www.betrug.org > Aktuelle Erfahrungsberichte zu Krypto > Plus500 Betrug oder seriös – Broker Testbericht 2018 schafft Klarheit

Plus500 Betrug oder seriös – Broker Testbericht 2018 schafft Klarheit

Plus500 Krypto Betrug oder seriösPlus500 wurde bereits 2008 gegründet und bietet den CFD-Handel von Rohstoffen, Devisen, Aktien sowie Indizes. Mittlerweile hat der Broker auch die Kryptowährungen in sein Angebot aufgenommen. Kunden können nun Bitcoin, Ethereum, Litecoin und andere digitale Währungen handeln. Dabei steht ein maximaler Hebel von 1:300 zur Verfügung. Plus500 zeichnet sich durch enge Spreads aus und ist durch die FCA reguliert. Kunden, die ein Handelskonto eröffnen, erhalten nach der Registrierung ohne Einzahlung einen Bonus von 25 Euro. Damit fällt der Handel mit den Kryptowährungen besonders leicht. Wer das Angebot des Brokers beanspruchen möchte, kann dafür nicht nur den PC, sondern auch eines seiner mobilen Endgeräte nutzen. Zur Verfügung steht als Handelsplattform der bekannte WebTrader oder auch der Windows 10 Trader. Passend dazu gibt es für das iPad, das iPhone oder die Apple Watch eine App sowie eine mobile Anwendung für Android- und Windows-Geräte. Damit lassen sich Kryptowährungen und Co. auch ganz bequem unterwegs handeln.

Inhaltsverzeichnis

    • 5 Argumente für Plus500:
  • Unser Review zum Broker Plus500
  • Sitz und Regulierung: FCA regulierter Broker
  • Handelsangebot bei Plus500 im Test: Mehrere Kryptowährungen & weitere CFDs
  • Handelskonditionen und Mindesteinlage: Bonus ohne Einzahlung
  • Handelsplattform und Mobile Trading: WebTrader und App
  • Kontoeröffnung bei Plus500: Handelskonto online eröffnen
  • Demokonto: Risikoarmer Handel möglich
  • Service und Bildung: Video-Tutorials, aber keine Webinare
  • Einzahlung und Auszahlung: Renommierte Zahlungsmethoden
  • Seriosität: Plus500 Betrug ist nicht ersichtlich
  • Fazit: Die Zusammenfassung unserer Plus500 Erfahrungen
  • Verwandte Artikel - Dies könnte Sie auch interessieren

5 Argumente für Plus500:

  • Hebel bis 1:300
  • Derzeit 7 Kryptowährungen zum Handeln
  • Enge Spreads
  • 25 Euro Bonus ohne Einzahlung
  • Durch FCA lizenziert

Unser Review zum Broker Plus500

Inhalt:

1. Sitz und Regulierung: FCA regulierter Broker
2. Handelsangebot bei Plus500 im Test: Mehrere Kryptowährungen & weitere CFDs
3. Handelskonditionen und Mindesteinlage: Bonus ohne Einzahlung
4. Handelsplattform und Mobile Trading: WebTrader und App
5. Kontoeröffnung bei Plus500: Handelskonto online eröffnen
6. Demokonto: Risikoarmer Handel möglich
7. Service und Bildung: Video-Tutorials, aber keine Webinare
8. Einzahlung und Auszahlung: Renommierte Zahlungsmethoden
9. Seriosität: Plus500 Betrug ist nicht ersichtlich
10. Fazit: Die Zusammenfassung unserer Plus500 Erfahrungen

plus500Weiter zur Anmeldung: www.plus500.de

Sitz und Regulierung: FCA regulierter Broker

Seinen Sitz hat Plus500 im Herzen des britischen Königreiches, in London. Dadurch ist der Broker durch die FCA lizenziert. Um diese Lizenz zu erhalten, müssen Broker einige Auflagen erfüllen. Eine von ihnen ist die getrennte Kontoführung für brokereigene und Kundengelder. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass im Falle einer Insolvenz das Gros der Kundeneinlagen geschützt ist. Die Plus500 Ltd. ist zusätzlich an der Londoner Börse notiert. Das Thema Sicherheit wird bei Plus500 ebenfalls großgeschrieben. Der Datenaustausch findet über eine verschlüsselte SSL-Verbindung statt. Die Kundendaten werden ausschließlich für interne Zwecke genutzt, aber nicht an andere Unternehmen weiterverkauft. Bei Fragen rund um die Sicherheit und Regulierung können Kunden sich an den Support wenden, der 24/7 zur Verfügung steht.

Plus500 ist durch die FCA lizenziert und besteht seit 2008. Zusätzlich ist der Broker an der Londoner Börse notiert. Kundengelder werden getrennt von dem brokereigenen Kapital verwaltet. Zur erhöhten Sicherheit trägt ein Datentransfer über eine gesicherte SSL-Verbindung bei.

Handelsangebot bei Plus500 im Test: Mehrere Kryptowährungen & weitere CFDs

Plus500 bietet seinen Kunden unzählige CFDs. Dazu zählen nicht nur die konventionellen Differenzkontrakte, wie Devisen, Rohstoffe, Aktien, ETFs oder Indizes. Seit Neuestem bietet Plus500 zudem die Kryptowährungen zum Handel an. Zur Verfügung stehen aber nicht nur Bitcoins, sondern auch weitere digitale Währungen. Darunter befinden sich Ethereum, Litecoin, Ripple, IOTA. Überdies können die Kunden mit Ethereum/Bitcoin oder Bitcoin Cash handeln. Generell sind CFDs risikoreiche Finanzderivate, können aber aufgrund ihres Hebels äußerst lukrativ sein. Plus500 bietet einen maximalen Hebel von 1:300. Gehandelt wird bei den Kryptowährungen mit Ausnahme von ETHBTC stets gegen USD. Der Hebel bei den digitalen Währungen variiert allerdings. Bei BTCUSD beträgt er beispielsweise 1:10. Wird XRPUSD handelt, liegt der Hebel bei 1:2. Gleiches gilt auch für IOTUSD.

Plus500 Handel Kryptowährungen

Der Broker Plus500 bietet den Handel mit Kryptowährungen an

Neben Aktien, Indizes und Rohstoffe wird auch der CFD-Handel auf Kryptowährungen angeboten. Zur Verfügung stehen neben Bitcoin und Ripple auch Ethereum sowie andere digitale Währungen. Generell beläuft sich der maximale Hebel bei Plus500 auf 1:300. Bei den Kryptowährungen fällt dieser etwas geringer aus und schwankt zwischen 1:10 und 1:2.

Handelskonditionen und Mindesteinlage: Bonus ohne Einzahlung

Plus500 zeichnen sich durch Spreads aus. Kunden, die sich beim Broker für den Handel mit Kryptowährungen entscheiden, erhalten sogar einen Bonus von 25 Euro. Dafür ist nicht einmal eine Einzahlung fällig. Auch für die erste Zahlung gibt es eine Belohnung. Mit dem entsprechenden Bonuscode erhalten Kunden bis zu 7.000 Euro extra. Um diese maximale Summe zu erreichen, müssten sie 50.000 Euro einzahlen sowie den Bonuscode FIRST5000 eintragen. Es geht aber auch mit deutlich geringerem Kapital. Mit einer Mindesteinzahlung von 100 Euro gibt es einen Bonus von 30 Euro. Wie sehen die Handelskonditionen aus? Am besten zeigt dies das Beispiel an der Kryptowährung Ethereum. Gehandelt werden können Zeiträume zwischen fünf Minuten und einer Woche. An unserem Beispiel wurde der Fünf-Minuten-Handel ausgewählt. Der Spread beträgt 6,53, die Kaufgebühr -0,5 Prozent. Die Anfangsmargin liegt bei 10 Prozent und der Hebel bei 1:10. Der Mindesteinschuss beläuft sich auf 5 Prozent. Die Verkaufsgebühr beträgt -0,2 Prozent. Ähnlich gestalten sich die Zahlen beim Bitcoin-Handel. Wer die digitalen Währungen handeln möchte, sollte beachten, dass sie extrem volatil sind. Die Hebel bei den Kryptowährungen fallen im Vergleich zu den anderen CFDs deutlich geringer aus. Sie betragen maximal 1:10, während übrige CFDs einen maximalen Hebel von 1:300 haben.

Für neue Trader gibt es bereits mit der Kontoeröffnung einen Bonus von 20 Euro. Zusätzlich sind mit der Ersteinzahlung bis zu 7.000 Euro möglich. Der Hebel bei den Kryptowährungen variiert zwischen 1:10 und 1:2. Bei allen anderen CFDs liegt er bei maximal 1:300.

plus500Weiter zur Anmeldung: www.plus500.de

Handelsplattform und Mobile Trading: WebTrader und App

Als Handelsplattform steht bei Plus500 der WebTrader zur Verfügung. Dieser beinhaltet kostenlose Echtzeitkurse sowie verschiedene Tools. Zu den Plattformen gehört auch der Windows 10 Trader. Wer den mobilen Handel bevorzugt, kann auf verschiedene Apps zurückgreifen. So gibt es beispielsweise speziell für Windows Handys oder Android-Geräte die passende Trading-Anwendung. Natürlich darf auch die App für iPhone, iPad oder die Apple Watch nicht fehlen. Mithilfe der Handelsplattformen und ihres Kontos haben die Kunden jederzeit vollen Zugriff auf die Märkte. So lassen sich beispielsweise Stop-Limit / Stop-Loss / Trailing Stop oder ein garantierter Stop ausführen. Zudem bietene die Handelsplattformen kostenlose Mitteilungen und verschiedene Analysetools, um den Handel noch effizienter zu gestalten.

Als Handelsplattformen steht der WebTrader sowie der Windows Trader zur Verfügung. Auch an die Nutzung mit mobilen Endgeräten wurde gedacht. Dafür gibt es eigens konzipierte Apps für Windows Handys und iOS- sowie Android-Geräte.

Kontoeröffnung bei Plus500: Handelskonto online eröffnen

Die Kontoeröffnung ist bequem online möglich. Auf der Website des Brokers befindet sich im oberen Bereich der Seite ein Button mit der Aufschrift „Anmelden“. Hierüber gelangen interessierte Kunden direkt zum Anmeldeformular. Im ersten Schritt sind das Eintragen der E-Mail-Adresse sowie die Vergabe eines Kennwortes notwendig. Dann geht es an das eigentliche Erstellen des Kontos. Dazu sind weitere Angaben, wie die Adresse, der Name sowie die Bankverbindung notwendig. Erst nachdem das Benutzerkonto verifiziert worden ist, kann der Login stattfinden. In diesem Zusammenhang können Neukunden sogar von einem Willkommensbonus profitieren. Dazu müssen sie ihr Konto einfach verifizieren und die Handynummer ohne Ländervorwahl eintragen. Sie erhalten dann einen dreistelligen Code als SMS, der in das entsprechende Feld eingetragen werden muss. Nun steht der Bonus in Höhe von 25 Euro sofort zur Verfügung. Der Handel ist allerdings erst mit einer Einzahlung möglich. Auch hierfür gibt es noch einmal einen zusätzlichen Bonus von bis zu 7.000 Euro.

Plus500 Demokonto

Neben einem Echtgeld-Konto bietet Plus500 auch ein Demokonto an

Die Kontoeröffnung kann online über das entsprechende Formular abgewickelt werden. Neukunden erhalten durch ihre Verifizierung einen Bonus von 25 Euro. Zusätzlich können sie mit ihrer ersten Einzahlung bis zu 7.000 Euro als Bonusgutschrift bekommen.

Demokonto: Risikoarmer Handel möglich

Wer möchte, kann den Handel mit Kryptowährungen zunächst risikofrei über ein Demokonto ausprobieren. Dazu ist kein reales Geld notwendig. Das Demokonto kann bequem über die Website von Plus500 eröffnet werden. Dafür steht im oberen Bereich ebenfalls der Anmelde-Button zur Verfügung. An dieser Stelle wählen die Kunden einfach aus, ob sie ein Echtgeld- oder ein Demokonto eröffnen möchten. Für das Demokonto sind nur wenige Angaben notwendig. Dazu gehören lediglich die E-Mail-Adresse und die Vergabe eines Passwortes. Mit der Eröffnung des Demo-Kontos wird ein virtuelles Guthaben zur Verfügung gestellt, welches die Kunden für den Handel der Kryptowährungen oder andere CFDs nutzen können. Auch die Anmeldung per App ist problemlos möglich.

Das Demokonto steht interessierten Kunden mit einem virtuellen Guthaben zur Verfügung. Für die Anmeldung bedarf es lediglich der E-Mail-Adresse sowie der Vergabe eines Passwortes. Nutzbar ist das Demokonto nicht nur am PC, sondern auch über die App von Plus500.

plus500Weiter zur Anmeldung: www.plus500.de

Service und Bildung: Video-Tutorials, aber keine Webinare

Das Bildungsangebot ist im Vergleich zu anderen Brokern eher übersichtlich gehalten. Wer Fragen zum Handel mit Kryptowährungen hat, findet mit Glück Antworten in den Video-Tutorials von Plus500. Dort erklärt sind auch die Handhabung der einzelnen Handelsplattformen sowie Grundzüge des Handelns. Weiteres Schulungsmaterial, wie beispielsweise Webinare, bietet Plus500 seinen Kunden nicht. Dennoch kann das Demokonto als Art Lehrstunde genutzt werden. Der Handel hierüber ist risikoarm und findet ohne Echtgeld statt. Auf diese Weise können die Kunden nach dem Motto „learning by doing“ agieren. Benötigen die Trader Hilfe, können sie sich 24/7 an den Kundenservice wenden. Eine Suchfunktion auf der Seite von Plus500 erleichtert das Finden von relevanten Themen und bietet dem einen oder anderen Kunden vielleicht bereits vorab die nötigen Informationen.

Das Weiterbildungsangebote von Plus500 ist überschaubar. Webinare werden zwar nicht angeboten, dafür aber Video-Tutorials. Sie erklären beispielsweise die Handelsplattformen und Grundzüge des Handels. Bei Fragen können sich die Trader auch an den Support wenden, der täglich erreichbar ist.

Einzahlung und Auszahlung: Renommierte Zahlungsmethoden

Die Transaktionen bei Plus500 werden über bekannte Zahlungsdienstleister bewerkstelligt. Dazu gehören beispielsweise Visa oder MasterCard, Skrill, PayPal oder die konventionelle Banküberweisung. Abhängig von der gewählten Zahlungsmethode sind die Transferzeiten. Erfahrungsgemäß dauert die Banküberweisung am längsten. Auszahlungen können generell nur über den gleichen Weg realisiert werden, mit dem auch die Einzahlung durchgeführt wurde. Haben die Trader beispielsweise Visa für ihre Einzahlung genutzt, kann die Auszahlung auch nur auf die Kreditkarte stattfinden. Vor der ersten Auszahlung müssen sich die Kunden verifizieren. Dazu ist die Zusendung eines gültigen Ausweisdokumentes inklusive Foto notwendig.

Plus500 Sicherheit

Der Broker Plus500 legt einen großen Wert auf Sicherheit

Für die Transfers stellt Plus500 verschiedene, renommierte Zahlungsdienstleister zur Verfügung. Dazu zählen beispielsweise PayPal, Skrill sowie die Kreditkarten (Visa und MasterCard). Auch der konventionelle Banktransfer fehlt natürlich nicht. Vor der ersten Auszahlung müssen sich die Kunden mit einem gültigen Ausweisdokument verifizieren.

Seriosität: Plus500 Betrug ist nicht ersichtlich

Der Broker ist bereits seit 2008 am Markt aktiv und gilt als einer der renommiertesten Anbieter. Durch seine Lizenzierung der FCA sind die Grundsätze für ein seriöses Handeln gelegt. Auch die getrennte Aufbewahrung von Kundengeldern und brokereigenem Kapital spricht für ein seriöses Auftreten. Vielleicht ist dem einen oder anderen Fußballfan Plus500 im Zusammenhang mit Atlético Madrid ein Begriff. Das Unternehmen unterstützt das Fußballteam als Sponsor. Auch diese Zusammenarbeit mit einem der bekanntesten Fußballklubs weltweit ist ein weiteres Indiz für Seriosität. Der Schutz der Trader liegt dem Broker besonders am Herzen. Aus diesem Grund werden die Daten ausschließlich über eine verschlüsselte SSL-Verbindung übertragen. Kundenbezogene Informationen werden nicht weiterverkauft, sondern lediglich für die brokereigenen Zwecke genutzt.

Plus500 ist seit mehreren Jahren am Markt und verfügt über einen großen Kundenstamm. Die Sicherheit der Trader hat oberstes Gebot, was auch die Lizenz der FCA oder die Einlagensicherung widerspiegeln. Ein Zeichen für Seriosität ist auch die getrennte Aufbewahrung der Kundengelder und des brokereigenen Kapitals.

Fazit: Die Zusammenfassung unserer Plus500 Erfahrungen

Die Plus500 Erfahrungen fallen äußerst positiv aus. Der Broker ist bereits seit 2008 aktiv und hat sein CFD-Angebot stetig erweitert. Neben Aktien, Rohstoffe und Indizes gehört nun auch der Handel mit Kryptowährungen dazu. Gehandelt werden können beispielsweise Bitcoin, Ripple, Ehtereum oder Litecoin – insgesamt gibt es gegenwärtig sieben Angebote in diesem Bereich. Der Hebel bei Plus500 liegt bei maximal 1:300. Bei den Kryptowährungen fällt er etwas geringer aus und liegt bei 1:10 oder 1:2. An dieser Stelle sei gesagt, dass der CFD-Handel risikoreich ist. Auch die Kryptowährungen sind extrem volatil, sodass ebenfalls mit Verlusten zu rechnen ist. Wer zunächst den Handel ohne Risiko ausprobieren möchte, kann zum kostenlosen Demokonto des Brokers greifen. Dies kann unkompliziert online mit einem virtuellen Startguthaben eröffnet werden.

In der folgenden Zusammenfassung haben wir noch einmal die wichtigsten Vorteile des Brokers aufgelistet:

  • FCA reguliert
  • Schutz der Kundengelder
  • Verschiedene Kryptowährungen zum Handeln
  • Bonus bei Kontoeröffnung
  • Enge Spreads
  • Hebel bis 1:300
plus500Weiter zur Anmeldung: www.plus500.de