www.betrug.org > Aktuelle Erfahrungsberichte zu Krypto > SimpleFX Betrug oder seriös – Broker Testbericht 2018 schafft Klarheit

SimpleFX Betrug oder seriös – Broker Testbericht 2018 schafft Klarheit

SimpleFX Krypto Betrug oder seriösBei SimpleFX haben Trader die Möglichkeit über ein anonymes Bitcoin-Konto die Kryptowährung zu handeln. Hinzu kommen andere digitale Währungen, wie Litcoins. Auch Edelmetalle oder Indizes stehen zum Handel bereit. Der maximale Hebel beträgt 1:500 und bei der Kontoeröffnung ist keine Mindesteinzahlung erforderlich. Insgesamt haben Trader die Wahl aus drei Kryptowährungen in 10 Paarungen, die über den MT4 oder die mobile Handelsplattform getradet werden können. Seinen Sitz hat das Unternehmen auf den Grenadinen und St. Vincent. Einer Regulierungsbehörde unterliegt der Broker nicht. Wer dennoch mit dem Handel beginnen möchte, kann zunächst das Demokonto mit Bitcoin und USD nutzen.

Inhaltsverzeichnis

    • 5 Argumente für SimpleFX:
  • Unser Review zum Broker SimpleFX
  • Sitz und Regulierung: Bei SimpleFX keine Regulierung
  • Handelsangebot bei SimpleFX im Test: Mehr als 3 Kryptowährungen zum Handeln
  • Handelskonditionen und Mindesteinlage: Anonymes Bitcoin-Konto
  • Handelsplattform und Mobile Trading: MT4 als Handelsplattform
  • Kontoeröffnung bei SimpleFX: Konto erstellen geht auch über soziale Netzwerke
  • Demokonto: Kostenloses Demokonto nicht auf den ersten Blick ersichtlich
  • Service und Bildung: Videos und Tutorials für die Trader
  • Einzahlung und Auszahlung: Auch Kryptowährungen für Zahlungen
  • Seriosität: Außenwirkung aufgrund des Firmensitzes fraglich
  • Fazit: Die Zusammenfassung unserer SimpleFX Erfahrungen
  • Verwandte Artikel - Dies könnte Sie auch interessieren

5 Argumente für SimpleFX:

  • keine Regulierung durch eine Finanzaufsichtsbehörde
  • maximaler Hebel 1:500
  • mehr als 3 Kryptowährungen in 10 Paarungen
  • Handelsplattformen: MT4
  • Demokonto verfügbar

Unser Review zum Broker SimpleFX

Inhalt:

1. Sitz und Regulierung: Bei SimpleFX keine Regulierung
2. Handelsangebot bei SimpleFX im Test: Mehr als 3 Kryptowährungen zum Handeln
3. Handelskonditionen und Mindesteinlage: Anonymes Bitcoin-Konto
4. Handelsplattform und Mobile Trading: MT4 als Handelsplattform
5. Kontoeröffnung bei SimpleFX: Konto erstellen geht auch über soziale Netzwerke
6. Demokonto: Kostenloses Demokonto nicht auf den ersten Blick ersichtlich
7. Service und Bildung: Videos und Tutorials für die Trader
8. Einzahlung und Auszahlung: Auch Kryptowährungen für Zahlungen
9. Seriosität: Außenwirkung aufgrund des Firmensitzes fraglich
10. Fazit: Die Zusammenfassung unserer SimpleFX Erfahrungen

simplefxWeiter zur Anmeldung: www.simplefx.com

Sitz und Regulierung: Bei SimpleFX keine Regulierung

Der Broker SimpleFX hat seinen Sitz auf den Grenadinen und St. Vincent, untersteht aber nicht der Regulierung einer Finanzaufsichtsbehörde. Zwar gibt es die SVGFSA (Financial Services Authority St. Vincent and the Grenadines), aber der Broker wird (zumindest laut der eigenen Website) nicht von dieser Behörde reguliert. Renommierte Broker der Branche verfügen über eine Lizenz der FCA oder beispielsweise CySEC. SimpleFX gehört allerdings nicht dazu. Dennoch werden die Kundengelder separat von den brokereigenen Finanzmitteln verwaltet, was zumindest ein gewisses Maß an Sicherheit mit sich bringt.

Der Broker unterliegt nicht der Regulierung einer Finanzaufsichtsbehörde. Seinen Sitz hat er auf den Grenadinen und St. Vincent.

Handelsangebot bei SimpleFX im Test: Mehr als 3 Kryptowährungen zum Handeln

SimpleFX hat sich nicht nur auf den Handel mit Kryptowährungen spezialisiert, aber dieses Handelsinstrument ist ein wichtiger Bestandteil. Wählen können die Trader aus verschiedenen digitalen Währungen und unzähligen Paarungen. Zum Handel bereit sind: BTCCNY, BTCUSD, BTCEUR, BTCJPY, ETCBTC, ETCUSD, ETHBTC, LTCCNY, LTCEUR, LTCUSD, ETHUSD, LTCJPY und XRPUSD. Zusätzlich ist natürlich auch der Forex-Handel, der Handel auf Indizes sowie auf Rohstoffe oder Edelmetalle möglich. Bereits beim ersten Blick auf die Website des Brokers können die Trader die aktuellen Kurse ihres ausgewählten Handelsinstrumentes auf der Page sehen und sich zum Kaufen oder Verkaufen entscheiden. Auch ohne einen ersten Login ist eine Chartanalyse problemlos möglich.

SimpleFX Bitcoins Handel

Bei SimpleFX können Kunden unter anderem Bitcoins handeln

Zur Verfügung stehen bei SimpleFX verschiedene Handelsinstrumente, zu denen auch die Kryptowährungen gehören. Handelbar sind mehr als drei digitale Währungen und über zehn Paarungen. Hinzu kommt der Handel mit Forex, Indizes, Edelmetalle sowie Rohstoffe.

Handelskonditionen und Mindesteinlage: Anonymes Bitcoin-Konto

SimpleFX hat nicht wie andere Broker verschiedene Kontomodelle, sondern lediglich eine Kontomöglichkeit. Die Trader können ein anonymes Bitcoin-Konto führen, um ihren Handel auszuüben. Zusätzlich ist die Kontoführung auch in einer der 15 Währungen möglich. Der Handel der 60 Währungspaare ist rund um die Uhr möglich. Eine Mindesteinzahlung auf dem Konto ist nicht erforderlich. Wer ein Bitcoin-Konto eröffnen möchte, braucht dafür keine Verifizierung. Der maximale Hebel liegt bei 1:500; beim Handel mit Kryptowährungen bei 1:10. Die Spreads beginnen bereits ab 0,1 Pips. Generell fallen sie den Handel keine weiteren Gebühren an.

Bei der Kontoeröffnung wird keine Mindesteinzahlung vorausgesetzt. Kunden können ihr Konto in einer der 15 Währungen führen oder das anonyme Bitcoin-Konto nutzen.

simplefxWeiter zur Anmeldung: www.simplefx.com

Handelsplattform und Mobile Trading: MT4 als Handelsplattform

Trader können auf die renommierten Handelsplattformen, den MetaTrader4, Vertrauen. Er kommt auch bei SimpleFX zum Einsatz. Wahlweise steht er als Desktop-Variante oder als mobile Lösung für das Smartphone oder Tablet zur Verfügung. Mithilfe der Handelsplattformen lassen sich Trading-Signale erkennen und auch das Copy-Trading kann damit umgesetzt werden. Welche Vorteile hat der MT4 noch? Möglich ist auch das One-Click Trading, der Handel direkt aus dem Chart heraus sowie verschiedene Ordermöglichkeiten (Market, Pending Limits und Stops, Trailing Stop). Wer die mobile Variante bevorzugt, kann die meisten Funktionen der Desktop-Variante ebenfalls nutzen. Zusätzlich werden Push-Benachrichtigungen gesendet, wenn die Trader dies zu ihrer Information wünschen.

Als Handelsplattformen setzt SimpleFX auf den MT4. auch eine mobile Lösung für das Smartphone oder Tablet wurde gedacht.

Kontoeröffnung bei SimpleFX: Konto erstellen geht auch über soziale Netzwerke

Wer sich zum Handel bei SimpleFX entscheidet, kann sich ganz bequem über die Website anmelden. Hierzu steht im oberen Bereich der Homepage ein grün hinterlegter Button mit der Aufschrift „Konto erstellen“ zur Verfügung. Mit einem Klick darauf gelangen die künftigen Trader zur Anmeldemaske, in der zunächst lediglich die E-Mail-Adresse erforderlich ist. Nach deren Eingabe erhalten die künftigen Kunden eine E-Mail mit allen weiteren Anweisungen und einem Link. Klicken sie darauf, öffnet sich automatisch die Eingabemaske und der eigentliche Login findet statt. Die Kunden haben die Möglichkeit, ein anonymes Bitcoin-Konto zu eröffnen, bei dem keine weiteren Angaben notwendig sind. Zusätzlich lässt sich ein Konto mit einer der 15 Währungen eröffnen. Maximal kann ein Trader drei Konten parallel führen. Wer ein Konto auf Facebook oder Google besitzt, kann sich sogar vereinfacht mit diesem Konto beim Broker anmelden.

SimpleFX Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung bei SimpleFX ist schnell und unkompliziert

Die Kontoerstellung erfolgt rasch und anonymisiert. Das Bitcoin-Konto wird nur mit der E-Mail-Adresse eröffnet. Auch die Konto Erstellung Mittel sozialer Netzwerke (Facebook oder Google) ist möglich.

Demokonto: Kostenloses Demokonto nicht auf den ersten Blick ersichtlich

SimpleFX wird nicht offensiv mit einem Demokonto für seine Trader. Wer allerdings ein Konto erstellt, wird zunächst mit einer Art Demokonto arbeiten können. Wahlweise gibt es das Konto mit USD oder auch Bitcoin. Bereits zu Beginn gibt es virtuelle Währungen in Höhe von 10.000 USD oder 2.000 Bitcoins. Damit sind bereits erste Tests mit der Handelsplattform und den Kryptowährungen möglich. Das Demokonto ist nicht zeitlich begrenzt, sodass die Kunden die kostenlosen und risikofreien Trades bis zum Ausschöpfen ihres gesamten virtuellen Guthabens nutzen können. Das Demokonto gibt Einblicke in den MT4 und die Kunden können bereits an dieser Stelle erste Erfahrungen mit den Charts, deren Analyse sowie den Orderarten sammeln.

Das Demokonto steht zur Verfügung auch, wenn es explizit nicht vom Broker erwähnt wird. Das virtuelle Guthaben steht wahlweise in Höhe von 10.000 USD oder 2.000 Bitcoins zur Verfügung.

simplefxWeiter zur Anmeldung: www.simplefx.com

Service und Bildung: Videos und Tutorials für die Trader

Das Weiterbildungsangebot ist nicht nur registrierten Kunden zugänglich, sondern kann auch ohne Login genutzt werden. Zur Wahl stehen verschiedene Videos und Tutorials, die unterschiedliche Themenbereiche behandeln. So wird beispielsweise der Schnellstart auf der Handelsplattform erklärt oder die Chart-Eigenschaften näher ausgeführt. Zusätzlich gibt es Informationen zur Marktübersicht, wie oder platziert werden und welche Transaktionsmöglichkeiten es gibt. Auch die Auswahl der angebotenen Videos ist sehr umfangreich. So wird beispielsweise erklärt, wie der Broker arbeitet, was Bitcoins sind oder wie oder platziert werden. Auch das One-Click-Trading wird mithilfe von einem kurzen Video erklärt. Wer Hilfestellung bei der Kalkulation seiner Trades benötigt, findet ebenfalls das passende Videomaterial. Kunden, die kein Englisch sprechen, haben hier vermutlich das Nachsehen, denn die Videos wurden ausschließlich in Englisch produziert.

SimpleFX Kundensupport

Der Kundensupport von SimpleFX verfügt über einen Live-Chat

SimpleFX bietet verschiedene Videos und Tutorials für die Trader. Behandelt werden zahlreiche Themenbereiche, zu denen beispielsweise die Chartanalyse, die Handelsplattformen oder auch die Orderplatzierung gehören.

Einzahlung und Auszahlung: Auch Kryptowährungen für Zahlungen

Für die Einzahlung stellt SimpleFX seinen Trader neun verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Wahlweise kann die Kontokapitalisierung mittels Bitcoin, Dash, Ethereum, Litecoin oder auch Bitcoin Cash stattfinden. Natürlich sind die Zahlungen auch über konventionelle Wege möglich. Akzeptiert werden auch Kreditkarten (u.a. Visa und MasterCard) elektronische Geldbörsen (Skrill und Neteller) der konventionelle Banktransfer sowie andere Zahlungsmethoden. Bei der Mindesteinzahlung gibt es Unterschiede in Abhängigkeit gewählten Zahlungsmittels. Wer sich für die Kryptowährungen entscheidet, ist an keine Mindesteinzahlung gebunden. Auch Gebühren fallen hier nicht an. Wer hingegen die Kreditkarte nutzt, muss eine Mindesteinzahlung von 10 USD leisten. Maximal sind 4.000 USD möglich. Bei Neteller und Skrill liegt die Mindesteinzahlung bei 20 USD, aber bei der maximalen Einzahlung gibt es keine Limitierung. Der Banktransfer hat ein maximales Limit von 30.000 USD, eine minimale Einzahlung gibt es nicht. Auch die Auszahlung des Guthabens kann wieder über die genannten Transferwege stattfinden. Die Höhe der minimalen Limits und Gebühren variiert nach dem gewählten Zahlungsmittel. Wer sich für Bitcoin entscheidet, muss eine minimale Auszahlung von 0,0025 BTC tätigen. Die Gebühr beträgt 0,002 BTC. Bei Dash ist eine minimale Auszahlung von 0,02 DASH nötig und die Gebühr beträgt 0,001 Dash. Bei der Auszahlung mittels Ethereum ist eine minimale Zahlung von 0,02 ETH erforderlich und die Gebühr beläuft sich auf 0,002 ETH. Litecoin hat eine minimale Auszahlung von 0,05 LTC mit einer Gebühr von 0,01 LTC. Bei der Auszahlung über Kreditkarte liegt der minimale Betrag bei 10 USD; die Gebühr beträgt vier Prozent und Minimum 10 USD. Die Auszahlung mittels elektronischer Geldbörsen muss mindestens 10 USD betragen und die Gebühren werden mit drei Prozent und mindestens 10 USD berechnet. Am besten ist die Mindestauszahlung beim Banktransfer. Hier beläuft sich auf 100 USD. Die Gebühr liegt bei 0,2 Prozent; Minimum 10 USD.

Zahlungen können ganz bequem über verschiedene Kryptowährungen abgewickelt werden. Auch Zahlungsmittel wie Kreditkarte, elektronische Geldbörsen oder der Banktransfer zugelassen. Die Limits und Gebühren variieren in Abhängigkeit von der gewählten Zahlungsmethode.

simplefxWeiter zur Anmeldung: www.simplefx.com

Seriosität: Außenwirkung aufgrund des Firmensitzes fraglich

SimpleFX hat seinen Firmensitz in karibischen Gefilden auf St. Vincent und den Grenadinen. Er unterliegt keiner Regulierung einer anerkannten Finanzaufsichtsbehörde, was nicht zwangsläufig zuträglich für die Außenwirkung ist. Dennoch kann nur aufgrund dieser Tatsache die Seriosität nicht abgesprochen werden. Der Broker stellt transparent auf seiner Website alle nötigen Informationen zum Handel, seinen Handelsinstrumenten, den Plattformen sowie der Kostenstruktur dar. Zumindest von dieser Sicht ist ihm kein unseriöses Handeln anzugreifen. Natürlich ist eine offizielle Regulierung einer anerkannten Aufsichtsbehörde (beispielsweise FCA oder CySEC) für die Kunden immer von Vorteil, da so zumindest die rechtliche Grundlage für den Handel geschaffen ist. Dennoch tut SimpleFX so einiges, um die Trader von der Sicherheit zu überzeugen. So ist beispielsweise jedes Handelskonto vor einem negativen Kontostand geschützt. Auch die Eröffnung von einem anonymisierten Bitcoin-Konto ist möglich. Zur Sicherheit trägt auch die getrennte Verwahrung der Trader-Gelder und der brokereigenen Finanzmittel bei.

SimpleFX Startseite

Die Startseite des Broker

Grundsätzlich ist dem Broker eine Seriosität nur aufgrund der fehlenden Regulierung nicht abzusprechen. Alle Informationen zum Handel und zu den Kosten werden transparent auf der Website dargestellt. Auch die getrennte Verwaltung der Kundengelder und der brokereigenen Finanzmittel findet statt.

Fazit: Die Zusammenfassung unserer SimpleFX Erfahrungen

Der Broker SimpleFX bietet seinen Tradern verschiedene Kryptowährungen zum Handeln. Mit ihnen können auch Transaktionen auf dem eigenen Konto durchgeführt und Ein- sowie Auszahlungen realisiert werden. Auch die Führung eines anonymisierten Bitcoin-Kontos ist bei SimpleFX problemlos möglich. Ergänzend dazu gibt es weitere Handelsinstrumente, wie beispielsweise Indizes, Rohstoffe oder den Forex-Handel. Tradern sollte allerdings bewusst sein, dass der Broker durch keine Finanzaufsichtsbehörden reguliert ist, da er seinen Hauptsitz in der Karibik hat. Dennoch werden die Kundengelder separat von den brokereigenen Mitteln verwaltet und das Handelskonto ist vor einem negativen Kontostand geschützt. Der maximale Hebel beim Handel beträgt 1:500; bei den Kryptowährungen liegt er hingegen nur bei 1:10. Wer möchte, kann sich über die Shoutbox auch mit anderen Tradern austauschen oder sich zusätzliches Wissen mittels der Videos und Tutorials aneignen.

In der folgenden Zusammenfassung haben wir noch einmal die wichtigsten Vorteile des Brokers aufgelistet:

  • kein regulierter Broker
  • Schutz vor negativen Kontostand gegeben
  • anonymisiertes Bitcoin-Konto möglich
  • Hebel bis zu 1:500
  • 60 Währungspaare handelbar
  • über drei Kryptowährungen in mehr als 10 Paarungen verfügbar
  • Zahlung auch über Kryptowährungen möglich
  • Weiterbildungsangebote in Form von Videos und Tutorials
simplefxWeiter zur Anmeldung: www.simplefx.com