Ledger Wallet 2018 » Hardware Wallet nutzen
www.betrug.org > Aktuelle Erfahrungsberichte zu Wallet Anbietern > Ledger Wallet – der Testbericht 2018 für detaillierte Informationen

Ledger Wallet – der Testbericht 2018 für detaillierte Informationen

Ledger Wallet Erfahrungen von Betrug.orgDas Unternehmen Ledger wurde 2014 gegründet mit dem Ziel, eine sichere und einfache Möglichkeit anzubieten, über die digitale Währungen abgesichert werden können. Nachdem das Unternehmen mit gerade einmal acht Angestellten an den Markt gegangen ist, werden heute inzwischen rund 80 Angestellte beschäftigt. Dabei bietet Ledger Wallet vor allem eine einzigartige Technologie an, auf die zurückgegriffen werden kann. Inzwischen ist die Wallet in rund 165 Ländern im Einsatz und rund eine Million Hardware-Wallets wurden schon verkauft.

Bei Ledger Wallet handelt es sich nicht um einen klassischen Anbieter für die Erstellung einer Software- oder einer Online-Wallet. Stattdessen setzt das Unternehmen auf die Sicherheit, die durch die Speicherung auf Hardware-Komponenten geboten wird.

Inhaltsverzeichnis

    • 5 Argumente für Ledger Wallet:
  • Sicherheit: Wie sicher sind Hardware-Wallets?
  • Die Ledger Wallet im Detail
  • Welche Kryptowährungen können auf der Ledger Wallet gespeichert werden?
  • Einrichtung der Ledger Wallet: So funktioniert es
  • Webseite: Die Webseite von Ledger Wallet
  • Support bei Ledger Wallet: Sehr guter Kundenservice
  • Wiederherstellung bei der Ledger Wallet – ist es möglich?
  • Die Vorteile der Ledger Wallet auf einen Blick
  • Seriosität: Ist Ledger Wallet seriös?
  • Fazit: Ledger Wallet als Hardware-Geldbörse für digitale Währungen
  • Verwandte Artikel - Dies könnte Sie auch interessieren

5 Argumente für Ledger Wallet:

  • Sichere Lagerung von digitalen Währungen auf Hardware
  • Verschiedene Hardware-Wallets im Einsatz
  • Einfache Handhabung
  • Effektive Sicherung durch die Möglichkeit, die Wallet in den Tresor zu legen
  • Keine Abhängigkeit von einem Server

Inhalt:

1. Sicherheit: Wie sicher sind Hardware-Wallets?
2. Die Ledger Wallet im Detail
3. Welche Kryptowährungen können auf der Ledger Wallet gespeichert werden?
4. Einrichtung der Ledger Wallet: So funktioniert es
5. Webseite: Die Webseite von Ledger Wallet
6. Support bei Ledger Wallet: Sehr guter Kundenservice
7. Wiederherstellung bei der Ledger Wallet – ist es möglich?
8. Die Vorteile der Ledger Wallet auf einen Blick
9. Seriosität: Ist Ledger Wallet seriös?
10. Fazit: Ledger Wallet als Hardware-Geldbörse für digitale Währungen

ledger_walletWeiter zur Anmeldung: www.ledgerwallet.com

Sicherheit: Wie sicher sind Hardware-Wallets?

Wer selbst im Besitz von digitaler Währung ist, der möchte diese gerne sicher unterbringen können. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, die durch unterschiedliche Anbieter zur Verfügung gestellt werden. Recht klassisch ist die Online-Variante, bei der die digitale Währung auf dem Server des Anbieters liegt. Auch Offline- und Paper-Lösungen sowie Software-Wallets werden angeboten. Bei den Vergleichen der einzelnen Möglichkeiten steht dabei die Sicherheit im Vordergrund. Daher entscheiden sich immer mehr Nutzer für eine Hardware-Wallet, wie sie von Ledger zur Verfügung gestellt wird.

Die Ledger Wallet kombiniert Sicherheit mit einer besonders einfachen Handhabung, auf die zurückgegriffen werden kann. Sie soll eine Verbindung zwischen den risikoreichen und schnellen Online- oder Software-Wallets, sowie den recht langsamen und umständlichen Cold Wallets bilden. Über die Hardware Wallet wird eine Private Key gespeichert. Dadurch ist es nicht möglich, dass sich jemand Zugriff auf die eigene Geldbörse verschafft. Auch die Koppelung einer Hardware-Variante mit einer Online Wallet ist möglich. Hier muss lediglich mit einem Sicherheitsverfahren gearbeitet werden.

Die Sicherheit der Hardware-Wallet wird aber auch stark durch den Nutzer selbst beeinflusst. Da er die digitale Geldbörse in der Hand hat, muss er diese auch sicher verstauen. Geht sie verloren, ist die hier gespeicherte Menge an digitaler Währung ebenfalls verloren. Daher wird empfohlen, die Wallet an einen sicheren Platz zu legen. Dies kann beispielsweise ein Tresor sein. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Einige Nutzer greifen auf eine Sicherung über mehrere Hardware-Wallets zurück. Gerade bei sehr hohen Beträgen in Form von digitaler Währung kann dies eine gute Möglichkeit sein.

Ledger Wallet Produkte

Die Produkte von Ledger Wallet im Überblick

Sicherheit spielt eine ganz besonders große Rolle in Bezug auf die digitalen Währungen. Gerade bei online geführten Geldbörsen ist die Gefahr, dass Zugriff durch Dritte erfolgt, besonders hoch. Allerdings bieten diese den Vorteil der Sicherheit. Die Hardware-Wallet ist dagegen eine gute Alternative. Mit Hilfe von einer Sicherung durch den Nutzer ist die Gefahr, dass sich Unbefugte Zugriff verschaffen können, besonders gering.

Die Ledger Wallet im Detail

Bei Ledger handelt es sich mehr um einen Online-Shop als um eine Plattform für die Eröffnung einer digitalen Geldbörse. Der Anbieter hat verschiedene Produkte im Programm, die online bestellt werden können. Besonders bekannt ist die Ledger Nano S. Es gibt aber auch noch die Ledger Blue.

Die Ledger Nano S hat einen besonders hohen Bekanntheitsgrad und ist auch schon recht lange am Markt zu finden. Über den Webshop wird die Wallet gekauft. Hier arbeitet der Anbieter mit einer sehr einfach gehaltenen Oberfläche. Der Kauf ist daher schnell und unkompliziert möglich. Die Ledger Nano S ist eine Ledger Wallet mit einem ansprechenden Design. Mit der Lieferung der Wallet erhält der Nutzer auch eine Karte, die als „Getting Started Card“ bezeichnet wird. Diese hilft dabei, die Wallet in Betrieb zu nehmen.

Der Ledger Blue ist die zweite Variante. Er verfügt über einen Touchscreen, der es noch einfacher machen soll, die Wallet zu nutzen. Es kann per Bluetooth oder auch per USB mit einem Smartphone oder einem PC verbunden werden, um eine Verbindung zu den Apps herzustellen.

Die Ledger Wallet ist ein Produkt, das durch den Anbieter Ledger angeboten wird. Aktuell gibt es zwei verschiedene Versionen, aus denen gewählt werden kann. Die Nano S ist besonders beliebt und sehr häufig im Einsatz. Wer noch ein wenig mehr Komfort in Anspruch nehmen möchte, der kann sich auch für die Ledger Blue entscheiden. Beide Varianten bieten eine einfache Handhabung und einen sehr guten Aufbau.

ledger_walletWeiter zur Anmeldung: www.ledgerwallet.com

Welche Kryptowährungen können auf der Ledger Wallet gespeichert werden?

Es gibt heute zahlreiche digitale Währungen und längst greifen die Nutzer nicht nur auf eine Kryptowährung zurück, sondern investieren in mehrere Altcoins und in Bitcoin. Hier muss natürlich jeder Anleger und Nutzer selbst entscheiden, welche der Varianten für ihn interessant ist. Dennoch braucht es natürlich einen Tresor, mit dem gearbeitet werden kann. Dieser Tresor ist die Ledger Wallet. Um abschätzen zu können, ob die digitale Geldbörse für die eigenen Zwecke auch sinnvoll ist, hilft ein Blick auf die hier akzeptierten Währungen, die in der Geldbörse abgelegt werden können.

Das Unternehmen selbst bezeichnet seine Wallets als Multi-Currency. Das heißt, hier haben Nutzer die Möglichkeit, verschiedene Währungen in der Wallet abzulegen. Es ist lediglich darauf zu achten, dass die passenden Apps heruntergeladen werden. Unter anderem gehören zu den Währungen, die bei der Ledger Wallet eingesetzt werden können:

  • Bitcoin
  • Ethereum
  • Litecoin
  • Dash
  • Ripple
  • Bitcoin Cash
  • Dodgecoin
  • NEO
  • Bitcoin Gold
  • Stellar

Bereits diese kleine Auswahl zeigt, dass die Wallet sehr vielseitig zu verwenden ist. Dies ist ein weiterer Punkt, der eine Hardware-Wallet von Ledger interessant werden lässt.

Ledger Wallet Kryptowährungen

Einige der unterstützen Kryptowährungen

Die Multi-Wallet von Ledger ist eine sehr gute Wahl für alle Inhaber von digitalen Währungen, die in mehrere Coins investiert haben. Zwar eignet sie sich auch durchaus für den Einsatz als Wallet für nur eine Kryptowährung. Da Multi-Wallets inzwischen jedoch noch immer eher die Ausnahme darstellen, bringt dies natürlich einen großen Pluspunkt mit sich.

Einrichtung der Ledger Wallet: So funktioniert es

Durch die bereits erwähnte Karte, die im Lieferumfang der Ledger Wallet zu finden ist, haben es Nutzer relativ leicht, die digitale Geldbörse einzurichten. Sie folgen dafür einfach den einzelnen Schritten, die zur Ledger Nano S gehören:

  1. Verbindung zum Computer
  2. Die Ledger Wallet wird mit einem PC verbunden. Dafür ist im Lieferumfang bereits ein USB-Kabel enthalten. Dieses sollte auch eingesetzt werden. Die Verbindung zum Computer selbst ist übrigens nicht unbedingt notwendig. Es geht in erster Linie darum, dass die Ledger Wallet mit Strom in Verbindung kommt. Das kann auch über eine Steckdose erfolgen. Bei dem Modell der Nano S werden nun die Knöpfe eingesetzt. Werden beide Knöpfe gleichzeitig verwendet, dann bedeutet dies, dass man mit der Handlung einverstanden ist. Zudem lässt sich über die Tasten dorthin scrollen, wohin man gerne gehen möchte.

  3. Start der Konfiguration
  4. Es werden bei der Ledger Wallet nun die beiden Knöpfe gedrückt, dadurch beginnt die Konfiguration auch direkt. Der Nutzer legt nun deinen PIN-Code fest und sollte sich diesen auf einem Blatt Papier notieren, um ihn immer zur Hand zu haben. Es erscheint auf dem Bildschirm ein langer Code, der ebenfalls abgeschrieben werden sollte. Es erfolgt noch einmal eine Kontrolle der Konfiguration und das Gerät ist bereit.

  5. Verbindung zur App
  6. Mit der Ledger Wallet kann jetzt die Verbindung zu einer App hergestellt werden. Dabei gibt es verschiedene Versionen, die sich an den einzelnen Kryptowährungen orientieren. Hier können Nutzer also schauen, welche der Währungen sie gerne auf der Wallet ablegen möchten und die passenden Apps herunterladen. Nachdem die Verbindung zwischen Gerät und App besteht, kann die Wallet für die Speicherung oder auch für den Versand und den Empfang der digitalen Währungen einfach genutzt werden.

Wichtig: Auf der Wallet selbst erfolgt nicht direkt die Speicherung der digitalen Währung. Stattdessen wird mit den Keys gearbeitet. Wer gerne Kryptowährungen versenden oder empfangen möchte, der braucht dafür den Public Key und den Private Key. Beide Varianten sollten vorhanden sein. Auf der Wallet werden dann die Keys gespeichert und zeichnen den Besitzer auch als Inhaber der digitalen Währungen aus.

Die Einrichtung der Ledger Wallet ist allein aus dem Grund recht einfach, weil der Hersteller eine Karte mit versendet, auf der die einzelnen Schritte vermerkt sind. Hier können Nutzer sich orientieren und diesen Schritten folgen. Die Einrichtung selbst nimmt dann nur relativ wenig Zeit in Anspruch.

ledger_walletWeiter zur Anmeldung: www.ledgerwallet.com

Webseite: Die Webseite von Ledger Wallet

Es gibt einige Anbieter für Hardware-Wallets, doch für die Kunden ist es ganz besonders wichtig, dass sie sich umfassend informieren können, bevor sie sich entscheiden. Hier setzt Ledger Wallet auf eine sehr informative Webseite mit einem modernen Aufbau und einem ansprechenden Design. Wir haben feststellen können, dass auch Spracheinstellungen möglich sind. Allerdings verändert sich an der Sprache der Webseite nur wenig, wenn man sich für „Deutsch“ entscheidet. Nur ein sehr geringer Teil ist auch übersetzt. Die Webseite wird grundsätzlich auf Englisch geführt.

Die Informationen selbst sind jedoch sehr gut verpackt und kurz zusammengefasst. Es gibt Hinweise zum Unternehmen, über die Geschichte und den aktuellen Stand. Zudem werden die Produkte und auch die Ziele von Ledger Wallet beschrieben. Bei den News kann man sich darüber informieren, welche aktuellen News gerade über die Wallet und das Unternehmen im Umlauf sind. Auch der Kauf über die Webseite ist natürlich möglich und lässt sich gut abwickeln.

Hier ist der Tipp noch interessant, auf der Webseite bei der Wallet auf „buy now“ zu gehen. Es erfolgt eine Weiterleitung an den Webshop, in dem es noch detailliertere Beschreibungen zu dem Produkt gibt. Diese sind auch auf Deutsch gehalten. Zudem findet sich hier eine Auflistung aller digitalen Währungen, die mit der Wallet geführt werden können.

Ein solider Aufbau der Webseite des Anbieters hilft dabei, dass Nutzer sich ein Bild von der Ledger Wallet machen können und auch mehr über das Unternehmen erfahren. Das baut Vertrauen auf.

Support bei Ledger Wallet: Sehr guter Kundenservice

Der Kundenservice von Ledger Wallet ist sehr gut aufgebaut und bietet verschiedene Möglichkeiten, um Antworten auf seine Fragen bekommen zu können. Hier gibt es beispielsweise einmal einen FAQ-Bereich rund um die Blockchain für alle, die sich gerne tiefer informieren möchten. Dann bietet Ledger ein FAQ zu den Hardware-Wallets. In diesen Bereichen werden die wichtigsten Fragen aufgegriffen und durch das Unternehmen beantwortet.

Die dritte Variante ist die direkte Kontaktaufnahme mit dem Support. Hier kann ausgewählt werden, welche Thematik die Frage betrifft. Anschließend öffnet sich ein Formular, bei dem dann die Mail-Adresse, der genaue Betreff sowie die Beschreibung der Frage eingegeben werden. Ledger ist darum bemüht, innerhalb einer kurzen Zeit zu antworten. Der Kontakt wird allerdings auf Englisch geführt.

Ein guter Kundenservice ist eines der Aushängeschilder von einem Anbieter. Ledger nimmt sich jede Menge Zeit, um die Fragen und Unsicherheiten der Nutzer aufzugreifen und diese möglichst schnell zu beantworten. Dies wird über einen breit aufgestellten FAQ-Bereich ebenso durchgeführt, wie über einen direkten Support.

Ledger Wallet FAQ Bereich

Ledger Wallet bietet einen umfangreichen FAQ Bereich an

Wiederherstellung bei der Ledger Wallet – ist es möglich?

Ein weiterer Aspekt bei der Sicherheit ist die Wiederherstellung einer Wallet. Wenn man sich einen Anbieter sucht, der lediglich eine Oberfläche zur Verfügung stellt, aber keine Sicherungen vornimmt, dann kann der Inhaber der digitalen Währung im schlimmsten Fall ein Problem bekommen. Verlust der Keys oder auch der Absturz vom PC sind nur zwei Faktoren, die einen Einfluss darauf nehmen können, dass die Wallet verloren geht. Eine Wiederherstellung ist in diesem Fall nicht möglich. Bei Ledger Wallet ist dies anders. Hier kann diese durchaus in Angriff genommen werden. Der Anbieter sichert die Konten auf einem sogenannten Wiederherstellungsblatt. Daher können diese dann in einer kompatiblen Wallet oder auch über eine andere Ledger Hardware-Wallet wiederhergestellt werden.

Die Wiederherstellung einer Wallet ist ein Punkt, der für viele User eine große Rolle spielt. Es kann auch bei einer effektiven Sicherung immer passieren, dass die Wallet gelöscht wird. Bei der Ledger Wallet gibt es eine separate Sicherung und diese sorgt dafür, dass hier eine Wiederherstellung möglich ist.

ledger_walletWeiter zur Anmeldung: www.ledgerwallet.com

Die Vorteile der Ledger Wallet auf einen Blick

Besteht noch Unsicherheit bei der Frage, ob die Hardware-Wallet an sich wirklich eine gute Wahl ist, ist es empfehlenswert, sich mit dieser Thematik noch einmal differenziert zu beschäftigen und so entscheiden zu können, ob diese Variante der Lagerung zu den eigenen Wünschen und Bedürfnissen passt. Ebenfalls sehr interessant ist aber auch die Frage nach den Vorteilen der Ledger Wallet in der Zusammenfassung. Hier haben wir bei unserem Test einige Punkte finden können:
 

  • Multi-Wallet: Durch die Möglichkeit, mehr als ein Dutzend digitale Währungen in der Wallet lagern zu können, ist die Ledger Wallet ein echtes Multitalent.
  • Display: Über das Display oder auch das Touch-Display der Geräte fällt es leicht, den Stand in der Wallet zu prüfen und hier auch Transaktionen zu bestätigen.
  • Sicherheit: Der Schutz der vertraulichen Daten sowie die Möglichkeit einer Wiederherstellung sprechen für sich.
  • Apps: Durch die Arbeit mit Apps ist die Handhabung der Wallet besonders einfach.

Die Vorteile der Ledger Wallet liegen in verschiedenen Bereichen. Vor allem die Option, hier verschiedene digitale Währungen aufbewahren zu können, ist ein wichtiger Aspekt, der von den Nutzern gerne angenommen wird.

Seriosität: Ist Ledger Wallet seriös?

Neben der Sicherheit ist auch die Seriosität ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung, ob ein Anbieter und eine Wallet wirklich interessant sein kann. Es gibt keine Anzeichen dafür, dass es sich bei Ledger Wallet um einen unseriösen Anbieter handeln könnte. Hier wird auch nicht mit privaten Daten zur digitalen Währung auf der Webseite gearbeitet. Da es sich um einen Anbieter handelt, der Hardware- Wallets verkauft, ist die Sicherheit hier recht hoch. Die Wallets werden versiegelt versendet. So kann der Käufer kontrollieren, ob sie tatsächlich auf dem Versandweg nicht entnommen und manipuliert wurden. Das Siegel sollte daher ungebrochen sein, wenn das Gerät eintrifft.

Ledger Wallet Homepage

Die übersichtliche Homepage von Ledger Wallet

Bei Ledger Wallet handelt es sich um eine seriöse Plattform, die den Kauf von Hardware-Wallets möglich macht. Die Bezahlung kann mit Bitcoin, Kreditkarte oder auch über PayPal erfolgen. Der Versand erfolgt versichert und kann nachverfolgt werden. Daher haben User normalerweise keinen Grund, sich Gedanken über ein unseriöses Handeln des Anbieters zu machen.

Fazit: Ledger Wallet als Hardware-Geldbörse für digitale Währungen

Beim Test der Webseite von Ledger Wallet wird schnell deutlich, dass es sich hierbei nicht um einen Anbieter handelt, der eine Online-Wallet oder auch eine Software-Wallet zur Verfügung stellt. Stattdessen kann Ledger eher als ein Online-Shop für Hardware-Wallets gesehen werden. Dies geht jedoch aus der Webseite sehr schnell hervor. Nutzer können auf den ersten Blick erkennen, dass die Eröffnung einer digitalen Geldbörse nicht direkt über die Webseite erfolgen kann. Ledger arbeitet mit transparenten Informationen und einer klaren Struktur. Auch der Support kann als sehr gut bezeichnet werden. Dabei stehen für die Nutzer verschiedene Hardware-Wallets und Zubehör zur Verfügung. Einige der Informationen des Anbieters sind auf Deutsch gehalten, dies gilt allerdings nicht für die komplette Webseite. Die Hardware-Wallet selbst ist eine hochwertige und moderne Lösung, um digitale Währungen sicher aufbewahren zu können. Die Wallet funktioniert selbsterklärend und ist daher auch für Einsteiger geeignet.

Die wichtigsten Punkte der Ledger Wallet in der Zusammenfassung:

  • Anbieter für Hardware-Wallet
  • Speicherung von mehr als einem Dutzend digitalen Währungen möglich
  • Einfache Handhabung
  • Hohes Maß an Sicherheit
  • Möglichkeiten zur Wiederherstellung der Wallet
  • Verschiedene Wallets in der Auswahl
  • Sehr guter Support
ledger_walletWeiter zur Anmeldung: www.ledgerwallet.com