitcoin Cash-Kauf gute Wahl

etoroWeiter zur Anmeldung: www.etoro.com/de

Inhaltsverzeichnis

  • Was ist Bitcoin Cash?
  • Wie funktioniert Bitcoin Cash kaufen mit Sofortüberweisung?
    • Exkurs: Was ist Sofortüberweisung?
    • Welche Vorteile hat der Kauf von Bitcoin Cash mit Sofort für den Anleger?
    • Warum ist Sofort auch unter Bitcoin Cash-Anbietern so beliebt?
    • Welche Nachteile hat die Sofortüberweisung beim Bitcoin Cash-Kauf?
  • Was ist der Unterschied zwischen Sofort und Giropay?
    • Welche Alternativen gibt es?
  • Fazit: Sofortüberweisung beim Bitcoin Cash-Kauf gute Wahl
  • Verwandte Artikel - Dies könnte Sie auch interessieren

Was ist Bitcoin Cash?

Bitcoin Cash entstand im Sommer 2017 durch eine sogenannte „Hard Fork“ aus Bitcoin. Ein Teil der Community bündelte seine Rechenkraft, um eine Erhöhung der Blockgröße von einem auf acht Bit auch gegen den Willen der restlichen User durchzusetzen und sorgte so für eine Abspaltung von Bitcoin Cash von Bitcoin (Core). Vorausgegangen war ein jahrelanger Streit darüber, wie die Transaktionsgeschwindigkeit von Bitcoin erhöht werden kann. Die Erhöhung der Blockgröße war dabei schon durch den Erfinder Satoshi angedacht, der den Code so programmiert hatte, dass dies ohne größere Probleme möglich sein würde. Zur Gründung schien es allerdings noch vollkommen absurd, das einmal sieben Transaktionen je Sekunde nicht mehr ausreichen würden. Die Begrenzung der Blockchain-Größe war zudem vor allem zum Schutz vor Angriffen implementiert worden.

Schon seit 2013 zeichnet sich jedoch ab, dass Bitcoin erhebliche Änderungen vornehmen muss, um als Zahlungsmittel weiterhin zu funktionieren. Seitdem brodelt der Streit in der Community, ob eine Offchain-Lösung bevorzugt werden sollte oder es eben, wie im Falle von Bitcoin Cash deutliche Änderungen der Regel geben sollte.

CFD-Trading bei eToro entdecken

Für Anleger werden neben BTC auch Altcoins immer interessanter

Wie funktioniert Bitcoin Cash kaufen mit Sofortüberweisung?

BCC kaufen mit Sofortüberweisung erfordert nur wenige Schritte. Anleger müssen sich nicht extra bei Sofort registrieren, sondern können den Dienst ohne zusätzliche Anmeldung über ihr Online Banking nutzen.

Anleger müssen also bei ihrem Anbieter die gewünschte Transaktion eingeben. Sei es, dass sie eine feste Menge an Euro gegen Bitcoin Cash kaufen wollen, wie es bei Wechselstuben möglich ist, oder sie eine bestimmte Menge Bitcoin Cash mit einem anderen Nutzer über einen Marktplatz gegen Euro tauschen können. Sie bestätigen die Transaktion und wählen als Zahlungsmethode „Sofortüberweisung“ aus. Nun öffnet sich die Webseite von Sofort. Kunden geben dort ihre PIN ein und erlauben so den Zugriff auf das Online Banking. Mit einer gültigen TAN bestätigen sie die Transaktion und Sofort tritt von da an als Zahlender auf. Der Finanzdienstleister bestätigt die Zahlung an den Bitcoin Cash-Anbieter und ermöglicht so zwar nicht, dass dieser direkt das Geld erhält, allerdings sichert er ihm die Zahlung zu, sodass er die Transaktion freigeben kann.

Exkurs: Was ist Sofortüberweisung?

Bei Sofortüberweisung handelt es sich um einen Finanzdienstleister, der im Prinzip eine zusätzliche Dienstleistung zur herkömmlichen Online-Überweisung darstellt und dabei letztlich als Zahlender auftritt. Sofortüberweisung ist ein sogenanntes Pseudovorkasse-Verfahren. BCC kaufen mit Sofortüberweisung ermöglicht eine direkte Gutschrift des gezahlten Betrages, da der Finanzdienstleister dem Anbieter bestätigt, dass die Bezahlung erfolgt ist und dieser die Coins direkt transferieren kann. Er muss nicht wie bei der Banküberweisung darauf warte, ob das Geld tatsächlich eintrifft oder nicht. Es vereint also die Einfachheit der Überweisung mit der Schnelligkeit, die von Online-Bezahldiensten gefordert wird. Das Unternehmen wurde 2005 in München gegründet, gehört jedoch seit 2014 zur schwedischen Klarna-Gruppe.

Welche Vorteile hat der Kauf von Bitcoin Cash mit Sofort für den Anleger?

Der Anleger profitiert bei Sofortüberweisung vor allem davon, dass der Kauf direkt abgewickelt werden kann. Er muss nicht umständlich darauf warten, dass seine Überweisung gut geschrieben wird und sich mit der Auszahlung von Restbeträgen rumärgern, sondern kann passend bezahlen und innerhalb von wenigen Minuten handeln.

Zudem ist Sofort im Vergleich zu vielen anderen Zahlungsmethoden relativ kostengünstig. Bei vielen Zahlungsmethoden bleibt den Bitcoin Cash-Anbietern kaum eine andere Möglichkeit, als die Gebühren auf die Kurse aufzuschlagen. Auch bei Sofort ist dies häufiger der Fall, allerdings handelt es sich hier um vergleichsweise geringe Beträge. Auch Kunden profitieren also von den günstigeren Gebühren.

Bitcoin Cash online kaufen mit Sofortüberweisung erfordert zudem keine Vorarbeit. Anleger können einfach auf ihren Banking-Account zugreifen, den die meisten ohnehin nutzen. Eine zusätzliche Anmeldung ist nicht notwendig, was die Nutzung noch einmal deutlich beschleunigt und zudem komfortabel gestaltet. Da die Anmeldung wegfällt, gibt es kaum eine schnellere Möglichkeit, Bitcoin Cash zu kaufen.

Auch die Verbreitung von Sofort ist ein großer Vorteil. BCH kaufen mit Sofortüberweisung ist verhältnismäßig oft möglich und auch im Ausland ist der Zahlungsdienstleister alles andere als unbekannt. Dementsprechend ist Sofortüberweisung eine der Zahlungsmethoden, die häufig als Alternative angeboten und auch genutzt werden.

etoroWeiter zur Anmeldung: www.etoro.com/de

Warum ist Sofort auch unter Bitcoin Cash-Anbietern so beliebt?

Sofort ermöglicht für die Anbieter eine vergleichsweise risikofreie Zahlungsabwicklung. Der größte Nachteil der Sofortüberweisung, nämlich dass es keinen Käuferschutz gibt, der beispielswiese bei Betrug greift, ist für Bitcoin Cash-Anbieter ein Vorteil. Der Grund liegt natürlich nicht darin, dass diese üblicherweise versuchen würden, ihre Anleger zu täuschen, sondern eher im Gegenteil. Als Kryptowährungsanbieter sind sie einem besonders hohen Risiko ausgesetzt, selbst Opfer von Betrug zu werden.

Den größten Vorteil, den Betrüger dabei haben liegt zum einen in der Pseudoanonymität, zum anderen jedoch auch in der Unmöglichkeit einer Rückabwicklung der Transaktionen. Sobald der Anbieter die Transaktion angewiesen hat und sie durch Miner bestätigt werden soll, kann er sie nicht mehr rückgängig machen. Vor allem bei Zahlungsdienstleistern, die den Käuferschutz relativ rigoros durchsetzen und im Zweifel immer für den Käufer entscheiden, ist dies ein vergleichsweise großes Problem.

Bei Sofortüberweisung existiert ein solcher Käuferschutz nicht, sondern Nutzer werden nur vor Datenklau geschützt. Außerdem müssen die Anbieter auch keine Rückbuchungen fürchten, da diese Möglichkeit ebenfalls wie bei Banküberweisungen nur unter sehr besonderen Umständen überhaupt in Frage kommt. BCH kaufen mit Sofortüberweisung ist für die Börsen und Wechselstuben also sehr sicher.

Auch die Kosten bewegen sich für Sofortüberweisung durchaus im Rahmen. Natürlich sind die Gebühren deutlich höher als beispielsweise die Buchungskosten bei einer Zahlung nur mit Banküberweisung, dafür ist der Gegenwert mit der schnelleren und sicheren Zahlung allerdings enorm.

Vertrauen Sie Ihrer Intuition mit dem führenden Social-Trading-Netzwerk

Auch bei einigen Social-Trading-Brokern sind Kryptowährungen verfügbar

Welche Nachteile hat die Sofortüberweisung beim Bitcoin Cash-Kauf?

Schon lange bevor BCC kaufen mit Sofortüberweisung überhaupt möglich war, stand die Zahlungsmethode in der Kritik. Viele Datenschützer und vor allem Bankinstitute bemängelten, dass Nutzer ihre PIN und eine TAN an einen Dritten herausgeben müssen. In den AGB der meisten Geldinstitute ist ein solches Vorgehen sogar ausgeschlossen. Kritiker fürchteten eine Schwachstelle, die sich für den Diebstahl von Zugangsdaten besonders gut eigne und dementsprechend ein großes Sicherheitsrisiko darstellt. Bislang ist allerdings kein einziger Betrugsversuch bekannt geworden.

Viele Geldinstitute wollten zudem versuchen, Sofort zu verbieten oder zumindest jegliche Gewährleistung auszuschließen, wenn ein Kunde die notwendigen Daten weitergibt. Ein entsprechendes Gerichtsverfahren wurde vorher abgebrochen, da das Bundeskartellamt festlegt, dass ein Verbot schon allein aufgrund des Wettbewerbes zwischen den Anbietern nicht ratsam sei.

Anleger müssen deswegen natürlich auch beachten, dass Sofortüberweisung für Betrüger ein relativ attraktives Ziel ist. Vor allem Phishing ist hier eine reale Gefahr, sodass Nutzer sich immer vergewissern sollten, dass sie bei der Zahlung auch tatsächlich auf die Seite von Giropay weitergeleitet werden und nicht Betrüger die Daten abfangen.

Sofortüberweisung selbst hat sich allerdings bislang nichts zuschulden kommen lassen. Bislang sind keinerlei Beschwerden öffentlich geworden, dass es bei oder nach der Nutzung zu Problemen im Online-Banking kam. Dennoch ist Sofortüberweisung natürlich ein zusätzliches Risiko, das Kunden bei der Bezahlung eingehen, einfach weil Missbrauch oder Datenklau niemals zu 100 % ausgeschlossen werden können. Auch beim Bitcoin Cash online kaufen mit Sofortüberweisung ist dies der größte Nachteil. Kunden übernehmen aufgrund der AGB den Großteil des Risikos, auch wenn Sofortüberweisung ihnen eine Garantie gegen Missbrauch gibt.

Ebenfalls etwas nachteilig kann sein, dass die Zahlung mit Sofortüberweisung in vielen Fällen nicht kostenfrei möglich ist. Anleger erhalten bei der Zahlung mit dieser Zahlungsmethode oftmals etwas schlechtere Kurse als bei der Vorauszahlung, da der Zahlungsdienstleister natürlich zusätzliche Gebühren erhebt. Bitcoin Cash-Coins kaufen mit Sofortüberweisung ist dementsprechend nur dann möglich, wenn einer der Handelspartner die Gebühren übernimmt. Mit 0,9 % des Transaktionswertes zuzüglich 0,25 Euro und 4,90 Euro monatliche Grundgebühr zählt der Dienstleister allerdings zu den kostengünstigsten Online-Zahlungsdienstleistern.

Auch im Bereich des Datenschutzes gibt es Gründe, die bei kritischen Nutzern gegen eine Verwendung von Sofortüberweisung sprechen. Immerhin ist es für das Unternehmen prinzipiell möglich, sämtliche Kontodetails wie Kontostand und Daueraufträge einzusehen. Zudem sind Rückbuchungen nicht möglich, falls sich ein Anbieter als betrügerisch herausstellen sollte.

Was ist der Unterschied zwischen Sofort und Giropay?

Bei Sofort handelt es sich um ein internationales Unternehmen, das Online-Banking ohne Zusammenarbeit mit den Geldinstituten anbietet. Auf diese Weise ist es möglich, die Dienstleistung für eigentlich alle Kunden anzubieten. Bitcoin Cash kaufen mit Sofortüberweisung ist also schon dann möglich, wenn Kunden ein deutsches Konto besitzen und dies auch per Online Banking verwalten. Giropay arbeitet hingegen mit den Geldinstituten zusammen, bzw. wurde sogar von ihnen gegründet. Das bedeutet auch, dass Bitcoin Cash kaufen mit Giropay nur dann möglich ist, wenn sich der Anbieter auf den deutschen Markt spezialisiert hat. Nur dann ist eine Zusammenarbeit mit Giropay überhaupt interessant für die Wechselstube oder den Marktplatz.

Giropay wird im Gegensatz zu Sofort allerdings ein geringeres Sicherheitsrisiko, da der Kunde zu seiner eigenen Bank weitergeleitet wird und dort seine PIN und TAN eingibt. Es ist also nicht erforderlich, die Daten bei einem anderen Anbieter anzugeben.

Dash, Bitcoin und weitere virtuelle Währungen traden

Broker wie eToro bieten ihren Kunden eine gute Auswahl

Welche Alternativen gibt es?

BCC kaufen mit Sofortüberweisung ist dank der vielen positiven Eigenschaften des Zahlungsdienstleisters durchaus mit vielen Vorteilen verknüpft. Vor allem die Schnelligkeit, geringe Kosten und direkte Einsatzbereitschaft sind Stärken des Finanzdienstleisters, die so außer von Giropay von keinem anderen Anbieter geboten werden. Dennoch kann BCC kaufen mit Sofortüberweisung aus verschiedenen Gründen nicht in Frage kommen. Deswegen suchen viele Anleger nach Alternativen, die auch durchaus existieren.

  • Überweisung
  • Kreditkartenzahlung mit Visa oder Mastercard
  • Skrill und Neteller
  • Paysafecard

Allerdings erfordern sie entweder eine vorherige Anmeldung beim Zahlungsdienstleister oder den Erwerb einer Guthabenkarte oder sind mit der Überweisungsdauer deutlich langsamer als andere Dienstleister. Allerdings ermöglichen sie teilweise einen Käuferschutz, verringern das Risiko bei Zahlungen oder sind günstiger als Bitcoin Cash online kaufen mit Sofortüberweisung.

Fazit: Sofortüberweisung beim Bitcoin Cash-Kauf gute Wahl

Sofortüberweisung weist mit der Übermittlung von TAN und PIN durchaus ein leicht erhöhtes Risiko auf, allerdings ist dieses bislang noch nicht ausgenutzt worden. Beim Kauf von Bitcoin Cash überzeugt die Zahlungsmethode allerdings aufgrund ihrer Schnelligkeit, zumal der Finanzdienstleister auch ohne Anmeldung genutzt werden kann und so in vielen Fällen eine einmalige Alternative darstellt. Auch die Verbreitung weiß zu überzeugen, sodass Sofort zu den wichtigsten Zahlungsarten bei den Kryptowährungen zählt. Bitcoin Cash kaufen mit Sofortüberweisung zählt dabei zu den wenigen Zahlungsmethoden abseits der Banküberweisung, die vergleichsweise günstig und häufig angeboten wird, überzeugt jedoch im Vergleich vor allem durch die direkte Gutschrift.

etoroWeiter zur Anmeldung: www.etoro.com/de