www.betrug.org > Aktuelle Erfahrungsberichte zu Krypto-Börsen > CEX.io Erfahrungen – so schneidet die Krypto-Börse im Test ab

CEX.io Erfahrungen – so schneidet die Krypto-Börse im Test ab

CEX.io Erfahrungen von Betrug.orgCEX.io ist eine der ältesten Börsen für Kryptowährungen überhaupt. Schon seit dem Jahr 2013 bietet das Londoner Unternehmen den Handel mit digitalen Devisen an. Dabei wurde nehmen dem Bitcoin auch die abgespaltene Währung Bitcoin Cash und Ethereum mit in das Produktangebot aufgenommen. Trader profitieren beim Anbieter vor allem von sehr marktgerechten Preisen, einem hohen Handelsvolumen und geringen Transaktionsgebühren. Wie gut die Börse wirklich ist, zeigen unsere CEX.io Erfahrungen.

Inhalt:

1. Handelsangebot: BTC, BCH und ETH traden
2. Handelsplattformen: Charts & Indikatoren
3. Kauf & Verkauf: So laufen Orders ab
4. Kurse: Über 2.000 Bitcoins am Tag werden gehandelt
5. Kontoeröffnung: Binnen Minuten abgeschlossen
6. Ein- und Auszahlungen: Banküberweisung oder Kreditkarte
7. Kundensupport: Nur über FAQ-Bereich
8. Sicherheit: Definitiv gegeben
9. Meinungen in der Fachpresse: Positive Resonanz in Fachportalen
10. Fazit: Große und preiswerte Handelsplattform

cex.ioWeiter zur Anmeldung: www.cex.io

Inhaltsverzeichnis

  • 1.) Handelsangebot: BTC, BCH und ETH traden
  • 2.) Handelsplattformen: Charts & Indikatoren
  • 3.) Kauf & Verkauf: So laufen Orders ab
  • 4.) Kurse: Über 2.000 Bitcoins am Tag werden gehandelt
  • 5.) Kontoeröffnung: Binnen Minuten abgeschlossen
  • 6.) Ein- und Auszahlungen: Banküberweisung oder Kreditkarte
  • 7.) Kundensupport: Nur über FAQ-Bereich
  • 8.) Sicherheit: Definitiv gegeben
  • 9.) Meinungen in der Fachpresse: Positive Resonanz in Fachportalen
  • 10.) Fazit: Große und preiswerte Handelsplattform
  • Verwandte Artikel - Dies könnte Sie auch interessieren

1.) Handelsangebot: BTC, BCH und ETH traden

Längst handeln Krypto-Trader nicht mehr nur mit dem Bitcoin. Schließlich hat der allein im Jahr 2017 um mehr als 1.300 Prozent an Wert gewonnen. Auch weitere Kryptowährungen sind in den Fokus von Tradern gerückt, so dass CEX.io auf diese Nachfrage reagiert hat. Die wichtigsten Handelsmöglichkeiten in der Übersicht:

  • Bitcoin: Mit einem Wert von mehr als 10.000 Euro ist der Bitcoin die bekannteste und größte Kryptowährung überhaupt. Selbst in den Massenmedien ist die Devise bereits angekommen und wird teilweise kontrovers diskutiert. Sie gilt als Nummer eins im Markt, auch wenn teilweise die langsame Transaktionsgeschwindigkeit der Kryptowährung bemängelt wird.
  • Bitcoin Cash: Als es Mitte des Jahres 2017 zu Unstimmigkeiten in der Community des Bitcoins kam, spaltete sich Bitcoin Cash von der „Mutterwährung“ ab. Nachdem die Währung zunächst einen schleppenden Start hinnehmen musste, konnte sie sich rasch erholen und steigerte ihren Wert konstant.
  • Ethereum: Lange Zeit als Nummer zwei hinter Bitcoin galt Ethereum. Zwar spielt die Digitalwährung immer noch eine wichtige Rolle, doch Ripple, Litecoin und Co. haben Ether den Rang abgelaufen. Dennoch können Anleger mit Investitionen noch immer hohe Renditen erwirtschaften.

Icon TrendPositiv fällt im CEX.io Test auf, dass sich die Kryptowährungen nicht nur in US-Dollar handeln lassen. Trader können Investitionen auch mit dem Euro finanzieren. So wird möglichen Umrechnungsgebühren bei Überweisungen vorgebeugt. Alternativ stehen auch noch der Russische Rubel und das Britische Pfund zur Wahl.

Hinzu kommt, dass neben den drei genannten Basiswerten auch weitere Kryptowährungen handelbar sind. Dazu gehören etwa der Dash, Ripple oder auch Zcash. Lediglich Litecoins lassen sich nicht über die Plattform traden, ansonsten sind alle bekannten und gängigen Devisen verfügbar.

CEX.io Homepage

Ein Blick auf die Homepage von CEX.io

Der CEX.io Testbericht des Produktangebots ist grundsätzlich positiv. So können Trader mit drei der beliebtesten Kryptowährungen handeln: Bitcoins, Bitcoin Cash und Ethereum. Lediglich Litecoin, Ripple und Dash fehlen im Angebot, werden aber auch nicht von allen Anlegern nachgefragt. Die „realen“ Gegenwährungen sind dafür wiederum sehr flexibel. So können Trader direkt mit Euro in Bitcoin und Co. investieren, nutzen wahlweise aber auch den Russischen Rubel, US-Dollar oder das Britische Pfund.

2.) Handelsplattformen: Charts & Indikatoren

Es gibt wohl nur wenige Basiswerte, die sich so volatil entwickeln wie Kryptowährungen. Umso wichtiger ist es für Anleger, die Kurse der Devisen genau zu analysieren, bevor Kapital investiert wird. Aus diesem Grund bietet CEX.io einige Analysetools an:

  • Charts: Schon nicht registrierte User können bei CEX.io aktuelle Kurse von Bitcoin, Bitcoins Cash, Ethereum und anderen Kryptowährungen einsehen. Dabei aktualisiert der Broker die Kurse innerhalb weniger Sekunden, so dass Trader stets über den wirklichen Preis informiert sind. Positiv fällt im CEX.io Test auf, dass sich die Charts individuell anpassen lassen. So können Trader beispielsweise zwischen Kerzen- und Liniencharts wählen. Auch die Zeitspanne kann frei eingestellt werden.
  • Indikatoren: Um die Kurse wichtig analysieren zu können, sollten Trader dann die technischen Indikatoren nutzen. Hiervon stehen in den Charttools mehr als 25 zur Verfügung. Trader können beispielsweise Boiling Bänder einblenden lassen, um bestimmte Chartmuster zu erkennen. Auf Basis der Indikatoren kann abgeschätzt werden, wie sich die Kurse voraussichtlich in den kommenden Stunden, Tagen und Monaten entwickeln werden.

Icon PlattformenAls moderner und innovativer Broker bietet CEX.io natürlich auch eine App für mobile Endgeräte an. Trader, die ein iPhone oder ein Android-Geräte besitzen, können sich das Tool kostenfrei herunterladen. Auch in der mobilen Version lassen sich die Kryptowährungen bequem kaufen und verkaufen. Selbst die umfangreichen Chartanalysen sind möglich, auch wenn die Übersichtlichkeit aufgrund der recht kleinen Displays etwas leidet.

Im CEX.io Testbericht weiß die Handelsplattform in jedem Fall zu überzeugen. Anleger können beispielswiese die Charts auf die Art und Weise darstellen, die in ihren Augen die meisten Aussagekraft hat. Zudem lassen sich über 25 technische Indikatoren in die Charts integrieren. Darauf aufbauend ist es möglich, komplexe und vor allem renditebringende Investmentstrategien zu entwickeln.

cex.ioWeiter zur Anmeldung: www.cex.io

3.) Kauf & Verkauf: So laufen Orders ab

Icon MusterDamit Anleger überhaupt bei CEX.io handeln können, müssen sie natürlich einen Account eröffnen. Hierzu ist es wiederum notwendig, einige persönliche Daten in ein Anmeldeformular einzutragen. Dieses wird anschließend an den Broker übermittelt und der Account auf diesem Wege angelegt.

Aber: Immer wieder stoppt CEX.io den Anmeldeprozess. Denn die Börse ist mittlerweile eine der größten überhaupt, was aber wiederum die Server stark belastet. Um keine Verzögerungen bei Transaktionen zu riskieren, setzt der Anbieter daher Registrierungen aus. Erst wenn wieder ausreichend Serverkapazität erweitert wurde, können sich neue Nutzer anmelden.

Sofern die Anmeldung erfolgreich abgeschlossen wurde, gehen Trader bei einem Kauf wie folgt vor:

  1. Zunächst wird die Kryptowährung ausgewählt, in die aktiv Kapital investiert werden soll.
  2. Weil die Kurse vieler Devisen schon bei weit mehr als 1.000 Euro liegen, können Anleger im zweiten Schritt die Anzahl der zu kaufenden Währungseinheiten wählen. Dabei ist es auch möglich, nur Bruchteile etwa eines Bitcoins zu kaufen. So profitieren Trader zwar von der Wertentwicklung der Devise, müssen aber nicht gleich mehrere tausend Euro anlegen.
  3. Im letzten Schritt wird ein Zahlungsmittel für die Transaktion gewählt. Hierfür können Anleger zwischen der Banküberweisung und Kreditkarten wählen.

Binnen weniger Minuten dürfte die Investition via CEX.io abgeschlossen sein. Selbiges gilt auch, wenn Anleger die Kryptowährung wieder verkaufen möchten. Die Transaktionen werden von der Börse automatisiert abgewickelt – anders als bei Marktplätzen, hier müssen Trader selbst nach passenden Gegenorder suchen.

Interessant sind in diesem Zusammenhang natürlich auch die Kosten, die für Käufe und Verkäufe anfallen. Hier rechnet der Broker – genau wie herkömmliche Aktienbroker auch – über prozentuale Transaktionsgebühren ab. Diese beginnen bei 0,25 Prozent. Je höher das Handelsvolumen des Anlegers in einem Monat ausfällt, desto geringer werden die Transaktionskosten. Wer mehr als 6.000 Bitcoins umsetzt, zahlt nur noch 0,10 Prozent der Handelssumme an Gebühren.

CEX.io Bitcoins kaufen und verkaufen

Bitcoins kaufen, verkaufen und traden bei CEX.io

Bei einer Order, die ein Volumen von 10.000 Euro hat, betragen die Kosten also zwischen 10 und 25 Euro – ein guter Wert. Dabei exzitiert allerdings ein Unterschied zwischen Käufern und Verkäufern. So sind die Preise für Verkäufer etwas günstiger und beginnen bereits bei 0,16 Prozent. Mit steigendem Umsatz fällt die Verkaufsgebühr sogar komplett weg.

Die CEX.io Erfahrungen mit dem Kauf und Verkauf von Kryptowährungen sind ebenfalls positiv. So müssen Anleger lediglich ein Konto eröffnen, um traden zu können. Anschließend wird einfach eine Währung ausgewählt, in die investiert werden soll. Dabei können Anleger auch Bruchstücke etwa von Bitcoins kaufen, um die Investitionssumme an sich zu reduzieren. Binnen weniger Minuten ist das Investment vollständig abgeschlossen.

4.) Kurse: Über 2.000 Bitcoins am Tag werden gehandelt

Wenn Trader über Krypto-Börsen in Kryptowährungen investieren, müssen sie sich auch immer mit Angebot und Nachfrage an der Börse befassen. Denn wenn der Anbieter vergleichsweise klein ist, können enorme Kursdifferenzen entstehen. Ein Beispiel:

  • An Börse A handeln gerade 10.000 Anleger den Bitcoin. Entsprechend groß sind sowohl Angebot als auch Nachfrage. Es pendelt sich ein Marktpreis von 15.000 Euro ein.
  • An Börse B herrscht hingegen ein starker Nachfrageüberhang. Nur etwa 10 Trader bieten gerade Bitcoins an, 100 fragen ihn nach. Dadurch steigt der Preis „lokal“ an dieser Böse auf 16.000 Euro an.

Icon ChartWer an Börse B handelt, zahlt also zu viel Geld für einen Bitcoin. Das gleiche Prinzip ist auch beim Aktienhandel bekannt, wenn Anleger in kleinere Werte etwa an Regionalbörsen investieren.

Im CEX.io Test kann der Broker allerdings überzeugen – denn das Unternehmen stellt eine der größten Plattformen überhaupt zur Verfügung. Knapp zwei Millionen Trader sind am Handelsplatz aktiv, sie traden jeden Tag allein über 2.000 Bitcoins – macht einen Umsatz von über 30 Millionen Euro. Damit kann CEX.io mit die besten Kurse am Markt bieten.

Tipp: Trotzdem sollten sich Trader vor Investitionen immer vergewissern, dass sie auch wirklich die besten Preise für den Bitcoin erhalten. So lohnt sich ein kurzer Vergleich mit anderen Handelsplätzen oder Finanzportalen, um auf Nummer sicher zu gehen.

CEX.io ist eine der größten Börsen für den Handel mit Kryptowährungen. Täglich wird ein Handelsvolumen von mehreren zehn Millionen Euro umgesetzt. Schon zwei Millionen Anleger nutzen die Plattform aktiv für Investitionen, die Tendenz ist weiter steigend. Daher ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Anleger auf dem Handelsplatz tatsächlich gute Preise erhalten.

cex.ioWeiter zur Anmeldung: www.cex.io

5.) Kontoeröffnung: Binnen Minuten abgeschlossen

Icon Trading KontoBereits kurz angesprochen worden ist, wie Trader ein Konto bei CEX.io eröffnen können. Wichtig ist hierbei, dass der Broker die Anmeldungen teilweise unterbricht. Priorität hat die schnelle Abwicklung von Transaktionen über den Handelsplatz. Sollte es hierbei zu Verzögerungen durch eine zu hohe Zahl an Nutzern kommen, wäre dies fatal. Aus diesem Grund setzt die Börse neue Registrierungen aus, wenn die Zahl der Nutzer zu hoch ist.

Sofern dies nicht der Fall ist, können sich Trader direkt über ihr Facebook-Konto bei CEX.io anmelden. Alternative werden persönliche Daten wie etwa der Name, das Geburtsdatum oder die Mail-Adresse per Hand in die Felder des Eröffnungsformulars eingetragen. Nachdem dieses überprüft worden ist, schicken es Anleger online an den Broker ab. Wird dann noch die hinterlegte Mail-Adresse verifiziert, kann direkt mit dem Handel begonnen werden.

Wie die CEX.io Erfahrungen zeigen läuft die Kontoeröffnung binnen weniger Minuten ab. Dabei müssen Anleger nur wenige, persönliche Daten angeben.

6.) Ein- und Auszahlungen: Banküberweisung oder Kreditkarte

Zwar handeln Trader bei CEX.io mit Kryptowährungen, doch Einzahlungen und Auszahlungen erfolgen natürlich in Euro oder einer anderen, realen Devise. Zunächst muss angemerkt werden, dass hierfür gewisse Limits bestehen:

  • Basic: Einen Basic Account erhalten alle Trader direkt nach der Kontoeröffnung. Sie können maximal 300 Euro pro Tag bzw. 1.000 Euro pro Monat in ihren Account einzahlen.
  • Verified: Wer seine Identität bestätigt, indem Kopien des Personalausweises hochgeladen werden, erhält den Status Verified. Dann können pro Tag ganze 10.000 Euro überwiesen werden, pro Monat sogar bis zu 100.000 Euro.
  • Pro: In den beiden Pro-Versionen, die nur für Vieltrader zugänglich sind, können Anleger hingegen unbegrenzt Geld auf das Konto transferieren.

Icon PaypalUnabhängig hiervon sind hingegen die Kosten, die sowohl Aus- als auch Einzahlungen verursachen können. Zur Verfügung stehen mit Kreditkarten und der Banküberweisung zwei verschiedene Zahlungsmittel. Bei der Banküberweisung sind alle Einzahlungen komplett kostenfrei. Hingegen kostet die SEPA-Überweisung vom Depot auf das eigene Girokonto ganze 10 Euro.

Bei der Kreditkarte muss wiederum zwischen VISA und MasterCard differenziert werden. Einzahlungen kosten in beiden Fällen 3,5 Prozent plus 0,24 Euro. Wer also 1.000 Euro auf sein Konto einzahlt, muss mit Gebühren von 35,24 Euro kalkulieren. Auszahlungen kosten mit einer VISA-Kreditkarte pauschal 3,50 Euro. Wer eine MasterCard besitzt, zahlt hingegen 1,2 Prozent der Transaktionssumme zuzügliche einer Pauschale von 3,50 Euro.

CEX.io Trading

Das Trading bei CEX.io

Im CEX.io Test zeigt sich, dass Ein- und Auszahlungen mit Gebühren verbunden sind. So zahlen Anleger bei Nutzung der Banküberweisung zwar keine Einzahlungsgebühr, müssen aber 10 Euro für eine Auszahlung entrichten. Auch bei Verwendung der Kreditkarte entstehen Kosten, die noch über denen der Banküberweisung liegen. Zudem sollten die Limits für Einzahlungen beachtet werden, die gerade im Basis-Account sehr gering ausfallen.

7.) Kundensupport: Nur über FAQ-Bereich

Icon Fragen?Grundsätzlich läuft der Handel mit Kryptowährungen natürlich ausschließlich eigenständig und ohne Anlageberatung oder ähnliches ab. Dennoch ist es wichtig, dass Trader ihren Broker grundsätzlich kontaktieren können. Bestehen beispielsweise technische Probleme mit der Handelsplattform, müssen diese schließlich schnell gelöst werden können.

Allerdings zeigen die CEX.io Erfahrungen hier, dass der Broker durchaus noch Verbesserungspotenzial hat. Denn weder per Telefon noch per E-Mail können sich Anleger direkt an das Team wenden. Es kann lediglich ein Ticket erstellt werden, wann dies bearbeitet wird, zeigt der Anbieter jedoch nicht an. Dafür ist der FAQ-Bereich vergleichsweise umfangreich und großzügig aufgebaut. Binnen weniger Sekunden finden Trader hier Antworten auf eine Vielzahl von Fragen.

CEX.io fokussiert sich voll auf die Verbesserung des Produktangebots und der Handelsplattform. Dabei scheint jedoch der Service etwas vernachlässigt zu werden. Schließlich ist es nicht möglich, den Broker direkt zu erreichen.

cex.ioWeiter zur Anmeldung: www.cex.io

8.) Sicherheit: Definitiv gegeben

Icon SicherheitSicherheit ist beim Trading mit Kryptowährungen ein wichtiger Faktor. Immer wieder werden die Börsen Opfer von Hackerangriffen, die Anleger viel Geld kosten können. Bisher ist CEX.io hiervon allerdings verschont geblieben. Das liegt mitunter auch daran, dass der Anbieter viel Wert auf das Thema Sicherheit legt. So werden alle Transaktionen verschlüsselt und stetig überwacht. Sofern es zu Unstimmigkeiten kommt, greift das IT-Team direkt ein.

Sicherheit ist aber auch deshalb gewährleistet, weil das Unternehmen über eine Lizenz als Finanzdienstleister in den USA verfügt. Die dort zuständige Behörde FinCEN hat die entsprechende Police schon vor einigen Jahren ausgestellt. So kann sichergestellt werden, dass es auch bei Ein- und Auszahlungen nicht zu Komplikationen oder Unstimmigkeiten kommt.

CEX.io Sicherheiten

Die Sicherheiten bei CEX.io

CEX.io kann im Test in Sachen Sicherheit und Seriosität auf jeden Fall überzeugen. Schließlich wird das Unternehmen von den US-Behörden reguliert, weil es hier über eine Lizenz als Finanzdienstleister verfügt. Auch die Verschlüsselung aller Transaktionen und Kundendaten spricht eindeutig für den Anbieter.

9.) Meinungen in der Fachpresse: Positive Resonanz in Fachportalen

Icon CleverIn den großen Massenmedien sind Krypto-Börsen (noch) nicht angekommen, auch wenn der Bitcoin längst auf bekannten Portalen diskutiert wird. Dennoch finden sich durchaus Berichte über CEX.io in der Fachpresse. Bekannte, englischsprachige Magazine, die sich ausschließlich mit digitalen Devisen befassen, haben bereits über CEX.io berichtet.

Dabei zeigt sich, dass die Artikel ein positives Bild des Unternehmens zeichnen. Hervorgehoben werden immer wieder Faktoren wie die Sicherheit oder die moderaten Handelsgebühren. Auch das große Produktangebot und die Größe der Plattform an sich seien Pluspunkte für CEX.io.

Zudem scheinen auch die Nutzer von CEX.io generell zufrieden mit dem Service der Plattform zu sein. So erhält das Unternehmen bei einem Vergleichsportal, auf dem ausschließlich Nutzer werten, 83 von 100 möglichen Punkten.

Zwar ist CEX.io noch nicht in den Massenmedien angekommen, in der Fachpresse wird aber durchaus über den Anbieter berichtet. Hervorgehoben wird dabei beispielsweise, wie preiswert und seriös das Unternehmen agiert. Das unterstreicht die generellen CEX.io Erfahrungen noch einmal.

10.) Fazit: Große und preiswerte Handelsplattform

Testurteil 9Wer Kryptowährungen wie den Bitcoin handeln möchte, ist bei CEX.io grundsätzlich an einer guten Adresse. Denn der Broker bietet gleich sieben verschiedene digitale Devisen an, die sich bequem online handeln lassen. Dabei ist es möglich, auch Bruchstücke der Kryptowährungen zu kaufen. So müssen Trader nicht gleich mehrere tausend Euro in beispielsweise den Bitcoin investieren, sondern können auch kleinere Investments von wenigen hundert Euro vornehmen. Selbstverständlich sollten hierbei auch immer die Kosten berücksichtigt werden, die ein solches Investment mit sich bringt. So zahlen Anleger grundsätzlich 0,25 Prozent (Kauf) bzw. 0,16 Prozent (Verkauf) der Investitionssumme an Gebühren. Hinzu kommen weitere Kosten für die Ein- und Auszahlung von Kapital, die jeweils von der Zahlungsvariante abhängen.

Grundsätzlich kann im CEX.io Test festgehalten werden, dass der Anbieter durchaus zu empfehlen ist. Das liegt nicht zuletzt am hohen Maß an Sicherheit, das hier gegeben ist.

cex.ioWeiter zur Anmeldung: www.cex.io