Beste Trading App finden

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 25.01.2022

Das Trading wird auch in Deutschland immer beliebter. Die Anleger handeln dabei gerne mit Aktien, Währungen und Kryptowährungen. Es stellt sich dabei auch immer die Frage, für welche App man sich für das Trading entscheiden sollte. Daher stellen wir im Rahmen des folgenden Artikels die beste beste Trading App vor. Hierbei besprechen wir auch, auf was es bei einer Handelsplattform ankommt.

  • Darauf kommt es bei einer Trading App an
  • Unterschiedliche Apps für den Handel mit Aktien, Kryptowährungen etc.
  • Sich durch Apps beim Trading unterstützen lassen
  • Verschiedenen Apps auf einem Demokonto miteinander vergleichen
Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Was ist die beste Trading App?

  • Viele Anleger nutzen auch heutzutage am liebsten noch die MetaTrader App für das Trading
  • Mittlerweile bieten viele Broker auch ihre eigene App
  • Bei unserem Trading App Vergleich hat sich gezeigt, dass es zwischen den einzelnen Apps teilweise sehr große Unterschiede gibt
  • Anleger sollten darauf achten, dass sich die App möglichst einfach bedienen lässt
  • Außerdem sollten zahlreiche Funktionen für die Analyse der Charts zur Verfügung stehen
  • Bei manchen Brokern hat man außerdem die Möglichkeit, über die App das Social Trading zu nutzen
  • Das ist vor allem für Anfänger eine sehr gute Möglichkeit, um mit dem Trading zu beginnen
Beste Trading App

Bilderquelle: Open Studio/ shutterstock.com

Überblick über die verschiedenen Apps

Icon PlattformenIm Rahmen von unserem Trading App Test haben wir sehr viele unterschiedliche Apps miteinander verglichen. Es hat sich dabei gezeigt, dass immer mehr Broker dazu übergehen, ihre eigene App zu entwickeln.

Nach wie vor handelt aber ein Großteil der Anleger mit der MetaTrader App. Auch heutzutage ist der MetaTrader die am weitesten verbreitete Handelsplattform bei den Tradern.

Der Vorteil besteht beim MetaTrader beispielsweise darin, dass die Plattform bei vielen Brokern zur Verfügung steht. Aus diesem Grund ist es für die Anleger einfach, den Broker zu wechseln. Denn die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass sie bei dem neuen Anbieter mit dem MetaTrader weiter handeln können. Somit ist es nicht notwendig, sich in eine neue App einzuarbeiten.

Der MetaTrader steht hierbei sowohl als Desktop Version als auch als App zur Verfügung. Die Plattform eignet sich hierbei sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Trader

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Beste Trading App: Der MetaTrader

Wie gesagt, handelt es sich bei der MetaTrader App um eine sehr erfolgreiche Handelsplattform. Diese wird sowohl in der Version 4 als auch in der Version 5 angeboten. Die meisten Broker setzen heutzutage auf die MetaTrader 5 App.

Im Vergleich zur Version 4 wurden zahlreiche Verbesserungen vorgenommen. Beispiele dafür sind:

  • Es stehen mehr Zeiteinheiten zur Verfügung
  • Die Anzahl an technischen Indikatoren wurde erhöht
  • Die Benutzeroberfläche wurde überarbeitet

Es gibt dabei auch Broker, welche den MetaTrader sowohl in der Version 4 als auch in der Version 5 anbieten. Wir empfehlen dabei, sich als Anleger für die Version 5 zu entscheiden.

aktien trading app

Bilderquelle: ImYanis/ shutterstock.com

Beste Trading App: Die Vorteile der MetaTrader 5 App

Im Folgenden haben wir die Vorteile der MetaTrader 5 App zusammengefasst:

  • Die Plattform eignet sich für den Handel mit den verschiedensten Finanzinstrumenten, u. a. Aktien, Indices, Währungen, Rohstoffe und Kryptowährungen
  • Die App lässt sich auch gut von Einsteigern bedienen
  • Die MetaTrader 5 App läuft sowohl auf Geräten mit Android als auch mit iOS
  • Es steht eine erweiterte Version für Tablets zur Verfügung
  • Es stehen 3 verschiedene Charttypen zur Verfügung
  • Die Anleger haben die Möglichkeit, auf 9 unterschiedlichen Zeiteinheiten zu handeln
  • Es stehen insgesamt 24 Zeichenwerkzeuge zur Verfügung
  • Die Anleger können 30 technische Indikatoren für die Chartanalyse nutzen
  • In der App werden automatisch wichtige Finanznachrichten eingeblendet
  • Mit der App ist auch das Hedging möglich, womit sich die Plattform ebenfalls für fortgeschrittene Händler eignet
  • Sehr nützlich ist auch die Funktion, sich den Markttiefe anzeigen lassen zu können
Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Beste Crypto Trading App

Icon BitcoinDie MetaTrader App lässt sich auch sehr gut für den Handel mit Kryptowährungen einsetzen. Allerdings stehen einem auch andere Apps zur Verfügung, die sich gut für das Krypto Trading eignen.

Bekanntermaßen zeichnet sich der Handel mit Kryptowährungen vor allem dadurch aus, dass die Kursschwankungen bei den Crypto Coins sehr groß sein können. So ist es beispielsweise nicht ungewöhnlich, dass Bitcoin, Ethereum und Litecoin an einem Tag um 10 % schwanken können.

Dies kann für den Anleger sehr profitabel sein. Allerdings ist es hierbei auch sehr wichtig, dass einem technische Indikatoren zur Verfügung stehen. Bei einer guten App für das Trading kommt es daher vor allem auch darauf an, dass die Auswahl an diesen Indikatoren gut ist. Zu den beliebtesten Indikatoren zählen unserer Erfahrung nach:

  • Gleitende Durchschnitte
  • MACD
  • Stochastik
  • RSI

Die genannten Indikatoren stehen einem auch in der MetaTrader App zur Verfügung. Auch daher handelt es sich um die beste Trading App.

Trading App Test

Bilderquelle: Hand Robot/ shutterstock.com

Aktien Trading App

Auch das Trading mit Aktien wird in Deutschland zunehmend beliebter. Aufgrund der niedrigen Zinsen ist dies auch nicht erstaunlich.

Wie gesagt, eignet sich der MetaTrader für den Handel mit sehr vielen verschiedenen Finanzinstrumenten. Dazu zählen auch Aktien.

Bei einer guten App kommt es hierbei nicht nur darauf an, dass die Anleger gute Möglichkeiten haben, um die Charts zu analysieren. Vielmehr ist es auch entscheidend, dass die App über eine gute Suchfunktion verfügt. Denn nur dann können die Anleger schnell die gewünschten Wertpapiere finden.

Überhaupt ist es von großer Bedeutung, dass der Handel sehr einfach funktioniert. Erfreulicherweise ist dies heutzutage bei den meisten Apps der Fall.

Das bedeutet zusammengefasst:

  • Eine App sollte über zahlreiche Funktionen für das Trading verfügen
  • Dazu zählt es u. a., dass die Anleger technische Indikatoren zur Verfügung gestellt bekommen
  • Das ist auch beim Handel mit Kryptowährungen und Aktien von großer Bedeutung
  • Die App sollte sich hierbei sehr einfach bedienen lassen
  • Außerdem sollten zahlreiche Suchfunktionen zur Verfügung stehen, um die gewünschten Finanzinstrumente schnell auffinden zu können
  • Der MetaTrader wird häufig als die beste Trading App für Anfänger bezeichnet
Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Beste Trading App für das Social Trading

Icon Daumen hochHeutzutage bieten immer mehr Broker das Social Trading an. Es handelt sich hierbei um eine Kombination aus einem sozialen Netzwerk und dem Trading. So besteht zum Beispiel die Möglichkeit, anderen Anlegern zu folgen. Außerdem können die Trades der anderen Trader kopiert werden. Somit besteht die Möglichkeit, von deren Performance zu profitieren.

Damit das Social Trading gut funktioniert, ist eine gute App erforderlich.

So ist es beispielsweise von großer Bedeutung, dass zahlreiche Suchfunktionen zur Verfügung stehen. Dazu zählt es auch, dass die Anleger verschiedene Filter nutzen können.

Damit besteht dann die Möglichkeit, gezielt nach solchen Anlegern zu suchen, die über eine gute Performance verfügen. Hierbei ist es empfehlenswert, darauf zu achten, dass die Performance über einen möglichst langen Zeitraum positiv ist.

Trading App Test

Bilderquelle: Sergey Nivens/ shutterstock.com

Eine App auf einem Demokonto kennen lernen

Icon CleverUm die beste Trading App zu finden, ist es auch empfehlenswert, ein Demokonto zu nutzen. Erfreulicherweise bieten heutzutage die meisten Broker die Möglichkeit, ein solches Konto binnen weniger Minuten zu erstellen.

Häufig kann man bereits auf dem Demokonto mit echten Kursen handeln. Das ist dann eine sehr gute Möglichkeit, um die Funktionen der App zu testen.

Auf dem Demokonto besteht die Besonderheit darin, dass einem der Broker ein virtuelles Guthaben zur Verfügung stellt. Dieses beläuft sich häufig auf einen Betrag zwischen 10.000 und 100.000 USD. Auf dem Demokonto wird daher gerade nicht mit echtem Geld gehandelt. Somit besteht für den Anleger auch keinerlei Risiko.

Das virtuelle Guthaben kann dann auch dafür eingesetzt werden, um verschiedene Strategien zu testen.

In unserem Broker Vergleich findet man auf einfache Art und Weise diejenigen Anbieter, die über die besten Demokonten verfügen.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Beste Trading App: Die Vorteile und Nachteile

Eine Trading App bietet in der Regel sehr viele Vorteile. Allerdings gibt es beim Vergleich mit Desktop Handelsplattformen auch Nachteile. Das erkennt man auch gut an der folgenden Auflistung:

Vorteile

  • Mit einer App kann von überall aus gehandelt werden
  • Somit ist es nicht notwendig, den ganzen Tag zu Hause oder im Büro zu verbringen
  • Mit einer App ist es auch sehr einfach, die Trades von unterwegs aus kontrollieren zu können
  • Viele Apps sind heutzutage sehr einsteigerfreundlich gestaltet
  • Apps wie der MetaTrader bieten zahlreiche Funktionen für die Analyse der Charts

Nachteile

  • Smartphones haben einen kleinen Bildschirm und eignen sich daher nicht immer für die Chartanalyse
trading app vergleich

Bilderquelle: Undrey/ shutterstock.com

Diese Vorteile bietet der Handel mit einer Trading App

Icon Smartphone MobileGenerell sollte jeder Anleger heutzutage eine App nutzen. Denn dadurch ist es möglich, von überall aus traden zu können. Es ist hierbei erfreulich, dass die Apps immer benutzerfreundlicher werden. Auch für Anfänger ist es daher in der Regel leicht, mit dem Trading zu beginnen. Das gilt besonders, wenn man sich für die beste Trading App entscheidet.

Eine App ist auch eine sehr gute Möglichkeit, um Trades von unterwegs aus beobachten zu können.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Gibt es beim Handel mit einer Trading App auch Nachteile?

Unserer Erfahrung nach kann aber auch die beste Trading App eine Desktop Handelsplattform nicht ersetzen. Denn für die Analyse der Charts ist es sehr wichtig, dass einem ein großer Bildschirm zur Verfügung steht. Die Displays von Smartphones sind hierfür eher ungeeignet.

Wir empfehlen daher, sowohl eine Desktop Plattform als auch eine App einzusetzen. Eine sehr gute Möglichkeit besteht hierbei darin, sich für den MetaTrader zu entscheiden.

Denn diese Plattform steht sowohl als Desktop Version als auch als App für Smartphones und Tablets zur Verfügung.

Beste Trading App

Bilderquelle: ImYanis/ shutterstock.com

Beste Trading App bei einem guten Broker nutzen

Wie gezeigt, gibt es verschiedene Dinge, auf die die Anleger bei der Auswahl einer guten Trading App achten sollten. Es ist hierbei auch von entscheidender Bedeutung, sich für einen guten Broker zu entscheiden. Im Folgenden besprechen wir, auf was es hierbei ankommt.

Großes Handelsangebot

Gute Broker erkennen die Anleger häufig daran, dass sie den Kunden ein großes Handelsangebot zur Verfügung stellen. Zu den verfügbaren Finanzinstrumenten zählen hierbei in der Regel:

  • Aktien
  • Währungen
  • Kryptowährungen
  • Aktienindices
  • Edelmetalle
  • Rohstoffe

Ein großes Handelsangebot ist wichtig, um das eigene Depot gut diversifizieren zu können.

Die beste Trading App bei einem regulierten Broker nutzen

Icon RegulierungEs ist empfehlenswert, sich für einen regulierten Broker zu entscheiden. Daher ist es ratsam, einen Broker mit Firmensitz in der Europäischen Union zu verwenden. So schreibt die EU vor, das Broker durch eine staatliche Behörde reguliert werden müssen.

In Deutschland wird diese Aufgabe durch die staatliche Behörde BaFin wahrgenommen. In anderen europäischen Ländern existieren entsprechende staatliche Stellen. Auf Zypern werden die Broker beispielsweise durch die CySEC reguliert und beaufsichtigt.

Der Vorteil bei einem Broker in der EU besteht außerdem darin, dass eine Einlagensicherung zur Verfügung stehen muss. Um die Sicherheit weiter zu erhöhen, ist es außerdem vorgeschrieben, dass die Kundeneinlagen getrennt vom sonstigen Vermögen des Brokers aufbewahrt werden müssen.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Auf gute Schulungsangebote achten

Nicht zu unterschätzen sind bei einem Broker auch die Schulungsangebote. Hierbei gibt es unserer Erfahrung nach große Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern. Die Anleger sollten daher nicht nur auf die beste Trading App Wert legen. Vielmehr spielt es auch eine große Rolle, dass der Broker die Kunden beim Trading unterstützt.

Sehr hilfreich sind hierbei insbesondere Videos. Damit wird einem dann das Trading erklärt. Videos sind außerdem eine gute Möglichkeit, um sich mit der Handelsplattform des Brokers vertraut zu machen.

beste crypto trading app

Bilderquelle: PopTika/ shutterstock.com

Wie gut ist der Kundenservice?

Icon KontaktBei unseren Tests überprüfen wir auch regelmäßig, wie gut der Kundenservice bei einem Broker abschneidet. So ist es beispielsweise von großer Bedeutung, dass man die Mitarbeiter des Brokers gut erreichen kann. Mögliche Kommunikationskanäle sind hierbei:

  • E-Mail
  • Live-Chat
  • Telefon

Anleger sollten darauf Wert legen, dass ihnen auch ein deutschsprachiger Support zur Verfügung steht. Diesen kann man dann auch kontaktieren, falls Fragen in Bezug auf die beste Trading App auftauchen.

Das bedeutet zusammenfassend:

  • Es ist wichtig, bei einem guten Broker zu handeln
  • Dieser sollte einem insbesondere die beste Trading App zur Verfügung stellen
  • Außerdem ist es entscheidend, dass das Handelsangebot groß ist
  • Denn nur in diesem Fall hat man die Möglichkeit, das Depot zu diversifizieren
  • Nicht unterschätzen sollte man außerdem die Bedeutung eines guten Kundenservices
  • Insgesamt ist es empfehlenswert, nur bei solchen Brokern zu handeln, die über einen Firmensitz in der Europäischen Union verfügen
  • Denn in diesem Fall ist sichergestellt, dass eine Regulierung gegeben ist
  • Außerdem schreibt die EU vor, dass eine Einlagensicherung vorhanden sein muss
  • Gute Broker erkennt man außerdem daran, dass sie die Kunden mit Schulungsangeboten beim Trading unterstützen
Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Beste Trading App: Beispiel für den Handel

Lupe_iconIm Folgenden gehen wir auf ein Beispiel ein, um den Handel mit einer Trading App zu veranschaulichen. Hierbei handeln wir mit dem DAX.

In der App erkennen wir, dass der Index bei einem Kurs von 15.000 Punkten notiert. Um die Charts zu analysieren, nutzen wir einen gleitenden Durchschnitt als Indikator. Dadurch erhalten wir ein Long Signal. Im Folgenden eröffnen wir daher einen Trade.

Zunächst fällt der DAX um 20 Punkte auf 14.980 Punkte. Danach beginnen die Kurse allerdings, stark anzusteigen. Zunächst wird der Bereich bei 15.100 Punkten erreicht. Das bedeutet einen Gewinn von 100 Punkten.

Allerdings entschließen wir uns dazu, den Trade noch nicht zu schließen. Der DAX steigt danach weiter auf 15.300 Punkte. An diesem Punkt erhalten wir durch unseren Indikator ein Signal, um den Trade zu schließen. Dadurch entsteht ein Gewinn in Höhe von 300 Punkten.

Beim Handel mit 1 DAX CFD bedeutet dies einen Gewinn von 300 Euro. Wer jedoch schon über mehr Erfahrung verfügt und Beispiel mit 5 CFD gehandelt hat, erzielt einen Gewinn in Höhe von 1.500 Euro.

Wie gesagt, können technische Indikatoren auch gut in einer App eingesetzt werden. Denn hierfür ist kein großer Bildschirm erforderlich. Anders sieht es aus, wenn man Trendlinien in den Chart einzeichnen möchte. Hierfür ist es empfehlenswert, die Desktop Version der Trading App zu verwenden. Viele Anleger bezeichnen den MetaTrader hierbei als die beste Trading App.

beste trading app für anfänger

Bilderquelle: Open Studio/ shutterstock.com

Verschiedene Strategien testen

TEch_IconBeim Trading gibt es sehr viele verschiedene Strategien. Wie bereits angesprochen, können die Anleger beispielsweise ein kostenloses Demokonto einsetzen, um unterschiedliche Strategien zu testen.

Es ist hierbei auch empfehlenswert, den Handel auf unterschiedlichen Märkten auszuprobieren. So lässt sich häufig feststellen, dass sich Aktien anders verhalten als Kryptowährungen.

Das heißt zusammengefasst:

  • Beim Trading ist es sinnvoll, Indikatoren einzusetzen
  • Diese können auch gut in einer Trading App eingesetzt werden
  • Unterschiedliche Strategien lassen sich am besten auf einem Demokonto testen
  • Wie angesprochen, handelt man hierbei mit einem virtuellen Guthaben
  • Das Demokonto bietet sich auch dafür an, um den Handel mit unterschiedlichen Finanzinstrumenten ausprobieren
Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Fazit: Die beste Trading App für den Handel nutzen

Icon ZielflaggeIm Rahmen dieses Artikels sind wir ausführlich auf Trading Apps eingegangen. Viele Anleger handeln hierbei nach wie vor am liebsten mit dem MetaTrader. Diese Plattform steht sowohl als Desktop Version als auch als App für Smartphones und Tablets zur Verfügung.

Der MetaTrader zeichnet sich dadurch aus, dass die App über sehr viele Funktionen für die Analyse der Charts verfügt. Damit eignet sich die Plattform auch für fortgeschrittene Anleger. Auch Einsteiger finden sich allerdings erfahrungsgemäß schnell mit der App zu Recht.

Mittlerweile gehen auch immer mehr Broker dazu über, ihre eigenen Apps zu entwickeln. Erfreulicherweise kann man hierbei beobachten, dass die Apps immer einsteigerfreundlicher werden.

Gute Broker unterstützen ihre Kunden hierbei auch mit zahlreichen Schulungsangeboten. Damit fällt es einem dann auch leicht, schnell mit dem Handel von Aktien, Kryptowährungen etc. beginnen zu können.

Die besten Broker findet man hierbei sehr einfach mit unserem Broker Vergleich. Darin klären wir auch, welche Anbieter die besten Demokonten und Apps bieten.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com