Binäre Optionen Betrug oder seriös? Wir klären auf!

Binäre Optionen Betrug?Mit binären Optionen spekulieren Sie vereinfacht gesagt darauf, in welche Richtung sich der Kurs eines bestimmten Basiswertes bis zu einem bestimmten Zeitpunkt entwickelt. Als Neuling sollten Sie sich allerdings zunächst auf den Handel mit einfachen Call- oder Put-Optionen konzentrieren. Grundsätzlich zeichnet sich der Handel mit binären Optionen durch die Chance auf hohe Gewinne aus, es müssen jedoch auch die hohen Risiken beachtet werden. Das Produkt „Binäre Option“ ist relativ leicht verständlich und deutlich einfacher strukturiert als klassische Optionen.

Ein Vergleich der sich lohnt

Beim Vergleich der Binäre Optionen Broker sollte sowohl auf die Leistungen als auch auf die Handelskonditionen geachtet werden. Bietet der Broker zum Beispiel ein Demokonto und den mobilen Handel an? Sind Handelsplattform und Support deutschsprachig? Wie viele Basiswerte sind in welchen Asset-Klassen handelbar, wie hoch ist die Mindesteinzahlung, wie hoch der Bonus? Diese und weitere Fragen helfen dabei, beim Vergleich alle wichtigen Punkte zu beachten.

Ratgeber: Sind binäre Optionen Betrug oder seriös?

Inhalt:

1. Welche Handelsangebote stehen bei Binäroptionen zur Verfügung?
2. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Kosten variieren
3. Fünf interessante Tipps werden im Folgenden aufgeführt:
4. Kontoeröffnung und Bonus: Wir klären auf!
5. Demokonto: Bei binären Optionen eher eine Ausnahme
6. Einzahlung und Auszahlung: welche Optionen werden geboten?
7. Was gibt es bezüglich Service und Bildung zu sagen?
8. Sitz und Regulierung: Regulierungsbehörden übernehmen die Aufsicht
9. Binäre Optionen: Betrug oder Seriös?
10. Unser Fazit: Eindeutige Faktoren als Seriositätsmerkmal

RankAnbieterBesonderheitenBewertungenZum Anbieter
1
bd_swiss_big
  • Bereits ab 100€ Konto eröffnen
  • Professionelle Handelsplattform
  • Bis zu 89% Rendite in 60 Sekunden
  • Support in deutscher Sprache
  • Bereits ab 5€ traden
Unser Testurteil:10 / 10
bewertung_standard
2
24option_com
  • Bereits ab 250€ Konto eröffnen
  • Bis zu 50.000 Euro pro Trade setzen
  • Bis zu 89% Rendite in 30 Sekunden
  • Regulierung durch BaFin und CySEC
  • Bereits ab 24€ traden
Unser Testurteil:9 / 10
bewertung_standard
3
180x120_iq_option
  • Bereits ab 10€ Konto eröffnen
  • Dauerhaft kostenfreies Demokonto
  • Bereits ab 1€ traden
  • Bis zu 85% Rendite in 30 Sekunden
  • Über 100 Basiswerte handelbar
Unser Testurteil:9 / 10
bewertung_standard
4
anyoption
  • Bereits ab 200€ Konto eröffnen
  • Bis zu 20% Verlustabsicherung
  • Bis zu 1000% Rendite im High-Yield Bereich
  • Mobile App für Android und iPhone
  • Mehr als 100 Basiswerte traden
Unser Testurteil:8 / 10
bewertung_standard
5
banc_de_binary
  • Bereits ab 500€ Konto eröffnen
  • Sehr hohe Maximalrendite bis 91%
  • Kleine Mindesthandelssumme von nur 5€
  • Gratis Demokonto
  • Bis zu 15% Verlustabsicherung
Unser Testurteil:7 / 10
bewertung_standard
6optionfair
  • Schon ab 300€ Konto eröffnen
  • Bis zu 15% Verlustabsicherung
  • Echtes kostenloses Demokonto
  • 10 risikofreie Trades als Einstiegshilfe
  • Bis zu 130% Gesamtbonus bei Ersteinzahlung
Unser Testurteil:7 / 10
7zoom_trader
  • Bereits ab 200€ Konto eröffnen
  • Bis zu 100% Einzahlungsbonus
  • Laufzeiten von 60 Sekunden bis 24 Stunden
  • Kostenloses Demokonto
  • Bereits ab 10€ traden
Unser Testurteil:7 / 10
8top_option
  • Bereits ab 100€ Konto eröffnen
  • Bis zu 10% Verlustabsicherung
  • Umfangreiche Zusatzfunktionen für den Handel
  • Laufzeiten: 60 Sekunden - mehrere Monate
  • Bereits ab 10€ traden
Unser Testurteil:7 / 10
9option_bit
  • Bereits ab 200€ Konto eröffnen
  • Early Close Funktion
  • Bis zu 100% Bonus
  • Support in 11 Sprachen
  • Bereits ab 10€ traden
Unser Testurteil:7 / 10
10stockpair_start_klein_g
  • Bereits ab 200€ Konto eröffnen
  • Professionelle Handelsplattform
  • Bis zu 350% Rendite im High-Yield Bereich
  • Pair Trading - Relative Stärke handeln
  • Bereits ab 20€ traden
Unser Testurteil:7 / 10

Welche Handelsangebote stehen bei Binäroptionen zur Verfügung?

Themenicon Binaere_Optionen_oder_ForexDer Binäre Optionen Broker ermöglicht zunächst einmal den Handel mit diesen Finanzinstrumenten. Neben den einfachen Optionen sind inzwischen auch noch weitere Varianten vorhanden, wie zum Beispiel die One-Touch-Optionen oder den Boundary-Handel.

Er stellt die Handelsplattform zur Verfügung, über die der Trader seine Order erteilen kann. Manche Broker bieten zusätzlich die Möglichkeit des mobilen Handels an oder geben dem Kunden die Möglichkeit, ein Demokonto zu nutzen. Auch der Support und die Bereitstellung von aktuellen News gehören zu den Leistungen der meisten Broker.

 

Fazit: Im Leistungsangebot der Broker für binäre Optionen, stehen neben den einfachen Optionen auch die One-Touch-Optionen und der Boundary-Handel im Mittelpunkt. Darüber hinaus werden Trader eine Handelsplattform, ein Kundensupport und aktuelle News zur Verfügung gestellt. Einige Anbieter erweitern ihre Angebotspalette um ein Demokonto und mobile Anwendungen für den Handel von unterwegs.
CTA_BDSwiss

Handelskonditionen & Mindesteinlage: Kosten variieren

Themenicon Einzahlung_AuszahlungDie Eröffnung des Handelskontos ist bei Binäre Optionen Brokern kostenlos. Kontoführungsgebühren oder Orderkosten, wie es zum Beispiel beim Handel mit Wertpapieren der Fall ist, gibt es ebenfalls nicht. Im Grunde ist der Handel also kostenlos, es gibt lediglich bei manchen Ein- oder Auszahlungen Gebühren zu beachten. Was die Mindesteinlage bei binären Optionen angeht, so fällt diese von Broker zu Broker unterschiedlich aus. So ist bei manchen Anbietern der Handel schon ab 50 Euro Mindesteinzahlung möglich, wohingegen andere eine Mindesteinlage im vierstelligen Bereich voraussetzen.

Geringe Mindesthandelssumme von 5€ bei Banc de Binary

Geringe Mindesthandelssumme von 5€ bei Banc de Binary

Weitere Unterschiede gibt es bezüglich der Mindesthandelssummen Trade. Während einige Unternehmen den Optionshandel bereits ab fünf Euro anbieten, werden bei anderen Brokern dafür bis zu 25 Euro fällig. Es ist in jedem Falle lohnenswert sich vorher über die geforderte Mindesteinzahlung und die Mindesthandelssumme zu informieren, bevor Trader sich für einen Broker entscheiden. Denn gerade Einsteiger im Online-Handel wollen oder können für den Anfang keine größeren Summen erübrigen.

Fazit: Die Eröffnung und Führung eines Handelskontos ist in der Regel kostenfrei und auch auf Orderkosten wird bei binären Optionen verzichtet. Die Höhe der Mindesteinlage und die Mindesthandelssumme einer Option, variieren von Anbieter zu Anbieter.  Wenn Sie als Anfänger einige Ratschläge und Tipps beachten, dann haben Sie gute Chancen, möglichst erfolgreich binäre Optionen zu handeln. Nachfolgend finden Sie fünf Tipps für einen erfolgreichen Handel mit binären Optionen

Fünf interessante Tipps werden im Folgenden aufgeführt:

    • Wählen Sie als Anfänger einen Broker, der eine Verlustabsicherung (z.B. bei anyoption) bzw. eine Close-Funktion anbietet. Denn auf diese Weise können Sie eventuelle Verluste in Grenzen halten.
    • Handeln Sie nicht aus einem Bauchgefühl heraus, sondern orientieren Sie sich immer an einer bestimmten Strategie, für die Sie sich zuvor entschieden haben.
    • Setzen Sie niemals Ihr gesamtes Guthaben auf eine Option. Viele Experten raten dazu, nicht mehr als 2-5 Prozent (je nachdem, wie aggressiv gehandelt werden soll) in eine Option zu investieren. Denn nur so haben Sie noch „Rücklagen“, um eventuelle Verluste wieder ausgleichen zu können.
    • Setzen Sie zunächst nur relativ geringe Beträge, zum Beispiel fünf oder zehn Euro. Erst nach einigen erfolgreichen Trades sollten Sie den Einsatz langsam erhöhen. Broker mit geringen Mindesthandelssummen, wie etwa Banc de Binary, sind also vorteilhaft.
    • Lassen Sie sich nicht von Gerüchten irritieren, die bei binären Optionen von Betrug sprechen. Denn grundsätzlich sind binäre Optionen seriöse, jedoch auch sehr risikoreiche Finanzinstrumente, sodass Sie sich insbesondere bei regulierten Brokern wie OptionFair nicht mit der Frage: „Binäre Optionen, Betrug oder seriös?“ beschäftigen müssen.

Kontoeröffnung und Bonus: Wir klären auf!

Themenicon AutomatischIn diesem Abschnitt befassen wir uns ausführlich mit den Bedingungen für die Registrierung eines Handelskontos und erläutern welche Boni im Bereich der Binäroptionen angeboten werden. Eine erfolgreiche Eröffnung eines binäre Optionen Kontos, ist der erste Schritt in den Online-Handel. Diese ist in den meisten Fällen schnell abgehandelt. Die Eröffnung eines Live-Kontos geschieht in den meisten Fällen ebenso schnell, wie die Anmeldung zu einem Demo-Account. Oft müssen nur ein paar persönliche Angaben in ein übersichtliches und leicht verständliches Formular eingetragen werden und dem ersten Handel von binären Optionen steht neben einer notwendigen Ersteinzahlung nichts mehr im Wege. In den meisten Fällen sind die Button zur Kontoeröffnung am oberen Rand angeordnet und farblich hervorgehoben.

Folgende Angaben werden in den meisten Fällen benötigt:

  • Vollständiger Name
  • Adresse und Wohnort
  • Telefonnummer für eventuelle Rückfragen
  • E-Mail-Adresse
  • Bereits vorhandene Trading-Erfahrungen
Sofort erkennbar: Der Button zur Registrierung

Sofort erkennbar: Der Button zur Registrierung

Die Eröffnung und auch Führung eines Handelskontos ist bei den meisten Brokern für Binäroptionen kostenfrei. Bei den gängigsten Bonusangeboten, die Tradern beim Handel mit Binäroptionen angeboten werden, handelt es sich entweder um einen Einzahlungsbonus oder eine Prämie für das Werben neuer Kunden. Die Höhe der Bonussumme hängt in erster Linie von den Konditionen des jeweiligen Brokers ab. Manchmal ist jedoch auch der Betrag der Mindesteinzahlung ausschlaggebend, wieviel Bonus der Trader erhält. Genaue Informationen über die Bonusprämien, sind auf der Homepage des Anbieters ersichtlich. Sollte dieses nicht der Fall sein, können Interessenten sich auch an den Support des Unternehmens wenden, um die Angebote zu erfragen.

Fazit: Die Eröffnung eines Kontos, ist üblicherweise kostenfrei und in nur wenigen Minuten abgeschlossen. Boni werden entweder für Einzahlungen oder Neukundenwerbung ausgezahlt und variieren in ihrer Höhe von Broker zu Broker.
CTA_BDSwiss

Demokonto: Bei binären Optionen eher eine Ausnahme

Themenicon MusterBei den Meisten Brokern ist es üblich ein kostenloses Demokonto anzubieten, über das die Handelsplattform kennengelernt werden kann.

Binäre Optionen Anbieten stellen hierbei eine Ausnahme dar, denn hier ist ein Demokonto eher die Seltenheit. Ein Grund dafür könnte sein, dass die Handelsplattformen für binäre Optionen grundsätzlich sehr übersichtlich und simpel aufgebaut sind und sich die Funktionsweise den Tradern schnell erschließt. Somit wird das Austesten über einen Demo-Account überflüssig. Möchten Interessenten dennoch zunächst Handels-Erfahrungen über ein Testkonto machen, findet sich auch in diesem Sektor der ein oder andere Broker, der dieses in sein Angebots-Sortiment aufgenommen hat.

Anbieter, die ein Demokonto für Binäre Optionen anbieten sind:

In diesem Zusammenhang ist das IQ Option Demokonto besonders zu empfehlen. Die Anmeldung dauert nur wenige Augenblicke und ist an keinerlei Konditionen gebunden. Eine Emailadresse reicht aus, um mit virtuellem Geld die Plattform des Brokers und den Handel mit Binären Optionen allgemein kennenzulernen. Zwar stehen dem Interessierten nur einige ausgewählte Basiswerte zur Verfügung, aber diese reichen locker selbst zum Testen von Strategien aus.

Fazit: Die meisten Broker für binäre Optionen zählen ein Demokonto nicht zu ihrer Angebotspalette. Dieses ist auch gar nicht nötig, bedenkt man den unkomplizierten und benutzerfreundlichen Aufbau der Handelsplattformen. Natürlich gibt es aber auch Anbieter, die ein Demokonto für ihre Kunden bereithalten.

Einzahlung und Auszahlung: welche Möglichkeiten werden geboten?

Nachfolgend möchten wir unser Augenmerk auf die Zahlungsmethoden, die Tradern beim Handel mit binären Optionen zur Verfügung stehen, legen. Zwei Möglichkeiten für den Geldtransfer, werden von so ziemlichen allen Brokern in diesem Bereich angeboten. Dabei handelt es sich zum einen, um Transaktionen per Kreditkarte und zum anderen um Zahlungen via Banküberweisung. Einige Anbieter erweitern ihr Angebot für Ein- und Auszahlungen um folgende Optionen:

  • PayPal
  • Skrill (früher Moneybookers)
  • Neteller

Bei der Wahl der Zahlungsmethode gilt es zu beachten, dass die jeweiligen Möglichkeiten sich hinsichtlich der Dauer der Gutschrift des Geldbetrages und der Mindesteinzahlung unterscheiden können. Näheres dazu, finden Trader auf der Webseite des Brokers oder wenden sich an den Kundensupport. Für Einzahlungen werden im Regelfall keine Gebühren erhoben, wohingegen für binäre Optionen Auszahlungen Kosten entstehen können.

Einzahlungsmethoden binäre Optionen Broker

Die meisten Broker bieten verschiedene Einzahlungsmethoden an

Fazit: Transaktionen per Überweisung und Kreditkarte werden grundsätzlich von den meisten Brokern angeboten. Manche erweitern ihr Angebot um diverse elektronische Bezahlsysteme. Trader können sich auf der Homepage des Unternehmens oder beim Support genauer über die Optionen und Bedingungen informieren.

Was gibt es bezüglich Service und Bildung zu sagen?

Themenicon Wie_funktionieren_binaere_OptionenEinen wichtigen Faktor stellt für Trader der Kundensupport und –Service dar, der auch oft darüber entscheidet, für welchen Trading-Anbieter Kunden sich letztendlich entscheiden. Die Erreichbarkeit der Mitarbeiter ist dabei ebenso essentiell, wie die Tatsache, dass diese die Sprache des hilfesuchenden Händlers beherrschen.

Online-Broker, die auch über Niederlassungen in anderen Ländern haben bzw. auch den ausländischen Markt erschließen möchten, richten in der Regel einen telefonischen Kundensupport in der jeweiligen Landessprache ein. Viele Unternehmen bieten neben der Kontaktaufnahme per Telefon noch weitere Möglichkeiten an, sich mit dem Support in Verbindung zu setzen:

  • E-Mail
  • Fax
  • Live-Chat
  • Kontaktformular
BDSwiss Tradingschule

BDSwiss bietet diverse Möglichkeiten zur Weiterbildung

Dabei können die Zeiten, an denen der Support zu erreichen ist ganz unterschiedlich sein. Einige Broker ermöglichen ihren Kunden eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung, bei anderen hingegen müssen Trader sich an bestimmte Zeiten halten. Was das Angebot an Wissen und Bildung angeht, gehören Broker für binäre Optionen nicht zu den besten ihrer Art. Zwar sind immer mal wieder Artikel zu finden, die sich mit den Grundlagen des Handels befassen, aber nach umfangreichen Angeboten an Webinaren, Video-Tutorials und hauseigenen Handels-Akademien, die bei vielen anderen Brokern bereits zum Standard zählen, suchen Trader in diesem Sektor meist vergeblich. Wobei sicherlich auch hier Ausnahmen zu finden sind. Die kargen Fortbildungsangebote sind jedoch keinesfalls als Hinweis auf einen möglichen Betrug zu deuten.

Fazit: Beim Kundensupport sind Unterschiede hinlänglich der Erreichbarkeit und der Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme zu finden. Broker mit Kunden im Ausland, stellen meistens einen Support in der jeweiligen Landessprache zur Verfügung. Die Schulungsangebote sind, mit wenigen Ausnahmen, im Bereich der Binäroptionen meist rar gesät.

Sitz und Regulierung: Regulierungsbehörden übernehmen die Aufsicht

Themenicon absichern_hedgenWie in allen Bereichen des Online-Tradings, wollen Kunden auch beim Handel mit binären Optionen ihre Anlagen in sicheren Händen wissen. Um dieses zu gewährleisten, gibt es verschiedene Finanzaufsichtsbehörden, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Arbeit der Handelsunternehmen zu kontrollieren und dafür zu sorgen, dass die allgemeingültigen Regularien eingehalten werden. Welche Regulierungsbehörde für die Aufsicht zuständig ist, hängt von dem Sitz des Brokers ab. Unternehmen mit Niederlassungen in Deutschland, werden in der Regel von der BaFin reguliert. Große Finanzinstitute innerhalb der Eurozone, deren Bilanzsumme über 30 Milliarden Euro oder 20 Prozent der Wirtschaftsleistung eines Landes ausmacht, unterstehen zusätzlich der Überwachung durch die Europäische Zentralbank.

Fazit: Finanzaufsichtsbehörden sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Finanzgeschäfte. Die Zuständigkeit der jeweiligen Behörden, hängt davon ab, in welchem Land der Broker seinen Sitz hat.

Binäre Optionen: Betrug oder Seriös?

Themenicon IndikatorenEs gibt diverse Gerüchte rund um das Thema Binäre Optionen Betrug. In der Regel wird dann einem bestimmten Broker vorgeworfen, dass er sich nicht einwandfrei verhalten bzw. dass er Kunden betrogen hätte. Grundsätzlich gibt es allerdings einige Anhaltspunkte, anhand derer Sie einen seriösen von einem unseriösen Broker unterscheiden können.

Ein seriöser Binäre Optionen Broker zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass sowohl die AGBs als auch sonstige Vereinbarungen, die mit dem Kunden getroffen werden, jederzeit abrufbar und transparent sind.

Optimal ist es natürlich, wenn die AGBs in mehreren Sprachen zur Verfügung stehen, wobei es natürlich im Umkehrschluss nicht bedeutet, dass ein Broker unseriös ist, falls die AGBs nur in englischer Sprache verfügbar sind.

AGBs von BDSwiss

So soll es sein: AGBs von BDSwiss in Deutsch verfügbar

Nicht selten wird auch deshalb von einem Binäre Optionen Betrug gesprochen, weil der Broker seinen Hauptsitz im Ausland hat, beispielsweise auf Zypern oder auf Gibraltar. Die Erfahrungen zu den Binäre Optionen Brokern zeigen allerdings, dass diese Tatsache kein Anhaltspunkt dafür ist, dass diese Broker unseriös sind. Außerdem sind beide Staaten Mitglied in der EU. Führende Anbieter wie BDSwiss verfügen außerdem über eine in der EU anerkannte Regulierung und Lizenz. Weiterhin unterscheidet die Tatsache, dass die Kundengelder auf separaten Konten – getrennt vom Vermögen des Brokers – verwaltet werden, einen seriösen von einem unseriösen Broker.

Die folgende Übersicht zeigt, wodurch sich ein seriöser Binäre Optionen Broker auszeichnet. Oben auf dieser Seite finden Sie eine Vergleichstabelle mit den besten Anbietern. Wichtig sind:

  • Regulierung innerhalb der EU
  • AGBs und sonstige Vertragsinhalte sind jederzeit einsehbar
  • Kundengelder werden auf getrennten Konten verwaltet, getrennt vom Vermögen des Brokers
  • Handel erfolgt über eine gesicherte und SSL-verschlüsselte Internetverbindung
  • Trader wird über die Auszahlungsbedingungen beim Bonus ausführlich aufgeklärt
  • alle möglichen Kosten (z.B. Auszahlungsgebühren) werden genannt
  • Broker informiert darüber, dass binäre Optionen risikoreich sind (Risikohinweis)

Fazit: Um sicher zu gehen, dass es sich nicht um Betrug handelt, können sich Trader bei der Wahl eines Brokers an bestimmten Punkten orientieren. Diese sagen in der Regel viel darüber aus, ob der Anbieter seriös ist oder nicht.
CTA_BDSwiss

Unser Fazit: Eindeutige Faktoren als Seriositätsmerkmal

Themenicon Tipps_TricksDer Handel mit binären Optionen zeichnet sich vor allem durch eine simple Strukturierung und niedrige Einstiegshürden aus. Somit ist dieses Handelsinstrument vor allem bei Anfängern sehr beliebt.

Niedrige Mindesteinlagen und einfache Handelsplattformen ermöglichen auch Tradern ohne große Vorkenntnisse mit kleinem Budget einen Einstieg in den Online-Handel.

Die Handelsplattformen, welche speziell für diesen Bereich entwickelt wurden, überzeugen mit ihrer Unkompliziertheit und benutzerfreundlichen Handhabung und setzen dadurch kaum Know-How voraus. Dabei sollten Trader aber nicht vergessen, dass es sich um hochspekulative Finanzprodukte handelt. Darauf sollte der Broker auch eindeutig hinweisen.

Die Frage nach der Seriosität von Brokern für binäre Optionen lässt sich objektiv aber am besten über die Regulierung beantworten: Fast alle Broker verfügen über eine Regulierung durch eine Aufsichtsbehörde in der EU. Liegt keine Regulierung vor, ist ein Broker auch nicht als seriös zu betrachten.

Weitere Informationen zum Anbieter:
Zusammenfassung
Redakteur:
Karsten Niemtz
Anbieter:
BDSwiss
Author Bewertung:
 

Risikohinweis

Google+

Credits