Quick Option Betrug? – Unsere Erfahrungen verraten es!

Der Broker Quick Option ist noch ein sehr junges Unternehmen, das erst im Jahr 2015 gegründet wurde und somit noch ein ausbaufähiges Angebot bereithält. Dennoch bietet der Broker auch jetzt viele Vorteile. Im Handelsangebot steht dabei die High/Low Binäre Option sowie ca. 100 Assets. Allerdings hat Quick Option weder seine Webseite noch die AGB auf Deutsch verfasst. Auch ein deutscher Support ist nicht verfügbar. Wir von Betrug.org haben uns das gesamte Angebot inkl. Konditionen sowie die Seriosität des Brokers angesehen.

Inhaltsverzeichnis

    • 5 gute Argumente für Quick Option:
  • Testbericht: Unsere Quick Option Erfahrungen
  • 1. Sitz und Regulierung: Quick Option Test zeigt Hauptsitz in der EU
  • 2. Handelsangebot: Laut unseren Quick Option Erfahrungen noch ausbaufähig
  • 3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Teils günstig, teils ungünstig
  • 4. Handelsplattform und Mobile Trading: Nur auf Englisch verfügbar?
  • 5. Kontoeröffnung
  • 6. Demokonto: Bietet Quick Option ein Account zum Handeln ohne Verluste?
  • 7. Service & Bildung: Kein deutscher Support!
  • 8. Einzahlung und Auszahlung: Sicherheit gewährleistet?
  • 9. Seriosität: Ist Quick Option Betrug oder seriös?
  • 10. Unser Fazit: Angebot noch ausbaufähig
    • Die Pluspunkte von Quick Option in der Übersicht:

5 gute Argumente für Quick Option:

  • Sicherheit durch CySEC-Regulierung
  • Rendite bis zu 90 Prozent
  • Niedrige Mindesteinlage von 250 Euro
  • Mobile App zum Traden verfügbar
  • Rund-um-die-Uhr-Support
iq_optionWeiter zum Testsieger: www.iqoption.com

Testbericht: Unsere Quick Option Erfahrungen

Inhalt:

1. Sitz und Regulierung: Quick Option Test zeigt Hauptsitz in der EU
2. Handelsangebot: Laut unseren Quick Option Erfahrungen noch ausbaufähig
3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Teils günstig, teils ungünstig
4. Handelsplattform und Mobile Trading: Nur auf Englisch verfügbar?
5. Kontoeröffnung
6. Demokonto: Bietet Quick Option ein Account zum Handeln ohne Verluste?
7. Service & Bildung: Kein deutscher Support!
8. Einzahlung und Auszahlung: Sicherheit gewährleistet?
9. Seriosität: Ist Quick Option Betrug oder seriös?
10. Unser Fazit: Angebot noch ausbaufähig

1. Sitz und Regulierung: Quick Option Test zeigt Hauptsitz in der EU

Themenicon RegulierungIn unserem Quick Option Test haben wir uns zunächst einmal den Sitz sowie die Regulierung angesehen. Hierbei ist es ratsam, einen Broker innerhalb der EU zu wählen, da dies in jedem Fall für die Seriosität spricht. Dazu sollte der Broker durch eine als seriös geltende Finanzaufsichtsbehörde überwacht werden. Im Falle von Quick Option ist jedoch beides der Fall. Denn der Online-Broker wurde 2015 in Zypern gegründet und hat somit auch seinen Hauptsitz in der EU. Reguliert wird er somit durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde namens CySEC.

Der Sitz sowie die Regulierung innerhalb der EU sprechen dafür, dass kein Quick Option Betrug vorliegt, sondern dass der Broker seriös überwacht und kontrolliert wird. Dies ist sehr vorteilhaft, da dadurch die Gelder und Daten der Kunden gesichert sind.

2. Handelsangebot: Laut unseren Quick Option Erfahrungen noch ausbaufähig

Themenicon Binaere_Optionen_oder_ForexNachdem wir in unseren Erfahrungen mit Quick Option den Sitz sowie die Regulierung geklärt haben, haben wir uns auch mit dem Handelsangebot beschäftigt. Hierbei mussten wir feststellen, dass die Konten in fünf Währungen verfügbar sind. Darunter befinden sich auch Euro, Dollar und Schweizer Franken.

Darüber hinaus haben wir ca. 100 Assets ausfindig machen können. Dazu zählen Aktien, Indizes, Rohstoffe und Forex. Weiterhin haben wir uns ebenso die Binären Optionen angeschaut. Dabei fanden wir heraus, dass der Broker lediglich eine Binäre Option anbietet, und zwar die klassische, aber sehr beliebte High/Low-Methode.

Allerdings mussten wir noch einen Nachteil in unseren Quick Option Erfahrungen feststellen. Denn die einzige Sprache, die der Online-Broker anbietet, ist Englisch. Somit sind die komplette Webseite sowie auch die AGB, etc. auf Englisch verfügbar.

Daher können wir an dieser Stelle festhalten, dass Quick Option zwei Nachteile mitbringt: Zum einen bietet der Broker lediglich eine Binäre Option an und zum anderen kann man nur die Sprache Englisch auswählen. Dafür hält er allerdings etwa 100 Assets bereit.

3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Teils günstig, teils ungünstig

Themenicon Gebuehren_KostenEbenso wichtig wie die Regulierung und das Angebot sind die Handelskonditionen. Denn diese entscheiden über den Gewinn, den man selbst erwirtschaften kann und ab welcher Summe man ein Handelskonto überhaupt beim Broker anlegen kann.

Während unserer Erfahrungen mit Quick Option konnten wir hierbei herausfinden, dass der Broker eine Rendite von bis zu 90 Prozent verspricht. Dies ist im Gegensatz zu manch anderer Bank ziemlich hoch. Beispielsweise haben wir in unseren OptionRally Erfahrungen festgestellt, dass dieser Broker lediglich eine Rendite von bis zu 81 Prozent anbietet. Zwar ist dies ebenfalls eher hoch, dennoch bietet Quick Option hier noch neun Prozent Profit mehr. Dies ist somit ein guter Vorteil.

Des Weiteren stellten wir fest, dass die Mindesthandelssumme bei 25 Euro liegt. Diese ist hingegen eher ungünstig, da manch andere Broker bereits ab wenige Euros handeln lassen. So bietet der Broker OptionTrade zum Beispiel eine Mindesthandelssumme von fünf Euro an. Dennoch können wir auch sagen, dass die Mindesteinlage von 250 Euro eher niedrig als hoch ausfällt.

Insgesamt können wir deshalb in unserem Quick Option Erfahrungsbericht sagen, dass die Handelskonditionen im Großen und Ganzen ziemlich günstig liegen: Es gibt eine niedrige Mindesteinlage und eine hohe Rendite. Die Mindesthandelssumme ist hingegen höher als bei anderen Broker. Dies ist jedoch das einzige Manko in puncto Handelskonditionen.

iq_optionWeiter zum Testsieger: www.iqoption.com

4. Handelsplattform und Mobile Trading: Nur auf Englisch verfügbar?

Themenicon AppNeben der Regulierung, dem Angebot sowie den Konditionen haben wir von Betrug.org uns auch die Handelsplattform näher angeschaut. Hier fanden wir zunächst heraus, dass die Plattform leider nicht webbasiert ist. Somit ist es eine Desktop-Anwendung, für die ein Download erforderlich ist. Dieser ist allerdings kostenlos.

Zudem ermittelten wir in unserem Test, dass Quick Option viele Funktionen und Handelstools bereithält. So gibt es hier Handelssignale, Alarme, Cash Rewards und vieles weitere. Hinzu kommt, dass die Plattform mit mehreren Diagrammen und Charts ausgestattet ist und zusätzlich die finanziellen Neuigkeiten jederzeit bereithält. Des Weiteren gibt es Echtzeit Updates und mehr als 50 Videos, die angeschaut werden können. Auch eine Trading Historie ist vorhanden.

Geschützt wird die Plattform währenddessen durch die SSL Verschlüsselung. Genauso wird auch die angebotene App gesichert. Diese ist kostenlos verfügbar und kann von jedem Smartphone oder Tablet-PC mit dem Betriebssystem iOS oder Android genutzt werden. Darüber hinaus gibt es einen großen Nachteil der Plattform: Diese ist nämlich, genau wie die Webseite, nur auf Englisch verfügbar.

In unserer Quick Option Bewertung können wir aus diesen Gründen festhalten, dass die Handelsplattform viele Vorteile bietet, denn sie bietet nützliche Funktionen sowie praktische Handelstools und kann auch als App zum Handeln für unterwegs genutzt werden. Jedoch ist für die Nutzung stets ein Download erforderlich. Zudem kann man die Plattform nur in englischer Sprache nutzen.

Übersicht der Handelsfunktionen

Die Plattform ist mit vielen Funktionen ausgestattet

5. Kontoeröffnung

Themenicon Trading-KontoMöchte man schließlich ein Handelskonto eröffnen, kann man dies ganz einfach, indem man zunächst einmal die Handelsplattform herunterlädt. Dazu muss man lediglich seine Mail-Adresse bzw. Telefonnummer in ein extra vorgesehenes Feld auf der Quick Option Startseite eintragen. Ist dies geschehen, erhält man eine E-Mail bzw. eine SMS und kann den Download starten. Ist dies geschehen, muss man sich noch registrieren und selbstverständlich mindestens 250 Euro einzahlen.

Bevor man jedoch hierbei mit dem Traden loslegen kann, muss man sich beim Broker noch verifizieren. Dies gelingt, indem man Dokumente an Quick Option verschickt. Diese können, obwohl der Broker sonst nur in englischer Sprache auftritt, auch auf Deutsch eingereicht werden. Letzten Endes kann man schließlich auch beginnen, zu traden.

Wer ein Konto eröffnen möchte, muss die Plattform vorab herunterladen. Anschließend kann er sich registrieren, die erste Einzahlung tätigen und sich schließlich per Dokument verifizieren lassen. Anschließend ist es möglich, zu handeln. Somit gelingt die Kontoeröffnung leider nicht ohne Download der Plattform. 

Der Download der Handelsplattform

Der erste Schritt der Kontoeröffnung ist der Download der Handelsplattform

6. Demokonto: Bietet Quick Option ein Account zum Handeln ohne Verluste?

Themenicon ChartanalyseOb ein Demokonto vorhanden ist oder nicht, zeigt zwar nicht, ob Quick Option Betrug oder seriös ist, dennoch stellt es für jeden Trader ein vorteilhaftes Angebot dar, das genutzt werden sollte. Denn dadurch kann man ohne Verluste den Handel üben. Aus diesem Grund bieten viele Broker, wie beispielsweise Opteck, einen Demo Account an. In unseren Quick Option Erfahrungen haben wir jedoch leider kein Demokonto gefunden.

Nachteilhaft ist, dass Quick Option kein Demokonto anbietet. Dies wäre jedoch sehr nützlich und wird daher auch von vielen Konkurrenten für die Kunden angeboten. Da Quick Option jedoch keines anbietet, werden wahrscheinlich auch keine Anfänger hier beginnen. Schließlich kennen diese sich noch nicht so aus wie erfahrene Trader, die dazu eher bereit wären.

iq_optionWeiter zum Testsieger: www.iqoption.com

7. Service & Bildung: Kein deutscher Support!

Themenicon Tipps_TricksDarüber hinaus haben wir uns während unserer Quick Option Erfahrung auch das Serviceangebot angesehen. Dieses bietet einerseits einen Kundensupport und andererseits mehrere Bildungsoptionen.

Der Kundensupport ist hierbei sehr vorteilhaft aufgebaut. Dies liegt daran, dass er per Telefon, Mail und auch per Live-Chat verfügbar ist. Hinzu kommt, dass er 24 Stunden täglich erreichbar ist, und zwar jeden Tag der Woche. Weiterhin gibt es für jeden Kunden einen persönlichen Kundenmitarbeiter, der weiterhilft und zudem über neue Tools, o.Ä. informiert.

Allerdings hat der Kundensupport nicht nur Vorteile, denn es gibt einen ganz entscheidenden Nachteil: Der Support ist nicht auf Deutsch zu erreichen. Das heißt, man kann bei Quick Option nur in englischer Sprache kommunizieren. Wer somit keine oder nur geringe Englischkenntnisse hat, wird den Broker vermutlich eher ablehnen.

Im Bereich Weiterbildung ist der Broker hingegen noch ausbaufähig. So sind hier zwar eBooks und Videotutorien für Anfänger und auch für Fortgeschrittene verfügbar, doch viele Broker bieten hier ein umfangreicheres Angebot mit Webseminaren, Einzelschulungen, etc.

Somit können wir in unserem Quick Option Test verzeichnen, dass der Kundensupport zwar gut ausgestattet und auch sehr freundlich sowie kompetent, doch leider nicht auf Deutsch verfügbar ist. Hinzu kommt, dass das Bildungsangebot noch ausbaufähig ist. Da der Broker jedoch noch sehr jung ist, besteht dazu die Möglichkeit.

8. Einzahlung und Auszahlung: Sicherheit gewährleistet?

Themenicon Einzahlung_AuszahlungDarüber hinaus haben wir uns in unseren Quick Option Erfahrungen auch die Transaktionsmöglichkeiten angesehen. Hierbei konnten wir feststellen, dass man beim Broker per Banküberweisung und auch per Kreditkarte ein- und auszahlen kann. Zu den akzeptierten Kreditkarten zählen unter anderem MasterCard, Visa und Maestro. Per Online-Zahlungsoption ist jedoch keine Transaktion möglich. Dies deutet zwar auf keinen Quick Option Betrug hin, wäre allerdings dennoch ausbaufähig.

Weiterhin konnten wir ermitteln, dass ein Auftrag zur Auszahlung stets sofort bearbeitet wird. Dies ist bei vielen Brokern anders und dauert teils wesentlich länger. Somit kann Quick Option hierbei sehr gut punkten. Dazu kommt, dass keine Gebühren erhoben werden und dass die Transaktionen gut gesichert sind. Denn Quick Option bietet nicht nur die bekannte SSL Verschlüsselung, sondern hält zusätzlich ein vollautomatisches Tracking System bereit.

Dadurch können wir in unserem Quick Option Erfahrungsbericht festhalten, dass zwar die Online-Zahlungsoption fehlt, doch dafür hält der Broker viele Vorteile bereit: So werden zum einen keine Gebühren berechnet und zum anderen werden Auszahlungen sofort bearbeitet. Dazu kommt, dass jede Transaktion dank der Sicherheitsvorkehrungen geschützt ist. Dies deutet in jedem Fall darauf hin, dass Quick Option seriös ist.

9. Seriosität: Ist Quick Option Betrug oder seriös?

Themenicon Wie_funktionieren_binaere_OptionenIn unserem gesamten Test haben wir uns hauptsächlich mit der Frage, ob Quick Option Betrug oder seriös ist, beschäftigt. Deshalb kommen wir an dieser Stelle zu einem vorzeitigen Fazit. Für die Seriosität des Brokers sprechen in jedem Fall die EU-Regulierung sowie der Sitz innerhalb der EU. Hinzu kommt, dass Quick Option MiFID kompatibel ist. Auch dies spricht dafür, dass Quick Option seriös handelt.

Auf der anderen Seite müssen wir jedoch auch sagen, dass die Webseite und somit auch die AGB leider nur auf Englisch verfügbar sind. Ebenso gibt es auch keinen deutschen Support. Hinzu kommt, dass der Broker erst 2015 gegründet wurde und somit noch ein sehr junges Unternehmen ist. Aus diesem Grund sind auch noch nicht allzu viele Erfahrungsberichte vorhanden, wie bei manch anderem Broker.

Somit können wir sagen, dass der Broker zwar einen seriösen Eindruck macht und zudem EU-reguliert sowie MiFID kompatibel ist, dennoch muss auch gesagt werden, dass Quick Option erst 2015 gegründet wurde und dass kein deutscher Support verfügbar ist. Dies muss jedoch nicht auf einen Betrug hindeuten. Als junges Unternehmen kann man sich schließlich noch weiter ausbauen.

Vorteile von Quick Option

Drei Vorteile des Brokers Quick Option

10. Unser Fazit: Angebot noch ausbaufähig

Zusammenfassend können wir nun in unserer Quick Option Bewertung sagen, dass der Broker sowohl Vor- als auch Nachteile bietet. So gibt es auf der einen Seite eine EU-Regulierung sowie eine hohe Rendite und eine sichere Handelsplattform. Auf der anderen Seite werden hingegen kein Demokonto und auch kein deutscher Support angeboten. Zudem gibt es nur eine Binäre Option. Der Broker wurde jedoch erst 2015 gegründet. Daher ist das gesamte Angebot noch ausbaufähig. Trader sollten bedenken, dass der Handel von binären Optionen immer mit einem Risiko einhergeht und das eingesetzte Kapital verloren gehen kann. Details zu den jeweiligen Handelsbedingungen sollten Trader im Vorfeld den AGB entnehmen.

Die Pluspunkte von Quick Option in der Übersicht:

  • Sitz und Aufsicht innerhalb der EU (CySEC-Regulierung)
  • mobile App für iOS und Android
  • Schutz durch SSL Verschlüsselung und Tracking System
  • hohe Rendite bis zu 90 Prozent möglich

Lesen Sie auch unsere IQ Option Erfahrungen!

iq_optionWeiter zum Testsieger: www.iqoption.comWeitere Informationen zum Anbieter: