Coinbase 2018 – vier bedeutende Kryptowährungen handelbar
www.betrug.org > Aktuelle Erfahrungsberichte zu Krypto-Börsen > Coinbase 2018 – vier bedeutende Kryptowährungen handelbar

Coinbase 2018 – vier bedeutende Kryptowährungen handelbar

Coinbase Erfahrungen von Betrug.orgCoinbase Erfahrungen 2018 zeigen, dass sich die Krypto-Börse aus San-Francisco durch Benutzerfreundlichkeit auszeichnet. Vielfältige Hilfsmittel erleichtern das Traden.

Inhaltsverzeichnis

    • Coinbase – weltweiter Favorit für Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin und Ethereum
  • Handelsangebot: Vier beliebte Kryptowährungen verfügbar
  • Handelsplattformen: Charts und mobil
  • Kauf und Verkauf: Coinbase Erfahrungen beim Erstellen von Ordern
  • Erfahrungen mit Coinbase: immer günstige Kurse
  • Schnelle und unkomplizierte Kontoeröffnung bei Coinbase
  • Ein- und Auszahlungen: Bequem mit Banküberweisung oder Debitkarte
  • Coinbase Kundensupport
  • Sicherheit bei Coinbase
  • Meinungen in der Fachpresse und positive Resonanz von Kunden
  • Fazit: Sichere Börse für vier bedeutende Kryptowährungen
  • Verwandte Artikel - Dies könnte Sie auch interessieren

Coinbase – weltweiter Favorit für Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin und Ethereum

Coinbase gehört zu den bekanntesten Krypto-Börsen weltweit. Die Börse zeichnet sich durch eine benutzerfreundliche Plattform mit vielen Hilfsmitteln sowie sehr günstige Gebühren aus. Das Unternehmen mit Sitz in San Francisco wurde 2012 ins Leben gerufen und bedient Trader in mehr als 30 Ländern. Inzwischen kann Coinbase auf mehr als 10 Millionen Kunden stolz sein. Trader können dort den Bitcoin als Nummer eins der Kryptowährungen, aber auch die drei beliebten Bitcoin-Alternativen Bitcoin Cash, Litecoin und Ethereum kaufen und verkaufen. Die Coinbase Erfahrungen zeigen, was für Anleger bei Coinbase wichtig ist.

Inhalt:

1. Handelsangebot: Vier beliebte Kryptowährungen verfügbar
2. Handelsplattformen: Charts und mobil
3. Kauf und Verkauf: Coinbase Erfahrungen beim Erstellen von Ordern
4. Erfahrungen mit Coinbase: immer günstige Kurse
5. Schnelle und unkomplizierte Kontoeröffnung bei Coinbase
6. Ein- und Auszahlungen: Bequem mit Banküberweisung oder Debitkarte
7. Coinbase Kundensupport
8. Sicherheit bei Coinbase
9. Meinungen in der Fachpresse und positive Resonanz von Kunden
10. Fazit: Sichere Börse für vier bedeutende Kryptowährungen

coinbaseWeiter zur Anmeldung: www.coinbase.com

Handelsangebot: Vier beliebte Kryptowährungen verfügbar

Der Bitcoin ist nach wie vor die beliebteste und bekannteste Kryptowährung. Immer mehr Trader investieren jedoch in Alternativen, da sie gegenüber dem Bitcoin einige Vorteile bieten. Immer neue Kryptowährungen werden erschaffen. Coinbase bietet daher nicht nur den Bitcoin, sondern auch die beiden außerordentlich starken Alternativen Litecoin und Ethereum sowie die Bitcoin-Weiterentwicklung Bitcoin Cash an. Die Kryptowährungen unterscheiden sich mehr oder weniger stark in ihren Technologien. Wie die Entwicklungen aus dem Jahr 2017 zeigen, hat nicht nur der Bitcoin, sondern auch Litecoin und Ethereum als alternative Kryptowährungen ein starkes Potential. Wie die Coinbase Krypto Erfahrungen zeigen, macht es Coinbase dank der hohen Sicherheit und der vielen Hilfsmittel auf der Plattform den Anlegern leicht, die Kryptowährungen zu kaufen und zu verkaufen. Das sind die drei bei Coinbase handelbaren Kryptowährungen im Überblick:

Bitcoin: Der Bitcoin rangiert auf der Beliebtheitsskala der Kryptowährungen ganz vorn und hat nach wie vor den größten Marktanteil. Die digitale Devise wurde 2009 herausgebracht. Sie ist nicht nur eine attraktive Geldanlage, sondern sie kann in immer mehr Online-Shops als alternative Zahlungsmethode benutzt werden. Im Laufe der Zeit wurde der Bitcoin mehrmals weiterentwickelt und noch sicherer gemacht.

Bitcoin Cash: Bei dieser Kryptowährung handelt es sich um eine Weiterentwicklung des Bitcoin, die aufgrund von Unstimmigkeiten in der Bitcoin-Community Mitte 2017 herausgebracht wurde. Diese Bitcoin-Weiterentwicklung soll noch sicherer als der Bitcoin sein. Transaktionen mit dieser digitalen Devise laufen noch schneller ab.

Coinbase Internetauftritt

Der gut strukturierte Internetauftritt der Krypto Börse Coinbase

Litecoin: Als Alternative zum Bitcoin wurde der Litecoin 2011 veröffentlicht. Er gehört daher zu den sogenannten Altcoins, den Alternativen zum Bitcoin. Hinter dem Litecoin steckt die gleiche Technologie wie hinter dem Bitcoin. Ein entscheidender Vorteil des Litecoin gegenüber dem Bitcoin sind die deutlich schnelleren Transaktionen und das schnellere Mining. Der Litecoin könnte sich daher langfristig zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz zum Bitcoin entwickeln.

Ethereum: Diese Alternative zum Bitcoin basiert auf einer anderen Technologie als Bitcoin und Litecoin. Er wurde 2015 herausgebracht und hat sich 2017 rasant entwickelt. Da er viele Möglichkeiten wie die sogenannten Smart Contracts bietet, wird er vor allem bei Geschäftsleuten immer beliebter. Er ist gegenwärtig die Kryptowährung mit dem zweithöchsten Marktanteil und ist nicht nur eine digitale Währung, sondern auch ein komplexes Zahlungssystem.

Wie der Coinbase Test zeigt, ist Coinbase eine empfehlenswerte Krypto-Börse. Anleger können ihr Kapital in drei verschiedene Kryptowährungen investieren und das Risiko streuen, ohne bei weiteren Börsen ein Konto eröffnen zu müssen. Coinbase hat sich ganz bewusst auf drei Kryptowährungen mit großem Potenzial konzentriert.

coinbaseWeiter zur Anmeldung: www.coinbase.com

Handelsplattformen: Charts und mobil

Für Trader ist es aufgrund der sehr hohen Volatilität der Kryptowährungen wichtig, sich immer aktuell über die Kursverläufe zu informieren. Coinbase ist nicht nur in deutscher Sprache vorhanden, sondern der Krypto Marktplatz hält eine Vielzahl an Informationen und Hilfsmittel für Anleger bereit. Der umfangreiche Hilfe-Bereich, der Antworten auf viele Fragen enthält, ermöglicht Anlegern einen guten Einstieg.

Die Erfahrungen mit Coinbase zeigen, dass die Börse vielfältige nützliche Tools für Trader bereithält:

  • Tutorial, das einen Überblick über den Kauf und Verkauf der Kryptowährungen gewährt und nützliche Erklärungen bereithält. Die Erstellung von Ordern wird ausführlich erläutert.
  • Charts in Form von Balken-, Linien- und Kerzen-Charts, die immer aktuell zur Verfügung stehen und den Kursverlauf anzeigen. Kursverläufe können für verschiedene Zeiträume wie einen Monat, eine Woche und einen Tag angezeigt werden.
  • Kurse in Echtzeit, die den aktuellen Stand der handelbaren Kryptowährungen gegenüber Euro, Britischem Pfund und US-Dollar anzeigen.

Coinbase hält nicht nur eine Vielzahl an Informationen für Trader bereit, sondern die Plattform zeichnet sich durch eine leichte Bedienbarkeit aus und ist übersichtlich gestaltet.

Im Coinbase Test zeigte die Börse auch gute Eigenschaften, wenn es um die mobile Version geht. Immer mehr Trader tätigen ihre Order unterwegs auf mobilen Geräten und informieren sich über die Kursverläufe. Coinbase bietet daher eine App für Geräte mit iOS an, die im AppStore von iTunes erhältlich ist. Besitzer von mobilen Geräten mit Android können eine App im PlayStore von Google herunterladen. Die App ist sehr leicht bedienbar und übersichtlich gestaltet. Sie hält vielfältige Informationen über Kursverläufe sowie mobile Charts bereit. Mit der App können Anleger ihre Transaktionen unterwegs einfach und bequem vornehmen. Die App ermöglicht Tradern einen sicheren und einfachen Zugriff auf die Krypto-Börse.

Coinbase App

Coinbase bietet auch eine App zum Download

Mit den vielfältigen Indikatoren und Tools haben Trader bei Coinbase viele Möglichkeiten, um sich über die Kurse zu informieren und ihre Order zur richtigen Zeit zu platzieren. Nicht nur die Webseite für den Desktop-PC, sondern auch die App für iOS und Android enthalten zahlreiche Informationen und ermöglichen einfache Trades.

Kauf und Verkauf: Coinbase Erfahrungen beim Erstellen von Ordern

Wie der Coinbase Test ergab, ist die Erstellung von Ordern bei Coinbase ganz einfach. Um bei Coinbase traden zu können, muss sich der Anleger zuerst registrieren und ein Konto eröffnen. Die Kontoeröffnung wird auf der Webseite von Coinbase ausführlich erläutert. Ist das Konto eröffnet, kann der Trader eine digitale Wallet bei Coinbase erstellen, auf der die digitalen Devisen hinterlegt werden. Hat der Kunde Geld auf sein Konto bei Coinbase eingezahlt, kann die Order erstellt werden. Käufe und Verkäufe der Kryptowährungen erfolgen auf ähnliche Weise. So erfolgt die die Erstellung einer Kauf-Order Schritt für Schritt:

  1. Der Kunde muss sich mit seiner E-Mail-Adresse und seinem Passwort bei Coinbase einloggen.
  2. Nun wird die Kryptowährung als Basiswert ausgewählt. Der Kunde muss den Betrag angeben, den er für die Kryptowährung ausgeben will. Das kann der Wert der Kryptowährung, aber auch der Gegenwert in Euro sein. Da die Kryptowährungen sehr volatil sind, wird dem Kunden, bevor er den Kauf endgültig abschließt, immer der aktuelle Wechselkurs angezeigt.
  3. Der Kunde muss die digitale Währung bezahlen und dazu die gewünschte Zahlungsmethode auswählen.
  4. Mit einem Klick auf die entsprechende Schaltfläche wird der Kauf abgeschlossen.

Die Kryptowährung geht auf die digitale Wallet des Kunden bei Coinbase. Sie kann dort verbleiben, doch kann sie auch auf eine externe Wallet transferiert werden.

Auf ähnliche Weise funktioniert der Verkauf der digitalen Währung auf dem Krypto Marktplatz. Der Kunde wählt die entsprechende Kryptowährung aus und gibt den Betrag an, den er verkaufen möchte. Er muss eine Zahlungsmethode auswählen, mit der die Kryptowährung bezahlt wird. Zum Abschluss muss der Kunde den Verkauf bestätigen.

Wie die Coinbase Erfahrungen zeigen, laufen die Transaktionen für Kauf und Verkauf schnell und sicher ab. Die Gebühren für die Transaktionen sind mit 1 Prozent der Handelssumme vergleichsweise niedrig.

Digitale Währungen können bei Coinbase direkt über die Webseite für den Desktop-PC, aber auch mobil über die App von Coinbase erfolgen.

coinbaseWeiter zur Anmeldung: www.coinbase.com

Erfahrungen mit Coinbase: immer günstige Kurse

Bei Coinbase können Kunden immer auf günstige Kurse vertrauen. Die Kurse kommen aufgrund der zahlreichen Transaktionen, die bei der US-amerikanischen Börse täglich ausgeführt werden, zustande. Täglich werden in der ganzen Welt bei Coinbase hohe Beträge in Bitcoin und die Alternativen Bitcoin Cash, Litecoin und Ethereum investiert.

Die Webseite von Coinbase ist durch Transparenz gekennzeichnet. Sie informiert immer aktuell über die getätigten Transaktionen und über die aktuellen Wechselkurse für die digitalen Währungen.

Die Vielzahl an täglich laufenden Trades und mehr als 10 Millionen Kunden in der ganzen Welt nicht nur für Bitcoin, sondern auch für die drei anderen Kryptowährungen erlauben günstige Transaktionen.

Die Coinbase Krypto Erfahrungen zeigen, dass Kunden immer auf günstige Kurse und niedrige Gebühren vertrauen können. Transparenz ist gewährleistet, da die Börse immer über die Zahl der täglichen Trades informiert.

Schnelle und unkomplizierte Kontoeröffnung bei Coinbase

Voraussetzung, um bei Coinbase zu traden, ist die Eröffnung eines Kundenkontos. Über einen Button auf der Webseite von Coinbase gelangt der Trader zum Anmeldeformular. Der Kunde muss für die Anmeldung lediglich seinen Namen und seine E-Mail-Adresse angeben und ein Passwort auswählen. Weitere Angaben werden bei der Verifikation gefordert. Das Anmeldeformular wird per Mausklick abgeschickt. Ist es bei Coinbase eingegangen, erhält der Kunde eine Bestätigung per E-Mail. In dieser Bestätigung ist ein Link enthalten, den der Kunde anklicken muss, um sein Konto freizuschalten.

Für noch mehr Sicherheit kann der Trader über sein mobiles Gerät die 2-Faktor-Authetifizierung nutzen. Er bekommt auf sein mobiles Gerät einen Code geschickt, den er bei seinen Transaktionen angeben muss.

Coinbase Kontoeröffnung

In nur wenigen Minuten ein Konto bei Coinbase eröffnen

Nachdem sich der Kunde bei Coinbase registriert hat, ist eine Verifikation erforderlich, bei der die Identität des Kunden geprüft wird. Für die Identitätsprüfung muss der Kunde eine Kopie seines Personalausweises an Coinbase senden. Wichtig ist die gute Erkennbarkeit des Fotos des Kunden. Zusätzlich kann ein Selfie-Foto des Kunden gefordert werden. Nach erfolgter Verifikation wird der Kunde benachrichtigt. Die Verifikation kann auch über mobile Geräte erfolgen.

Wie die Coinbase Erfahrungen zeigen, ist die Kontoeröffnung bei Coinbase einfach und unkompliziert möglich. Für mehr Sicherheit kann der Kunde eine Zwei-Faktor-Authentifizierung vornehmen. Nach der Registrierung erfolgt eine Verifikation, für die der Kunde eine Personalausweis-Kopie an Coinbase übermitteln muss. Anhand der Verifikation und der strengen Vorschriften für die Sicherheit können Trader darauf vertrauen, dass es sich nicht um Coinbase Betrug handelt.

coinbaseWeiter zur Anmeldung: www.coinbase.com

Ein- und Auszahlungen: Bequem mit Banküberweisung oder Debitkarte

Bevor der Kunde eine Transaktion bei Coinbase vornehmen kann, muss er Geld auf sein Konto einzahlen. Coinbase informiert auf seiner Webseite über die Zahlungsmethoden, die für Kunden aus der Euro-Zone gelten. Bei Coinbase können Anleger zwischen zwei verschiedenen Zahlungsmethoden auswählen, um Geld auf ihr Konto einzuzahlen:

1. Banküberweisung

Eine sichere Zahlungsmethode, die bei Coinbase für Trader aus der Euro-Zone angeboten wird, ist die Banküberweisung im SEPA-Verfahren. Um einen schnellen Geldeingang zu gewährleisten, sollte die Überweisung per Online-Banking erfolgen. Bei der Überweisung müssen IBAN und BIC für das Bankkonto sowie eine Referenznummer angegeben werden, um sicherzustellen, dass die Transaktion ordnungsgemäß ausgeführt wird. Auf seinem Konto bei Coinbase kann der Trader bis zu 30.000 Euro hinterlegen. Die Einzahlung wird mit der 2-Faktor-Authentifizierung bestätigt. Es dauert bis zu drei Tagen, bis die Einzahlung auf dem Konto des Kunden eingeht.

2. Debitkarte

Um sicherzustellen, dass die Zahlung tatsächlich erfolgt, können Kunden Einzahlungen nicht mit der Kreditkarte, sondern nur mit der Debitkarte auf Guthabenbasis vornehmen. Da verschiedene Kreditkarten den Kauf von Kryptowährungen blockieren, akzeptiert Coinbase keine Kreditkarten von Kunden aus der Euro-Zone. Die Debitkarte muss den Dienst 3D Secure unterstützen.

Die Coinbase Erfahrungen zeigen, dass Einzahlungen auf das Kundenkonto einfach und sicher erfolgen. Für eine korrekte Durchführung der Zahlung mit der Banküberweisung ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung erforderlich. Die besonderen Maßnahmen bei der Einzahlung sprechen dafür, dass Coinbase seriös ist. Besonders positiv ist hervorzuheben, dass Kunden aus Deutschland für den Kauf der digitalen Devisen bei Coinbase im Gegensatz zu anderen Börsen keine Bitcoins und keine US-Dollar verwenden müssen. Die Einzahlungen erfolgen ausschließlich in Euro.

Coinbase Kundensupport

Coinbase ermöglicht seinen Kunden einen guten Support, wie der Coinbase Test zeigt. Für einen guten Service spricht der umfangreiche Hilfebereich, der Antworten auf viele Fragen sowie umfangreiche Erläuterungen enthält. Die bei Coinbase handelbaren Kryptowährungen, aber auch wichtige Vorgänge wie Kontoeröffnung, Verifikation, Ein- und Auszahlungen sowie Transaktionen werden umfangreich erläutert.

Findet der Trader im Hilfebereich auf der Webseite von Coinbase keine Antwort auf seine Frage, ist die Kontaktaufnahme auf verschiedene Weise möglich:

  • per E-Mail über das Kontaktformular auf der Webseite
  • per Telefon über eine US-amerikanische Telefonhotline
  • im Live-Chat.

Das Kontaktformular auf der Webseite von Coinbase ist leicht bedienbar. Der Kunde kann seine Frage formulieren, um eine Antwort per E-Mail zu erhalten. Die Erfahrungen mit Coinbase zeigen, dass Trader nicht lange auf eine Antwort warten müssen.

Coinbase FAQ Bereich

Coinbase verfügt über einen umfangreichen FAQ Bereich

Die Kontaktaufnahme über die Telefonhotline kann etwas teurer werden, da es sich um eine Telefonnummer aus den USA handelt.

Besonders schnell ist die Kontaktaufnahme mit dem Kundensupport im kostenlosen Live-Chat möglich. Mit einem Klick auf den Chat-Button unten rechts auf der Webseite von Coinbase wird das Dialogfeld geöffnet. Ein Mitarbeiter meldet sich. Der Trader hat nun die Möglichkeit, seine Fragen zu stellen.

Die Coinbase Erfahrungen zeigen, dass die US-amerikanische Kryptobörse einen umfangreichen Service bietet, der dafür spricht, dass Coinbase seriös ist. Die Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice ist schnell und einfach möglich.

coinbaseWeiter zur Anmeldung: www.coinbase.com

Sicherheit bei Coinbase

Die Bewertung von Coinbase ergab, dass diese Börse ein hohes Maß an Sicherheit vermittelt. Zum Schutz vor Hackerangriffen wird die Webseite von Coinbase ständig aktualisiert. Die Datenübertragung erfolgt in sicherer Verschlüsselung mit SSL-Technologie. Als Kennzeichen für eine sicher verschlüsselte Webseite befindet sich vor der Webadresse ein Schloss-Symbol.

Zum Schutz vor Hackerangriffen sind sensible Daten von Kunden auf Servern hinterlegt, die vom Internet getrennt sind. Coinbase verwendet für die Sicherheit der Daten und der Konten der Kunden bewährte Methoden aus der Zahlungsmittelbranche. Die Zahlungsmittel der Kunden werden außerhalb des Internets verwahrt.

Coinbase verfügt aufgrund der zahlreichen Transaktionen und seiner Tätigkeit über viele Jahr hinweg über ein hohes Maß an Erfahrung. Auf seiner Webseite informiert der Marktplatz über die Sicherheitsmaßnahmen. Kunden erhalten auf der Webseite der Börse umfangreiche Tipps zu mehr Sicherheit für ihre Daten und ihre Zahlungsmittel.

Aufgrund der vielfältigen Maßnahmen für die Sicherheit bei der Kontoeröffnung und bei der Verifizierung können Trader darauf vertrauen, dass es sich nicht um Coinbase Betrug handelt.

Coinbase Sicherheit

Sicherheit wird bei Coinbase groß geschrieben

Der Coinbase Test ergab, dass sich die Kryptobörse bislang gegen alle Hackerangriffe erfolgreich wehren konnte. Die Maßnahmen zur Sicherheit werden ständig verbessert.

Meinungen in der Fachpresse und positive Resonanz von Kunden

Coinbase hat bislang kaum Bewertungen in der deutschen Finanzfachpresse erhalten. In den ausländischen Nachrichtenmagazinen „The New York Times" und „Time" sowie im Finanzmagazin „The Wall Street Journal" wurde Coinbase durchweg positiv bewertet. Gelobt wurden das hohe Maß an Sicherheit und die einfache Abwicklung beim Kauf und Verkauf der beliebtesten Kryptowährungen. Positive Resonanzen sind im Internet auch von Kunden von Coinbase zu finden. Kunden loben die einfachen Transaktionen, das hohe Maß an Sicherheit und den guten Service bei Coinbase. Gelobt wurden auch die verschiedenen Hilfsmittel, zu denen Charts, Diagramme und ein umfangreicher Hilfebereich gehören. Ein weiteres Merkmal, das immer wieder positiv hervorgehoben wird, ist die App, die für Android und iOS angeboten wird und mit nützlichen Tools überzeugt.

Fazit: Sichere Börse für vier bedeutende Kryptowährungen

Coinbase Erfahrungen zeigen, dass die Börse mit einem hohen Maß an Sicherheit sowie nützlichen Hilfsmitteln für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen überzeugt. Bei Coinbase sind neben Bitcoin die Kryptowährungen Bitcoin Cash, Litecoin und Ethereum handelbar. Die Gebühr von 1 Prozent, die für die Transaktionen erhoben wird, ist vergleichsweise günstig. Coinbase ist weltweit tätig und führt täglich eine Vielzahl an Transaktionen aus. Sicherheit hat bei Coinbase einen hohen Stellenwert. Die Webseite wird ständig aktualisiert. Sensible Daten von Kunden sowie die Zahlungsmittel sind außerhalb des Internets sicher hinterlegt.

coinbaseWeiter zur Anmeldung: www.coinbase.com