mybet Bonusbedingungen – jetzt Bonusgewinne sichern!

Bonusgewinne sind für alle Online-Sportwetter eine schlichtweg geniale Möglichkeit, um das eigene Budget aufstocken zu können, ohne gleichzeitig große Risiken eingehen zu müssen. Viele Sportwettenanbieter halten für ihre Kunden gleich im Anschluss an ihre Erstanmeldung einen Bonus bereit, den diese schlicht und ergreifend für ihre Erstanmeldung bzw. ihre Ersteinzahlung erhalten. Auch bei mybet gibt es einen solchen Bonus. Der 100 Euro (100 Prozent) Neukundenbonus ist ein ganz typischer Einzahlungsbonus, so wie er schon seit Jahrzehnten von Sportwetten-Anbietern offeriert wird. Allerdings gibt es doch mitunter große Unterschiede bei den Bonusbedingungen. Auch bei mybet müssen sich die Kunden an ganz spezielle Regeln halten. Ein Gewinn ist beispielsweise nicht immer gleich ein Gewinn.

Inhaltsverzeichnis

  • Die mybet Bonusbedingungen im Überblick
  • Was bietet der mybet Bonus?
  • Wie lauten die mybet Bonusbedingungen?
  • Was meint mybet genau mit der Mindestquote?
  • Was ist bei der Bonusfrist in den mybet Bonusbedingungen wichtig?
  • Kann das gesamte Angebot von mybet für den Bonus genutzt werden?
  • 3 Tipps zu den mybet Bonusbedingungen für den 100 Prozent Bonus
  • Fazit: Die mybet Bonusbedingungen sind anspruchsvoll, aber fair

Die mybet Bonusbedingungen im Überblick

  • Bonussumme kann ausgezahlt werden
  • Mindesteinzahlungsbetrag liegt bei 5€
  • Maximale Bonussumme beträgt 200€
  • Bonusbetrag muss 3x durchgespielt werden
  • Ersteinzahlungsbetrag muss 3x durchgespielt werden

mybet Bonus einlösen: www.mybet.com

Nicht immer sind die Bonusbeträge komplett auszahlbar. Oft kann nur der Bonusgewinn am Ende ausgezahlt werden. Einige Buchmacher wie etwa digibet bieten ihren Kunden nur Bonusgelder an, die von vornherein ausschließlich fiktiver Natur sind. Auszahlungen von Bonusgeld sind in diesem Zusammenhang nicht möglich. mybet jedoch verschenkt an seine Kunden tatsächlich Geld. Allerdings gibt es eine Umsatzbedingung, die durchaus anspruchsvoll ist. In jedem Fall sollte ein neuer Kunde ganz genau wissen, wie der mybet Bonus funktioniert, bevor die erste Einzahlung gemacht wird. Welche mybet Bonusbedingungen im Detail beim Neukundenbonus gelten, verrät der aktuelle Ratgeber.

Was bietet der mybet Bonus?

Mit dem eigenen Bonusangebot spielt der Buchmacher mybet in der allerersten Liga ganz vorn mit. Der aktuelle Bonus wird mit einem mybet Bonus Code aktiviert und kann genutzt werden, um eine maximale Bonussumme von bis zu 200,00 Euro abzustauben. Die Ersteinzahlung eines jeden neu angemeldeten Kunden bildet für die Berechnung der Bonussumme die Grundlage. Der Einzahlungsbetrag wird verdoppelt – wer 200,00 Euro einzahlt, erhält auch einen Bonus in Höhe von 200,00 Euro. Das ist fast schon so etwas wie der übliche Standard bei Top-Buchmachern. Es gibt zwar auch noch den einen oder anderen Sportwetten-Anbieter mit einem höheren Neukundenbonus. Allerdings ist der Prozentsatz dann in der Regel doch niedriger als bei mybet. Insofern ergibt sich insgesamt ein sehr stimmiges Angebot, das sich hinter der Konkurrenz nicht verstecken muss.

Der besondere Clou am mybet Bonus offenbart sich in der Tatsache, dass der Bonus vollständig ausgezahlt werden kann. Nicht nur der Gewinn bleibt am Ende auf dem Konto. Auch der ursprüngliche Bonus zählt zur erreichbaren Auszahlungssumme. Eine Gewinnlimitierung nimmt mybet selbstverständlich nicht vor, was all diejenigen Spieler freuen dürfte, die auf hohe Gewinnsummen abzielen. Überhaupt lässt sich feststellen, dass die Bonusbedingungen insgesamt sehr fair, übersichtlich und transparent sind. Es gibt durchaus Konkurrenten, die derart komplizierte Bonusbedingungen anbieten, dass ein neuer Kunde zunächst einmal ein Jurastudium absolvieren müsste, um jede Klausel zu verstehen. Das ist nach unserer mybet Erfahrung beim 100 Prozent Bonus ganz anders. Auch ein völlig unerfahrener Sportwetten-Fan kann die Bonusbedingungen lesen und sofort verstehen. Das ist durchaus ein wichtiges Qualitätsmerkmal für einen modernen Sportwetten-Bonus.

Wie lauten die mybet Bonusbedingungen?

Damit der mybet Bonus ausgezahlt werden kann, müssen die Spieler zunächst einige Aufgaben erfüllen. Diese sollten innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens abgeschlossen werden, da mybet einen sogenannten Bonuszeitraum vorgibt. Genau gesagt, haben alle Spieler, die den mybet Bonus aktiviert haben, insgesamt 30 Tage Zeit, um die gestellten Aufgaben zu erfüllen. Sollte bis dahin nicht alles erledigt worden sein, muss sich mybet leider als gnadenlos erweisen und den Bonusbetrag mitsamt allen bis dahin erwirtschafteten Gewinnbeträgen vom Konto des Spielers streichen. Genau aus diesem Grund sollten Sportwetten-Fans sich bereits vor der Bonusaktivierung ausreichend Zeit nehmen, um einen genauen Blick auf die mybet Bonusbedingungen werfen zu können und sich eine Strategie zu überlegen, wie die gestellten Aufgaben am besten zu erfüllen sind.

Die Bonusfrist ist zwar eine wichtige Bonusbedingung, aber noch wichtiger ist die Umsatzbedingung. Jeder neue Kunde muss den eingezahlten Betrag vor der ersten Auszahlung dreimal umsetzen. Zusätzlich muss der Bonus 3-mal umgesetzt werden. Für die komplette Umsatzbedingung gilt eine Mindestquote von 1.50. Das ist insgesamt eine sehr faire Vorgabe, auch wenn es andere Bonusangebote mit einer noch günstigeren Umsatzbedingung gibt, zum Beispiel den sehr lukrativen bet365 Bonus. Aber nicht zuletzt durch die großzügige Bonusfrist ist es möglich, die Umsatzbedingung auch beim optimalen Bonusbetrag zu erfüllen. Bei der optimalen Einzahlung von 200 Euro bekommt der Kunde insgesamt ein Startguthaben von 400 Euro. Vor der ersten Auszahlung muss der insgesamt ein Umsatz von 1.200 Euro erreicht werden. Analog wäre bei einer Mindesteinzahlung von 5 Euro ein Mindestumsatz von 30 Euro erforderlich.

Damit der Bonus für die Spieler auszahlbar wird, müssen die Sportwetter folgendes erledigen:

  • Den Bonus dreimal durchspielen
  • Die Ersteinzahlung dreimal durchspielen
  • Die Mindestquote von 1.50 einhalten

mybet_paypal

Diese drei Aufgaben erweisen sich lediglich in ihrer Kombination als schwierig. Gerade die geforderte Mindestquote von 1.50 macht es für die Spieler ein wenig anspruchsvoller den mybet Bonus erfolgreich durchzuspielen. Wer weitere Fragen zu den konkreten Anforderungen hat, kann sich selbstverständlich auch an den Kundenservice über den mybet Live Chat wenden. Strategien, wie sich der Bonus am besten freispielen lässt, entwickelt der Kundensupport allerdings sicherlich nicht gemeinsam mit dem Kunden. Es ist allerdings auch nicht schwierig, eine gute Strategie für Sportwetten zu finden. Dahingegen ist es in der Praxis gar nicht so einfach, eine Strategie von der ersten bis zur letzten Wette durchzuziehen. Dazu ist viel Selbstdisziplin erforderlich. Doch bevor wir noch einige Tipps zu den mybet Bonusbedingungen geben, möchten wir noch einige wichtige Details zu den Regeln besprechen. Insbesondere Anfänger sollten sich die folgenden Absätze genau durchlesen.

Was meint mybet genau mit der Mindestquote?

In den mybet Bonusbedingungen steht eine Mindestquote von 1.50. Ein unerfahrener Anfänger wird sich vielleicht fragen, was mit Mindestquote genau gemeint ist. Auch wenn die Erklärung nahe liegt, ist es nach unseren Erfahrungen für Anfänger oft verwirrend, die nicht immer ganz leicht formulierten Bonusbedingungen im Detail zu verstehen. Deswegen möchten wir auch auf diesen Punkt eingehen und genau erklären, was die Mindestquote ist. Bei mybet und vielen anderen Sportwetten-Anbietern wird mit der Mindestquote ein Teil der verfügbaren Wetten im Portfolio für den Bonus ausgeschlossen. Alle Wetten unter der Quote von 1.50 dürfen zwar nach Belieben von Kunden genutzt werden, zählen aber nicht für den Mindestumsatz, ebenso wie das Nutzen von Systemwetten und Multiway-Wetten. Diese werden, unabhängig ihrer Quote nicht zu den Umsatzbedingungen gewertet. Den Mindestumsatz kann nur mit Wetten erreicht werden, die wenigstens eine Quote von 1.50 haben. Diese ganz einfache Regelung ist notwendig, damit die Kunden nicht versuchen, mit minimalem Risiko den Bonus umzusetzen. Für den Kunden wäre das zwar sehr angenehm, aber der Buchmacher könnte sich den Bonus wahrscheinlich nicht lange leisten, da es fast nur noch Gewinner gäbe. Die Mindestquote von 1.50 ist unter dem Durchschnitt und sogar fast herausragend.

Was ist bei der Bonusfrist in den mybet Bonusbedingungen wichtig?

Die Bonusfrist auf den ersten Blick vielleicht die einfachste Bonusregel. Aber auch bei der Bonusfrist gibt es ein wichtiges Detail, das leicht übersehen werden kann. Mit der Bonusfrist wird nicht definiert, wie viel Zeit die Kunden haben, um die Wetten für den Bonus zu platzieren. Mit der Bonusfrist wird definiert, wann die Wetten für den Bonus abgeschlossen sein müssen. Das bedeutet ganz konkret, dass keine Wette gewertet wird, die nach Ablauf der 30 Tage endet. Wer beispielsweise eine Langzeitwette platziert, kann sich sicher sein, dass der Umsatz nicht für den Neukundenbonus zählt. Diese Regelung ist üblich und zwar deswegen, weil es immer sein kann, dass eine Sportwette annulliert wird, weil der zu Grunde liegende Event abgesagt wird. Auch beim lukrativen Sportingbet Bonus und bei fast allen anderen Bonusangeboten auf dem Markt gilt die gleiche Regelung. Nicht nur Anfänger kennen dieses wichtige Detail häufig nicht. Wer die Bonusfrist richtig beurteilt, kann entscheidende Fehler bei der Sportwetten-Auswahl vermeiden.

Kann das gesamte Angebot von mybet für den Bonus genutzt werden?

Alle Sportwetten sind für den Neukundenbonus geeignet. In den Bonusbedingungen wird keine Wettart ausgeschlossen. Das ist zunächst einmal positiv. Allerdings wird oft fälschlicherweise angenommen, dass auch die Casino-Spiele für den mybet Bonus genutzt werden können. Bei der Konkurrenz ist das manchmal der Fall. Aber in den mybet wird ausdrücklich festgeschrieben, dass der gesamte Bereich außerhalb der Sportwetten nicht für den Neukundenbonus genutzt werden kann. Das ist in der Praxis aber letztlich überhaupt keine Einschränkung, denn ein Sportwetten-Bonus wird in der Regel auch von Sportwetten-Fans genutzt. Positiv ist in jedem Fall, dass es keine Beschränkungen bezüglich der Wettarten gibt. Alle Wetten im Portfolio, zählen für den Bonus, wenn die Mindestquote eingehalten wird. Das ist längst nicht bei jedem Neukundenbonus im Wettbonus Vergleich der Fall.

3 Tipps zu den mybet Bonusbedingungen für den 100 Prozent Bonus

Die mybet Bonusbedingungen sind so einfach, dass ein Fehler fast schon ausgeschlossen ist. Deswegen konzentrieren wir uns in den folgenden Tipps auf Hilfestellungen bei der Nutzung des Bonus. Es kommt nicht so sehr darauf an, eine möglichst komplizierte Strategie zu wählen. Viel wichtiger sind andere Details, die sich direkt aus den Bonusbedingungen ergeben. Mit den folgenden Tipps ist es leichter, den Bonus effizient und sinnvoll zu nutzen. Anfänger sollten die Tipps unbedingt beachten, aber auch erfahrene Sportwetten-Fans sollten die Ratschläge zumindest in Erwägung ziehen.

Tipp 1: Bei der Ersteinzahlung den besten Betrag wählen!

Die erste Einzahlung kann keine niedrige Höhe von 5 Euro haben, da dies der vorgegebene Mindestbetrag für eine Einzahlung ist. Es ist möglich, mit einer Einzahlung von mindestens 200 Euro den kompletten Bonus abzuräumen. Innerhalb dieser Spanne sollte sich die erste Einzahlung bewegen. Allerdings ist es für viele Kunden nicht ganz einfach zu klären, wie hoch die Einzahlung denn dann genau sein soll. Das liegt oft daran, dass der Wunsch groß ist, möglichst den optimalen Bonus in Höhe von 200 Euro zu nutzen. Zugleich reicht oft aber das vorhandene Budget für diesen Wunsch nicht aus. In keinem Fall raten wir dazu, geliehenes Geld für Sportwetten zu nutzen. Für Sportwetten kommt nur das Geld in Frage, das für Freizeitvergnügen zur Verfügung steht. Und das ist dann auch schon die Antwort: Genau dieser Betrag kann und sollte eingezahlt werden, denn der mybet Bonus ist ein lukratives Angebot.

Tipp 2: Geldmanagement als wichtigste Strategie betrachten!

Bei Sportwetten geht es immer um Geld, jedenfalls bei Online-Buchmachern. Deswegen ist es schon erstaunlich, dass sich viele Kunden überhaupt nicht damit beschäftigen, wie das Geld am besten eingesetzt werden sollte. Das Stichwort „Geldmanagement“ spielt jedenfalls in vielen Sportwetten-Foren nur eine untergeordnete Rolle. Dabei sollte sich jeder genau überlegen, wie das Geld für die Sportwetten am besten investiert wird. Kleine Einsätze sind aus statistischen Gründen zum Beispiel besser als große Einsätze. Aber eine Rolle spielt auch die Höhe der Quote. Je höher die Quote ist, desto niedriger sollte der Wetteinsatz sein. Mit diesen einfachen Basisregeln ist es sehr leicht, gutes Geldmanagement zu betreiben. Das ist nicht nur bei mybet wichtig, sondern bei allen Buchmachern im Sportwettenanbieter Vergleich. Besonders wichtig ist Geldmanagement aber bei Bonusangeboten, da das Bonus-Ziel mit einem limitierten Guthaben erreicht werden muss. Das ist deutlich einfacher, wenn das Geld effizient eingesetzt.

Tipp 3: Bonus kann auch über mobile App umgesetzt werden!

In der heutigen Zeit ist es schon fast erstaunlich, dass man betonen muss, dass es auch möglich ist, unterliegt Sportwetten abzuschließen. Tatsächlich gibt es aber viele Buchmacher, die erst in jüngerer Vergangenheit auch einen mobilen Zugang geschaffen haben. Die mybet mobile App ist schon eine Weile auf dem Markt und hat eine gute Qualität. Eine Installation ist bei dieser Web App nicht nötig, denn beim Aufruf mit einem mobilen Browser wird die mybet Webseite automatisch auf die mobile Ansicht umgestellt. Das ist in der Praxis sehr komfortabel, so dass es durchaus möglich ist, ständig zwischen einem Smartphone oder einem Computer zu wechseln. Wer viel unterwegs ist, wird diese Möglichkeit zu schätzen wissen. Wichtig ist vor allem: Alle Wetten, die über die mybet mobile App platziert werden, zählen für den Bonus.

Fazit: Die mybet Bonusbedingungen sind anspruchsvoll, aber fair

mybet ist kein Sportwettenanbieter, der versucht seine Spieler vorsätzlich aufs Kreuz zu legen. Im Gegenteil: Der Buchmacher hat sich bereits vor Jahren als besonders kundenfreundlich erwiesen. Die etwas happigen Bonusbedingungen sind dementsprechend eher eine Randerscheinung im Angebot von mybet. Schließlich werden dort noch zahlreiche andere Bonusaktionen angeboten, die in der Regel an deutlich geringere Bonusbedingungen geknüpft sind. Damit die Kunden im Laufe des Bonuszeitraums aber nicht an ihre Grenzen gelangen, lohnt es sich die obig beschriebenen Tipps zu befolgen. Zweifellos könnte das Angebot noch ein bisschen attraktiver sein mit einer günstigen Umsatzbedingung. Aber die fairen und transparenten Bonusbedingungen machen das Angebot insgesamt lohnenswert.

Es ist durchaus sinnvoll, den 200 Euro (100 Prozent) mybet Neukundenbonus mit einer ordentlichen Einzahlung zu würdigen. Noch einfachere Bonusbedingungen hat kaum ein anderer Sportwetten-Anbieter im Repertoire. mybet ist zudem ein renommierter Sportwetten-Anbieter, der sich durch Fairness und Kundenfreundlichkeit einen außergewöhnlich guten Ruf erarbeitet hat. Das wird auch ohne jede Einschränkung in den mybet Bonusbedingungen deutlich. Bei der Attraktivität gibt es noch ein bisschen Luft nach oben, aber auch in der aktuellen Form können wir den mybet Bonus aufgrund der fairen Bonusbedingungen allen Sportwetten-Fans empfehlen.

mybet Bonus einlösen: www.mybet.com

Weitere Informationen zum Anbieter: