EZTrader Betrug? Das Angebot im Check!

Im Jahr 2008 wurde der Broker EZTrader ins Leben gerufen und hat sich seit diesem Zeitpunkt als recht erfolgreicher Broker im Bereich der binären Optionen etabliert. Im Fokus für den Trader stehen dabei das große Angebot an Basiswerten sowie die recht hohen Renditen, die hier geboten werden. Interessant ist im Test daher ein Rundumblick auf das aktuelle Angebot des Brokers sowie die Konditionen, die für Trader hier geboten werden. Informieren Sie sich auf einen Blick über alle wichtigen Punkte, die für Sie als Trader bei EZTrader interessant sein können.

Inhalt:

1. Die wichtigsten Fakten zu EZTrader
2. Der Testbericht: Unsere Erfahrungen mit EZTrader
3. Fazit unseres EZTrader Tests: 7 von 10 Punkten

zum Anbieter EZTrader

Inhaltsverzeichnis

  • Die wichtigsten Fakten zu EZTrader
  • Der Testbericht: Unsere Erfahrungen mit EZTrader
    • Regulierung und Sicherheit: Wie seriös ist EZTrader
    • Binäre Optionen als Handelsmethode bei EZTrader
    • Die Handelsplattform von EZTrader im Detail
    • Das Angebot von EZTrader für den Handel
    • SellOption für einen vorzeitigen Verkauf der Positionen
    • Die Ein- und Auszahlung bei EZTrader
    • Die Mindestsummen bei EZTrader
    • Kein Bonusangebot bei EZTrader
    • Bildungsbereich und Demokonto bei EZTrader
  • Fazit unseres EZTrader Tests: 7 von 10 Punkten

Die wichtigsten Fakten zu EZTrader

  • Regulierung durch die CySEC
  • Trennung von Kundengeldern und Unternehmensvermögen
  • Renditen von bis zu 95%
  • SellOption als Möglichkeit für vorzeitige Options-Auflösung
  • Mindesteinzahlung liegt bei 200 Euro
  • Zahlreiche Varianten für die Einzahlung
  • Auszahlung ist mit Kosten verbunden

Der Testbericht: Unsere Erfahrungen mit EZTrader

Regulierung und Sicherheit: Wie seriös ist EZTrader

Bei EZTrader handelt es sich um einen Broker, der zur WGM Services Ltd gehört, die auch als Win Global Markets bekannt ist. Der Broker steht unter der Aufsicht der CySEC und hat hier die Lizenznummer 203/1 erhalten. Bei WGM handelt es sich um ein zypriotisches Unternehmen, sodass die Regulierung durch die dort ansässige Regulierungsbehörde durchgeführt wird. Durch ständige Überprüfungen wird sichergestellt, dass der Broker sich auch an die Vorgaben hält. Dazu gehört auch die Trennung der Kundengelder vom Betriebsvermögen, was einen wichtigen Punkt darstellt. So wird verhindert, dass der Broker bei einer Insolvenz die Kundengelder nicht mehr auszahlen kann. Die CySEC hat zusätzlich dazu die EWR-Staaten über die Regulierung von EZTrader informiert und der Broker wurde durch die Behörden in den Registern aufgenommen. Hier ist er vermerkt als eine Inbound-EWR-Investmentfirma.

Fazit: Die hauptsächliche Regulierung bei EZTrader erfolgt durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde. Gleichzeitig findet sich auf der Webseite aber auch eine Übersicht über die weiteren Registrierungsnummern für andere Länder.

EZTrader Webseite

So präsentiert sich EZTrader auf der eigenen Webseite

Binäre Optionen als Handelsmethode bei EZTrader

Bei EZTrader handelt es sich um einen Broker, der sich auf den Handel mit binären Optionen spezialisiert hat. Generell ist für einen Trader die Frage wichtig, inwieweit der Handel mit den Optionen möglicherweise ein Risiko in sich birgt und wie transparent dieser fungiert. Binäre Optionen sind eine recht transparente Methode, um am Markt Geld verdienen zu können. Der Vorteil für den Trader ist: Hier muss lediglich ein Blick auf die Rendite geworfen werden. Wie hoch ist diese? Jeder Broker hat andere Renditezahlungen festgelegt und hier sind die Anbieter auch durchaus frei. Je höher die Rendite ist, desto besser ist dies natürlich für den Trader. Bei EZTrader gilt eine maximale Rendite von immerhin 95%. Im Vergleich mit anderen Anbietern, die ebenfalls den Handel mit binären Optionen zur Verfügung stellen, ist das ein Wert, der hervorsticht. Dazu ist jedoch zu sagen, dass diese Rendite nicht für alle Optionen gezahlt wird. Tatsächlich fällt sie eher recht selten an. Typischer sind Renditen zwischen 75 und 85 %. Damit liegt EZTrader dann wieder im Durchschnitt.

Bei der Abrechnung der Gewinne oder auch der Verluste wird auf die aktuellen Fixkurse gesetzt, die dann gelten, wenn die Position ausläuft. Auch diese sind einsehbar und können daher durch den Trader nachvollzogen werden. So ist es nicht möglich, über die binären Optionen unseriös zu arbeiten. Es handelt sich um eine Trading-Variante, die sehr transparent für beide Seiten ist, sodass sich Händler grundsätzlich keine Gedanken machen müssen, wenn sie aktiv werden möchten.

Fazit: Bei den binären Optionen handelt es sich um ein Produkt, das nicht nur einfach in der Handhabung und leicht verständlich, sondern auch sehr transparent ist. Natürlich ist ein Risiko hier immer vorhanden. Allerdings ist es so, dass die möglichen Verluste schon bekannt sind, bevor sich der Trader entscheidet, eine Position zu eröffnen.

zum Anbieter EZTrader

Die Handelsplattform von EZTrader im Detail

Die Handelsplattform von EZTrader wurde durch den Broker selbst entwickelt und ist damit in dieser Form bei keinem anderen Anbieter zu finden. Sie ist in ihrem Design besonders übersichtlich gehalten. Trader wählen aus verschiedenen Charts und lassen sich ihre laufenden Positionen anzeigen, können einen Blick auf die beendeten Positionen werfen und dabei zeitgleich auch nach den aktuellen Werten der Optionen schauen. Diese werden bei EZTrader beispielsweise in Echtzeit immer wieder aktualisiert. Zusätzlich dazu stellt der Broker auch noch eine Übersicht über die aktuellen News zur Verfügung. Das ist ein wichtiger Punkt, immerhin können sich Trader auf diese Weise darüber informieren, wie sich der Markt entwickelt. Diese Entwicklungen können auch die Werte der Positionen und deren Entwicklung beeinflussen. Daher ist es wichtig, in diesem Zusammenhang einen schnellen Zugriff auf die Informationen zu haben.

Zusätzlich dazu gibt es bei EZTrader auch die Möglichkeit des mobilen Tradings. Der Handel kann mit der kostenfreien App ganz einfach und schnell vom Handy aus durchgeführt werden. Dazu ist lediglich die Anmeldung mit den Zugangsdaten notwendig, schon ist man vom mobilen Endgerät aus in seinem Konto drin. Von hier aus ist es möglich, Positionen zu eröffnen oder sich einfach nur über die aktuelle Entwicklung zu informieren. Das ist eine praktische Unterstützung beim Handel mit den binären Optionen.

Fazit: Bei der Handelsplattform liegt der Fokus auf einer einfachen Funktionsweise und einer intuitiven Bedienung. So können auch Einsteiger relativ schnell bei EZTrader durchstarten. Zusätzlich dazu wird eine kostenfreie mobile Variante angeboten, die in Anspruch genommen werden kann.

EZTrader App

EZTrader bietet die Möglichkeit des mobilen handelns für Android und iOS

Das Angebot von EZTrader für den Handel

Wer gerne mit EZTrader handeln möchte, der möchte natürlich auch von Anfang an mehr über die Angebote erfahren, die hier zur Verfügung stehen. Bei den Basiswerten bietet der Broker eine wirklich sehr große Auswahl, die in Anspruch genommen werden kann. So haben Trader die Möglichkeit, aus immerhin 150 verschiedenen Basiswerten zu wählen.

Bei den Basiswerten liegt der Fokus durch EZTrader jedoch in erster Linie auf den Aktien. Hier findet sich ein Angebot aus rund 80 verschiedenen Aktien. Damit macht dieser Bereich den größten Anteil der Basiswerte aus. Dennoch müssen Trader nicht auf weitere Auswahlmöglichkeiten verzichten. Der Broker bietet beispielsweise auch Basiswerte aus den Bereichen der Indizes, der Rohstoffe sowie der Währungen an. Die Vielseitigkeit ist damit auf jeden Fall gegeben und für den Trader natürlich besonders interessant. Hier kommen nicht nur Einsteiger, sondern auch Fortgeschrittene auf ihre Kosten.

Beim Handel selbst ist es vor allem der Call- und Put-Handel, der hier zur Verfügung steht. Mit dieser Basis-Funktion können die binären Optionen ganz einfach genutzt werden. Für die schnellen Trader gibt es auch die Turbo-Optionen. Hier beginnt die Laufzeit bereits ab einer Minute. Es sind jedoch durchaus auch längere Laufzeiten möglich.

Fazit: Das Angebot bei EZTrader ist sehr klassisch gehalten und damit spricht es eine große Breite an Tradern an. Grundsätzlich ist der Broker darauf bedacht, sowohl für Einsteiger, als auch für Fortgeschrittene Trader interessant zu sein. Zumindest mit dem bestehenden Angebot schafft er dies auch.

zum Anbieter EZTrader

SellOption für einen vorzeitigen Verkauf der Positionen

Bei dem Handel mit binären Optionen ist es als Broker gar nicht so einfach, aus der Masse hervorzustechen, da hier alles relativ festgesetzt ist. EZTrader schafft das aber dennoch, denn bei dem Broker ist es möglich, auf eine ganz besondere Variante zu setzen. So sind einige Optionen mit der Möglichkeit ausgestattet, hier auf die Variante SellOption zu setzen. Dies gilt nicht für alle Optionen. Wer die Variante also testen möchte, der sollte genau darauf achten, ob die Option mit SellOption markiert ist. Das ist auf der Handelsplattform markiert.

Wer sich für eine der Optionen mit SellOption entschieden und die Position geöffnet hat, der hat nun die Möglichkeit, bis zum Laufzeitende der Position diese an EZTrader zurück zu verkaufen. Warum sollte man das tun? Generell ist das Money Management auch bei binären Optionen ein wichtiger Punkt. Zwar wissen Trader hier schon beim Einsatz ihres Geldes, was sie verlieren können. Verlieren möchte aber niemand. Wenn sich nun also abzeichnet, dass sich der Wert der Option in die falsche Richtung bewegt, so kann von SellOption Gebrauch gemacht werden. Der Trader klickt dies einfach an und erhält durch EZTrader ein Angebot für seine Option. Dieses Angebot orientiert sich an den aktuellen Marktpreisen und ist dazu noch unverbindlich. Das heißt: Der Trader sieht sich das Angebot in aller Ruhe an und kann dann entscheiden, ob er die Option wirklich verkaufen möchte. Macht er dies, dann erhält er den Betrag ausgezahlt. Macht er es nicht, läuft die Option weiter bis zum Ende. So lässt sich das Beste aus den laufenden Optionen herausholen.

Fazit: Bei EZTrader handelt es sich um einen der bekanntesten Broker am Markt und das nicht nur, weil hier hohe Renditen möglich sind. Dazu kommt, dass die SellOption in dieser Variante eine interessante Möglichkeit für den Handel ist. Viele Trader, auch erfahrene Händler, sehen diese Option als spannend für den Handel an und testen sie gerne aus.

Die Ein- und Auszahlung bei EZTrader

Bei den Varianten für die Ein- und Auszahlung bei EZTrader gibt es deutliche Unterschiede. Werfen wir erst einmal einen Blick auf die Einzahlungen. In diesem Bereich ist der Broker recht gut aufgestellt, hier können Trader aus verschiedenen Varianten wählen. Der Klassiker sind dabei natürlich die Kreditkarte sowie die Maestro-Karte. Zusätzlich dazu sind auch die Sofort-Überweisungen möglich. Wer möchte, der kann auch auf ganz andere Methoden zurückgreifen. So gibt es beispielsweise die Möglichkeit, sich für WireTransfer oder für TrustPay zu entscheiden. Auch Qiwi-Wallet wird angeboten. So vielseitig die Methoden für die Einzahlung sind, so wenig Varianten gibt es bei der Auszahlung.

Wenn sich ein Trader seinen Gewinn auszahlen lassen oder das Guthaben von seinem Konto holen möchte, dann hat er genau zwei Wahlmöglichkeiten. Er kann sich für die Kreditkarte entscheiden. Das funktioniert nur dann, wenn er mit dieser auch eingezahlt hat und zusätzlich dazu ist es nur möglich, den Betrag auszahlen zu lassen, der auch eingezahlt wurde. Gibt es dagegen Gewinne, dann ist nur die Auszahlung über die Banküberweisung möglich. Dafür muss jedoch ein Betrag von 13 Euro gezahlt werden. Lohnenswert ist die Auszahlungsmethode daher nur dann, wenn man auch einen recht hohen Betrag transferieren möchte.

Fazit: Positiv finden wir die große Auswahl an verschiedenen Möglichkeiten für die Einzahlung, die durch EZTrader angeboten wird. Allerdings müssen wir als Manko darauf verweisen, dass die Auszahlung nur auf zwei Wegen möglich ist und die Gewinnauszahlung Kosten mit sich bringt.

EZTrader Zahlungsoptionen

Die Zahlungsoptionen bei EZTrader

Die Mindestsummen bei EZTrader

Die meisten Broker arbeiten mit Mindestsummen bei der Einzahlung, denn so sorgen sie dafür, dass die Kunden auch wirklich ein wenig handeln. Zwar gibt es auch Anbieter ohne eine Mindesteinzahlung, diese sind allerdings sehr selten. Auch EZTrader gehört nicht zu diesen Anbietern, sondern fordert eine Mindesteinzahlung in Höhe von 200 Euro. Auch beim Handel selbst gibt es Mindesthandelssummen und zwar betragen diese 25 Euro. Beide Summen sind gerade für Einsteiger nicht gerade wenig Geld, die sich erst einmal überlegen möchten, ob der Handel etwas für sie ist. Natürlich können die 200 Euro auch wieder ausgezahlt werden, wenn einem das Angebot nicht zusagt.

Fazit: Natürlich ist es heute meist selbstverständlich, dass Mindestsummen gefordert werden. Mit den Beträgen bewegt sich der Anbieter im mittleren Bereich, es geht aber auch deutlich günstiger.

Kein Bonusangebot bei EZTrader

Bei dem Broker ist kein Bonus verfügbar, doch wer nicht auf entsprechende Angebote verzichten möchte, wird bei Binary.com fündig.

Fazit: Bei EZTrader ist kein Bonus im Angebot, alternativ können sich Trader jedoch die Bonusangebote bei Binary.com ansehen.

zum Anbieter Binary.com

Bildungsbereich und Demokonto bei EZTrader

Ein Demokonto gibt es bei EZTrader offiziell erst einmal nicht. Während viele Broker damit direkt auf der Webseite werben, hält sich der Anbieter an dieser Stelle zurück. Allerdings gibt es dennoch eine Möglichkeit, eine Demo-Version zu erhalten und zwar dann, wenn man sich direkt an den Support wendet. Dieser steht per Chat oder auch über die Hotline zur Verfügung und auf Nachfrage stellt EZTrader durchaus Demokonten für die Trader bereit. Diese haben eine Spielgeld-Höhe von 1.000 Euro. Mit dem Demokonto ist es möglich, das Angebot erst einmal in aller Ruhe zu testen.

Spannend ist das Schulungsangebot, das durch EZTrader geboten wird. Hier gibt es wirklich viele verschiedene Wege, die in Anspruch genommen werden können. Wir haben diese Wege einmal zusammengefasst:

    • Glossar

In dem Glossar sind die einzelnen Begriffe rund um den Handel mit den binären Optionen zusammengefasst. Wer sich in dem Feld noch gar nicht auskennt, der hat damit erst einmal wirklich wichtige Grundlagen, auf die er zurückgreifen kann.

    • Video-Training

Das Video-Training wird sehr gerne von Tradern genutzt und zwar auch dann, wenn diese schon eine gewisse Grundlage haben und sich bereits mit dem Handel auskennen. Durch die Visualisierung über das Video lässt sich schneller alles nachvollziehen. Ziel ist eine Verbesserung der Handelstechnik, die durch die detaillierte Ausführung des Videos erfolgen soll.

    • E-Books

Eine weitere Möglichkeit ist der Griff zu einem E-Book, das Kunden in Anspruch nehmen können. Insgesamt gibt es zwei verschiedene Versionen, die Informationen rund um den Handel mit binären Optionen enthalten.

Zusätzlich zu den bereits genannten Varianten gibt es im Bildungszentrum auch noch Informationen zu den Signalen und Strategien beim Handel mit binären Optionen, sowie einen Finanzkalender und Lernprogramm. Die Möglichkeiten für die Weiterbildung stehen den Tradern komplett zur Verfügung.

Fazit: Ein Demokonto wird bei EZTrader bisher nur auf Nachfrage angeboten, aber wer sich die Mühe macht und mit dem Support in Kontakt tritt, der kann hier durchaus eine Demo-Version bekommen. Zudem gibt es bei EZTrader ein sehr breit aufgestelltes Feld an Bildungsmöglichkeiten. Hier kann jeder die passende Möglichkeit finden, um selbst aktiv zu werden und sich für den Handel mit binären Optionen weiterzubilden.

EZTrader Vermögenswerte

EZTrader bietet viele Vermögenswerte zum traden an

Fazit unseres EZTrader Tests: 7 von 10 Punkten

Der Broker EZTrader ist ein seriöser Anbieter für den Handel mit binären Optionen und wird durch die CySEC reguliert – Trader sollten dennoch bedenken, dass der Handel immer auch mit einem Risiko verbunden ist und das eingesetzte Kapital verloren gehen kann. Genaueres zu den aktuellen Konditionen und Handelsbedingungen sollten Trader im Vorfeld den AGB entnehmen EZTrader hat ein großes Angebot an Basiswerten sowie einen sehr gut aufgestellten Bildungsbereich. Als Manko sehen wir vor allem die recht hohen Mindestzahlungen sowie die Auszahlungsgebühren an. Das kann durchaus abschreckend wirken. Daher haben wir in unserem Test drei Punkte abgezogen. Dafür bietet EZTrader einen sehr guten Support.

zum Anbieter EZTrader

Weitere Informationen zum Anbieter: