www.betrug.org > Aktuelle Erfahrungsberichte zu Krypto > Cardano kaufen – Informationen und Tipps rund um die beliebte Kryptowährung

Cardano kaufen – Informationen und Tipps rund um die beliebte Kryptowährung

Inhaltsverzeichnis

  • Was sind Kryptowährungen?
  • Wie funktionieren digitale Währungen wie Cardano?
  • Was ist das Besondere an der Kryptowährung Cardano?
  • Wie kann man Cardano kaufen?

    • Cardano kaufen: Auf einem digitalen Marktplatz
    • Cardano kaufen: An einer Börse für Kryptowährungen
    • Cardano über einen Krypto Broker kaufen
  • Worauf sollte man bei der Auswahl einer Börse oder eines Brokers achten?

    • Die Sicherheit als sehr wichtiges Auswahlkriterium
    • Die Kosten für Transaktionen sowie für Ein- und Auszahlungen
    • Eine gute Handelsplattform
    • Idealerweise ein kostenloses Demokonto
    • Kompetenter Kundensupport
    • Gute Schulungsangebote
  • Fazit
  • Verwandte Artikel - Dies könnte Sie auch interessieren

Redaktionsempfehlung


  • Demokonto gratis
  • Professionelle Handelsplatform
  • Handel mit Kryptowährungen möglich
  • Erfolgreiche Trader kopieren
  • Kundensupport in deutsch

etoroWEITER ZUR KONTOERÖFFNUNG // www.etoro.com

Die Kryptowährung Cardano wurde im Jahr 2015 auf den Markt gebracht und konnte sich seitdem sehr positiv entwickeln. Besonders in den Monaten November 2017 bis Januar 2018 gab es einen enormen Kursanstieg von 3000 Prozent. Im Zusammenhang mit den digitalen Devisen wird in den meisten Fällen über den Branchenprimus Bitcoin geredet. Allerdings gibt es einige digitale Währungen, die ein ähnliches beziehungsweise größeres Wachstumspotential haben. Zu diesen Kryptowährungen zählt Cardano. Inzwischen gehört die Kryptowährung zu den zehn beliebtesten digitalen Devisen und besitzt eine Marktkapitalisierung in Milliardenhöhe. Wer in Währungseinheiten der digitalen Devisen investieren möchte, kann über digitale Marktplätze und Börsen Cardano kaufen. Zudem kann die digitale Devise über Broker mit Differenzkontrakten gehandelt werden. Im folgenden Artikel wird näher auf die Kryptowährung Cardano eingegangen und erläutert, welche Besonderheiten diese digitale Devise besitzt.

Inhalt:

1. Was sind Kryptowährungen?
2. Wie funktionieren digitale Währungen wie Cardano?
3. Was ist das Besondere an der Kryptowährung Cardano?
4. Wie kann man Cardano kaufen?
5. Worauf sollte man bei der Auswahl einer Börse oder eines Brokers achten?
6. Fazit

etoroJetzt direkt zu eToro

Was sind Kryptowährungen?

Icon Fragen?Für die meisten Menschen beginnt die Geschichte der digitalen Währungen im Jahr 2009, da in diesem Jahr die erste Kryptowährung auf den Markt gekommen ist. Hierbei handelte es sich um den derzeitigen Branchenprimus und Vorreiter Bitcoin. Nur die wenigsten wissen, dass die Idee hinter den digitalen Devisen viel älter ist, da bereits in den Neunzigerjahren über eine digitale Währung nachgedacht wurde. Heute stehen die Neunzigerjahre für den Beginn des digitalen Zeitalters, da in dieser Zeit das Internet entstanden ist. In diesem Zusammenhang haben einige kluge Köpfe bereits über eine Währung nachgedacht, die dem Internet und den Möglichkeiten angepasst ist. Allerdings war die Technik damals noch nicht ausgereift genug, da die Entwickler zwei große Probleme nicht lösen konnten. Alle Systeme, die damals vorhanden waren, mussten über einen zentralen Server laufen. Allerdings ist einer der Grundgedanken der digitalen Devisen die dezentrale Verwaltung. Zudem konnten Doppelbuchungen nicht ausgeschlossen werden, sodass die Idee von der neuen Währung nicht in die Tat umgesetzt werden konnte. Diese Probleme konnten erst im Jahr 2009 gelöst werden, als Bitcoin auf den Markt kam. In der heutigen Zeit wird kein zentraler Server mehr benötigt, da das Netzwerk aus zahlreichen Servern besteht, welche weltweit verstreut sind. In diesem Netzwerk haben die Server alle die gleiche Berechtigung, sodass sich diese gegenseitig kontrollieren beziehungsweise überwachen können. Durch dieses System können Doppelbuchungen fast vollkommen ausgeschlossen werden. Mit dem Erfolg von Bitcoin ist das Interesse an den digitalen Währungen enorm gestiegen, sodass in den vergangenen Jahren zahlreiche weitere Kryptowährungen entwickelt wurden. Ein Beispiel ist die digitale Währung Cardano.

eToro Starteite

Traden Sie bei der Nummer 1

Wie funktionieren digitale Währungen wie Cardano?

TEch_IconEin wichtiger Aspekt der digitalen Devisen ist das Netzwerk, das im vorherigen Abschnitt bereits kurz angeschnitten wurde. Die Basis der digitalen Währungen ist das Netzwerk, welches aus zahlreichen Servern besteht. In diesem Zusammenhang muss auch der Begriff Blockchain fallen. Viele Menschen kennen heutzutage den Begriff Blockchain, jedoch können sich nur sehr wenig Menschen sich etwas darunter vorstellen. Deswegen wird die Blockchain nun kurz erläutert:

Blockchain: Grundsätzlich werden alle Transaktionen in der Blockchain gespeichert. Diese Daten werden in Blöcken angeordnet und sobald ein Block voll ist, wird ein neuer Block eröffnet. Diese Blöcke sind durch einen Algorithmus miteinander verbunden, sodass eine Blockkette entsteht. Dies wird in der englischen Sprache Blockchain genannt. Die Blockchain und die einzelnen Blöcke können nicht im Nachhinein verändert oder gelöscht werden. Diese Vorgehensweise sorgt für ein hohes Maß an Sicherheit. Außerdem werden alle Daten innerhalb der Blockchain mit einem kryptographischen Verfahren verschlüsselt. Durch diese Verschlüsselung haben die digitalen Währungen ihren Namen Kryptowährung erhalten.

Wer beispielsweise Cardano Coins erworben hat, erhält keinen virtuellen Geldschein, sondern einen privaten Schlüssel. Mit diesem Schlüssel können die Währungseinheiten bewegt werden. Jeder, der Zugriff auf den Schlüssel hat, kann die Coins verwalten. Deswegen sollten die privaten Schlüssel sicher und gut aufbewahrt werden, da bei dem Verlust des Schlüssels die Währungseinheiten verloren sind. Diese Schlüssel werden in elektronischen Geldbeuteln (Wallets) aufbewahrt. Anleger, die Cardano kaufen möchten, benötigen ein Cardano Wallet, um die privaten Schlüssel sicher speichern zu können.

etoroJetzt direkt zu eToro

Was ist das Besondere an der Kryptowährung Cardano?

Lupe_iconEs gibt zwei Besonderheiten, die noch einmal herausgestellt werden sollen. Zum einen die rasante Kursentwicklung und zum anderen die Bemühung des Entwicklers hinsichtlich einer Privatsphäre. Der Cardano-Kurs hat in den Monaten November 2017 bis Januar 2018 einen extremen Kursanstieg erlebt, da dieser um rund 3000 Prozent gestiegen ist. Deswegen rechnen viele Experten mit weiteren Kursanstiegen in naher Zukunft.

Wie kann man Cardano kaufen?

Investitionen in die Kryptowährung Cardano können auf zwei unterschiedliche Arten getätigt werden. Entweder können die Anleger Cardano kaufen oder Cardano per CFD handeln. Für diese beiden Varianten stehen insgesamt drei unterschiedliche Anbieter zur Verfügung. Diese Anbieter sind:

In den folgenden Abschnitten wird genauer auf die drei unterschiedlichen Anbieter eingegangen und erläutert, wie in Cardano investiert werden kann.

Cardano kaufen: Auf einem digitalen Marktplatz

Icon CleverAnleger, die Cardano kaufen möchten, sind auf den digitalen Marktplätzen gut aufgehoben. Ein digitaler Marktplatz kann im Grunde mit eBay verglichen werden. Auf dem Marktplatz können Angebote eingestellt werden, die von anderen Nutzern angenommen werden können. Auf den digitalen Marktplätzen kann die Cardano Coin verkauft und gekauft werden. Allerdings vermittelt der Marktplatz nur die beiden Handelsparteien. Das Geschäftliche wird ohne den Marktplatz geregelt. Wenn sich beide Händler auf ein Geschäft geeinigt haben, muss zunächst der Käufer das Geld an den Verkäufer überweisen. Erst wenn das Geld eingetroffen ist, werden die Währungseinheiten an den Käufer gesendet. Dies sorgt für lange Transaktionsprozesse, da eine Überweisung mehrere Werktage benötigt. Vielen Anlegern ist dieser Prozess zu langsam, sodass die digitalen Marktplätze einen Express-Handel installiert haben. Dieser kann die Kunden allerdings noch nicht voll und ganz überzeugen, da für diese Variante ein neues Girokonto benötigt wird. Zudem kann der Nutzer die Bank nicht frei wählen, da das Girokonto bei einer Bank eröffnet werden muss, die mit dem Marktplatz zusammenarbeitet.

IG

IG bietet jetzt auch den Handel mit Kryptowährungen an

Cardano kaufen: An einer Börse für Kryptowährungen

Die Börsen treten nicht nur als Vermittler auf, sondern sind ebenfalls in die Transaktionen involviert. Diese werden nämlich direkt durch den Anbieter durchgeführt. Deswegen ist eine Registrierung bei den Börsen notwendig. Nach der Registrierung muss Geld auf das Börsenkonto überwiesen werden, damit dieses für einen Handel sofort zur Verfügung steht. Dadurch können Wartezeiten überbrückt werden, sodass die Transaktionen schneller ablaufen können. Sowohl auf Marktplätzen, als auch an Börsen stehen nicht immer alle digitalen Währungen im Sortiment. Anleger, die noch unbekannte Kryptowährungen handeln möchten, sollten vor der Registrierung überprüfen, ob die gewünschte digitale Devise im Sortiment steht.

Cardano über einen Krypto Broker kaufen

Bei den Brokern ist Cardano kaufen nicht möglich, da die Anleger lediglich an der Kursentwicklung der digitalen Währung partizipieren können. Dadurch unterscheidet sich der Broker erheblich von den zuvor genannten Anbietern. Grundsätzlich findet der Handel bei den Brokern über CFDs beziehungsweise Differenzkontrakte statt. Die Anleger können auf steigende oder fallende Kurse spekulieren und eine Investition auf diese Spekulation setzen. Liegt der Anleger richtig, erhält dieser eine ordentliche Rendite. Tritt das Gegenteil ein, ist die Investition verloren. Da bei dieser Variante die Anleger nicht nur bei steigenden Kursen Gewinne erwirtschaften können, ist die Flexibilität höher als beim Erwerb von Währungseinheiten. Grundsätzlich gilt der Handel mit den Differenzkontrakten als kurzfristig, da die meisten Positionen bereits nach wenigen Stunden beziehungsweise Tagen geschlossen werden. Zudem ist der Handel mit den CFDs risikoreich, jedoch gibt es auch gute Gewinnchancen. Ein weiterer Pluspunkt sind die Transaktionen, da diese noch einmal schneller durchgeführt werden können, als bei den Börsen. Über die Broker können sogar mehrere Transaktionen täglich abgewickelt werden.

etoroJetzt direkt zu eToro

Worauf sollte man bei der Auswahl einer Börse oder eines Brokers achten?

Icon Binaere Optionen oder ForexDie Wahl des Anbieters hat einen großen Einfluss auf den Handel. Deswegen sollte im Vorfeld eine gründliche Recherche durchgeführt werden, damit ein möglichst günstiger und sicherer Anbieter gewählt wird. Insgesamt gibt es fünf Auswahlkriterien, die im Vorfeld überprüft werden sollten. Sicherlich gibt es noch das eine oder andere Auswahlkriterium, welches in einzelnen Fällen hinzugenommen werden kann. Zu den erwähnten Auswahlkriterien gehören Sicherheit, Handelsplattform, Kosten, Schulungsmaterialien und Kundensupport. Wer diese Kriterien im Blick hat, kann in der Regel die richtige Auswahl treffen.

Die Sicherheit als sehr wichtiges Auswahlkriterium

Eine besonders genaue Analyse sollte bei dem Auswahlkriterium Sicherheit angefertigt werden, da bei Investitionen in der Regel viel Geld auf dem Spiel steht. Dieses Geld sollte man in sichere und seriöse Hände geben, da man normalerweise auch kein Konto bei einer dubiosen Bank eröffnet. Es gibt ein paar Indizien, die im Vorfeld überprüft werden können.

Firmensitz: Der Firmensitz gibt Aufschluss über eine mögliche Einlagensicherung. Befindet sich der Firmensitz innerhalb der Europäischen Union, dann besitzt der Anbieter auf jeden Fall eine Einlagensicherung, sodass die Gelder im Notfall abgesichert sind. Die Einlagensicherung variiert von Land zu Land, sodass die genaue Summe recherchiert werden muss.

Regulierung: Die Regulierung ist kein Beweis für Sicherheit und Seriosität, jedoch gibt diese wenigstens einen Hinweis. Wird der Anbieter von einer staatlichen Finanzaufsichtsbehörde reguliert, ist dieser zumindest vertrauenswürdiger, als ein Anbieter, der nicht reguliert wird.

Registrierung: Vorbeugende Maßnahmen gegen Missbrauch sind ebenfalls ein Anzeichen für Sicherheit. Viele gute Anbieter führen am Ende der Registrierung eine Verifizierung durch, damit festgestellt werden kann, ob die angegebenen Daten wahr sind oder nicht. Hierfür benötigen die Anleger einen Personalausweis und eine Verbraucherrechnung.

Zwei-Faktor-Autorisierung: Diese Methode kommt immer bei Transaktionen ins Spiel. Die Anleger müssen bei dem Anbieter eine Mobilfunknummer hinterlegen. Soll nun eine Transaktion durchgeführt werden, erhalten die Anleger einen Code an die hinterlegte Nummer gesendet. Ohne diesen Code kann keine Transaktionen abgewickelt werden. Dadurch können unbefugte Dritte keine Transaktionen mit einem fremden Konto durchführen.

Die Kryptowährungen bei BitPanda

Die Kosten für Transaktionen sowie für Ein- und Auszahlungen

Die Kosten und Gebühren variieren von Anbieter zu Anbieter. Normalerweise werden Gebühren auf Ein- und Auszahlungen berechnet. Die Höhe der Gebühren wird aber nicht durch die Höhe der Einzahlung beziehungsweise Auszahlung bestimmt, sondern in den meisten Fällen durch das verwendete Zahlungsmittel. In der Regel fallen Gebühren für Zahlungen mit Kreditkarte und PayPal an. Auch bei Überweisungen können Gebühren berechnet werden. Die größten Unterschiede gibt es bei den Gebühren für die Transaktionen. Hier kann sich eine Recherche durchaus lohnen, da es sehr teure und relativ günstige Anbieter auf dem Markt gibt. Die Recherche lohnt sich vor allen Dingen für Anleger, die nur wenig Kapital haben oder häufig Transaktionen abwickeln. Das gesparte Geld kann für neue Investitionen verwendet werden.

etoroJetzt direkt zu eToro

Eine gute Handelsplattform

Ein gut aufgestellter Anbieter sollte eine Handelsplattform besitzen, die benutzerfreundlich und übersichtlich aufgebaut ist. Zudem müssen die wichtigsten Funktionen und Tools vorhanden sein, damit gute Handelsentscheidungen getroffen werden können. Wichtig ist, dass eine Chartanalyse genutzt werden kann. Zusätzlich kann ein Nachrichtenticker hilfreich sein, da dadurch die Händler immer auf dem neuesten Stand sind und die Nachrichten in die Handelsentscheidung mit einbeziehen können.

Idealerweise ein kostenloses Demokonto

Das Demokonto ist ideal für Anfänger, die noch keine Erfahrung mit dem Handel haben. Gerade zu Beginn sind viele Anfänger sehr unsicher und trauen sich nicht wirklich, mit dem Handel zu beginnen. Das Demokonto kann ein wenig das Eis brechen, da durch dieses risikofrei gehandelt werden kann. Wichtig ist, dass das Demokonto unbegrenzt und kostenlos verwendet werden kann, da auch erfahrene Anleger auf ein Demokonto setzen. Dieses ist gut geeignet , um neue Strategien und Techniken auszuprobieren.

BDSwiss Krypto-Handel

Der Krypto-Handel bei BDSwiss

Kompetenter Kundensupport

Broker, Börsen und Marktplätze benötigen einen kompetenten Kundenservice, der den Kunden mit Rat und Tat zur Seite steht, da Fragen und Probleme zu jeder Zeit auftreten können. Wichtig ist, dass der Service in unterschiedlichen Sprachen angeboten wird, damit die Kunden aus anderen Ländern den Service ebenfalls nutzen können. Zudem sollte eine Telefon-Hotline und ein E-Mail-Service installiert sein. Alternativ zum E-Mail-Service kann ein Live-Chat genutzt werden.

Gute Schulungsangebote

Je mehr Fachwissen ein Anleger besitzt, desto präzisere Handelsentscheidungen können getroffen werden. Deswegen ist Weiterbildung und Schulung auch beim Handel sehr wichtig. Egal, ob jemand ein Jahr oder fünf Jahre Erfahrung hat, man lernt nie aus. Im Sortiment der Anbieter sollten Webinare und Seminare zur Verfügung stehen. Auch ein FAQ kann in diesem Bereich hilfreich sein.

Fazit

Icon ZielflaggeCardano ist eine relativ junge digitale Währung, die viel Potenzial hat. Dieses Potenzial hat Cardano bereits zu Beginn des Jahres unter Beweis gestellt, da der Cardano Kurs innerhalb von nur drei Monaten um 3000 Prozent gestiegen ist, wie man auf dem Cardano Chart sehr schön erkennen kann. Cardano kaufen ist derzeit äußerst beliebt und kann über digitale Marktplätze und Börsen realisiert werden. Zudem können die Anleger auch mit Differenzkontrakten handeln. Wichtig ist, dass ein seriöser Anbieter ausgewählt wird, damit die Investition in guten Händen ist. Das wichtigste Auswahlkriterium bei einem Anbieter ist die Sicherheit, die anhand von unterschiedlichen Indizien überprüft werden kann. Weitere Auswahlkriterien für sichere und seriöse Broker sind Handelsplattform, Schulung, Kosten und Kundenservice. Wer Cardano Coins erworben hat, sollte sie in einer elektronischen Geldbörse sichern. In diesem Fall wird ein Cardano Wallet benötigt, um die privaten Schlüssel zu sichern.

etoroJetzt direkt zu eToro