OptionTrade Betrug? – Erfahrungen zeigen das Gegenteil

OptionTrade Betrug oder seriös?Der Online-Broker OptionTrade hat seinen Sitz innerhalb der EU und wurde im Jahre 2013 gegründet. Die Binären Optionen reichen hierbei von der klassischen bis hin zur Turbo-Option. Die Kontoeröffnung erfolgt dabei ganz leicht online, sodass man direkt nach der ersten Einzahlung loslegen kann. Zusätzlich erhält man einen CashMatch-Bonus. Ebenso wird das Demokonto nach der Registrierung freigeschaltet, sodass man vor dem Traden üben kann. Auch die vielen Videokurse, Webseminare, usw. helfen hierbei. Wir von Betrug.org haben uns aber auch angeschaut, ob OptionTrade Betrug oder seriös ist und dies genauestens untersucht.

Seit Dezember 2016 ist es sämtlichen CySEC-regulierten Brokern untersagt, konventionelle Boni anzubieten, da die Bonusbedingungen häufig zu streng und für einen Großteil der Trader nicht erfüllbar waren.

Leider hat der Anbieter OptionTrade den Betrieb eingestellt. Daher empfehlen wir Ihnen, alternativ einen Blick auf unseren Testsieger BDSwiss zu werfen. Den ausführlichen Testbericht finden Sie hier: BDSwiss Erfahrungen.

Inhaltsverzeichnis

    • 5 gute Argumente für OptionTrade:
  • Testbericht: Unsere OptionTrade Erfahrungen
  • 1. Sitz und Regulierung: Laut OptionTrade Erfahrungen BaFin-registriert
  • 2. Handelsangebot: OptionTrade Test zeigt vielseitiges Angebot
  • 3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Drei Handelskonten zur Auswahl
  • 4. Handelsplattform und Mobile Trading: Mit vielen nützlichen Handelstools
  • 5. Kontoeröffnung und Bonus: Online-Registrierung mit CashMatch-Bonus
  • 6. Demokonto: Unbegrenzt und kostenlos
  • 7. Service & Bildung: Maßgeschneiderte Schulungen, Videokurse und Webseminare
  • 8. Einzahlung und Auszahlung: Gebührenfreie Transaktionen?
  • 9. Seriosität: Ist OptionTrade Betrug oder seriös?
  • 10. Unser Fazit: Seriöser Broker mit vielen Möglichkeiten
    • Die Pluspunkte von OptionTrade in der Übersicht:

5 gute Argumente für OptionTrade:

  • Einlagensicherung bis zu 20.000 Euro pro Kunde
  • CashMatch-Bonus bis zu 500 Euro
  • Unbegrenzt verfügbares Demokonto
  • Rendite bis zu 88 Prozent
  • Mindesteinlage ab 200 Euro

Weiter zur Anmeldung: www.bdswiss.de

Testbericht: Unsere OptionTrade Erfahrungen

Inhalt:

1. Sitz und Regulierung: Laut OptionTrade Erfahrungen BaFin-registriert
2. Handelsangebot: OptionTrade Test zeigt vielseitiges Angebot
3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Drei Handelskonten zur Auswahl
4. Handelsplattform und Mobile Trading: Mit vielen nützlichen Handelstools
5. Kontoeröffnung und Bonus: Online-Registrierung mit CashMatch-Bonus
6. Demokonto: Unbegrenzt und kostenlos
7. Service & Bildung: Maßgeschneiderte Schulungen, Videokurse und Webseminare
8. Einzahlung und Auszahlung: Gebührenfreie Transaktionen?
9. Seriosität: Ist OptionTrade Betrug oder seriös?
10. Unser Fazit: Seriöser Broker mit vielen Möglichkeiten

1. Sitz und Regulierung: Laut OptionTrade Erfahrungen BaFin-registriert

Themenicon RegulierungGenau wie viele der Konkurrenten auch, hat der Broker OptionTrade seinen Sitz in Zypern und damit ebenfalls innerhalb der EU. Dies ist ein Vorteil, da man so von einer EU-Regulierung und Sicherheit ausgehen kann. Schließlich wird der Broker somit über die zypriotische staatliche Finanzaufsichtsbehörde, die CySEC reguliert. Zudem fanden wir in unseren Erfahrungen mit OptionTrade heraus, dass die Bank auch bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistung (BaFin) registriert wurde.

Deshalb können wir in unserem Test zum einen verzeichnen, dass OptionTrade durch die CySEC gesichert ist und zum anderen bei der BaFin registriert wurde. Durch diese Behörden sind die Gelder schließlich auch gesichert. Zudem zeugt es davon, dass OptionTrade seriös handelt und keinen Betrug darstellt.

2. Handelsangebot: OptionTrade Test zeigt vielseitiges Angebot

Weiterhin haben wir uns in unseren OptionTrade Erfahrungen auch das Handelsangebot angeschaut. Hier fanden wir heraus, dass die angebotenen Assets Währungen, Paare, Rohstoffe, Indizes und Aktien sind. Zudem stellten wir fest, dass der Broker drei Konten anbietet: Das Standard Konto, das Premium Konto und das VIP Konto. Alle drei sind in den Währungen US-Dollar, Euro und Pfund verfügbar.

Alle Konten im Überblick

OptionTrade bietet drei verschiedene Konten mit unterschiedlichen Konditionen

Dazu ermittelten wir natürlich auch die verschiedenen Handelsoptionen. Denn OptionTrade bietet nicht nur die klassische Call/Put-Option, sondern hat gleich noch viele weitere bereitstehen. So kann man hier auch durch die Leiter-Methode, durch die Paare-Option oder durch den One-Touch-Handel traden. Daneben bietet der Broker eine langläufige sowie die 60-Sekunden-Option.

Trader haben dadurch eine große Auswahl an Assets und an Handelsoptionen. Außerdem gibt es drei Konten, von denen jeder Kunde sich eines aussuchen kann. Somit können wir in unserem OptionTrade Erfahrungsbericht festhalten, dass der Broker insgesamt ein vielseitiges Angebot bereithält.

Übersicht der Binären Optionen Angebote

Neben der Call/Put-Option gibt es noch viele weitere Binäre Optionen zur Auswahl

3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Drei Handelskonten zur Auswahl

Themenicon Gebuehren_KostenWie bereits erwähnt, gibt es drei Handelskonten zur Auswahl. Jedes der drei Konten hat seine eigenen Handelskonditionen und auch seine eigene Mindesteinlage. Wir von Betrug.org haben uns diese Konditionen im Einzelnen angeschaut.

Dabei konnten wir herausfinden, dass das Standard Konto eine Rendite von bis zu 83 Prozent einbringen kann. Beim Premium Konto sind es hingegen schon bis zu 85 Prozent und beim VIP Konto bis zu 88 Prozent.

Doch nicht nur die Rendite unterscheidet sich. Auch die verfügbaren Basiswerte sind für jedes Konto verschieden. So stehen beim Standard Konto zwar mehr als 80 Basiswerte zur Verfügung, doch beim Premium Konto sind es bereits 120. VIP Konteninhaber profitieren sogar von mehr als 180 Basiswerten.

Des Weiteren beträgt die Mindesteinlage 200 Euro. Wer jedoch das Premium Konto eröffnen möchte, muss mindestens 1.000 Euro einzahlen. Beim VIP Konto beträgt die Mindestersteinzahlung hingegen 5.000 Euro.

Trotz der Unterschiede haben die Konten dennoch eine Gemeinsamkeit: Die Mindesthandelssumme beträgt stets fünf Euro. Zudem kann man auch mehrere Konten unter demselben Namen eröffnen. Dabei erhält man nur einen Log-In, der für alle Konten gilt. Diese Möglichkeit haben wir bei den wenigsten Brokern gefunden. Bei den meisten Brokern, wie beispielsweise bei OptionRally kann man nämlich lediglich ein Konto eröffnen.

In unserer OptionTrade Erfahrung können wir deshalb festhalten, dass der Broker für jeden Trader das passende Konto bereithält. Dabei hat man jedoch auch mit dem Standard Konto eine relativ hohe Rendite und zudem auch genügend Basiswerte verfügbar. Für Anfänger ist dieses Konto daher sehr empfehlenswert. Vorteilhaft ist zusätzlich auch, dass jeder Kunde mehrere Konten eröffnen kann und dabei stets dieselben Log-In-Daten verwenden kann.

Übersicht der Trading-Schritte

Profitieren kann man bei OptionTrade von einer Rendite von bis zu 85 Prozent

Weiter zur Anmeldung: www.bdswiss.de

4. Handelsplattform und Mobile Trading: Mit vielen nützlichen Handelstools

Themenicon Trading_Software_HandelsplattformenGetestet wurde von uns ebenfalls die Handelsplattform. Diese ist webbasiert und läuft sehr schnell, und zwar ohne Verzögerungen. Darüber hinaus gibt es jedoch auch eine Desktop-Anwendung, die installiert werden kann. Daneben existiert auch eine mobile App, die für Android und iOS verfügbar ist und dieselben Handelstools und Funktionen wie die webbasierte bzw. die Desktop-Anwendung aufweist.

Eines der Handelstools ist das Rollover, das die Chancen erhöhen kann. Ein anderes ist hingegen das Double-Up, das den ursprünglichen Anlagebetrag verdoppelt. Dazu gibt es eine Verkaufs-Option, die Verluste begrenzt, eine grafische Chronik, die die jüngeren Entwicklungen der Anlagen zeigt, sowie eine Multi-View, durch die man mehrere Trades gleichzeitig überblicken und sogar platzieren kann. Des Weiteren gibt es die Funktion Aktienpaar. Hier kann man zwei größere Anlagen gegenüberstellen. Ebenso ist auch eine Handels-Bestätigung verfügbar. Diese friert die Rate für drei Sekunden ein. Dadurch hat man die Möglichkeit, sich zu entscheiden, ob man mit dem Trade fortfahren oder einen Abbruch tätigen möchte.

Positiv ist in jedem Fall, dass die Handelsplattform im Web, als Desktop-Anwendung und auch als App verfügbar ist. Doch auch die vielen Handelstools, die zudem auch noch sehr praktisch sind, sind Vorteile im Bereich Handelsplattform und Mobile Trading.

5. Kontoeröffnung und Bonus: Online-Registrierung mit CashMatch-Bonus

Themenicon Trading-KontoUm eines der OptionTrade Konten zu eröffnen, kann man online ein Formular ausfüllen, indem lediglich die Daten Name, Telefon, E-Mail und Land angegeben werden müssen. Danach müssen die AGB sowie die Risikodeklaration gelesen und natürlich auch bestätigt werden. Zum Schluss kann man schließlich auch schon die erste Einzahlung tätigen, um anschließend zu traden.

Ebenso haben wir in unseren OptionTrade Erfahrungen einen CashMatch-Bonus gefunden. Allerdings sind Bonuszahlungen durch die CySEC seit Dezember 2016 verboten. Vor diesem Verbot musste man, damit man diesen erhält,  zunächst das Konto eröffnen und auch das Mindestguthaben einzahlen. War dies erledigt, wurde der Bonus von 100 Prozent direkt auf ein spezielles Bonus-Konto gutgeschrieben. Freigegeben wurde dieser schließlich, wenn das erforderliche Handelsvolumen erreicht war. Dieses betrug das 20fache des Wertes der Ersteinzahlung und des CashMatch-Bonus. Der Maximalbetrag war jedoch auf 500 Euro festgelegt worden.

CashMatch-Bonus auf einen Blick

Der CashMatch-Bonus konnte nach der Ersteinzahlung erhalten werden

Die Kontoeröffnung gelingt im Grunde sehr schnell. Dabei erhält man zusätzlich einen CashMatch-Bonus, der maximal 500 Euro betragen darf. Allerdings muss hierfür ein bestimmtes Handelsvolumen erreicht werden.

zum Anbieter Binary.com

Seit Dezember 2016 sind Boni durch die CySEC offiziell verboten! Binary.com wird allerdings nicht durch die CySEC reguliert, und kann daher weiterhin Bonuszahlungen anbieten.

6. Demokonto: Unbegrenzt und kostenlos

Themenicon ChartanalyseWährend unseren Erfahrungen mit OptionTrade haben wir uns auch nach einem Demokonto umgeschaut. Dieses haben wir auch tatsächlich gefunden. Zwar würde es nicht auf einen OptionTrade Betrug deuten, wenn keines vorhanden wäre, doch ein Vorteil bringt es immerhin mit. Schließlich kann man dadurch das Handeln mit einem virtuellen Guthaben testen. Das Startguthaben beträgt bei OptionTrade 1.000 US-Dollar. Eröffnet werden kann das Demokonto jedoch erst, nachdem man ein Handelskonto eröffnet hat. Dafür ist das Demokonto allerdings kostenlos und kann unbegrenzt genutzt werden.

Somit können wir in unserem OptionTrade Test aufnehmen, dass der Broker ein kostenloses Demokonto mit einem Startguthaben von 1.000 Euro anbietet. Der Nachteil hierbei ist, dass es erst genutzt werden kann, wenn bereits ein Handelskonto eröffnet wurde. Der Vorteil ist jedoch, dass es keinen begrenzten Verfügungsrahmen gibt. Dies ist bei vielen anderen Brokern anders. Beispielsweise haben wir in unseren Dukascopy Erfahrungen festgestellt, dass hier das Demokonto lediglich für 14 Tage verfügbar ist.

Weiter zur Anmeldung: www.bdswiss.de

7. Service & Bildung: Maßgeschneiderte Schulungen, Videokurse und Webseminare

Themenicon Tipps_TricksDer Kundenservice sowie die Bildungsmöglichkeiten sind ebenso zwei wichtige Punkte, die in unserem OptionTrade Erfahrungsbericht nicht fehlen dürfen. Der Kundensupport ist hierbei per Mail, Telefon und Live-Chat verfügbar. Da er zudem mehrsprachig ist, kann man ihn ebenfalls auf Deutsch erreichen. Zur Verfügung steht er dabei von montags bis freitags rund um die Uhr, sodass man mit den Zeiten keine Schwierigkeiten bekommen dürfte. Wer zudem das VIP Konto besitzt, kann von einem persönlichen Account-Manager profitieren.

Auch die Bildungsmöglichkeiten sind zum großen Teil vom jeweiligen Konto abhängig. Zwar gibt es hier für jeden Kunden ein eBook über Binäre Optionen sowie kostenlose Video-Tutorien, doch die OptionTrade-Akademie steht nicht jedem komplett frei zur Verfügung. So können Standard Konteninhaber nur die Einführungslektion erhalten. Die Premium Konteninhaber haben wiederum Zugang bis zum Grundlehrgang und die VIP Konteninhaber bis zum Aufbaulehrgang.

Genauso unterscheiden sich die Webinare. Hat jemand ein Standard Konto, kann er nur bis zu Stufe 1 an den Seminaren teilnehmen. Premium Konteninhaber können hingegen bis zur zweiten Stufe teilnehmen und VIP Konteninhaber bis zu Stufe 3. Hierzu muss jedoch auch gesagt werden, dass diese Webinare nicht auf Deutsch verfügbar sind, sondern lediglich in Englisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Chinesisch, Tschechisch und Polnisch.

Weiterhin gibt es maßgeschneiderte Schulungen, die jedoch ebenfalls nur dem VIP Kunden unbegrenzt zur Verfügung stehen. Das angebotene Glossar, indem die wichtigsten Begriffe enthalten sind, ist währenddessen für jeden Kunden frei verfügbar.

Insgesamt zeugt der Kundensupport von Kompetenz und deutet somit auch gleichzeitig darauf hin, dass kein OptionTrade Betrug vorliegt. Die Bildungsmöglichkeiten sind währenddessen sehr vielseitig. Leider können jedoch nicht alle Konteninhaber alle Optionen ausnutzen.

Die OptionTrade-Akademie auf einen Blick

Die OptionTrade-Akademie bietet verschiedenste Bildungsmöglichkeiten

8. Einzahlung und Auszahlung: Gebührenfreie Transaktionen?

Die Ein- und Auszahlungen können bei OptionTrade per Banküberweisung, Kreditkarte oder Online-Zahlungsoption erledigt werden. Die akzeptierten Kreditkarten sind dabei Visa, Visa Electron und MasterCard. Für Einzahlungen gelten dabei folgende Regeln:

  • Banküberweisungen dauern zwei bis sieben Werktage, sind kostenlos und können ab 250 Euro erledigt werden.
  • Kreditkartenzahlungen dauern lediglich bis zu zehn Minuten, sind ebenfalls kostenlos und können ab 50 Euro bis 15.000 Euro erledigt werden.
  • Transaktionen über Skrill, Neteller, WebMoney, etc. sind zwar bereits ab 50 Euro möglich, teilweise gelingt dies jedoch nur bis zu einer Summe von 5.000 Euro, teilweise jedoch auch bis zu 15.000 Euro. Bearbeitet wird diese Einzahlung sofort.

Für Auszahlungen gelten ebenso einige Regeln:

  • Gehen Aufträge bis 10:00 Uhr ein, werden sie normalerweise noch am selben Tag bearbeitet.
  • Auszahlungen per Banküberweisung sind ab 150 Euro möglich. Die Dauer beträgt auch hier zwei bis sieben Tage.
  • Per Kreditkarte werden Beträge ab 10 Euro bis zu 10.000 Euro ausgezahlt. Auch hier dauert es zwei bis sieben Tage.
  • Per Online-Zahlungsoption gelingt es ab 10 Euro bis zu 4.000 Euro, und zwar nur bei Skrill und Neteller.

In der Regel werden keine Gebühren von OptionTrade selbst erhoben. Lediglich wenn man eine Transaktion unter der Mindestangabe vollziehen möchte, muss man die Gebühren alle selbst tragen.

Wer eine Transaktion bei OptionTrade erledigen möchte, kann dies ganz einfach per Banküberweisung, Kreditkarte oder durch eine der vielen Online-Zahlungsoptionen. Hierbei gibt es jedoch stets ein Mindestbetrag und bis auf die Transaktion per Banküberweisung auch einen Maximalbetrag. Dabei werden lediglich Gebühren erhoben, wenn diese Angaben nicht stimmen.

9. Seriosität: Ist OptionTrade Betrug oder seriös?

Themenicon Wie_funktionieren_binaere_OptionenUnsere letzte Frage in unserem OptionTrade Test handelt darum, ob OptionTrade Betrug oder seriös ist. Zunächst einmal können wir hier sagen, dass der Broker 2013 gegründet wurde und somit noch ziemlich jung ist. Dennoch wird er durch die CySEC reguliert und ist MiFID kompatibel.

Dazu kommt, dass der Broker dank der Mitgliedschaft im Investorenkompensationsfonds eine Einlagensicherung anbietet. Zudem ist sie Mitglied im Anlegerentschädigungsfond (ICF). Aus diesem Grund sind die Einlagen bis zu 20.000 Euro pro Kunde gesichert. Auch dies deutet auf die Seriosität hin. Weiterhin gibt es die Webseite auf Deutsch. Einziger Nachteil ist, dass die AGB nur auf Englisch verfügbar sind.

Laut unserer OptionTrade Bewertung können wir schlussendlich sagen, dass OptionTrade seriös handelt, da er nicht nur durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde überwacht wird, sondern zusätzlich MiFID kompatibel ist und eine Einlagensicherung von bis zu 20.000 Euro aufweist.

10. Unser Fazit: Seriöser Broker mit vielen Möglichkeiten

Alles in allem können wir in unserer OptionTrade Bewertung festhalten, dass OptionTrade ein seriöser Broker ist und viele Vorteile bietet. Die Vorteile beginnen dabei bei den verschiedenen Handelsoptionen, die verfügbar sind, und enden bei den kostenfreien Transaktionen, die per Kreditkarte, Banküberweisung und auch per Online-Zahlungsoption möglich sind.

Hinzu kommt, dass der Broker laut unseren OptionTrade Erfahrungen eine gute Regulierung durch die CySEC sowie eine Einlagensicherung von bis zu 20.000 Euro anbietet. Somit ist OptionTrade nicht nur seriös, sondern hat auch viele Möglichkeiten für Trader offen.

Die Pluspunkte von OptionTrade in der Übersicht:

  • Sitz und Regulierung innerhalb der EU
  • Einlagensicherung bis zu 20.000 Euro pro Kunde
  • Bonus bis zu 500 Euro vorhanden
  • kostenfreie Transaktionen möglich
  • umfangreiches Handelsangebot verfügbar

Weiter zur Anmeldung: www.bdswiss.de

Weitere Informationen zum Anbieter: