www.betrug.org > Aktuelle Erfahrungsberichte zu Krypto > Bitcoin Cash kaufen mit PayPal – Möglichkeiten für 2018 im Überblick

Bitcoin Cash kaufen mit PayPal – Möglichkeiten für 2018 im Überblick

Inhaltsverzeichnis

  • Was ist Bitcoin Cash?
  • Was ist PayPal?

    • Bitcoin Cash kaufen mit PayPal nur selten möglich
    • Warum ist PayPal unter Käufern so beliebt?
    • Welche Vorteile hat PayPal für BCH-Anbieter?
    • Welche Nachteile hat PayPal für Anbieter?
    • Welche Nachteile hat PayPal für Bitcoin Cash-Anleger?
  • Welche Alternativen gibt es zu PayPal?
  • Fazit: PayPal als Zahlungsmethode für Bitcoin Cash eher selten
  • Verwandte Artikel - Dies könnte Sie auch interessieren

Redaktionsempfehlung


  • Demokonto gratis
  • Professionelle Handelsplatform
  • Handel mit Kryptowährungen möglich
  • Erfolgreiche Trader kopieren
  • Kundensupport in deutsch

etoroWEITER ZUR KONTOERÖFFNUNG // www.etoro.com

Bitcoin Cash kaufen mit PayPal ist für viele die optimale Kombination: Kostengünstig, schnell und sicher ließe sich die Kryptowährung so erwerben. Allerdings hat die Zahlungsmethode im Bereich der Kryptowährungen einen entscheidenden Nachteil: Die Verbreitung von PayPal ist an den Börsen und Wechselstuben eher gering.

Inhalt:

1. Was ist Bitcoin Cash?
2. Was ist PayPal?
3. Welche Alternativen gibt es zu PayPal?
4. Fazit: PayPal als Zahlungsmethode für Bitcoin Cash eher selten

etoroJetzt direkt zu eToro

Was ist Bitcoin Cash?

Bitcoin Cash entstand im Sommer 2107 durch einen sogenannten „Hard Fork“ von Bitcoin (Core). Es handelt sich also um eine Regeländerung, die nur von einigen übernommen wurde und so dazu führte, dass auf der einen Seite Bitcoin weiter existierte, auf der anderen Seite jedoch eine Blockchain für Bitcoin Cash entstand, die prinzipiell fast vollständig die gleichen Parameter aufweist und fast identisch mit Bitcoin ist. Es existiert allerdings ein entscheidender Unterschied in der Blockgröße. Sie ist auch der Grund für die Abspaltung. Die Blockgröße in der Bitcoin Core-Blockchain beträgt 1 MB, womit rund 7 Transaktionen je Sekunde möglich sind. Die Blockgröße in der Bitcoin Cash-Blockchain wurde hingegen auf 8 MB vergrößert, was entsprechend mehr Transaktionen je Sekunde zulässt. BCH kaufen mit PayPal oder anderen Zahlungsmethoden ist somit auch dann schneller möglich, wenn viele Transaktionen durchgeführt werden.

Der Streit über eine Beschleunigung der Transaktionen innerhalb der Bitcoin-Community ist inzwischen mehrere Jahre alt und eine Lösung wird schon seit 2013 immer dringender. Bitcoin Core setzt nach Willen des Entwickler-Teams auf eine Offchain-Lösung wie das Lightning Network. Dennoch ist die Diskussion über eine Verbesserung der Transaktionsgeschwindigkeit auch mit Bitcoin Cash lange noch nicht abgeschlossen und dauert an.

eToro Starteite

Traden Sie bei der Nummer 1

Was ist PayPal?

PayPal ist einer der beliebtesten Zahlungsdienstleister der Welt, wie folgende Fakten untermauern:

  • 200 Millionen aktive Nutzer
  • 200 Märkte
  • 100 unterschiedliche Währungen
  • 90 % der Top1000 Shops in Deutschland bieten PayPal an

Das Unternehmen wurde 1998 gegründet und 2002 für 1,5 Milliarden US-Dollar durch eBay übernommen. Das Online-Auktionshaus sorgt dabei maßgeblich dafür, dass PayPal immer beliebter wurde. Zuvor hatte es versucht, seinen eigenen Zahlungsdienstleister zu etablieren, doch auch bei den Auktionen über eBay war PayPal deutlich beliebter.

Es handelt sich bei PayPal um einen E-Wallet-Anbieter. PayPal stellt dabei eine Art virtuelles Konto zur Verfügung, das dem Kunden ermöglicht, unkompliziert und kostengünstig Zahlungen zu tätigen. Für Käufer ist sowohl das PayPal-Konto als auch die Zahlung kostenlos, bei Verkäufern fallen Gebühren für Transaktionen an, nicht jedoch fürs Konto.

Bitcoin Cash kaufen mit PayPal nur selten möglich

Einer der größten Nachteile beim Kauf von Bitcoin Cash mit PayPal ist sicherlich, dass dies nur sehr selten überhaupt angeboten wird. BCH kaufen mit PayPal ist bei so gut wie keiner der großen Börsen oder Wechselstuben möglich, was alle Vorteile der Zahlungsmethode für Kunden zunichtemacht.

Dabei wäre PayPal vor allem für deutsche Kunden oftmals der Favorit für den Kauf. Immerhin handelt es sich um den beliebtesten E-Wallet-Anbieter hierzulande. Aus dem Online-Shopping ist die eBay-Tochter gar nicht mehr wegzudenken.

Warum ist PayPal unter Käufern so beliebt?

Einer der wichtigsten Gründe für die große Beliebtheit von PayPal ist sicherlich die weite Verbreitung des Online-Zahlungsdienstes. Dank der Partnerschaft mit eBay konnte sich PayPal auf dem deutschen Markt schnell durchsetzen und wurde zu einem der wichtigsten Zahlungsdienstleister. Auch die Anbieter wissen um diese Tatsache und bieten PayPal besonders gerne an. Von den 1000 wichtigsten deutschen Online-Shops bieten rund 90 % die Zahlungsmethode an. Nur die Kreditkartenzahlung erreicht mit 88 % einen ähnlich guten Wert, sämtliche anderen E-Wallets werden hingegen weit übertroffen. Die gute Verbreitung verstärkt sich natürlich gegenseitig: Weil viele Kunden PayPal nutzen, bieten es viele Shops an, und weil viele Shops die Zahlungsmethode anbieten, interessieren sich viele Kunden für die Nutzung.

Außerdem hat PayPal für den Nutzer natürlich noch viele weitere Vorteile. Herausragend dabei sind:

  • Schnelligkeit
  • Sicherheit
  • Gebührenfreiheit
  • Einfachheit

In all diesen Punkten schlägt PayPal beispielsweise die Banküberweisung um Längen. Das Geld kann direkt gutgeschrieben werden und der Verkäufer unmittelbar im Anschluss Waren lossenden, bzw. Online-Inhalte freigeben.

eToro Social Trading

Teilen Sie Ihr Wissen und verdienen sie daran. Werden Sie Popular Investor

Außerdem verfügt PayPal über einen Käuferschutz, der dafür sorgt, dass der Käufer mehr oder weniger sorglos einkaufen kann. Erhält er die Ware nicht oder nicht wie im beschriebenen Zustand, kann er PayPal einschalten und erhält sein Geld zurück. Auch vor typischen Phishing-Attacken bietet PayPal einen Schutz. Zudem gibt es zusätzliche Sicherheitsmechanismen, die das Konto schützen können. Bitcoin Cash kaufen mit PayPal ist also im Zweifelsfall sicherer als die Vorauszahlung per Banküberweisung. Erhöht wird die Sicherheit auch dadurch, dass der Zahlungsempfänger keine Bankdaten oder Angaben über die Kreditkarte erhält.

Für viele Käufer ist allerdings die Gebührenfreiheit eine der herausragendsten Stärken von PayPal. Selbst Käufe im Ausland sind auf diese Weise für den Nutzer kostenfrei möglich, was gerade zur Einführung von PayPal gegenüber der Banküberweisung ein großer Vorteil war. Zudem ist die Einfachheit von PayPal sehr attraktiv. Käufer loggen sich nur in ihr PayPal-Konto ein und bestätigen die Zahlung. Demgegenüber ist es deutlich komplizierter, sich in sein Online-Banking einzuloggen, die Überweisungsdaten einzutragen und alles mit einer TAN zu bestätigen. Tatsächlich sind es nur wenige Arbeitsschritte und Minuten zusätzlicher Aufwand, der allerdings für viele darüber entscheidet, ob sie den Zahlungsvorgang als komfortabel einschätzen oder nicht.

Welche Vorteile hat PayPal für BCH-Anbieter?

BCC kaufen mit PayPal ist unter Anlegern sehr beliebt, sodass auch Anbieter davon profitieren, wenn sie die Zahlungsmethode anbieten. Kunden kaufen gerne mit PayPal ein, sodass viele Anbieter schon alleine aufgrund der Beliebtheit gezwungen sind, PayPal anzubieten.

PayPal hat für Anbieter zudem auch den Vorteil, dass die Zahlungsmethode mit den meisten Shopsystemen kompatibel ist und sich leicht implementieren lässt. Bei Problemen hilft zudem der Kundenservice schnell weiter. Administrativ ist PayPal für Anbieter also durchaus attraktiv, zumal auch Zahlungsein- und –ausgänge durchaus übersichtlich und komfortabel verwaltet werden können.

etoroJetzt direkt zu eToro

Welche Nachteile hat PayPal für Anbieter?

BCH-Coins kaufen mit PayPal ist ein Angebot, das für die Wechselstuben und Marktplätze vergleichsweise hohe Gebühren bedeutet. Gerade im Rahmen des Handelns mit Bitcoin Cash ist das Problem, dass die Gebühren einen Großteil dessen verschlingen, was der Anbieter an Provisionen verlangt oder an Gebühren auf den Kurs aufschlägt. Dementsprechend unattraktiv ist es für die Anbieter, es zu ermöglichen, Bitcoin Cash mit PayPal zu kaufen.

Auch der Käuferschutz ist für Bitcoin Cash-Anbieter nur bedingt vorteilhaft. Ein Problem liegt dabei in der Schnelligkeit der Abwicklung von Bitcoin Cash-Transaktionen. Hat die Wechselstube oder die Börse die Transaktion erst einmal in Auftrag gegeben, so ist der Vorgang nicht mehr rückgängig zu machen, selbst wenn er noch nicht endgültig durchgeführt wurde und beispielsweise erst noch bestätigt werden muss. Sollte also eine Rückbuchung erfolgen, so hat der Anbieter keine Möglichkeit, die Coins zurückzuerhalten. Problematisch ist dies auch deswegen, weil PayPal-Kunden vergleichsweise häufig Opfer von Phishing-Attacken und anderen Betrugsversuchen werden, was sich allein durch die große Kundenzahl und vergleichsweise unkomplizierte Buchungen ohne 2-Faktoren-Authentifizierung ergibt. Im Zweifel entscheidet PayPal zudem üblicherweise für den Käufer, sodass der Verkäufer oder Bitcoin Cash-Anbieter genau abwiegen muss, ob er dieses Risiko tatsächlich eingehen möchte. Kann er nicht nachweisen, dass alles genauso wie vereinbart abgelaufen ist, was bei pseudoanonymen Wallets durchaus problematisch ist, bleibt er im Zweifel auf den Kosten sitzen.

PayPal ist also für Anbieter auf der einen Seite zwar sehr attraktiv, da viele Kunden besonders viel Wert auf diese Zahlungsmethode legen. Auf der anderen Seite stehen teure Gebühren und hohes Risiko. Da die Nachteile deutlich überwiegen, ist Bitcoin Cash online mit PayPal kaufen bei nur sehr wenigen Anbietern möglich.

Welche Nachteile hat PayPal für Bitcoin Cash-Anleger?

BCH kaufen mit PayPal hat für Anleger durchaus auch Nachteile. So geben beispielsweise viele Anbieter die recht hohen Gebühren an ihre Kunden weiter. Sie erhalten schlechtere Kurse als Anleger, die mit anderen Zahlungsarten Geld einzahlen. Ein weiteres Problem ist zudem die Verbreitung des Zahlungsdienstleisters, der unter den Bitcoin Cash-Anbietern eher unbeliebt ist und entsprechend selten als Zahlungsmethode angeboten wird.

Unabhängig davon ist PayPal ohne Frage für Anleger eine sehr attraktive Zahlungsmethode, die vor allem Vorteile für den Käufer aufweist.

eToro Kryptowährungen

Handeln Sie zahlreiche Kryptowährungen mit eToro

Welche Alternativen gibt es zu PayPal?

Die Frage  „Wo kann man Bitcoin Cash mit PayPal kaufen?“ muss derzeit mit so wenigen seriösen Quellen beantwortet werden, dass es unumgänglich ist, dass Anleger auch alternative Zahlungsmethoden in Betracht ziehen:

  • Banküberweisung

Die Banküberweisung ist häufig die günstigste Möglichkeit, Bitcoin Cash zu kaufen. Nachteile sind der fehlende Käuferschutz und die recht lange Bearbeitungsdauer, bis der Anbieter das Geld auch gutschreiben kann. Zudem können bei einigen Anbietern versteckte Kosten in Form von Auszahlungsgebühren lauern.

  • Kreditkarte

Wie beim BCH kaufen mit PayPal ist der größte Vorteil die direkte Gutschrift des Geldes, sodass es auch möglich ist, spontan bei guten Kursen zuzuschlagen. Außerdem ist die Verbreitung zumindest bei VISA oder Mastercard hervorragend. Auch hier sind die Kosten jedoch recht hoch und die Sicherheit sollte durch Mechanismen wie 3D-Secure oder Verified by Visa erhöht werden.

  • Sofort und Giropay

Sofort und Giropay stellen letztlich nur eine Art Beschleunigung und Vereinfachung der Banküberweisung dar. Sie geben die notwendigen Daten an und bestätigen die Zahlung gegenüber dem Zahlungsdienstleister. Auf diese Weise vereinen sie das Beste aus zwei Welten: Die Zahlung kann vom Anbieter so behandelt werden, als wäre sie bereits eingetroffen und ist für den Anleger sehr komfortabel. Zugleich erhöhen sie das Risiko für den Anbieter nicht und bieten ihre Dienste im Vergleich zu PayPal relativ günstig an.

  • Paysafecard

Die Paysafecard ist eine Prepaid-Karte, die Zahlungen bis 100 Euro ermöglicht und prinzipiell sogar völlig Anonymität gewährt. Allerdings ist die Verbreitung bei den Kryptowährungs-Börsen kaum nennenswert und auch das Limit ist natürlich für viele Anleger alles andere als ausreichend.

  • Andere E-Wallet-Anbieter

Vor allem Skrill und Neteller gelten als Alternative zum Bitcoin Cash kaufen mit PayPal. Die E-Wallets funktionieren sehr ähnlich und bieten auch ähnliche Vor- und Nachteile, sind insgesamt gesehen jedoch etwas günstiger für den Bitcoin Cash-Anbieter. Eine große Verbesserung stellen sie jedoch nicht dar.

  • Weitere Zahlungsdienstleister

Darüber hinaus arbeiten einige Börsen und Wechselstuben auch noch weitere Zahlungsdienstleister an, allerdings sind diese oft in Deutschland nicht ausreichend vertreten und kommen deswegen für die meisten Anleger nicht infrage.

Fazit: PayPal als Zahlungsmethode für Bitcoin Cash eher selten

Bitcoin Cash online mit PayPal kaufen ist nur bei sehr wenigen Anbietern möglich und ist zudem auch für den Anleger häufig mit Zusatzkosten verbunden. Obwohl der Zahlungsdienstleister Händlern grundsätzlich verbietet, die Gebühren auf Käufer abzuwälzen, kann es Sondervereinbarungen geben. Für die Anbieter lohnt sich das Angebot der Zahlungsmethode vor allem aufgrund der Beliebtheit unter den Kunden. Hinsichtlich der Kostenbelastung und des relativ hohen Risikos ist PayPal hingegen eher unattraktiv.

etoroJetzt direkt zu eToro

65% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.