Forex Demokonto Vergleich: Beste Demo – Plus500

Das Demokonto von Plus500 gilt als bestes Forex Demokonto auf dem Markt und erlaubt es, den Handel zunächst einmal risikofrei auszuprobieren, ohne reales Kapital einzusetzen. Es wird ohne Laufzeitbegrenzung eingerichtet und kann ohne zusätzlichen Aufwand parallel zum Echtgeldkonto geführt werden. Doch auch andere Broker schneiden im Forex Demokonto Vergleich gut ab. Eine Checkliste.

redaktionsempfehlung_plus500

Inhaltsverzeichnis

    • Devisenhandel Demokonto Vergleich: Was gute Angebote auszeichnet
  • Devisenhandel Demo ohne zeitliche Befristung
  • Realistische Einblicke nur mit echten Kursen
  • Echtgeldkonto und Live-Konto sinnvoll parallel führen
  • Die Auswahl von einem Devisenhandel Demokonto – darauf sollten Trader achten
  • Der große Forex Demokonto Vergleich
    • Fakten zu Plus500:
  • Demokonten bei AvaTrade und GKFX
    • Fakten zu AvaTrade
    • Fakten zu GKFX
  • FXPro im Forex Demokonto Test
    •  Fakten zum FXPro Demokonto
  • Fazit zum Forex Demokonto Vergleich

Devisenhandel Demokonto Vergleich: Was gute Angebote auszeichnet

  • Keine Laufzeitbegrenzung
  • Keine unangemessene Kontaktaufnahme durch den Vertrieb des Brokers
  • Einfache und schnelle Einrichtung
  • Einfaches umschalten zwischen Forex Demokonto und Echtgeldkonto

Inhalt:

1. Devisenhandel Demo ohne zeitliche Befristung
2. Realistische Einblicke nur mit echten Kursen
3. Echtgeldkonto und Live-Konto sinnvoll parallel führen
4. Die Auswahl von einem Devisenhandel Demokonto – darauf sollten Trader achten
5. Der große Forex Demokonto Vergleich
6. Demokonten bei AvaTrade und GKFX
7. FXPro im Forex Demokonto Test
8. Fazit zum Forex Demokonto Vergleich

Devisenhandel Demo ohne zeitliche Befristung

Themenicon 60_SekundenViele Broker richten Interessenten ein Devisenhandel Demokonto nur für einen begrenzten Zeitraum von ca. 5-30 Handelstagen ein. Spätestens am Ende dieser Laufzeit fasst der Vertrieb nach und bietet die Eröffnung eines Live-Kontos an.

Wer sich mit Zeitmangel „herausredet“ kann en Testzugang ein bis zweimal verlängern lassen. Spätestens dann muss aber zusätzlich ein Live-Konto eröffnet werden, wenn das Forex Demokonto weitergenutzt werden soll. Vorteilhaft sind deshalb Konten ohne zeitliche Befristung wie bei Plus500.

 

Realistische Einblicke nur mit echten Kursen

Plus500 Handelsplattform

Ein realistischer Einblick in den Handel ist – wenn der zu gewinnende Eindruck auch die Performance einbezieht – nur möglich, wenn das Demokonto mit Live-Kursen versorgt wird, zu denen Kunden des Brokers auch tatsächlich handeln können und auch alle weiteren Kosten berücksichtigt werden. Für Broker sind die Konten Werbemittel, die naturgemäß gerne geschönt dargestellt werden. Einige Broker setzen die Spreads im Demokonto unrealistisch eng, andere buchen keine Finanzierungskosten ab oder stufen den Kontoinhaber in die höchste Rabattstufe ein. Bei Plus500 erfolgt die Kursversorgung über den Live-Handelsserver.

Echtgeldkonto und Live-Konto sinnvoll parallel führen

Themenicon StrategieDemokonten spielen auch nach der Entscheidung für einen Broker eine wichtige Rolle, weil sie zu Testzwecken genutzt werden. Das haben viele Broker leider bislang nicht realisiert: Sie verlangen ihren Kunden beim Wechsel zwischen den Konten entweder einen Logout oder die Nutzung mehrerer Browserfenster ab.
Plus500 hat erfreulicherweise den Komfort bei der Gestaltung der Handelsoberfläche berücksichtigt und ermöglicht den einfachen Wechsel der Kontoansichten mit einem Mausklick aus dem Konto heraus.

Dass Plus500 im Devisenhandel Demokonto Vergleich gut abschneidet liegt auch an der unkomplizierten (browserbasierten) Handelsplattform und dem Umstand, dass für die Einrichtung des Demokontos keine vollständigen Kontaktdaten erforderlich sind. Natürlich wäre es sinnlos, einen Broker nur anhand seines Demokontos (Werbemittels) zu beschreiben.

Die Auswahl von einem Devisenhandel Demokonto – darauf sollten Trader achten

Natürlich ist ein effektiver Vergleich der Angebote verschiedener Broker ein guter Punkt, um eine Entscheidung zu treffen. Dennoch kann es nicht schaden, sich erst einmal Themenicon Chartanalyseeinen Überblick über die wichtigsten Punkte zu verschaffen. Worauf muss eigentlich genau geachtet werden, wenn man einen Broker mit einem Forex Demokonto sucht? Wir haben die wichtigsten Tipps zusammengefasst:

  1. Keine Zeitbegrenzung

Wie bereits erwähnt ist ein Demokonto mit einer Zeitbegrenzung ein Stück weit ein Ärgernis für den Trader. Zwar kann ein Konto in diesem Fall ausreichen, um erst einmal einen Einstieg in den Forexhandel zu finden. Gleichzeitig läuft es aber auch meist aus, bevor die Trader es dann für das Austesten verschiedener Strategien nutzen konnten. Eine Einschränkungsdauer kann daher durchaus ein Manko sein, das auch als Auslöser für eine Entscheidung gegen einen Anbieter dient. Wer als Trader einen Broker gefunden hat, der in eigentlich allen Belangen den eigenen Vorstellungen entspricht, der kann hier vielleicht auch auf ein Demokonto ohne Einschränkung verzichten. Wenigstens mehrere Monate Nutzung sollten aber möglich sein.

  1. Voller Zugriff auf die Handelsplattform

Sich auf der Handelsplattform eines Brokers zurechtfinden zu können ist durchaus eine kleine Herausforderung. Auch an dieser Stelle bringt das Demokonto natürlich einige Vorteile mit sich. Allerdings nur dann, wenn es auch einen kompletten Zugriff auf alle Funktionen der Handelsplattform zur Verfügung stellt. Ist dies nicht der Fall, dann bringt es eigentlich auch nichts. Daher sollte bei der Auswahl eines Brokers auch darauf geachtet werden, dass ein Forex Demokonto einen vollen Zugriff auf die Handelsplattform zu bieten hat. Neben den Features für den Handel ist auch der Überblick über News sowie Tools wichtig. Nur so kann das Trading auch wirklich in all seinen Facetten ausgetestet werden.

Das Angebot an Handelsplattformen von Plus500

Das Angebot an Handelsplattformen von Plus500

  1. Überblick über das Guthaben

Ein zeitlich unbegrenztes Forex Demokonto nutzt nicht gerade viel, wenn das Guthaben so gering ist, dass es nach wenigen simulierten Trades schon aufgebraucht ist. Daher ist es wichtig, auch bei dem Demokonto sein Guthaben im Blick haben zu können. Idealerweise wird das Guthaben übersichtlich angezeigt und kann auch jederzeit wieder aufgeladen werden. Bei einigen Brokern ist es aber auch so, dass hier durchaus ein recht hohes Guthaben zur Verfügung gestellt wird. Ist dieses jedoch aufgebraucht, dann kann auch das Demokonto nicht weiter genutzt werden. Ein Anbieter, der hier wirklich aus der Menge der Broker heraussticht, ist FXPro. Der Broker stellt ein Guthaben in Höhe von 500.000 Euro zur Verfügung. Eine Aufladung ist ebenfalls jederzeit möglich.

Warum ist das Guthaben so wichtig? Natürlich könnte man jetzt sagen, dass das Guthaben dann eben alle ist, wenn es aufgebraucht wurde. Allerdings nutzen viele Trader das Demokonto auch dann noch, wenn sie eigentlich schon gut im Trading stehen. In diesem Fall dient es dann als Unterstützung bei der Ausarbeitung von Strategien. Das funktioniert aber nur dann, wenn noch ausreichend Guthaben vorhanden ist. Daher ist ein guter Überblick über das Guthaben besonders wichtig.

  1. Analysen nutzen können

Ohne eine gute Analyse ist ein erfolgreicher Forex-Handel gar nicht möglich. Daher sollte auch bei einem Demokonto der Zugriff auf Analysen gegeben sein. Nur so ist es möglich, das Trading wirklich genau nachstellen zu können. Viele Broker bieten ganz unterschiedliche Analysemöglichkeiten an, die genutzt werden können. Idealerweise bietet das Demokonto den Zugriff auf wirklich alle Varianten. Einschränkungen bei den Analysen sind ein Minuspunkt im Forex Demokonto Vergleich. Gleiches gilt im Übrigen auch für die News. News können ebenfalls einen Einfluss auf das Verhalten des Traders beim Handel haben. Daher ist es auch hier wichtig, schon im Demokonto möglichst alle aktuellen News einsehen zu können.

Zum Serviceangebot von FxPro gehören zahlreiche Handelswerkzeuge

Zum Serviceangebot von FxPro gehören zahlreiche Handelswerkzeuge

  1. Anmeldung ja oder nein?

Perfekt ist es natürlich, wenn keine Anmeldung notwendig ist, um das Forex Demokonto nutzen zu können. Das ist aber nur noch in den seltensten Fällen der Fall. Die Broker möchten sich absichern, dass der potentielle Kunde nicht nur die Demoversion nutzt, sondern auch später in den Echtgeld-Modus wechselt. Angenehmer für den Trader ist es aber natürlich, wenn er erst einmal in Ruhe alles mit dem Demokonto testen und sich dann entscheiden kann, ob er ein Konto eröffnen möchte. Tatsächlich gibt es auch durchaus noch einige Broker, bei denen diese Option besteht. Meist ist das Demokonto dann aber nur mit einem kleinen Guthaben ausgestattet.

Der große Forex Demokonto Vergleich

Themenicon Binaere_Optionen_oder_Forex

Im Forex Demokonto Vergleich haben wir einige Anbieter unter die Lupe genommen und die wichtigsten Fakten für die Trader zusammengefasst.

Mit zu den bekanntesten Anbietern für den Forex-Handel gilt der Broker Plus500. Er wurde bereits im Jahr 2008 gegründet und ist damit auch einer der ältesten Anbieter am Markt. Durch seinen Hauptsitz auf Zypern erfolgt die Regulierung durch die CySEC. Der Broker stellt rund 2.000 Aktien, Indizes, Währungen und Rohstoffe als Basiswerte zur Verfügung. Auch wenn der Support eher als mäßig gilt und kaum Weiterbildungsmöglichkeiten geboten werden, so kann der Broker dennoch mit einem sehr guten Forex Demokonto punkten.

Plus500 Regulierungen

Fakten zu Plus500:

  • CySEC-reguliert
  • Forex+CFDs (>1000 Basiswerte)
  • u.a. webbasierte Handelsplattform

Weiter zur Anmeldung: www.plus500.de

Demokonten bei AvaTrade und GKFX

Demokonten haben sich in der Branche längst zum Standard entwickelt: Während klassische Onlinebroker auch zwei Jahrzehnte nach ihren ersten Auftreten überwiegend auf die Konten verzichten richten Market Maker, STP- und ECN Broker die Konten regelmäßig ein. Das liegt nicht zuletzt an der Vielzahl der gängigen Handelsplattformen und Kontomodellen.

Mobile-Trading mit der AvaTrade App

Mobile-Trading mit der AvaTrade App

Der in Irland ansässige Broker AvaTrade beispielsweise bietet fünf verschiedene Demokonten an: Neben der hauseigenen Handelsplattform AvaTrader, MT4 jeweils mit fixen und mit variablen Spreads und einem Demokonto für den „Mirror Trader“ steht auch ein Testkonto für den Handel mit binären Optionen zur Auswahl, der über eine separate Plattform stattfindet. Als beste Devisenhandel Demo kann das Angebot trotz der großen Auswahl nicht eingestuft werden, weil die definierten Kriterien im Hinblick auf Laufzeitbegrenzung und Kursversorgung nicht erfüllt sind.

Grundsätzlich gilt aber auch AvaTrade als ein sehr bekannter und seriöser Broker, der durchaus interessante Konditionen zu bieten hat. Wer also mit dem eingeschränkten Demokonto leben kann, der erhält eine gute Basis für den Forex-Handel. AvaTrade war früher als AvaFX bekannt und wird über die Zentralbank von Irland reguliert. Rund 40 Währungspaare sind hier handelbar. Interessant ist auch der Neukundenbonus, der angeboten wird. Dieser liegt bei bis zu 10.000 Euro für Neukunden.

Fakten zu AvaTrade

  • Sitz und Regulierung in Irland
  • U.a. MT4. Mirror Trader und AvaTrader
  • Wahlweise fixe und variable Spreads
  • Einzahlungsboni für Neukunden
  • Forex, CFD und binäre Optionen

Auch der britische Forex- und CFD Broker GKFX verzichtet nicht auf eine 30tägige Befristung des Demokontos. Interessenten können die Frist allerdings verlängern und Kunden das Demokonto unbegrenzt weiterführen. Grundsätzlich gibt es aber einige Punkte, die für ein Konto bei GKFX sprechen. Der Broker selbst hat seinen Hauptsitz in London. Die Gründung erfolgte schon im Jahr 2009.

Eine Regulierung erfolgt unter anderem durch die BaFin in Deutschland. Damit unterstreicht der Broker auch seine Seriosität. Ein besonders interessanter Fakt ist, dass der Broker keine Mindesteinzahlung fordert. Dies macht ihn auch für Einsteiger ganz besonders interessant. Im Angebot für den Handel sind rund 50 Währungspaare, die genutzt werden können.

GKFX Regulierung

GKFX klärt über seine Regulierung auf

Sowohl die Trading-Plattform als auch der Support werden in deutscher Sprache angeboten. GKFX ist einer der ersten Broker, der das Social-Trading mit in sein Angebot aufnimmt. Social Trading ist eine interessante Sache für Trader. Im Prinzip handelt es sich hierbei um die Möglichkeit, von erfahrenen Tradern lernen zu können. Je nach Form des Social Tradings können sogar ganze Trades übernommen werden. Auch der Austausch der Trader untereinander ist gewünscht. So können Fragen gestellt und direkt beantwortet werden.

Fakten zu GKFX

  • Sitz und Regulierung in UK
  • MT4 inklusive MyFX
  • VPS möglich
  • Großer Basiswertekatalog
  • MT4 BoosterPro

Weiter zur Anmeldung: www.gkfx.de

FXPro im Forex Demokonto Test

Auch den Broker FXPro haben wir mit in unseren Forex Demokonto Test aufgenommen. Der Broker ist inzwischen in rund 100 Ländern aktiv und genießt einen sehr guten Ruf. Der Support steht unter anderem auch in deutscher Sprache zur Verfügung und ist rund um die Uhr erreichbar. Ein besonderes Highlight ist die Auswahl aus zehn verschiedenen Handelsplattformen. Auch das ist eher eine Seltenheit bei den Brokern.

Homepage des Testsiegers FxPro

Über 10 Handelsplattformen stehen dem Trader zur Verfügung

Hier findet jeder Trader die passende Plattform für seine Interessen. Handelbar sind rund 50 Währungspaare. Abhängig vom gewählten Kontotyp stehen zudem Spreads bereits ab 0 Pips zur Verfügung. Schließlich punktet FxPro durchaus auch mit dem Hebel. Dieser liebt bei bis zu 1:500 und ist damit besonders hoch. Das Demokonto bietet der Broker für drei verschiedene Handelsplattformen an. So können Kunden sowohl den beliebten Meta Trader 4 und 5 als auch den cTrader testen. Der cTrader ist die hauseigene Plattform. Auch beim Demokonto ist ein Hebel von bis zu 1:500 wählbar. Damit bekommen Trader direkt ein Gefühl für den Handel. Die Summe von 500.000 Euro virtuellem Guthaben auf dem Demokonto ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. Zudem steht das Demokonto ohne eine zeitliche Begrenzung zur Verfügung. Damit hat FXPro in unserem Forex Demokonto Test durchaus sehr gut abgeschnitten.

 Fakten zum FXPro Demokonto

  • Startkapital von 500.000 Euro
  • Startkapital ist aufstockbar
  • Unbegrenzter Zugang
  • Zugang wird webbasiert und mobil angeboten
  • Handelsstrategien können entwickelt werden

Weiter zur Anmeldung: www.fxpro.com

Fazit zum Forex Demokonto Vergleich

Bei einem Forex Demokonto Vergleich kommt es auf verschiedene Faktoren an. Ein Vergleich ist nur dann eine gute Entscheidungsgrundlage, wenn Trader hier auch wirklich die verschiedenen Punkte bedient finden. Unter anderem gehören die Laufzeiten des Demokontos, der Geldbetrag sowie der Zugriff auf die Features mit zu den wichtigsten Punkten. Wichtig bei der Suche nach einem Forex Broker mit Demokonto ist immer auch, ob ein Zugriff auf alle Bereiche der Handelsplattform gegeben ist. Nur so kann der Handel auch wirklich von Grund auf getestet werden. Eher ein netter Nebeneffekt ist ein Demokonto ohne Anmeldung. Dies ist aber wirklich nur in sehr seltenen Fällen gegeben. In unserem Test konnten Broker, wie Plus500 und auch FXPro, mit ihrem Angebot durchaus überzeugen.

Der Handel ist stets mit einem Risiko verbunden. Trader können ihr eingesetztes Kapital verlieren.

Wichtig: Neben dem Demokonto spielen natürlich noch andere Punkte eine große Rolle bei der Auswahl von einem Broker. Von der Mindesteinzahlungssumme bis hin zur Regulierung sollten alle Fakten stimmen, damit der Trader letztendlich mit seinem Anbieter auch zufrieden ist.

Weitere Informationen zum Anbieter: