www.betrug.org > Aktuelle Erfahrungsberichte zu Krypto-Börsen > Bitpanda Erfahrungen 2018: deutschsprachige Börse mit sechs beliebten Kryptowährungen

Bitpanda Erfahrungen 2018: deutschsprachige Börse mit sechs beliebten Kryptowährungen

Bitpanda – die benutzerfreundliche österreichische Kryptobörse

Bitpanda Erfahrungen von Betrug.orgBitpanda Erfahrungen 2018 zeigen, dass die österreichische Kryptobörse alles zu bieten hat, was sich deutschsprachige Trader wünschen: sechs beliebte Währungen, einfache Zahlung, viele Erläuterungen.

Die Kryptobörse Bitpanda ist perfekt auf die Bedürfnisse von deutschen Tradern zugeschnitten. Es handelt sich um eine österreichische Kryptobörse, die mit Sicherheit und Seriosität überzeugt und in der Fachpresse gute Bewertungen erhalten hat. Anders als zahlreiche andere Kryptobörsen ist die Handelsplattform in deutscher Sprache verfügbar. Sie kommt Tradern aus dem deutschsprachigen Raum entgegen, da viele beliebte und sichere Zahlungsmethoden angeboten werden. Die Plattform von Bitpanda überzeugt mit einer leichten Bedienbarkeit und vermittelt Vertrauen. Bei Bitpanda können gleich sechs beliebte Kryptowährungen gekauft und verkauft werden. Neben Bitcoin sind dort auch Ethereum, Bitcoin Cash und weitere bekannte digitale Devisen handelbar. Die Transaktionen können einfach abgewickelt werden. Alles ist ausführlich erläutert. Die Bitpanda Erfahrungen 2018 vermitteln Anlegern, worauf es beim Trading bei Bitpanda ankommt.

Inhalt:

1. Handelsangebot: Sechs beliebte Kryptowährungen
2. Handelsplattform: übersichtliche Gestaltung und viele Hilfen
3. Kauf und Verkauf: So funktioniert die Erstellung einer Order
4. Kurse: Höhere Gebühren im Vergleich mit anderen Kryptobörsen
5. Kontoeröffnung: einfach und unkompliziert
6. Ein- und Auszahlungen: vielfältige Zahlungsmethoden
7. Kundensupport bei Bitpanda
8. Sicherheit bei Bitpanda
9. Meinungen in der Fachpresse und positive Kundenbewertungen
10. Fazit

bitpandaWeiter zur Anmeldung: www.bitpanda.com

Handelsangebot: Sechs beliebte Kryptowährungen

Trader, die am Puls der Zeit sind, wissen, dass es inzwischen viele Tausende Kryptowährungen gibt. Vorhandene Kryptowährungen werden weiterentwickelt, neue Kryptowährungen werden erschaffen. Besondere Bedeutung haben in der letzten Zeit die sogenannten Altcoins gwonnen, bei denen es sich um Alternativen zum Bitcoin handelt. Einige dieser Altcoins, darunter Litecoin, konnten Ende 2017 starke Kursanstiege verbuchen. Bitpanda hat an die Bedürfnisse der Trader gedacht, nicht nur in eine, sondern in mehrere Kryptowährungen zu investieren. Daher werden bei Bitpanda gleich sieben verschiedene Kryptowährungen angeboten. Neben dem Bitcoin, der Nummer eins unter den Kryptowährungen, sind auch Bitcoin Cash, Ethereum, Dash, Litecoin und Ripple handelbar. Während sich einige Kryptowährungen in ihrer Technologie ähneln oder auf dem gleichen Prinzip basieren, unterscheiden sich andere Kryptowährungen in ihrer Technologie. Das sind die Kryptowährungen bei Bitpanda, etwas näher betrachtet:

Bitcoin: Diese digitale Devise wurde 2009 erschaffen und hält sich noch immer hartnäckig an der Spitze der Kryptowährungen. Nach wie vor hat der Bitcoin den höchsten Marktanteil und wird von Anlegern in der ganzen Welt gekauft. Er kann nicht nur als Anlageform, sondern auch als Zahlungsmittel genutzt werden.

BitPanda Kryptowährungen

Die Kryptowährungen bei BitPanda

Bitcoin Cash: Diese Weiterentwicklung des Bitcoin ist noch ganz neu. Aufgrund von Unstimmigkeiten in der Community von Bitcoin wurde sie 2017 ins Leben gerufen. Gegenüber dem Bitcoin soll Bitcoin Cash sicherer sein und schnellere Transaktionen erlauben.

Ethereum: Diese Kryptowährung basiert auf einem anderen Prinzip als der Bitcoin und dient nicht nur als digitale Devise, sondern auch als komplettes Zahlungssystem. Ethereum hat ein hohes Potenzial und wird von Geschäftsleuten geschätzt, da Smart Contracts für Vertragsabschlüsse genutzt werden können.

Dash: Auch der Dash basiert auf einem etwas anderen System als der Bitcoin. Der Grund für seine Beliebtheit liegt vorrangig in der besonderen Anonymität, da die Blockchain anders als beim Bitcoin nicht einsehbar ist. Da die Transaktionen der Trader miteinander vermischt werden, können die Transaktionen nicht nachvollzogen werden.

Litecoin: Diese beliebte Altcoin basiert auf dem gleichen Prinzip wie Bitcoin, doch laufen Transaktionen und Mining viermal schneller ab als beim Bitcoin.

Ripple: Der Ripple hat keine Blockchain und verwendet eine völlig andere Technologie als Bitcoin und andere Kryptowährungen. Er soll auf Vertrauen basieren und ähnliche Sicherheit vermitteln wie Euro oder US-Dollar.

Wie die Erfahrungen mit Bitpanda zeigen, können Trader in mehrere Kryptowährungen investieren und damit Kursschwankungen abfedern. Um mehrere Kryptowährungen zu erwerben, müssen Investoren sich nicht bei verschiedenen Kryptobörsen registrieren, da sie bei Bitpanda alles aus einer Hand bekommen.

Handelsplattform: übersichtliche Gestaltung und viele Hilfen

Die Handelsplattform von Bitpanda erscheint sympathisch, da sie in deutscher Sprache verfügbar ist. So wie es sich für eine Krypto-Börse, die auf deutsche Bedürfnisse ausgelegt ist, gehört, sind auf der Webseite von Bitpanda zahlreiche Informationen abrufbar. Im Blog erhalten Trader viele aktuelle Informationen darüber, was bei Bitpanda neu ist, aber auch aktuelle Nachrichten aus der Welt der Kryptowährungen.

Wie der Bitpanda Test ergab, sind auf der Webseite von Bitpanda zahlreiche Hilfsmittel vorhanden, die den Handel mit den Kryptowährungen erleichtern. Zu den verschiedenen handelbaren Kryptowährungen sind aktuelle Kursverläufe in Form von Liniendiagrammen vorhanden. Bei den jeweiligen Kryptowährungen führen Links auf externe Webseiten, die genaue Informationen über die einzelnen Kryptowährungen bereithalten. Dort können die Kursverläufe der Kryptowährungen genau verfolgt werden. Bereits auf der Startseite von Bitpanda werden die aktuellen Kurse der Kryptowährungen angezeigt.

Für viele Trader ist es aufgrund der hohen Volatilität der Kryptowährungen wichtig, immer aktuell informiert zu sein, um die Transaktion zur richtigen Zeit zu tätigen. Bitpanda hat das berücksichtigt und ist auch mobil verfügbar. Eine echte App für Android oder iOS wird bei Bitpanda nicht angeboten, doch ist eine mobile Webseite verfügbar, die für mobile Geräte optimiert wurde. Der Vorteil der mobilen Webseite liegt darin, dass sie für mobile Geräte mit allen gängigen Betriebssystemen genutzt werden kann. Mit der mobilen Webseite haben Trader die gleichen Möglichkeiten wie mit der Desktop-Version. Aktuelle Kursverläufe können abgerufen werden, ebenso können Käufe und Verkäufe getätigt werden.

Wie die Bitpanda Krypto Erfahrungen zeigen, sind die Webseite für den Desktop-PC und die mobile Webseite übersichtlich und informativ gestaltet. Sie ermöglichen eine leichte Bedienbarkeit.

bitpandaWeiter zur Anmeldung: www.bitpanda.com

Kauf und Verkauf: So funktioniert die Erstellung einer Order

Bitpanda macht Anlegern die Erstellung von Ordern leicht. Das ist nicht zuletzt in der leicht bedienbaren Webseite und den ausführlichen Anleitungen begründet. Käufe und Verkäufe laufen bei Bitpanda nach dem gleichen Schema ab, wie die Erfahrungen mit Bitpanda zeigen. Voraussetzung für das Trading bei Bitpanda ist ein Konto, das innerhalb weniger Minuten eröffnet ist. Nachdem die Verifizierung erfolgt ist, kann eine Einzahlung auf das Konto geleistet werden. Der Vorteil bei Bitpanda liegt darin, dass Anleger im Gegensatz zu vielen anderen Krypto-Börsen keine digitalen Devisen benötigen, um ihre Käufe zu tätigen. Bitpanda akzeptiert mehrere gängige Zahlungsmethoden. Nachdem die Einzahlung erfolgt ist, kann eine Order erstellt werden. Die Erstellung einer Kauf-Order funktioniert folgendermaßen:

  1. Der Anleger loggt sich mit seinen Zugangsdaten bei Bitpanda ein und klickt auf Kauf.
  2. Die gewünschte Kryptowährung wird ausgewählt.
  3. Um zu bezahlen, wird der Zahlungsdienstleister ausgewählt. Alternativ dazu kann auch die Euro-Wallet gewählt werden, wenn der Kunde bereits eine Einzahlung auf sein Konto geleistet hat.
  4. Der Kunde muss den gewünschten Betrag, den er investieren möchte, in Euro angeben. Der Mindestbetrag, zu dem digitale Devisen erworben werden können, liegt bei 25 Euro.
  5. Zum Abschluss muss der Kunde die Zahlungsmethode wählen und den Kauf mit einer Bestätigung abschließen.

Der Kunde bekommt seine digitalen Devisen innerhalb kurzer Zeit. Bei den Transaktionen wird immer der aktuelle Kurs angezeigt. Ähnlich wie die Käufe funktionieren die Verkäufe, nur muss in diesem Fall Verkauf gewählt werden. Die digitale Währung, die Zahlungsmethode und der gewünschte Betrag werden ausgewählt. Auch hier liegt der Mindestbetrag bei 25 Euro. Die digitalen Devisen werden verkauft, der Kunde erhält den Gegenwert in Euro gutgeschrieben.

BitPanda Homepage

Die Homepage von BitPanda

Wie die Bitpanda Erfahrungen zeigen, bietet Bitpanda noch keine besonderen Formen von Orders an, beispielsweise Limit Order oder Margin Order. Es ist jedoch denkbar, dass solche Arten von Orders demnächst in das Portfolio aufgenommen werden.

Der Bitpanda Test ergab, dass die Gebühren für eine Order im Vergleich mit anderen Krypto-Börsen ziemlich hoch sein können. Die Gebühren hängen von der gewählten Zahlungsmethode und von der jeweiligen Kryptowährung ab. Die höchsten Gebühren fallen beim Handel mit Dash an. Sie können bis zu 8 Prozent betragen.

Bitpanda zeichnet sich durch eine einfache und schnelle Kaufabwicklung aus. Alles wird in deutscher Sprache Schritt für Schritt erläutert. Nach dem Kauf bekommt der Kunde die digitale Währung schnell gutgeschrieben.

Kurse: Höhere Gebühren im Vergleich mit anderen Kryptobörsen

Der Krypto Marktplatz Bitpanda ist für die Bedürfnisse von Kunden aus dem deutschsprachigen Raum ausgelegt. Demzufolge ist die Zahl der Trades, die Tag für Tag bei Bitpanda abgewickelt werden, niedriger als bei anderen Kryptobörsen, die über Kunden aus zahlreichen Ländern verfügen. Auf der Webseite von Bitpanda sind keine Angaben über die täglich erfolgten Trades zu finden.

Die im Vergleich mit anderen Krypto-Handelsplätzen geringe Zahl an Trades macht die Kurse etwas teurer. Die Gebühren sind abhängig von der gewählten Kryptowährung und können von ca. 3 Prozent bei Bitcoin bis zu ca. 8 Prozent bei Dash betragen. Zusätzlich können Gebühren für die gewählte Zahlungsmethode anfallen. Der Verkaufskurs ist den Bitpanda Erfahrungen entsprechend niedriger als der Kaufkurs. Bei den einzelnen Transaktionen wird der aktuelle Kurs immer angezeigt.

Da sich Bitpanda vor allem auf den deutschsprachigen Raum konzentriert, ist der Handelsplatz gegenüber Neukunden offen und ermöglicht eine Vielzahl an Trades am Tag.

bitpandaWeiter zur Anmeldung: www.bitpanda.com

Kontoeröffnung: einfach und unkompliziert

Voraussetzung für den Handel mit digitalen Devisen bei Bitpanda ist ein Konto, das innerhalb von wenigen Minuten eröffnet ist. Mit einem Klick auf den Button Registrieren oben rechts auf der Startseite wird das Anmeldeformular geöffnet. Der Trader muss seine E-Mail-Adresse in das entsprechende Feld eingeben und dann eine kleine Rechenaufgabe lösen. Mit einem Klick auf Registrieren wird das Anmeldeformular abgeschickt. Wie die Bitpanda Erfahrungen zeigen, erhält der Trader schon kurze Zeit später eine Bestätigungs-E-Mail mit einem Link. Per Klick auf diesen Link wird der Account freigeschaltet. Der Trader muss zum Abschluss ein Passwort auswählen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen erfüllen. Der Account ist nun eröffnet, doch sind noch keine Transaktionen möglich. Bevor die ersten Transaktionen vorgenommen werden können, ist eine Verifizierung erforderlich.

Die Verifizierung beweist, dass Bitpanda seriös ist. Sie besteht aus insgesamt vier Leveln. Je höher der Level, desto höhere Transaktionen kann der Trader vornehmen. Je nach Level sind unterschiedliche Angaben für die Verifizierung erforderlich:

Starter-Level:

Für dieses Level reicht eine verifizierte E-Mail-Adresse aus. Dieses Level kann jedoch nur von Kunden aus Österreich genutzt werden, da die gängigen Zahlungsmethoden noch nicht gewählt werden können. Der Trader benötigt einen Bonuscode, der in den Postfilialen und bei den Postpartnern in Österreich erhältlich ist.

BitPanda Kontoeröffnung

Eine Kontoeröffnung bei BitPanda ist schnell und unkompliziert

Bronze:

Der Trader muss seine Handynummer angeben und bekommt ein Kennwort zugeschickt, das er in das entsprechende Feld bei Bitpanda eintragen muss. Der Trader kann per SEPA-Überweisung oder per Sofortüberweisung bis zu 50 Euro einzahlen.

Silber:

Beim Level Silber erfolgt die Verifikation über IDnow, das als App bei GooglePlay oder im AppStore von iTunes verfügbar ist. Der Trader wird von einem Mitarbeiter von Bitpanda aufgefordert, seinen Personalausweis zu zeigen. Er erhält eine Rückmeldung von Bitpanda, wenn die Verifikation abgeschlossen ist. Der Trader kann höhere Einzahlungen per SEPA und Sofortüberweisung leisten.

Gold:

Auch hier erfolgt die Verifikation mit IDnow, genau wie bei Silber. Der Kunde kann noch höhere Transaktionen tätigen und dabei alle verfügbaren Zahlungsmethoden nutzen.

Wie die Bitpanda Erfahrungen zeigen, sind Kontoeröffnung und Verifizierung schnell erledigt. Mit dem Level Gold kann der Trader die höchsten Transaktionen vornehmen und alle angebotenen Zahlungsmethoden nutzen.

Ein- und Auszahlungen: vielfältige Zahlungsmethoden

Trader können bei Bitpanda Einzahlungen auf ihr Konto leisten, doch kann die Zahlung auch direkt beim Kauf der digitalen Währungen erfolgen, wie die Bitpanda Krypto Erfahrungen zeigen. Kunden in den Leveln Bronze und Silber können nur die Banküberweisung mit SEPA und die Sofortüberweisung zur Zahlung nutzen, während für Kunden im höchsten Level Gold noch weitere Zahlungsmethoden zur Verfügung stehen:

  • Kreditkarte als Mastercard und Visacard
  • Giropay
  • Neteller
  • Skrill.

Die Banküberweisung im SEPA-Verfahren sollte im Online-Banking erfolgen, da das schneller funktioniert. Der Kunde muss dabei IBAN und BIC angeben. Der Nachteil der Banküberweisung besteht darin, dass es ein paar Tage dauert, bis das Geld auf dem Konto eingeht. Schneller funktionieren die anderen Zahlungsmethoden. Die Sofortüberweisung und Giropay erfolgen auf elektronischem Wege und sind mit der Banküberweisung vergleichbar, nur sind sie schneller. Bei den elektronischen Geldbörsen Neteller und Skrill muss der Trader ein Konto eröffnen und darauf Geld einzahlen. Diese elektronischen Geldbörsen können nur auf Guthabenbasis verwendet werden. Bei Zahlungen mit der Kreditkarte kann die Bank des Traders eine Gebühr erheben.

Auszahlungen sind nicht mit der Kreditkarte, per Sofortüberweisung und per Giropay möglich. Sie können per SEPA-Banküberweisung, per Neteller und per Skrill erfolgen. Zusätzlich kann der Kunde für die Auszahlung einen Einkaufsgutschein für Amazon und seine Euro-Wallet verwenden.

Wie der Bitpanda Test ergab, erfolgen die Ein- und Auszahlungen bei Bitpanda schnell und sicher. Bitpanda kann für verschiedene Zahlungsmethoden eine Gebühr erheben.

bitpandaWeiter zur Anmeldung: www.bitpanda.com

Kundensupport bei Bitpanda

Viele Informationen und eine gut aufgestellte Webseite sprechen für einen guten Kundensupport. Die Webseite von Bitpanda hat diesen Test bestanden. Sie ist in deutscher Sprache vorhanden und sehr übersichtlich aufgebaut. Viele Fragen werden im Hilfebereich auf der Webseite beantwortet. Dieser Hilfebereich ist übersichtlich gestaltet und leicht bedienbar. Er ist in Kategorien gegliedert. Alle Antworten sind leicht verständlich formuliert. Viele nützliche Informationen sind im Blog auf der Webseite enthalten. Bereits auf der Startseite sind aktuelle News aus der bewegten Welt der Kryptowährungen abrufbar.

Trader können sich im Bitcoin-Forum austauschen, in das sie über die Webseite von Bitpanda gelangen. Dort kann nicht nur über Bitcoin, sondern auch über andere digitale Währungen diskutiert werden.

Bei Fragen kann der Kundensupport von Bitpanda per E-Mail kontaktiert werden. Er ist rund um die Uhr erreichbar.

Sicherheit bei Bitpanda

Beim Trading mit Kryptowährungen kommt es auf besondere Sicherheit und den Schutz vor Hackerangriffen an. Bitpanda verwendet stets die neuesten Sicherheitsstandards. Zum Schutz vor Hackerangriffen wird die Webseite von Bitpanda ständig aktualisiert. Die Daten der Kunden sind auf sicheren Servern hinterlegt. Wie die Bitpanda Erfahrungen zeigen, bietet der Krypto-Marktplatz seinen Kunden Wallets für die digitalen Devisen an. Damit alles sicher abläuft, sind die Server und die Wallets vom Internet getrennt.

BitPanda Sicherheit

BitPanda legt großen Wert auf Sicherheit

Die Datenübermittlung erfolgt in sicher verschlüsselter Form. Für die besondere Sicherheit verfügt die Webseite von Bitpanda über ein Schloss-Symbol und den Zusatz https vor der Webadresse.

Die besonderen Sicherheitsmaßnahmen, die bei der Verifizierung gelten, sprechen dafür, dass es sich nicht um Bitpanda Betrug handelt. Für mehr Sicherheit können Kunden die Zwei-Faktor-Authentifizierung nutzen, bei der sie einen Code auf das Handy erhalten. Bitpanda ist seriös und hält auf seiner Webseite Tipps für die Kunden für mehr Sicherheit bereit.

Meinungen in der Fachpresse und positive Kundenbewertungen

Bitpanda hat im Gegensatz zu einigen anderen Kryptobörsen bislang noch kaum Bewertungen in der Fachpresse erhalten. Das kann daran liegen, dass es sich noch um einen vergleichsweise jungen Marktplatz handelt, denn erst 2014 wurde Bitpanda gegründet. Da Bitpanda vorrangig deutschsprachige Kunden anspricht, wurde Bitpanda in der internationalen Fachpresse kaum erwähnt. Bitpanda hat jedoch gute Bewertungen auf einschlägigen Internetportalen erhalten. Das gute Angebot an Kryptowährungen und die schnelle Abwicklung von Transaktionen wurden gelobt. Negativ wurden die relativ hohen Gebühren bewertet.

Von Kunden hat Bitpanda vorwiegend positive Bewertungen erhalten. Die Kunden lobten die einfache Bedienbarkeit der Webseite, die schnelle Ausführung von Transaktionen und die Vielfalt an Zahlungsmethoden. Die Gebühren kamen allerdings weniger gut weg.

Fazit

Die Bitpanda Erfahrungen sind positiv. Es handelt sich um einen österreichischen Handelsplatz, der für die Bedürfnisse deutschsprachiger Kunden ausgelegt ist. Bei Bitpanda können die Kryptowährungen Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Litecoin, Dash und Ripple gehandelt werden. Bitpanda bietet nur den einfachen Handel an. Sonderformen wie Limit Orders oder Margin Orders werden noch nicht angeboten. Besonders hervorzuheben ist, dass Bitpanda in deutscher Sprache zur Verfügung steht und dass Anleger keine Kryptowährung brauchen, um bei Bitpanda zu bezahlen. DIe Zahlung kann mit gängigen Zahlungsmethoden wie SEPA-Banküberweisung, Giropay oder Kreditkarte erfolgen.

bitpandaWeiter zur Anmeldung: www.bitpanda.com