IG Betrug oder seriös? Empfehlenswert!

IG Betrug oder seriös?

Der Broker IG Markets (inzwischen umbenannt in IG) kann auf fast 40 Jahre Erfahrungen zurückblicken. Neben dem Handel mit CFDs und Devisen erweitert der Handel mit binären Optionen das Programm des Anbieters.

Zunächst einmal sehe ich – und sicherlich auch viele Trader – es als Vorteil an, dass der Broker für CFD-Trading und physischen Aktienhandel reguliert wird, was zusätzliches Vertrauen schafft. Überzeugen konnte auch die Handelsplattform des Brokers, die verschiedene Stärken aufweisen kann, wie zum Beispiel volle Stabilität und eine angenehme Funktionalität.

Auch das 14 Tage kostenlos nutzbare Demokonto ist auf jeden Fall ein Vorteil, gerade für neue Trader. Sehr gut ist ebenfalls die Anzahl der handelbaren Basiswerte. Insgesamt mehr als 7.000 Aktien, Indizes, Rohstoffe, Optionen und ETFs stehen auf dem Portal zum Handel bereit. Zudem ist die IG (Markets) Erfahrung auch im Bereich der Spreads sehr gut, da diese schon ab günstigen 0,8 Pips beginnen.

Inhaltsverzeichnis

    • 5 Argumente für IG:
  • Das Review zum Broker IG
  • 1. Sitz und Regulierung: Sicherheit durch umfangreiche Regulierung
  • 2. Handelsangebot: Ein größeres Angebot findet man selten
  • 3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Keine IG Mindesteinlage
  • 4. Handelsplattform und Mobile Trading: Auch hier punktet IG
  • 5. Kontoeröffnung und Bonus: Welche Boni bietet IG?
  • 6. Demokonto: 14 Tage risikofrei traden bei IG
  • 7. IG Erfahrungen mit Service & Bildung: 40 Jahre Erfahrung machen sich bemerkbar
  • 8. Einzahlung und Auszahlung: Schnell und einfach lostraden?
  • 9. Seriosität: Ist IG Betrug oder seriös? Hier die Antwort!
  • 10. Fazit: Unsere IG Erfahrung

5 Argumente für IG:

  • 1. Demokonto ist 14 Tage kostenlos nutzbar
  • 2. Jahrzehntelange Erfahrung des Brokers sowie Regulierung in Großbritannien
  • 3. Keine Mindesteinzahlung zum Traden erforderlich
  • 4. Mobiler Handel mit fast allen Betriebssystemen möglich
  • 5. Spreads auf Majors ab 0,8 Pips

Weiter zur Anmeldung: www.ig.com

Das Review zum Broker IG

Inhalt:

1. Sitz und Regulierung: Britische Verhältnisse bieten Sicherheit
2. Handelsangebot: Ein größeres Angebot findet man selten
3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Keine IG Mindesteinlage
4. Handelsplattform und Mobile Trading: Auch hier punktet IG
5. Kontoeröffnung und Bonus: Welche Boni bietet IG?
6. Demokonto: 14Tage risikofrei traden bei IG
7. Service & Bildung: 40 Jahre Erfahrung machen sich bemerkbar
8. Einzahlung und Auszahlung: Schnell und einfach lostraden?
9. Seriosität: Ist IG Betrug oder seriös? Hier die Antwort!
10. Fazit: Unsere IG Erfahrung

Erklärender IG Test im Video (© forexhandel.org)

1. Sitz und Regulierung: Sicherheit durch umfangreiche Regulierung

Themenicon absichern_hedgenBei IG (früher IG Markets) handelt sich um einen der weltweit größten Broker, der im Bereich CFDs und Forex tätig ist. Der Hauptsitz des Anbieters befindet sich in der englischen Hauptstadt London, unter anderem gibt es auch in Deutschland (Düsseldorf) eine Niederlassung. Darüber hinaus existieren in mehr als zehn Ländern weitere Büros. Der Broker gehört zur bekannten IG Group Holding, die ihren Sitz ebenfalls in London hat. Die Gründung des Brokers fand bereits im Jahre 1974 statt, was einen reichhaltigen Erfahrungsschatz garantiert. Sicher können sich die Trader auch deshalb beim Broker fühlen, weil dieser offiziell reguliert wird, und zwar sowohl von der britischen Financial Conduct Authority (FCA) als auch von der deutschen BaFin. Somit ist ein IG Betrug fast auszuschließen.

Fazit: Kunden können nicht davon ausgehen, dass IG Betrug betreibt: Das britische Unternehmen mit Sitz in der europäischen Metropole London wird durch die Financial Conduct Authority (FCA) reguliert, die für ihre zuverlässige und vertrauenswürdige Arbeit bekannt ist. Darüber hinaus spricht auch die lange Laufbahn des Unternehmens dafür, dass IG seriös arbeitet: Das britische Unternehmen wurde bereits 1974 gegründet.

2. Handelsangebot: Ein größeres Angebot findet man selten

Themenicon Binaere_Optionen_oder_ForexBei IG können Kunden nicht nur CFDs und Währungen über ansprechende Tradingplattformen handeln, sondern darüber hinaus ist hier auch das CFD-Trading über zahlreiche verschiedene Handelsarten möglich.

Dazu gehören beispielsweise folgende:

  • One-Touch
  • Leiter
  • Tunnel
  • Hi-Lo
  • Target
  • Hoch/Tief

Bislang können nur wenige Onlinebroker, die den Handel von binären Optionen ermöglichen, ein solch umfangreiches Angebot vorweisen. Darüber hinaus hat allerdings auch der Basiswertekatalog des Anbieters einiges zu bieten, von dem nicht nur Trader für binäre Optionen, sondern auch Anleger in CFD und Forex profitieren können: Gehandelt werden können bei IG mehr als 7.000 Basiswerte für den CFD Handel, darüber hinaus natürlich Devisen und auch seit kurzer Zeit binäre Optionen. Auch der Handel mit ETFs ist seit geraumer Zeit möglich.

IG-Handelsplattform

Über die üblichen Handelszeiten hinaus bietet IG seinen Kunden die Möglichkeit, auch sonntags zu traden. Damit können auch viel beschäftigte Trader, die Zeit am Wochenende für den Handel nutzen. Dazu gilt zu beachten, dass die Strategie für den Handel hier mit besonderem Bedacht eingesetzt werden sollte, da lediglich ein Teil der Märkte zur Auswahl stehen. Hierzu gehören FTSE, Wall Street und Deutschland 30.Beim Handel am Sonntag werden Stops und Limits nicht ausgeführt.

Wenngleich das CFD Trading mit einem hohen Risiko verbunden ist, lassen sich mitunter hohe Gewinne erzielen. Hierfür müssen Trader die Kurse jedoch kontinuierlich im Blick haben und können z. B. ein Echtzeit-Finanzdiagramm nutzen.

Fazit: Bei IG können Kunden nicht nur den Handel mit CFD und Forex, sondern auch mit binären Optionen verfolgen. Verfügbar sind dabei über 7.000 Basiswerte aus den Bereichen Forex, Indizes, Aktien und Rohstoffen sowie innovative Handelsarten für das Binäroptionstrading, zu denen One Touch, Leiter, Tunnel, Hi-Lo, Target und Hoch/Tief gehören. Des Weiteren zeigt sich die Möglichkeit an Sonntagen zu handeln als sehr interessant. Hiervon können gerade Trader profitieren, die an Werktagen wenig Zeit für den Handel aufbringen können.

3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Keine IG Mindesteinlage

Themenicon Kontrakte

Ein großer Pluspunkt bei den Erfahrungen mit IG (früher IG Markets) war die Tatsache, dass der Broker als einer der wenigen Broker im Bereich Devisen und CFDs keine Mindesteinzahlung fordert.

Das Konto kann also bereits ab einem Euro Ersteinzahlung genutzt werden. Geführt werden kann das Handelskonto in diversen Währungen, unter anderem:

  • Euro
  • US-Dollar
  • GBP

Der maximale Hebel beträgt bei IG 1:200, was manchen Profi-Tradern eventuell sogar etwas zu wenig sein könnte. Im Bereich der Majors beginnen die Spreads schon ab 0,8 Pips, was ein sehr guter Wert ist. Mit einem Micro-Lot ist auch die Mindesttransaktionsgröße kundenfreundlich niedrig angesetzt.

Fazit: Kunden können bei IG die Erfahrung machen, dass nicht jeder Onlinebroker eine Mindesteinlage voraussetzt: Grundsätzlich können Kunden bei IG auch nur mit 1 € traden – und das zu einem maximalen Hebel von 1:200 und zu niedrigen Spreads ab 0,8 Pips, die insbesondere Einsteiger mit kleinem Kapital ansprechen.

Weiter zur Anmeldung: www.ig.com

4. Handelsplattform und Mobile Trading: Auch hier punktet IG

Themenicon Trading_Software_Handelsplattformen

Unter anderem ist die positive IG (Markets) Erfahrung auch durch die benutzerfreundliche Handelsplattform zu begründen, die der Broker seinen Kunden zur Verfügung stellt.

Die Handelsplattform ist auf direktem Wege über den Browser erreichbar. Trader können zwischen verschiedenen Sprachen wählen, darunter:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch

Die Plattformen enthalten diverse Zusatzfunktionen, wie zum Beispiel ein Live-Nachrichtenfeed.Parallel sind verschiedene Handelsplattformen nutzbar, die vom Broker bereitgestellt werden. So gibt es zum Beispiel den beliebten MetaTrader 4 oder „ProRealTime“ für einen integrierten Zugriff auf die webbasierte Plattform und ein professionelles Charting-Paket, es stehen jedoch auch noch weitere Plattformen zur Verfügung, wie zum Beispiel der „L2 Dealer“ für sehr erfahrene Trader, die auch einen DMA-Zugang beinhaltet.

Bildschirmfoto 2016-01-22 um 10.00.35

IG verspricht volle Funktionalität auf mobilen Endgeräten

Darüber hinaus sind bei IG auch benutzerfreundliche Mobile Trading Apps für Tablets und Smartphones verfügbar. Folgende Systeme werden dabei unterstützt:

  • iOS
  • Android
  • Blackberry
  • Windows

So können Trader an fast jedem Ort Positionen Eröffnen und Schließen. Dabei ist es nicht notwendig, dies vom heimischen PC oder Laptops aus zu tun. Der Zugriff auf die Funktionen des Handelskontos ist über die entsprechende App möglich.

Fazit: Bei IG handeln Kunden über die browserbasierte Handelsplattform des Anbieters, die auf Deutsch verfügbar ist und sich dabei durch praktische Zusatzfunktionen auszeichnet. Darüber hinaus sind bei IG auch andere Handelsplattformen verfügbar, zu denen beispielsweise der MetaTrader 4, „ProRealTime“ oder der „L2 Dealer“ gehören. Zu guter Letzt sind beim britischen Anbieter auch praktische Mobile Trading Apps für iOS, Android, Blackberry und Windows verfügbar, die einen benutzerfreundlichen mobilen Handel versprechen.

5. Kontoeröffnung und Bonus: Welche Boni bietet IG?

Themenicon AutomatischDie Kontoeröffnung bei IG geht auf Basis internationaler Regelungen, unter anderem auch zum Geldwäschegesetz, vonstatten und sollte insbesondere für erfahrene Trader kein Problem darstellen. In erster Linie füllen Kunden nach einem Klick auf „Konto eröffnen“ ein Onlineformular aus, in welchem einige persönliche Angaben gemacht und einige Informationen zur Handelserfahrung angegeben werden müssen.

Bildschirmfoto 2016-01-22 um 10.40.09

Die Eröffnung dauert nur wenige Augenblicke

Ist das Onlineformular erfolgreich abgesendet, folgt in der Regel die Verifizierung, die schnell und einfach per Video-ID, PostIdent-Verfahren oder – ganz altmodisch – durch die Zusendung einer Kopie des Personalausweises, einer aktuellen Verbraucherrechnung und ggf. der Kreditkarte vonstattengeht. Auf die Verifizierung folgt schließlich die Liquidierung, für die ebenfalls verschiedene Transaktionsmethoden zur Verfügung stehen. An diesem Punkt können Kunden für gewöhnlich von attraktiven Einzahlungsboni profitieren – diese sind bei IG allerdings nicht vorhanden. Stattdessen erwartet den Kunden hier ein „Kunde wirbt Kunde“-Programm, bei dem Bestandskunden mit einer ansprechenden Prämie belohnt werden.

Fazit: Erfahrene Trader sollten mit der Kontoeröffnung bei IG keine Probleme haben: Zunächst wird das Onlineformular sorgfältig und wahrheitsgemäß ausgefüllt, darauf folgt die Verifizierung per Video-ID, PostIdent-Verfahren oder auf herkömmlichem Wege, bis der Kunde seine Ersteinzahlung vornimmt und den Handel beginnt. Einzahlungsboni sind indes nicht verfügbar, allerdings können Trader im Rahmen des „Kunde wirbt Kunde“-Programmes von attraktiven Prämien profitieren.

6. Demokonto: 14 Tage risikofrei traden bei IG

Themenicon MusterEin Demokonto kann für das Onlinetrading nicht nur für Einsteiger, sondern auch für Fortgeschrittene und selbst für Profis von Nutzen sein, weshalb Trader jeder Erfahrungsstufe stets ein kostenfreies und unverbindliches Demokonto in der Hinterhand haben sollten. Fortgeschrittene können damit neue Tradingstrategien testen, während Profis Demokonten nutzen können, um verschiedene Handelsplattformen unter die Lupe zu nehmen – und für diese Zwecke ist das IG Demokonto mit seiner zweiwöchigen Laufzeit auch wie geschaffen. Das Demokonto mit virtuellem Kapital bringt 10.000 € mit und ermöglicht es dem Kunden, sich mit dem Trading über IG vertraut zu machen, bevor dieser echtes Geld einzahlt.

Weitere Vorteile des Demokontos von IG zeigen sich in den Punkten:

  • Demokonto über kostenlose App nutzbar
  • Zugriff auf eine Vielzahl an Features
  • Schneller Zugriff auf Charts, Nachrichten und Handelstickets
  • Rund um die Uhr

Fazit: Ein Demokonto kann nicht nur für Einsteiger, sondern auch für Fortgeschrittene und selbst für Profis von Nutzen sein. Diese können auch ein IG Demokonto nutzen, das auf eine Laufzeit von 14 Tagen beschränkt ist und dabei den Handel mit CFDs mit einem virtuellen Kapital in Höhe von 10.000 € ermöglicht.

7. IG Erfahrungen mit Service & Bildung: 40 Jahre Erfahrung machen sich bemerkbar

Themenicon Wie_funktionieren_binaere_Optionen

Wirft man einen Blick auf das Serviceangebot von IG, ist schnell zu merken, dass das britische Unternehmen bereits seit über 40 Jahren am Markt aktiv ist und sein Angebot seitdem stetig erweitern konnte: Neben Videokursen erwarten die Kunden im Bildungszentrum von IG auch regelmäßige Webinare und Seminare in deutscher Sprache.

Wertvolle Informationen zum Handel und zum Angebot von IG, die im Tradingalltag sicher von Nutzen sein können, sind ebenso im Angebot enthalten. Das Serviceangebot des britischen Onlinebrokers besteht indes aus einer großen Auswahl an:

  • Marktdaten
  • Nachrichten
  • Analysen
  • Wirtschaftskalender
  • Markt Screener
  • Signal Center
Bildschirmfoto 2016-01-22 um 10.41.39

IG bietet ein sehr großes Schulungsangebot

Für den erfolgreichen Handel mit Währungen, CFDs und Binären Optionen ist ein aktueller Überblick über das Marktgeschehen von großer Bedeutung. Das Serviceangebot des Brokers gibt Aufschluss über kurzfristige Veränderungen auf dem Markt, sodass Chancen rechtzeitig genutzt werden können. Trader können von großen Schwankungen auf dem Markt profitieren, falls die einhergehende Kursveränderung zeitnah erkannt wird. Somit sollten sich Anleger stets auf dem Laufenden halten, um rentable Anlagemöglichkeiten nicht zu verpassen.

Fazit: Das Bildungsangebot von IG überzeugt durch regelmäßige Webinare und Seminare in deutscher Sprache, schriftliche Leitfäden und durch eine Auswahl aus wichtigen Infos zum Angebot des Brokers. Das Serviceangebot von IG ist indes recht analyselastig und punktet durch eine große Auswahl an Marktdaten, Nachrichten und Analysen sowie durch einen obligatorischen Wirtschaftskalender.

Weiter zur Anmeldung: www.ig.com

8. Einzahlung und Auszahlung: Schnell und einfach lostraden?

Themenicon Paypal_SkrillObwohl IG bereits auf über 40 Jahre Erfahrung zurückblicken kann, scheinen Onlinebezahldienste beim Broker-Urgestein noch nicht angekommen zu sein: Ein- und Auszahlungen können nach wie vor nur über Banküberweisungen oder per Kreditkarte getätigt werden. Da allerdings Onlinebezahldienste häufig eher skeptisch von Kunden angenommen werden, kann man trotzdem davon ausgehen, dass IG seriös arbeitet und auf die Bedürfnisse und Ängste seiner Kunden eingeht. Trotzdem wären einfache und schnelle Onlinebezahldienste durchaus wünschenswert – ebenso wie kostenfreie Kreditkartentransaktionen, die bislang noch mit einer Gebühr von 1,5 % der Einzahlung zu Buche schlagen.

Fazit: Ein- und Auszahlungen gehen bei IG lediglich per Banküberweisung oder per Kreditkarte vonstatten. Dabei müssen Kunden bei Kreditkartentransaktionen eine Gebühr von 1,5 % des Einzahlungsbetrages an den Broker entrichten – darüber hinaus können jedoch auch noch weitere Gebühren anfallen, über die sich der Kunde beim entsprechenden Kreditinstitut bzw. Kreditkartenbetreiber erkundigen sollte.

9. Seriosität: Ist IG Betrug oder seriös? Hier die Antwort!

Themenicon ErfolgDass IG (Markets) seriös ist, daran hatte ich während des Erfahrungsberichtes bzw. der Testphase zu keinem Zeitpunkt einen Zweifel. Es gibt zwar mitunter Vorwürfe von meistens enttäuschten Tradern in Foren, die Verluste gemacht haben. Aus meiner Sicht sind Vorwürfe gegen den Anbieter selbst jedoch vollkommen unbegründet. Eine wichtige Tatsache ist schon alleine die mehrfache Regulierung und Überwachung des Brokers. Nicht nur die als sehr streng bekannte britische Aufsichtsbehörde FCA überwacht die Tätigkeit des Brokers, auch die deutsche BaFin kontrolliert den Anbieter. Somit wäre es schon aus dem Grund extrem schwierig, in der Praxis dauerhaft Kunden nicht ehrlich zu behandeln. Ich halte IG für seriös und kann den Broker aus dieser Sicht auf jeden Fall auch weiterempfehlen. Zudem wurde IG zum dreifachen Testsieger in den Kategorien: Fairness, Sicherheit und Technik beim CFD Broker Test 2017 von Focus Money (Ausgabe 05/17) gewählt.

Fazit: Erfahrene Trader wissen, dass es äußerst unwahrscheinlich ist, dass ein Broker wie IG Betrug betreibt – allein die langjährige Erfahrung des Unternehmens spricht im Test dafür, dass IG seriös arbeitet. Darüber hinaus untersteht der Anbieter der zuverlässigen Regulierung durch die britische FCA, ebenso wie der der BaFin – IG Betrug ist somit nahezu unmöglich.

10. Fazit: Unsere IG Erfahrung

In der Summe kann ein positives Fazit zum Forex- und CFD-Broker IG (früher IG Markets) gezogen werden. Besonders überzeugend ist das breite Angebot an Basiswerten und Derivaten, die man zum Handeln nutzen kann. Darüber hinaus bietet der Broker seinen Kunden mit verschiedenen Handelsplattformen eine große Flexibilität an, die durch den möglichen mobilen Handel untermauert wird. Wer also einen Broker sucht, über den von Devisen über Aktien, Indizes, ETFs bis hin zu binären Optionen fast alles handelbar ist, der ist bei IG Markets (inzwischen nur noch IG) richtig. Folgende Punkte sprechen für den Broker:

  • Mehr als 30 Jahre Erfahrung
  • Keine Mindestkontoeinzahlung
  • Spreads bereits ab 0,8 Pips
  • Regulierung durch die FSA und BaFin
  • Demokonto ist 14 Tage nutzbar

Weiter zur Anmeldung: www.ig.com

Weitere Informationen zum Anbieter: