www.betrug.org > Krypto Ratgeber > Wichtiger Wechselkurs Bitcoin-Dollar: Wo lässt sich der Bitcoin Wert in Erfahrung bringen?

Wichtiger Wechselkurs Bitcoin-Dollar: Wo lässt sich der Bitcoin Wert in Erfahrung bringen?

Wechselkurs Bitcoin-DollarWer sich für den Bitcoin interessiert oder schon konkret ein Investment plant, muss den Wechselkurs von Bitcoin in Dollar im Auge behalten. Aktuell unterliegt die Kryptowährung noch erheblichen Schwankungen; Kursverluste oder -gewinne im zweistelligen Prozentbereich sind binnen weniger Stunden möglich. Aus diesem Grund sollte der Bitcoin Kurs zum Dollar aufmerksam verfolgt werden, damit ein Handel zu einem günstigen Bitcoin Kurs möglich ist. Wo lässt sich der aktuelle Kurs in Erfahrung bringen und wie kann ein günstiger Wechselkurs genutzt werden?

 

Inhalt:

1. Was Sie zum Wechselkurs des Bitcoin wissen sollten
2. Was ein Chart zum Wechselkurs Bitcoin-Dollar leisten sollte
3. Wovon hängt der Wechselkurs zum US-Dollar ab?
4. Änderung des Bitcoin Kurses: schnell passendes Angebot finden
5. Schnelle Zahlung erforderlich: Warum Bitcoin-Börsen ein enges Zeitlimit setzen
6. Bitcoin-CFDs: Echtzeit-Handel macht Reaktionen auf Kursschwankungen möglich
7. Fazit: Bitcoin-USD als wichtigen Wechselkurs im Blick behalten

 

etoroJetzt Kryptowährungen bei eToro handeln

Inhaltsverzeichnis

  • Was Sie zum Wechselkurs des Bitcoin wissen sollten
  • Was ein Chart zum Wechselkurs Bitcoin-Dollar leisten sollte
  • Wovon hängt der Wechselkurs zum US-Dollar ab?
  • Änderung des Bitcoin Kurses: schnell passendes Angebot finden
  • Schnelle Zahlung erforderlich: Warum Bitcoin-Börsen ein enges Zeitlimit setzen
  • Bitcoin-CFDs: Echtzeit-Handel macht Reaktionen auf Kursschwankungen möglich
  • Fazit: Bitcoin-USD als wichtigen Wechselkurs im Blick behalten
    • Bitcoin Wechselkurs beobachten und Schlussfolgerungen ableiten
  • Verwandte Artikel - Dies könnte Sie auch interessieren

Was Sie zum Wechselkurs des Bitcoin wissen sollten

Die Suche nach dem Wechselkurs Bitcoin-Dollar gestaltet sich einfach: Portale wie finanzen.net [https://www.finanzen.net/devisen/bitcoin-dollar-kurs] informieren jederzeit über aktuelle Kursänderungen. Bei einem solchen Chart sollten Sie aber einige Dinge berücksichtigen:

  1. Der Kurs kann als Bitcoin-Dollar oder als Dollar-Bitcoin angezeigt werden. Während Ersterer anzeigt, wie viele US-Dollar Sie für einen Bitcoin erhalten, gibt Ihnen ein Dollar-Bitcoin Chart Auskunft darüber, welche Anteile des Bitcoin Sie für einen US-Dollar erhalten. Diese Variante ist deutlich seltener.
  2. Achten Sie auf den Zeitraum der Anzeige: Ein großer Zeitraum sorgt dafür, dass Sie die historische Entwicklung besser beurteilen können. Zugleich sind aber aktuelle Ausschläge wegen der gröberen Skalierung schwieriger zu erkennen.
  3. Berücksichtigen Sie beim Bitcoin Kurs zum Dollar, dass auch der US-Dollar Schwankungen unterliegt. Eine relative Stärke des Bitcoin kann also darauf zurückzuführen sein, dass der Dollar nachgegeben hat. Dieser Aspekt ist von Bedeutung, wenn der Bitcoin mit einer anderen Währung wie dem Euro gehandelt werden soll.
  4. Der aktuelle Bitcoin Kurs ist für einen Handel nicht maßgeblich. Beim Wechselkurs US-Dollar-Euro können Sie die Währung im jeweiligen Verhältnis tauschen. Beim Bitcoin sagt der Kurs Bitcoin-USD lediglich aus, zu welchen Konditionen der letzte Handel stattgefunden hat. Sie haben also keinen Anspruch auf den jeweiligen Wechselkurs und müssen üblicherweise bei einem Kauf zunächst ein entsprechendes Angebot finden. Bei einem Verkauf müssen Sie über eine entsprechende Handelsplattform einen Käufer für Ihre Bitcoin ausfindig machen. Es hängt unter anderem von der Stückelung und der Reputation der jeweiligen Handelsplattform ab, ob die gewünschten Konditionen akzeptiert werden.
  5. Wie erwähnt, muss ein Verkauf oder Kauf auf einer Handelsplattform erfolgen. Zwischen den Börsen kann es leichte Abweichungen geben, weil durch den Wechselkurs nur die zuletzt akzeptierten Konditionen angezeigt werden. Es gibt keinen zentralen Handelsplatz für den Bitcoin und folglich keinen einheitlichen Handelskurs. Wenn Sie nach dem Wechselkurs zum US-Dollar Ausschau halten, werden Sie je nach Quelle vermutlich leicht unterschiedliche Kurse angezeigt bekommen. Idealerweise haben Sie die Möglichkeit, die Wechselkurse von verschiedenen Handelsplätzen auswählen zu können.
  6. Achten Sie darauf, dass der aktuelle Bitcoin Kurs angezeigt wird. Einige Charts verfügen über eine sogenannte Push-Aktualisierung, bei der der Chart sich verändert, sobald neue Daten vorliegen. Üblicherweise können Sie davon ausgehen, dass in Abständen von einigen Minuten neue Kurswerte angezeigt werden. Wenn der gewählte Anbieter eine solche Anzeige nicht ermöglicht, sollten Sie sich nach einer Alternative umsehen.
eToro Crypto CopyFund

Der Crypto CopyFund – Mehrere Kryptowährungen in einem Investment-Produkt

Was ein Chart zum Wechselkurs Bitcoin-Dollar leisten sollte

Natürlich soll ein Bitcoin-Chart den aktuellen Wechselkurs anzeigen – wofür im Prinzip eine Tabelle ausreichend wäre. Im Optimalfall lässt sich über die Grafik aber bereits eine Analyse durchführen. So kann häufig der durchschnittliche Kurs in einem bestimmten Zeitraum eingeblendet werden. Auch Indikatoren wie der „Mass Index“ lassen sich anzeigen. Der Mass Index wurde entwickelt, um einen möglichen Trendwechsel zu identifizieren. In Verbindung mit weiteren Indikatoren lässt sich besser bestimmen, wie sich der Bitcoin Kurs in einer bestimmten Periode ändern kann. Eine Anzeige des aktuellen Wechselkurses Bitcoin-USD dient also dazu, eine Prognose zu erstellen. Häufig verknüpfen Informationsportale aktuelle Nachrichten, die sich mit dem Kurs des Bitcoin befassen. So können Sie die rein arithmetische Prognose mit relevanten Wirtschaftsnachrichten verknüpfen.

etoroJetzt Kryptowährungen bei eToro handeln

Wovon hängt der Wechselkurs zum US-Dollar ab?

Der Kurs des Bitcoin wird durch viele Faktoren beeinflusst. Zum einen unterliegt der US-Dollar Schwankungen, die beispielsweise von der aktuellen Geldmarktpolitik sowie der wirtschaftlichen Entwicklung in den USA abhängen. Beim Dollar handelt es sich aber um eine starke und stabile Währung, sodass Schwankungen über kurze Zeiträume hinweg zu vernachlässigen sind. Weitaus gravierender fallen die Kursschwankungen des Bitcoin aus. Wenn Sie die Entwicklung in den letzten Monaten aufmerksam verfolgt haben, werden Sie sowohl den Höhenflug im letzten Quartal des Jahres 2017 wie auch den darauffolgenden Absturz zur Kenntnis genommen haben. Hierfür lassen sich verschiedene Gründe benennen:

  1. Grundsätzlich ist der Kurswert des Bitcoin an die Nachfrage der Investoren gekoppelt. Konkret gehen Analysten davon aus, dass das chinesische Neujahresfest, das in diesem Jahr im Februar stattfand, für die negative Kursentwicklung zumindest mitverantwortlich war. In China ist der Bitcoin besonders erfolgreich, sodass Investoren aus dem Reich der Mitte einen starken Einfluss ausüben. Vor dem Neujahresfest kam es offenkundig zu Verkäufen von Anlegern, damit diese über die notwendige Liquidität für Geschenke verfügten. Eine solche Entwicklung sorgt üblicherweise für einen Kursrutsch, weil die übrigen Anleger verunsichert werden – und womöglich Währungseinheiten verkaufen, um sich vor einem noch größeren Verlust zu schützen.
  2. Immer wieder werden Spekulationen über eine schärfere Regulierung oder gar ein Verbot von digitalen Währungen laut. Auch wenn es hierzu noch nicht gekommen ist, sorgten die Schließungen von Handelsbörsen in China und Südkorea für negative Nachrichten und eine Verunsicherung der Anleger. Letztlich basiert der Kurs des Bitcoin auf Vertrauen, sodass solche Berichte den Wechselkurs zum US-Dollar negativ beeinflussen. Entsprechende Meldungen über weitere Maßnahmen von Behörden könnten ihrerseits dafür sorgen, dass das Vertrauen entweder gestärkt wird oder wieder schwindet – was sich schnell in einem steigenden oder fallenden Kurs niederschlägt.
  3. Einzelne Großinvestoren können den Wechselkurs zum US-Dollar ebenfalls stark beeinflussen, wie die vergangenen Wochen gezeigt haben. Ein einzelnes Investment über 400 Millionen US-Dollar sorgte dafür, dass der Kurs des Bitcoin um ganze 16 % anstieg – innerhalb weniger Stunden. Auch wenn die Marktkapitalisierung des Bitcoin mittlerweile ein gutes Level erreicht hat: Ein Wert von etwa 200 bis 250 Milliarden US-Dollar ist zwar beeindruckend, aus Sicht des Kapitalmarktes aber ein zu geringer Wert, um Beeinflussungen standzuhalten. Analysten gehen davon aus, dass eine weitere Marktkapitalisierung und ein ansteigender Kurs zu einer Wertstabilisierung des Bitcoin führen würden.
  4. Von den meisten namhaften Investoren wird der Bitcoin als zu riskant bezeichnet. Immer wieder warnen Kreditinstitute und Investmentbanken vor einem möglichen Totalverlust. Zunehmend gibt es aber auch positive Einschätzungen, bei denen davon ausgegangen wird, dass der Bitcoin sich auf dem Markt etablieren kann. Die Folge wäre nicht nur eine insgesamt höhere Stabilität, sondern mutmaßlich auch ein breiterer Zugang für eine Vielzahl von Anlegern. Bisher ist der Handel über eine Börse im Internet notwendig, Käufe lassen sich nicht automatisiert ausführen. Bald könnten allerdings Bitcoin-ETFs zugelassen werden. Dann wäre der Weg für den Bitcoin frei, als Termingeschäft den Weg in ein konservatives Anlageportfolio zu schaffen. Die Folge wäre eine größere Marktkapitalisierung und ein steigender Kurswert.

etoroJetzt Kryptowährungen bei eToro handeln

Änderung des Bitcoin Kurses: schnell passendes Angebot finden

Um einen Wechselkurs Bitcoin-USD interpretieren zu können, müssen also eine Reihe von Faktoren berücksichtigt werden. Mindestens genauso wichtig wie eine Beobachtung des Bitcoin Kurses zum Dollar ist der richtige Zeitpunkt. Derzeit ist es kaum möglich, einen Handel mit Bitcoin automatisiert auszuführen. Ausnahmen bilden einige Broker, die den Handel mit Bitcoin-CFDs erlauben. Hier kann tatsächlich für einen bestimmten Wert in US-Dollar oder Euro ein bestimmter Anteil Bitcoin erstanden werden. Um bei einem Kauf von geringen Wechselkursen zu profitieren und bei hohen Kosten zu verkaufen, muss der Wechselkurs nach Möglichkeit ständig im Auge behalten werden. Wie erwähnt, können sich die Kurse stündlich in ganz erheblichem Maße ändern – und auf diese Änderungen sollten Investoren gefasst sein. Anders sieht es aus, wenn an einer konventionellen Handelsplattform Währungseinheiten des Bitcoin gekauft oder verkauft werden. Der Handel wird nicht automatisiert ausgeführt, es können also nicht zu einem festen Kurs Bitcoin gekauft oder verkauft werden. Anleger, die in den Bitcoin investieren wollen, müssen ein entsprechendes Verkaufsangebot ausfindig machen und dann mit dem Verkäufer handelseinig werden. Maßgeblich ist nicht nur der angebotene Preis, sondern auch die Stückelung. Eventuell will der Verkäufer die Transaktionen vereinfachen, indem er sämtliche Währungsanteile an einen Anleger verkauft.

XTB Kryptowährungen Handel

XTB bietet den Handel mit Kryptowährungen an

Schnelle Zahlung erforderlich: Warum Bitcoin-Börsen ein enges Zeitlimit setzen

Nachdem der Kauf zu den jeweiligen Konditionen festgelegt wurde, wird die vereinbarte Menge an Währungseinheiten in der Wallet des Verkäufers eingefroren. Dadurch wird sichergestellt, dass der Bitcoin nicht noch an andere Interessenten veräußert werden kann. Jetzt muss der Käufer die vereinbarte Zahlung leisten, damit die Bitcoins in seine Wallet übergehen. Dieser Vorgang ist nicht ohne Risiko: Insbesondere der Käufer könnte taktieren und den Kursverlauf des Bitcoin abwarten. Verschlechtert sich der Wechselkurs zum US-Dollar, verliert der Bitcoin an Wert; somit wäre ein Abschluss der Transaktion keinesfalls sinnvoll. Für den Käufer wäre es klüger, den Kauf abzubrechen und auf ein Angebot mit attraktiveren Konditionen zu warten. Damit es hierzu nicht kommt, muss die Übertragung der vereinbarten Geldsumme in einem festgelegten Zeitraum erfolgen. Wie groß dieser Zeitraum konkret ist, hängt von der jeweiligen Plattform ab. Eine übliche Regelung ist es, dass die Zahlung binnen einer Stunde vorzunehmen ist.

etoroJetzt Kryptowährungen bei eToro handeln

Bitcoin-CFDs: Echtzeit-Handel macht Reaktionen auf Kursschwankungen möglich

Wenn Sie sich nach dem Kurs Bitcoin-USD richten und Handelstransaktionen schnell abschließen möchten, besteht das Problem bei konventionellen Börsen darin, dass die Käufe oder Verkäufe nicht sofort getätigt werden können. Die Tatsache, dass zunächst ein Handelspartner ausfindig gemacht werden muss, kann sich insbesondere bei schnellen Kursänderungen negativ bemerkbar machen. Kommt es beispielsweise zu einem schnellen Kursverfall, wollen einige Käufer den weiteren Kursverlauf abwarten. In der Folge können Sie davon ausgehen, dass die Bereitschaft zu schnellen Transaktionen sinkt. Hier sind Bitcoin-CFDs im Vorteil, weil sich der automatisierte Verkauf über einen Broker ausführen lässt. Sie können auf den geänderten Wechselkurs zum US-Dollar sofort reagieren und Bitcoin-CFDs kaufen oder verkaufen. Berücksichtigen sollten Sie in diesem Zusammenhang aber, dass der Broker für diese Dienstleistung Gebühren einfordert, die die zu erzielende Rendite verringert. Dennoch zeigt sich, dass der aktuelle Bitcoin Kurs zum Dollar beim Handel mit Differenzkontrakten weitaus bedeutender ist als beim Kauf oder Verkauf von Bitcoin selbst. Hier wird die Geldanlage in der Regel langfristiger geplant, sodass kurzfristige Schwankungen von geringerer Bedeutung sind.

IG

IG bietet jetzt auch den Handel mit Kryptowährungen an

Fazit: Bitcoin-USD als wichtigen Wechselkurs im Blick behalten

Wenn Sie sich bereits ein wenig mit dem Bitcoin auseinandergesetzt haben, werden Sie eine hohe Volatilität feststellen. Die bisher noch erheblichen Schwankungen haben verschiedene Ursachen, darunter die geringe Marktkapitalisierung und die relative Unsicherheit in Hinblick auf eine Regulierung von Kryptowährungen im Allgemeinen. Diese Tatsachen sollten Sie aber nicht ausschließlich negativ bewerten. Es gibt in diesem Zusammenhang auch einige Chancen: So ist es durch eine präzise Verfolgung des Wechselkurses möglich, zu besonders günstigen Konditionen zu kaufen oder zu verkaufen. Insbesondere bei Finanzprodukten, die an die Kursentwicklung des Bitcoin gekoppelt sind, ist eine genaue Beobachtung des Wechselkurses von entscheidender Bedeutung. Differenzkontrakte lassen sich bei den meisten Brokern in Echtzeit kaufen und verkaufen, sodass Kursänderungen hier gravierende Auswirkungen haben. Beim Kauf oder Verkauf der Währungseinheiten selbst ist dies nicht immer so einfach möglich, weil über die Handelsplattformen zunächst ein Käufer bzw. Verkäufer für das eigene Angebot gefunden werden muss. Bis dies soweit ist, kann sich der Bitcoin Kurs bereits wieder geändert haben.

Bitcoin Wechselkurs beobachten und Schlussfolgerungen ableiten

Ein Bitcoin Chart, der den Wechselkurs zum US-Dollar anzeigt, sollte neben möglichst aktuellen Kurswerten einen Mehrwert bieten. Dieser Mehrwert kann beispielsweise darin bestehen, dass die Wechselkurse verschiedener Handelsplattformen eingeblendet werden. Weil der Bitcoin nicht an zentraler Stelle gehandelt wird, kommt es hier zu einem leicht abweichenden Preisniveau. Weiterhin sollten sich unterschiedliche Zeiträume anzeigen lassen, sodass die historische Entwicklung ebenso betrachtet werden kann wie aktuelle Zahlen. In Verbindung mit Instrumenten zur Trendanalyse wird es somit möglich, eine Prognose zu erstellen und damit das Investment in den Bitcoin zu bewerten. Wenn Sie zudem aktuelle Nachrichtenmeldungen zum Bitcoin verfolgen, können Sie ein Gefühl dafür bekommen, wann und zu welchem Kurs der Bitcoin gekauft werden sollte und wann besser nicht.

etoroJetzt Kryptowährungen bei eToro handeln