www.betrug.org > Broker Ratgeber > eToro > Den eToro Profichart muss man nicht kaufen

Den eToro Profichart muss man nicht kaufen

etoroDen eToro Profichart muss man nicht kaufen. Anders als auf einigen Webseiten verlautet, ist der Chart völlig kostenlos. Er ist in den WebTrader integriert, also die Handelsplattform von eToro. Dort muss man zunächst ein Finanzinstrument wählen, das begutachtet werden soll, beispielsweise das Forex-Währungspaar EUR/USD. Dazu kann dann der Profichart angezeigt werden.

Viele Trader schätzen die Charts von eToro. Auch Kunden anderer Broker schätzen diese Funktion, die in dieser Qualität nicht von allen Anbietern bereitgestellt wird. Teilweise nutzen deshalb auch Trader von anderen Anbietern den eToro Profichart. Allerdings muss das Konto freigeschaltet worden sein. Das ist bereits mit einer Einzahlung von nur 200 US-Dollar möglich. So gesehen lässt sich ein eToro Profichart also doch kaufen, nämlich als Kunde eines anderen Brokers. Doch weil der Profichart auch dann genutzt werden kann, wenn kein Guthaben mehr vorhanden ist, kann mit der Mindesteinzahlung problemlos gehandelt werden. Selbst wenn das Geld verspekuliert wird, kann der Profichart weiter genutzt werden.

Wer allerdings nur wegen des Proficharts ein Konto eröffnet, sollte auf die Einzahlungsmethode achten. Bei Überweisungen und Geldtransfers mit Western Union oder Money Gram liegt die Mindesteinzahlung nämlich bei 500,00 US-Dollar.

Weiter zur Anmeldung: www.etoro.de