www.betrug.org > Aktuelle Erfahrungsberichte zu Krypto > Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung – 2018 in BTC investieren

Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung – 2018 in BTC investieren

Inhaltsverzeichnis

  • Eine zunehmend beliebte Zahlungsoption – BTC kaufen mit Sofortüberweisung

    • Die digitale Geldbörse
    • Bitcoin beim Broker
  • Bitcoins kaufen mit Sofortüberweisung – was steckt dahinter

    • Wie funktioniert die Zahlung mit Sofortüberweisung?
    • Welche Vorteile bietet Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung?
  • Mit Sofortüberweisung auf Bitcoin-Marktplatz oder Online-Börse zahlen

    • Auf die Bitcoin-Kursentwicklung spekulieren
    • Worauf sollte man achten?
  • Bitcoin mit Sofortüberweisung – so schnell wie die Kreditkarte
  • Verwandte Artikel - Dies könnte Sie auch interessieren

Redaktionsempfehlung


  • Demokonto gratis
  • Professionelle Handelsplatform
  • Handel mit Kryptowährungen möglich
  • Erfolgreiche Trader kopieren
  • Kundensupport in deutsch

etoroWEITER ZUR KONTOERÖFFNUNG // www.etoro.com

Bitcoin bleibt trotz des Auf und Ab seines Kurses während der letzten Wochen interessant für Anleger. Auch wer sich vorher nicht für Digitalwährungen als Investition interessiert hat, ist nun möglicherweise neugierig geworden und möchte diese Form der Geldanlage nutzen. Unter den zahlreichen Möglichkeiten, die Kryptowährung zu erwerben, ist Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung eine schnelle und verbreitete Option.

Der Bitcoin ist der Prototyp der Kryptowährungen. Es gibt ihn seit 2008, und sein (anonymer) Erfinder wollte – vor dem Hintergrund der globalen Finanzkrise – eine alternative Währung schaffen, die dezentral verwaltet wird. Jeder einzelne Nutzer der Bitcoin-Software ist an der Verwaltung weltweit aller Transaktionen in Bitcoin beteiligt – jede einzelne Zahlung mit der Kryptowährung wird der Database der sogenannten Blockchain hinzugefügt. Diese wird auf allen Rechnern sämtlicher Nutzer immer wieder auf den neuesten Stand gebracht. Dies macht den Bitcoin so sicher vor Manipulationen. Während der Wert der Kryptowährung anfangs gering war, müssen Anleger nun vier- oder fünfstellige Summen für den Erwerb eines einzelnen Bitcoins aufbringen. Der Wertzuwachs beim Bitcoin und die gleichzeitige Nullzinspolitik der Zentralbanken bewirken, dass Anleger, die früher traditionelle Sparmodelle bevorzugt haben, sich nun nach alternativen Möglichkeiten für lohnende Kapitalanlagen umsehen. Daher steigen in Deutschland immer mehr Menschen in die Geldanlage mit Bitcoin ein. Was sollte man wissen und beachten, wenn man Bitcoin kauft, und wie funktioniert Bitcoins kaufen mit Sofortüberweisung?

Inhalt:

1. Eine zunehmend beliebte Zahlungsoption – BTC kaufen mit Sofortüberweisung
2. Bitcoins kaufen mit Sofortüberweisung – was steckt dahinter
3. Mit Sofortüberweisung auf Bitcoin-Marktplatz oder Online-Börse zahlen
4. Bitcoin mit Sofortüberweisung – so schnell wie die Kreditkarte

etoroJetzt direkt zu eToro

Eine zunehmend beliebte Zahlungsoption – BTC kaufen mit Sofortüberweisung

Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung wird von vielen Plattformen akzeptiert – darunter Online-Börsen und Marktplätze. Auch Anleger machen von dieser Möglichkeit gern Gebrauch, denn die Zahlung erfolgt ebenso schnell wie mit einer Kreditkarte, ohne dass man aber sensible Kartendaten hinterlegen muss. Um entscheiden zu können, ob man von dieser Zahlungsart Gebrauch machen möchte, sollte man aber wissen, wie die Transaktionen mit Bitcoin im allgemeinen und die Sofortüberweisung im besonderen funktionieren.

Die digitale Geldbörse

Egal, auf welche Weise man Bitcoins kauft, man benötigt in der Regel eine digitale Geldbörse, ein sogenanntes Wallet, will man Bitcoins tatsächlich besitzen. Das Wallet verwaltet das Bitcoinguthaben des Nutzers. Gleiche Digitalwährungen, die auf mehreren Portalen gehandelt werden, können in jeweils einer Geldbörse zusammengefasst werden. Virtuelle Bitcoin-Wallets kann man auf einem Endgerät der eigenen Wahl installieren. In der digitalen Geldbörse liegen der öffentliche Schlüssel für den Empfang von Zahlungen, der geheime Schlüssel für die Kontofunktionen und die digitale Signatur. Diese gibt Auskunft über den Kontostand. Für die Abwicklung einer Bitcoin-Transaktion sind alle drei Komponenten erforderlich. Ein Wallet kann man virtuell unterhalten. Viel sicherer ist aber das „lokale“ Wallet auf dem eigenen Computer, denn die digitalen Versionen geraten immer wieder ins Visier von Hackern.  In jedem Fall sollte man sein Wallet durch sehr starke Passwörter und 2-Schritte-Verifizierung gegen Zugriff Dritter absichern.

Und wer es ganz sicher mag, kann die Bitcoins auf einen USB-Stick ziehen. Das sogenannte „Cold Wallet“ kann man danach im Safe (oder unter der Matraze) aufbewahren.

eToro Starteite

Traden Sie bei der Nummer 1

Bitcoin beim Broker

Wer seine Bitcoins über einen Broker kauft oder auf die Kursentwicklung spekuliert, indem er Zertifikate erwirbt, benötigt dafür kein Wallet. Hier genügt ein Konto beim Online-Broker der eigenen Wahl. Auch dies kann in vielen Fällen über die Sofortüberweisung befüllt werden.

Bitcoins kaufen mit Sofortüberweisung – was steckt dahinter

Wer sich entscheidet, Bitcoins zu kaufen, findet auf der Plattform seiner Wahl in der Regel eine Auflistung der Zahlungsmöglichkeiten. Die Sofortüberweisung wird hier immer geläufiger, denn sie erlaubt schnelle Zahlungen, eben genau wie eine Kreditkarte.

Hinter der Sofortüberweisung steht das schwedische Unternehmen Klarna, 2005 in Stockholm gegründet. Seit dem Zusammenschluss mit Sofort in 2014 ist die Klarna Group nunmehr aktiv in 14 Märkten und verzeichnet mit seinen Zahlungslösungen 60 Millionen Kunden.

Wie funktioniert die Zahlung mit Sofortüberweisung?

Um Sofortüberweisung nutzen zu können, muss man über ein Bankkonto mit elektronischem Banking verfügen, denn man loggt sich mit den Daten des eigenen Online-Banking ein. Wählt man die Option „Sofortüberweisung“, so wird man zur Website des Anbieters weitergeleitet. Hier wählt man das Land aus und nennt anschließend das eigene Kreditinstitut. Hierzu kann man BIC, BLZ oder den Namen der Bank eingeben. Im nächsten Schritt gelangt man zum Login-Bereich der Bezahlseite. Hier loggt man sich mit dem Zugang zum Online-Banking ein. Die eingegebenen Informationen werden weder von Klarna noch vom Händler gesehen, sondern verschlüsselt an das eigene Kreditinstitut weitergeleitet. Ist dies erfolgt, muss der Nutzer eine TAN zur Bestätigung der Transaktion eingeben. Die TANs des Online-Bankings können aus Gründen der Sicherheit nur einmal gebraucht werden. Nach Abschluss der Sofortüberweisung erhält der Händler umgehend eine Transaktionsbestätigung – anders als bei der SEPA-Überweisung, die erst nach einem oder zwei Tagen eingeht. Somit kann der Gegenwert oder die Ware sogleich auf den Weg gebracht werden. Der Käufer erhält eine Bestellbescheinigung oder eine Zusammenfassung der getätigten Überweisung zur eigenen Kontrolle.

etoroJetzt direkt zu eToro

Die Verschlüsselungstechnik hinter dem SOFORT-Konzept bürgt für hohe Sicherheit. Allerdings sollten auch Nutzer darauf achten, über aktuelle Schutzprogramme zu verfügen, verschlüsselte Verbindungen zu nutzen, den Browser im sicheren Modus aufzurufen und nach Abschluss der Transaktion komplett zu schließen.

Angesichts der komfortablen Handhabung und schnellen Abwicklung wundert es nicht, dass Bitcoins online kaufen mit Sofortüberweisung immer beliebter wird.

Welche Vorteile bietet Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung?

  • Unkomplizierte Transaktionen

Die Abwicklung von Zahlungen per Sofortüberweisung funktioniert schnell und unkompliziert. Mit der Eingabe einer TAN bestätigt man die Transaktion und das Geld ist sofort übertragen. Im Fall einer Online-Börse oder eines Marktplatzes bedeutet dies, es kann umgehend für einen Bitcoin-Kauf genutzt werden. Wer seine Investitionen über einen Broker tätigt, kann ebenfalls in vielen Fällen auf Sofortüberweisung zurückgreifen und kann danach mit dem Trading beginnen.

  • Keine Eingabe weiterer Daten

Die Website der Sofortüberweisung kommt ohne die Eingabe weiterer Daten aus. Ein Login oder eine Anmeldung ist nicht notwendig, es genügen die Zugangsdaten des Online-Bankings.

  • Schutz durch Versicherung

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Tatsache, dass Nutzer, die über eine verschlüsselte Verbindung ihre Sofortüberweisung vornehmen, versichert sind gegen den Missbrauch ihrer Daten. Sollte es wider Erwarten zu einem Bruch der Datensicherheit kommen, sorgt die Versicherung des Anbieters für Entschädigung. Der Datenschutz ist TÜV-geprüft.

  • Geringe Kosten

Die Zahlung über Sofortüberweisung bringt seitens des Anbieters keine Kosten oder Gebühren mit sich. Möglicherweise können geringe Gebühren je nach der gewählten Plattform anfallen. Deshalb sollten Nutzer vor Abschluss einer Transaktion die Gebühren der jeweiligen Plattform und die allgemeinen Geschäftsbedingungen studieren.

Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung kann allerdings auch Nachteile haben. Deshalb sollte nicht unerwähnt bleiben, dass Datenschützer immer wieder darauf hinweisen, dass man bei einer Sofortüberweisung einer Drittwebsite die eigenen Bankzugangsdaten anvertraut. Außerdem prüft der Anbieter das Konto des Auftraggebers. Wer nicht möchte, dass Dritte Einblick in seine Transaktionen erhalten, sollte sich deshalb für eine andere Zahlungsweise entscheiden!

eToro Kryptowährungen

Handeln Sie zahlreiche Kryptowährungen mit eToro

Mit Sofortüberweisung auf Bitcoin-Marktplatz oder Online-Börse zahlen

Wer sich nach Abwägen der Vor- und Nachteile für die Zahlung per Sofortüberweisung entscheidet, muss nun abklären, welche Plattformen diese Zahlungsweise akzeptieren. In der Regel wird man sich für eine Onlin-Börse oder einen Marktplatz entscheiden. Beide Plattformen bringen Angebot und Nachfrage zusammen. Auf der Online-Börse können Nutzer ihre idealen Parameter für eine Transaktion eingeben. Die Börse überwacht die verfügbaren Angebote, findet sich ein Match, wickelt die Börse auch die Transaktion ab. Der Anleger muss nicht ständig vor dem Rechner sitzen, um die Kurse und Angebote zu studieren. Allerdings muss das Konto bei der Börse entsprechend gedeckt sein. Auf einem Bitcoin-Marktplatz hingegen kann man zwar mit den erwähnten Parametern die Suchfunktion nutzen, muss aber die Ergebnisse der Suche selbst studieren und mit den Anbietern oder Käufern in Kontakt treten, um einen Kauf oder Verkauf auszuführen. Für die Abwicklung ist in beiden Fällen eine geringe Gebühr der Plattform üblich. Da sowohl Börsen als auch Marktplätze mit mehrstufigen Verifizierungen arbeiten, die bis zu einem VideoIdent-Verfahren gehen, ist die Sicherheit für Anleger ebenso hoch wie der praktische Nutzen dieser Plattformen.

Auf die Bitcoin-Kursentwicklung spekulieren

Wer nicht unbedingt Bitcoin besitzen, aber dennoch an der Kryptowährung verdienen will, kann über einen Broker mit Differenzkontrakten handeln. Hier sei allerdings ausdrücklich darauf hin gewiesen, dass es sich dabei um Hochrisikoanlagen handelt, die für unerfahrene Investoren nicht zu empfehlen sind.

Worauf sollte man achten?

Wenn es darum geht, die Entscheidung für eine bestimmte Börse oder einen Marktplatz zu treffen, lohnt sich in jedem Fall ein Vergleich der Anbieter. Erste Einblicke geben Nutzerbewertungen, durch die man auf mögliche Schwachstellen einer Plattform aufmerksam wird. Ebenso wichtig ist die Zahl der Nutzer – denn je mehr Angebote und Gesuche, um so vorteilhafter wird es für den Einzelnen. Wo vielen Kaufgesuchen nur wenig Angebot gegenübersteht, wird man kaum günstige Preise herausschlagen können. Und auch die Gebühren, die die jeweilige Plattform berechnet, sind wichtig.

eToro CopyPortfolio

eToro bietet CopyPortfolios

Zum Schluss lässt sich noch hinzufügen, dass man auch die anderen Zahlungsoptionen studieren sollte. Neben der SEPA-Überweisung kann man oft mit PayPal oder auch mit der Kreditkarte zahlen. Bitcoin mit Sofortüberweisung zu kaufen ist zwar schnell und praktisch, aber nur eine Möglichkeit unter vielen. Wer sich mit anderen Zahlungsweisen vertraut macht, kann auch hier eigene Schwerpunkte setzen.

Bitcoin mit Sofortüberweisung – so schnell wie die Kreditkarte

Per Sofortüberweisung kann man Bitcoins schnell und einfach kaufen. Vergleichbar schnell zahlen kann man nur mit der Kreditkarte. Dies allerdings bringt hohe Gebühren mit sich und scheidet deshalb für viele Anleger aus. Damit entgeht ihnen allerdings auch die Möglichkeit, schnell zu reagieren. Hier schafft Klarna nun Abhilfe. Das Prinzip hinter der Sofortüberweisung soll dem Kunden ersparen, sich bei der Hausbank anzumelden und eine Überweisung zu tätigen. Stattdessen kann er sich über das Portal des Anbieters mit den eigenen Bankdaten einloggen und mit einer TAN der Hausbank den Kauf der Bitcoins bestätigen. Ein weiterer Vorteil: anders als bei einer herkömmlichen Überweisung erfolgt die Wertstellung umgehend! Für Anleger, die rasch bei attraktiven Kursen zugreifen wollen, ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

Aber auch diese Zahlungsmethode hat ihre Nachteile. Beachtet man die Sicherheitshinweise nicht und nutzt keine verschlüsselte Verbindung, können Hacker möglicherweise auf die eigenen Bankdaten zugreifen. Ob der Versicherungsschutz von Klarna im Einzelfall dann greift, ist die Frage. Immerhin – eine eigene TAN ist zur Bestätigung der Vorgänge erforderlich und dies bietet in sich schon einen hohen Schutz.

Insgesamt ist die Sofortüberweisung ein flexibles, schnelles Mittel, mit dem man von jedem Endgerät aus eine Transaktion durchführen kann. Viele Plattformen unterstützen bereits den Kauf von Bitcoins mit Sofortüberweisung, wenn auch noch nicht alle – ein Vergleich der Börsen und Marktplätze im Vorfeld ist daher erforderlich.

etoroJetzt direkt zu eToro