Valutrades Erfahrungen & Test: 7 von 10 Punkten

ValuTrades Erfahrungen LogoBei Valutrades handelt es sich um einen Broker, der bereits seit dem Jahr 2002 am asiatischen Markt aktiv ist, hier jedoch unter dem Namen Monex Capital agiert. Damit der Broker auch auf dem europäischen Markt durchstarten konnte, wurde die Namensänderung zu Valutrades vollzogen. Zudem fand eine Verlegung des Stammsitzes aus Asien nach London statt. Dadurch hat sich Valutrades für eine Regulierung durch die Financial Conduct Authority (FCA) entschieden und bietet den Kunden damit auch ein hohes Maß an Sicherheit.

Mit unserem Valutrades-Test haben wir uns auf die Suche nach Stärken und Schwächen des Anbieters gemacht sowie einen Überblick zu dem Angebot geschaffen. Auf den ersten Blick lässt sich sagen, dass Valutrades im Test vor allem mit Erfahrung, aber auch mit einer hervorragenden Handelsplattform und einem breitgefächerten Angebot punkten kann. Interessant für potenzielle Kunden zu wissen ist, dass es sich bei dem Anbieter um einen sogenannten STP-Broker handelt. So können Sie von besonders günstigen Spreads profitieren, wie unser Forex-Broker-Vergleich zeigt.

Inhaltsverzeichnis

    • Die Stärken und Schwächen von Valutrades
  • Der Erfahrungsbericht zum Broker Valutrades
  • 1. Sitz und Regulierung – Von Asien bis nach London
  • 2. Der Valutrades Test: Individualität bei den Handelsplattformen
  • 3. Die Valutrades-Erfahrungen zeigen: Ein Handelskonto für Alle
    • Auszahlungsmöglichkeiten bei Valutrades
  • 4. Deutscher Kundenservice trifft auf hohe Bonusbedingungen
  • 5. Auch ohne Bildung zum Ziel?
  • 6. Die Valutrades-Bewertung: Unser Fazit nach dem Valutrades-Test

Die Stärken und Schwächen von Valutrades

  • + Valutrades arbeitet mit der Handelsplattform MetaTrader 4
  • + Ein Demokonto steht kostenfrei zur Verfügung
  • + No Dealing-Desk
  • – mittelmäßige Auswahl an Basiswerten
  • – Kein Bildungsangebot

Weiter zur Anmeldung: www.valutrades.com

Der Erfahrungsbericht zum Broker Valutrades

Inhalt:

1. Sitz und Regulierung
2. Handelsplattform
3. Kontoeröffnung
4. Kundenservice
5. Das Informationsangebot für Trader
6. Fazit

1. Sitz und Regulierung – Von Asien bis nach London

absichern_hedgenDirekt positiv fällt in unserer Valutrades-Bewertung auf, dass der Broker von Asien den Stammsitz nach London verlegt hat. Während Valutrades eine Zeit lang ausschließlich in Asien agierte, hat der Broker sich entschieden, für eine bessere Außenwirkung den Stammsitz zu verlegen. Durch den Umzug hat sich Valutrades damit der Regulierung der FCA unterworfen und bietet somit zusätzliche Sicherheit. Großbritannien gehört zu den Ländern mit besonders strengen Richtlinien, was nach unserer Meinung ebenfalls für den Broker spricht.

Auch beim Datenschutz geht Valutrades keine Kompromisse ein. Unser Valutrades-Test hat ergeben, dass der Broker Wert auf Sicherheit legt und diese auch den Kunden zur Verfügung stellen möchte. Die erhobenen Kundendaten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich für die Betreuung der Konten und Kunden verwendet. Die FCA setzt zudem voraus, dass Kundengelder bei einem Broker immer getrennt vom Firmenvermögen verwaltet werden. So wird für die Kunden noch einmal zusätzliche Sicherheit garantiert. Desweiteren haben unsere Valutrades-Erfahrungen gezeigt, dass der Broker als Mitglied des Financial Services Compensation Scheme (FSCS) gelistet ist. Damit sind die Kundengelder bis zu einer Höhe von 50.000 Pfund geschützt. Bei unserer Valutrades-Bewertung haben wir diese Vorteile für die Kunden natürlich berücksichtigt.

  • Regulierung durch die britische Behörde FCA
  • Einlagensicherung für Kundengelder in Höhe von bis zu 50.000 Pfund

2. Der Valutrades Test: Individualität bei den Handelsplattformen

Trading_Software_HandelsplattformenDer MetaTrader 4 ist wohl vielen Händlern ein Begriff, denn bei dieser Handelsplattform handelt es sich um einen echten Klassiker, der gerne und oft zum Einsatz kommt. Unsere Erfahrung mit Valutrades zeigt, dass auch der britische Broker mit zu den Anbietern gehört und somit Händler auf den MetaTrader 4 zugreifen können. Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Die Benutzeroberfläche ist besonders übersichtlich und einfach gehalten und damit auch für Einsteiger hervorragend geeignet. Die Orderausführung geht hier schnell vonstatten und lässt sich gut überblicken. Zusätzlich zum MetaTrader 4 konnten wir in unserem Test noch eine weitere Plattform des Anbieters testen. So stellt Valutrades „tradable“ zur Verfügung. Die Plattform ist ein Open Source Programm und kommt seit 2012 zum Einsatz. Der Vorteil dieser Plattform ist besonders interessant: So ist es hier möglich, die Optik sowie die Funktionen selbst an den persönlichen Bedarf anzupassen und so eine eigene Plattform zu erschaffen. Unser Test macht deutlich, dass dies ein wirklich interessantes Angebot ist. Wer sich für den mobilen Handel interessiert, wird ebenfalls nicht enttäuscht. Sowohl für Android als auch für iOS steht eine Valutrades App zur Verfügung.

Valutrades agiert als sogenannter No-Dealing-Desk, was bedeutet, dass die Aufträge direkt an den Liquiditätsgeber weitergegeben werden. Damit zieht sich der Anbieter selbst als Marktteilnehmer heraus, was von vielen Kunden als durchaus positiv geschätzt wird. Kommission muss an den Broker nicht gezahlt werden, stattdessen generiert sich der Verdienst aus den Spreads. Unser Valutrades-Test zeigt, dass dies für einen guten Gebührenüberblick sorgt. Für den Handel stehen mehr als 90 Basiswerte zur Verfügung.

  • MetaTrader 4 sowie eigene Plattform werden von Valutrades gestellt
  • No-Dealing-Desk

Valutrades Erfahrungen Handelsplattformen

Der Kunde hat die Auswahl zwischen zwei Handelsplattformen

3. Die Valutrades-Erfahrungen zeigen: Ein Handelskonto für Alle

ErfolgBei Valutrades steht nur ein Konto zur Auswahl, was die Wahl deutlich erleichtert und somit gleiche Konditionen für alle Kunden zur Verfügung stellt. Dabei stellt die Eröffnung des Kontos keinerlei Schwierigkeiten dar. Es sind lediglich drei Schritte notwendig und diese lassen sich, nach unseren Valutrades-Erfahrungen, schnell und einfach durchführen. Die Anmeldung erfolgt über einen Online-Antrag. Hier sind die Kunden angehalten, die persönlichen Daten anzugeben. Teilweise werden auch einige Fragen zu den Handelsgewohnheiten gestellt. An dieser Stelle entscheiden Sie sich, in welcher Währung Ihr Konto geführt werden soll. Dies kann aber später auch noch geändert werden. Der ausgefüllte Antrag wird dann an Valutrades weitergereicht und dort geprüft. Nach der Legitimierung kann der Handel auch schon beginnen. Für die Legitimierung selbst möchte der Broker einen Nachweis in Form von Dokumenten haben. Dies kann eine Ausweiskopie oder auch eine Stromrechnung sein. In unserem Valutrades-Test konnten wir feststellen, dass die Kontoeröffnung innerhalb kurzer Zeit durchgeführt ist, was deutlich für den Broker spricht. Die Einsendung von Originalpapieren oder einem unterschriebenen Formular in Papierform ist nicht notwendig.

Valutrades Erfahrungen Kontoeröffnung

Bei Valutrades wird lediglich ein Konto angeboten

Die Mindesteinzahlungssumme bei Valutrades beträgt derzeit 250 Euro oder ein Pendant in einer anderen Währung. Die Einzahlung kann auf unterschiedlichen Wegen erfolgen. Vom Girokonto per Banküberweisung werden keine Gebühren erhoben. Hier wird der Betrag, laut unseren Valutrades-Erfahrungen, innerhalb weniger Werktage gutgeschrieben. Eine der am häufigsten gewählten Einzahlungsmethoden ist die Kreditkarte. In diesem Fall werden jedoch Gebühren in Höhe von 2 % des eingezahlten Betrages fällig. Eine weitere Möglichkeit ist die Nutzung von Skrill. Auch hier werden Gebühren in Höhe von 2 % fällig.

Auszahlungsmöglichkeiten bei Valutrades

Paypal_SkrillAuszahlungen werden per Mail oder auch über das Telefon beantragt. Die Buchung kann entweder auf die für die Einzahlung genutzte Kreditkarte oder aber auf das Skrill-Konto erfolgen. Unsere Erfahrung zeigt, dass die Auszahlung schnell und unkompliziert vorgenommen wird.

  • Ein Konto mit denselben Konditionen für jeden Kunden
  • Einzahlung per Kreditkarte, mit Banküberweisung oder Skrill möglich

4. Deutscher Kundenservice trifft auf hohe Bonusbedingungen

DeutschlandGerade in der Anfangszeit am europäischen Markt konnte Valutrades nicht mit einem deutschen Kundenservice punkten. Das hat sich inzwischen jedoch deutlich geändert. Sowohl die Webseite als auch der Kundenservice wird auf Deutsch angeboten. Dennoch haben unsere Erfahrungen mit Valutrades gezeigt, dass es auch vorkommen kann, einen ausschließlich englischsprachigen Kundenbetreuer am Telefon zu haben. Auch per Mail ist die Kontaktaufnahme möglich, ein Live-Chat ist ebenfalls vorhanden.

Der Bonus ist natürlich immer eine interessante Grundlage für oder gegen einen Broker. Auch Valutrades bietet eine Bonusmöglichkeit an. Wer eine Einzahlung von 1.000 Euro vornimmt, der kann einen Bonus in Höhe von bis zu 200 Euro als Cashback erhalten. Um diesen Bonus auszahlen zu können, muss jedoch ein Mindesthandelsvolumen von 10 Lots innerhalb von 30 Tagen umgesetzt werden. Damit der Bonus dann ausgezahlt wird, ist die Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice notwendig.

  • Kundensupport auf Deutsch wird angeboten
  • Der Bonus ist in Höhe von bis zu 200 Euro möglich

5. Auch ohne Bildung zum Ziel?

WochenendeEin Kritikpunkt im Test von Valutrades ist für uns der Fakt, dass das Bildungsangebot nicht vorhanden ist. Der Broker setzt hier das Wissen der Kunden voraus und bietet weder Webinare noch eine Einführung in den Handel. Lediglich FAQs für die Plattform stehen zur Verfügung.

Auch wenn das fehlende Bildungsangebot möglicherweise ein wenig abschreckt, so haben Kunden dennoch die Möglichkeit, ein Demokonto zu eröffnen und können mit diesem auch beide Plattformen testen. Das Konto kann für einen festgelegten Zeitraum von 14 Tagen genutzt werden.

  • Kein Bildungsangebot für die Kunden im Angebot
  • Kostenfreies Demokonto für beide Plattformen steht zur Verfügung

Valutrades Erfahrungen Kursübersicht

Trotz fehlenden Bildungsmöglichkeiten wird der Kunde auf dem neuesten Stand gehalten

6. Die Valutrades-Bewertung: Unser Fazit nach dem Valutrades-Test

Auf Basis unserer Erfahrung haben wir den Testbericht ausgewertet und uns eine Meinung zu Valutrades gebildet. Der Broker hat ein durch und durch faires Angebot für Interessierte und bietet zudem ausreichend Sicherheit. Durch die übersichtliche Handelsplattform können sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene hier einen ebenso schnellen wie sicheren Handel betreiben. Das Demokonto bietet eine gute Grundlage, um sich mit den Eigenheiten der Plattform vertraut zu machen. Auch die Handelskonditionen sind als positiv zu bewerten. Mit der Mindesteinzahlung in Höhe von 250 Euro ist ein fairer Betrag festgesetzt. Die Kosten, die bei einer Einzahlung über Kreditkarte oder Skrill anfallen, sind ein kleiner Wermutstropfen. Außerdem ist uns im Test negativ aufgefallen, dass der Broker kein Bildungsangebot bietet und auch keine Analysen der Märkte oder News zur Verfügung stellt. Die Auswahl an Forex-Paaren ist gut, wohingegen die Assets Rohstoffe und Indizes doch sehr übersichtlich gehalten werden. Wer jedoch einen Non-Dealing-Desk Broker sucht und Wert auf eine individuelle Gestaltung der Handelsplattform legt, wird bei Valuetrades fündig. Wir vergeben 7 von 10 Punkten.

Weiter zur Anmeldung: www.valutrades.com

 

Weitere Informationen zum Anbieter: