365invest Betrug oder seriös? Wir klären auf!

invest handelt es sich um einen Broker aus Zypern, der sich insbesondere auf das Angebot des Forex-Trading spezialisiert hat. So haben Trader derzeit Zugriff auf mehr als 80 verschiedene Währungspaare, so dass nicht nur bekannte Majors handelbar sind. Auch mit wahren Exoten können Anleger bei 365invest attraktive Renditen erwirtschaften. Positiv zu beurteilen sind auch die Handelskonditionen, die beim Broker für Positionseröffnungen fällig werden. So zahlen Anleger immer nur den sogenannten Spread, also die Differenz aus An- und Verkaufskurs einer Position. Zu Spitzenzeiten liegt der Spread für das beliebte Währungspaar EUR/USD bei nur 0,0 Pips.

Darüber hinaus überzeugt bei 365invest auch das generelle Grundgerüst des Tradings. Weil das Unternehmen seinen Sitz in Zypern hat, gelten dieselben EU-Gesetze, an die sich beispielsweise auch deutsche Finanzdienstleister halten müssen. Zudem setzt 365invest in Sachen Handelsplattform voll und ganz auf den MetaTrader 4, der in der Branche derzeit als absoluter Standard gilt. Hierüber können beispielsweise automatisierte Handelsstrategien mit EAs erstellt werden, wodurch sich für Anleger hohe Renditechancen ergeben.

Ob sich die Kontoeröffnung bei 365invest lohnt und wie die Beurteilung des Brokers ausfällt, das zeigt der folgende Testbericht.

Inhaltsverzeichnis

    • 5 Argumente für 365invest:
  • 1. Sitz und Regulierung: 365invest als vollregulierter Broker
  • 2. Handelsangebot bei 365invest: Fokus auf Forex
  • 3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Handel ab 200 Euro möglich
  • 4. Handelsplattform und Mobile Trading: MT4 Handel möglich
  • 5. Kontoeröffnung und Bonus: Kein Neukundenbonus vorhanden
  • 6. Demokonto: Den MetaTrader unverbindlich testen
  • 7. Service & Bildung: Kaum Bildungsangebot
  • 8. Einzahlung und Auszahlung: Verschiedene Zahlungsmethoden vorhanden
  • 9. Seriosität: Kein Betrug beim Broker 365invest
  • 10. Fazit: Unsere 365invest Erfahrung: Seriöser Brokermit guten Konditionen

5 Argumente für 365invest:

  • Mindesteinzahlung von nur 200 Euro
  • Über 80 Währungspaare handelbar
  • Kostenloses Demokonto verfügbar
  • EUR/USD schon ab 0,0 Pips
  • MetaTrader 4 als Handelsplattform
365investWeiter zur Anmeldung: www.365invest.com

Inhalt:

1. Sitz und Regulierung: 365invest als vollregulierter Broker
2. Handelsangebot bei 365invest: Fokus auf Forex
3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Handel ab 200 Euro möglich
4. Handelsplattform und Mobile Trading: MT4 Handel möglich
5. Kontoeröffnung und Bonus: Kein Neukundenbonus vorhanden
6. Demokonto: Den MetaTrader unverbindlich testen
7. Service & Bildung: Kaum Bildungsangebot
8. Einzahlung und Auszahlung: Verschiedene Zahlungsmethoden vorhanden
9. Seriosität: Kein Betrug beim Broker 365invest
10. Fazit: Unsere 365invest Erfahrung: Seriöser Brokermit guten Konditionen

1. Sitz und Regulierung: 365invest als vollregulierter Broker

Bevor sich dieser 365invest Testbericht näher mit dem Handelsangebot, den Konditionen oder der Trading-Software befasst, muss die Sicherheit analysiert werden. Schließlich verwahren Anleger beim Broker teilweise mehrere zehntausend Euro, so dass keine Gefahr für die Einlagen von Kunden bestehen sollte. Für 365invest sprechen in diesem Zusammenhang diverse Punkte:

Firmensitz: 365invest hat seinen Sitz schon seit seiner Gründung in Zypern. Weil das Land Mitglied der EU ist, gelten hier dieselben Regularien für Finanzdienstleister, an die sich beispielsweise auch deutsche Unternehmen halten müssen. Schließlich wurden die Gesetze im Zuge der Finanzkrise 2008 EU-weit vereinheitlicht, um eine erneute Krise zu verhindern.

Regulierung: Für die Überwachung des Brokers sorgt mit der zypriotischen CySEC eine Behörde, die in Fachkreisen als äußerst strikt und erfahren gilt. Die Aufsicht wurde im Jahr 2004 eigens mit dem Ziel gegründet, Zyperns Ruf als Steueroase zu bekämpfen – mit Erfolg. Heute finden sich keine unseriösen Finanzdienstleister mehr auf der Insel.

365invest Webseite

Die übersichtliche Webseite des Brokers 365invest

Segregation: Als Finanzdienstleister muss 365invest Kundengelder und Unternehmensvermögen strikt voneinander getrennt verwahren. Deshalb haben Gläubiger selbst im Falle einer Insolvenz des Brokers keinerlei Zugriff auf das Vermögen der Kunden. Folglich ist dieses zu 100 Prozent geschützt.

Einlagensicherung: Sollte es dennoch zu gewissen Unstimmigkeiten kommen, so würde der staatliche Einlagensicherungsfonds eingreifen. Er schützt Kundengelder bis zu einem Betrag von 20.000 Euro, dient aber aufgrund der Segregation nur als doppelter Boden.

Fazit: Für die Sicherheit ist bei 365invest eindeutig gesorgt. Schließlich ist das Unternehmen in Zypern Zuhause, wo dieselben EU-Gesetze für Finanzdienstleister gelten, an die sich beispielsweise auch deutsche Broker halten müssen. Darüber hinaus sorgt mit der zypriotischen CySEC eine Behörde für die Aufsicht und Regulierung, die in Fachkreisen als äußerst strikt und genau gilt.

365investWeiter zur Anmeldung: www.365invest.com

2. Handelsangebot bei 365invest: Fokus auf Forex

Im Rahmen unserer 365invest Erfahrungen haben wir uns nicht nur mit den Sicherheitsregularien befasst, sondern insbesondere das Produktangebot des Brokers untersucht. Festzustellen ist dabei, dass das Unternehmen seinen Fokus klar auf den Bereich Forex legt. Schließlich stehen hier über 80 verschiedene Basiswerte für den Handel zur Verfügung, was nur von wenigen Konkurrenten überboten wird. Handelbar sind vor allem bekannte Majors, zu denen die folgenden Währungen gehören:

  • Euro
  • US-Dollar
  • Japanischer Yen
  • Britisches Pfund
  • Schweizer Franken

Allerdings hat 365invest weit mehr als nur diese Standard-Währungen in das eigene Produktangebot aufgenommen. Ebenfalls handelbar sind beispielsweise die Türkische Lira, Dollar-Währungen aus Kanada, Australien und Hongkong oder die Norwegische Krone. Damit ist nicht nur für Abwechslung gesorgt, Trader können auf dieser Basis auch recht komplexe und umfangreiche Handelsstrategien entwickeln.

Abgerundet wird das Produktangebot durch Rohstoffe und Indizes, die ebenfalls über CFDs handelbar sind. Ein Blick auf diese Kategorien:

Rohstoffe: 365invest teilt die Kategorie der Rohstoffe in drei weitere Gruppierungen ein. Handelbar sind vor allem Edelmetalle, zu denen etwa Gold und Silber gehören. Aber auch mit Energie kann getradet werden, wobei drei unterschiedliche Sorten von Rohöl handelbar sind. Darüber hinaus hat 365invest vor allem sogenannte Softs in das Produktangebot aufgenommen. Diese regenerativen Rohstoffe wie etwa Kaffee oder Weizen erfreuen sich unter Spekulanten hoher Beliebtheit.

365invest Produkte

Die handelbaren Produkte beim Broker

Indizes: Beim zypriotischen Broker haben Anleger Zugriff auf rund 25 verschiedene Indizes, zu denen die bekanntesten der Welt zählen. Handelbar sind etwa DAX oder Dow Jones, aber auch mit weniger stark frequentierten Märkten in Europa oder Asien können hohe Renditen erwirtschaftet werden.

Fazit: Der Broker 365invest bietet seinen Kunden durchaus eine breite Auswahl unterschiedlichster Basiswerte, die gehandelt werden können. Dabei setzt das Unternehmen insbesondere auf Währungspaare, stehen in dieser Kategorie doch allein über 80 Underlyings für den Handel zur Verfügung. Darüber hinaus haben Anleger jedoch auch die Möglichkeit, mit Indizes und Rohstoffen zu traden. Lediglich auf Aktien wurde vollständig verzichtet, so dass reine CFD-Trader auf andere Broker setzen sollten.

365investWeiter zur Anmeldung: www.365invest.com

3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Handel ab 200 Euro möglich

Anders als viele andere Broker setzt 365invest nicht auf verschiedene Kontomodelle, sondern bietet ein einziges Depot an, über das mit CFDs und Forex gehandelt werden kann. Wer diese Version nutzen möchte, der muss mindestens 200 Euro auf sein neues Konto überweisen. Andernfalls ist es nicht möglich, bei 365invest mit Finanzderivaten zu traden. Allerdings stellt diese vergleichsweise geringe Mindesteinzahlung keine wirkliche Grenze beim Trading dar. Selbst Anfänger dürften ihre Handelstätigkeit mit Beträgen zwischen 500 und 1.000 Euro starten.

Positiv zu beurteilen ist, wie günstig der Broker seine Währungspaare und die übrigen CFDs anbietet. Grundsätzlich wird nur über den Spread und nicht über Kommissionen oder Provisionen abgerechnet. Dies fördert die Transparenz beim Trading ungemein. Ein Auszug aus der Kostentabelle:

  • Fast alle Majors ab 1,1 Pips
  • EUR/USD zu Spitzenzeiten sogar zu 0,0 Pips traden
  • Gold, DAX und Co. ab rund 2 Pips

Damit ist 365invest definitiv als vergleichsweise günstiger Broker zu bezeichnen. Wer zu den Haupthandelszeiten Positionen eröffnet, profitiert von der hohen Liquidität im Markt, die der Broker in Form günstiger Spreads direkt an seine Kunden weitergibt.

Zu den Konditionen zählt beim CFD-Trading auch immer der Hebel, den der Broker seinen Kunden anbietet. Bei 365invest ist der maximale Hebelfaktor sowohl beim Handel mit Währungen als auch beim Trading mit Rohstoffen und Indizes auf einen Wert von 100 begrenzt. Dies bietet durchaus die Möglichkeit, attraktive Renditen binnen kurzer Zeit zu erwirtschaften. Allerdings haben andere Broker deutlich höhere Hebel im Angebot, die in der Regel bei rund 400:1 liegen.

Fazit: 365invest kann im Test auch bei den Handelskonditionen überzeugen. Zwar erhebt der Broker eine Mindesteinzahlung bei der Kontoeröffnung, diese liegt aber lediglich bei 200 Euro. Selbst Einsteiger dürften mit deutlich höheren Beträgen starten, so dass dieser Wert keine Hürde darstellt. Auch die Handelskosten sind äußerst traderfreundlich gehalten und beginnen schon ab 0,0 Pips. Fast alle Majors sind zu Konditionen ab rund 1,1 Pips zu handeln, so dass ein Großteil der erwirtschafteten Rendite wirklich beim Anleger selbst verbleibt. Lediglich der Hebel von 100:1 könnte etwas größer ausfallen, schützt aber gleichzeitig vor zu hohen Verlusten.

365investWeiter zur Anmeldung: www.365invest.com

4. Handelsplattform und Mobile Trading: MT4 Handel möglich

Der Broker 365invest gehört nicht zu den Anbietern, die ihren Kunden verschiedene Handelsplattformen offerieren. Weil das Unternehmen dabei aber voll und ganz auf den MetaTrader 4 setzt, ist auch dies nicht weiter negativ zu bewerten – im Gegenteil. Schließlich ist der MetaTrader 4 die beliebteste Handelsplattform weltweit und wird derzeit von zehntausenden Tradern auf dem Globus verwendet.

Hervorzuheben ist vor allem, dass die Software-Lösung den automatisierten Handel ermöglicht. Über Expert Advisors (EAs) können Anleger die Strategien konzipieren, die dann anschließend von der Plattform umgesetzt werden. Selbst wenn sich der Trader gerade nicht am Computer befindet, kann so von neuen Marktchancen profitiert werden. Darüber hinaus spricht vor allem der hohe Bedienkomfort für eine Verwendung des MetaTrader 4. Selbst Anfänger haben keine Probleme, sich schnell und intuitiv mit der Grundkonzeption der Plattform vertraut zu machen. Weitere Features:

Newsticker: Der MetaTrader 4 informiert Nutzer direkt, wenn sich Neuigkeiten an den Börsen ergeben, die für den weiteren Handelstag relevant sind. So können Anleger umgehend auf die Nachrichten reagieren und entsprechende Positionen eröffnen bzw. schließen.

365invest MetaTrader 4

365invest bietet den beliebten MetaTrader 4 zum traden an

Technische Analyse: Viel Wert legt die Handelsplattform auch auf die technische Analyse. Hierfür stehen gleich eine ganze Reihe von Indikatoren und Werkzeugen zur Verfügung, um bestimmte Muster zu erkennen. So lassen sich absolut fundierte Handelsentscheidungen treffen, die langfristig zu höheren Renditen führen.

Fazit: Anleger haben bei 365invest Zugriff auf den MetaTrader 4, der derzeit von mehreren zehntausend Tradern auf der ganzen Welt verwendet wird. Insbesondere weiß die Plattform durch Möglichkeiten der technischen Analyse und zur Konzeption automatisierter Handelsstrategien zu überzeugen. Aber auch der Bedienkomfort kommt sowohl Anfängern als auch fortgeschrittenen Tradern zugute.

5. Kontoeröffnung und Bonus: Kein Neukundenbonus vorhanden

Wer die vielen Vorteile von 365invest nutzen möchte, der muss ein Konto beim renommierten Broker eröffnen. Das Prozedere läuft dabei vollständig online ab und ist binnen weniger Minuten abgeschlossen:

  1. Anleger rufen die Website des Unternehmens auf, wo sich ein Button mit der Aufschrift „Konto eröffnen“ befindet.
  2. Im Zweiten Schritt ist ein recht übersichtliches Anmeldeformular auszufüllen. Hier fragt der Broker unter anderem nach persönlichen Daten wie dem Namen, einer gültigen Anschrift und einer aktuellen Bankverbindung. Nachdem alle Informationen überprüft worden sind, wird das Formular online an den Broker übermittelt.
  3. Bei 365invest ist es notwendig, eine Legitimierung aller übermittelten Daten durchzuführen. Dabei setzt das Unternehmen aber weder auf das PostIdent- noch das VideoIdent-Verfahren. Es reicht aus, den eigenen Personalausweis einzuscannen und anschließend hochzuladen.
  4. Nachdem das Konto freigeschaltet worden ist, zahlen Trader Kapital hierauf ein. Dabei ist es notwendig, mindestens 200 Euro für die Erstüberweisung einzuzahlen.

Für die Kontoeröffnung selbst erhalten Anleger bei 365invest ausdrücklich keinen Bonus. Andere Unternehmen nutzen derlei Versprechen oft, um neue Kunden zur Eröffnung eines Depots zu bewegen. Weil diese Sonderzahlungen in der Vergangenheit aber an strikte Bedingungen gebunden waren, hat die zypriotische CySEC diese Praxis ohnehin verboten.

Fazit: Die Kontoeröffnung läuft bei 365invest praktisch binnen 2 Minuten ab. Anleger müssen lediglich ein Anmeldeformular ausfüllen und die Kopie eines Personalausweises hochladen. Anschließend kann dann Kapital auf das Konto eingezahlt werden, woraufhin direkt die ersten Positionen eröffnet werden.

365investWeiter zur Anmeldung: www.365invest.com

6. Demokonto: Den MetaTrader unverbindlich testen

Insbesondere für Einsteiger ist es von Vorteil, wenn sie zu Beginn ihrer Handelstätigkeit nicht direkt mit echtem Geld traden müssen. Schließlich passieren gerade am Anfang etliche Fehler, die dann reales Handelskapital kosten. Aus diesem Grund ist es positiv zu beurteilen, wenn ein Broker ein kostenfreies Demokonto anbietet, in dem ausschließlich mit virtuellem Kapital getradet werden kann. Bei 365invest ist dies der Fall:

  • 50.000 Euro virtuelle Währung
  • Zugriff auf alle Basiswerte & Funktionen
  • MetaTrader 4
  • Keine feste Laufzeitbegrenzung

Bei 365invest läuft der Handel auch im Demokonto unter absolut realen Bedingungen ab. So werden Tradern beispielsweise Echtzeitkurse präsentiert. Auch die Analystools, die in der Liveversion genutzt werden, stehen ebenfalls im Demokonto zur Verfügung.

Wer die Testversion nutzen möchte, muss sich ebenfalls bei 365invest registrieren. Dazu ist es allerdings nicht erforderlich, recht umfangreiche Verifizierungen und Registrierungen abzuwickeln. Es genügt, wenn Anleger eine gültige E-Mail-Adresse angeben und diese bestätigen.

365invest Demokonto

Zum Angebot des Brokers zählt auch ein kostenloses Demokonto

Fazit: Bei 365invest haben Anleger Zugriff auf ein echtes Demokonto, über das der Handel zunächst getestet werden kann. Vor allem Anfänger sollten die 50.000 virtuellen Euro dazu nutzen, die Hebelmechanismen von CFDs genauer zu analysieren. Fortgeschrittene Trader profitieren in der Regel davon, im Demokonto neue Handelsstrategien ohne Risiko konzipieren zu können.

7. Service & Bildung: Kaum Bildungsangebot

Für viele Anleger ist es wichtig, sich direkt bei ihrem Broker fortbilden zu können. Das aufgebaute Fachwissen wird dann anschließend genutzt, um effektiv höhere Renditen zu erwirtschaften. Allerdings bietet 365invest in diesem Bereich lediglich drei E-Books, die wenig aufschlussreich sind:

  • Grundlage des Tradings
  • Technische Analyse
  • Fundamentale Analyse

Lediglich Anfänger können sich durch das Studium der Lektüre erstes Fachwissen aufbauen, für professionelle oder auch fortgeschrittene Anleger halten die Bücher keine Neuheiten parat. Auf das Angebot weiterer Lerninhalte wird komplett verzichtet.

Etwas positiver fällt das Urteil in Bezug auf den allgemeinen Service aus. Zwar ist dieser nur in englischer Sprache verfügbar, dafür ist das Team 24/7 an 365 Tagen im Jahr erreichbar. Per Telefon, Livechat oder E-Mail können Anleger Kontakt mit den geschulten Mitarbeitern aufnehmen.

Fazit: Das Bildungsangebot von 365invest ist vergleichsweise klein und dürfte nur für absolute Anfänger interessant sein. Dafür kann das Unternehmen telefonisch, per E-Mail oder über den Livechat rund um die Uhr erreicht werden – wenn auch nur in englischer Sprache.

365investWeiter zur Anmeldung: www.365invest.com

8. Einzahlung und Auszahlung: Verschiedene Zahlungsmethoden vorhanden

Um bei 365invest aktiv mit dem Handel beginnen zu können, müssen Anleger Kapital auf ihr Handelskonto überweisen. Hierzu bietet der Broker verschiedene Zahlungsmittel an:

  • Banküberweisung
  • Kreditkarte
  • Skrill
  • Neteller

Wer sich für die Kreditkarte entscheidet, muss in der Regel mit gewissen Gebühren Rechnen, die bei 1 bis 2 Prozent der Investitionssumme liegen. Die Nutzung der anderen Zahlungsmittel ist hingegen kostenfrei, was eindeutig für 365invest als Broker spricht. Auch Auszahlungen sind grundsätzlich ohne Gebühr und über die angegebenen Zahlungsmittel möglich.

Fazit: Bei 365invest stehen Anlegern verschiedene Zahlungsmittel für Einzahlungen zur Verfügung. Dabei setzt das Unternehmen auf einen Mix aus klassischen Varianten wie der Kreditkarte oder Banküberweisung und modernen E-Wallets.

365invest Zahlungsmethoden

Die Zahlungsmethoden des Brokers 365invest im Überblick

9. Seriosität: Kein Betrug beim Broker 365invest

Immer wieder sehen sich vor allem CFD- und Forex-Broker mit gewissen Betrugsvorwürfen konfrontiert, die allerdings meistens haltlos sind. Auch im Falle von 365invest gibt es derlei Vorwürfe, die jedoch einer genaueren Überprüfung nicht standhalten können. Für die Seriosität des Unternehmens spricht schon allein, dass 365invest vollständig von der CySEC reguliert wird. Damit hat der Finanzdienstleister keine Möglichkeit, unseriöse Geschäftspraktiken an den Tag zu legen oder gar zu betrügen.

Zudem ist 365invest zwar noch ein junger Finanzdienstleister, der aber bereits einigen Jahren am Markt aktiv ist. Während dieser Zeit kam es zu keinerlei Betrugsvorwürfen von Seiten der Nutzer oder anderweitigen Unstimmigkeiten. Auch in der Presse gibt es keinerlei negative Rezensionen.

Fazit: Zwar mag 365invest noch ein vergleichsweise junger Broker sein, doch Betrugsvorwürfe kommen trotzdem keine auf. Denn das Unternehmen ist von der CySEC reguliert, was für Kunden ein Höchstmaß an Sicherheit bedeutet.

10. Fazit: Unsere 365invest Erfahrung: Seriöser Brokermit guten Konditionen

Die Kontoeröffnung bei 365invest lohnt sich vor allem für solche Anleger, die bevorzugt mit Währungen handeln. Sie profitieren insbesondere von dem großen Produktangebot, schließlich sind beim renommierten Broker derzeit mehr als 80 Währungspaare handelbar. Zudem sprechen auch die Konditionen für 365invest, können doch alle Majors schon ab einem Spread von 1,1 Pips gehandelt werden. Negativ zu beurteilen ist lediglich, dass das Schulungsangebot vergleichsweise klein ist und der Support nur auf Englisch abgewickelt wird. Alle Vorteile noch einmal im Überblick:

  • Mindesteinzahlung von nur 200 Euro
  • Kostenloses Demokonto, das nicht an eine Echtgeldversion gebunden ist
  • Mehr als 80 Währungspaare und rund 45 Rohstoffe bzw. Indizes traden
  • Regulierung durch die zypriotischen CySEC
  • Kontoeröffnung binnen 2 Minuten
365investWeiter zur Anmeldung: www.365invest.com Weitere Informationen zum Anbieter: