Wird bei eToro Spread Betting angeboten? Wir klären auf

etoroBei eToro handelt es sich um einen der weltweit größten Anbieter von Social Trading und das Unternehmen kann in heutiger Zeit mehr als 3,5 Millionen Kunden aus 152 Ländern verzeichnen. Das eToro Social Trading erfreut sich seit Jahren immer größerer Beliebtheit und diese Popularität hat der Broker unter anderem der Tatsache zu verdanken, dass von Prinzip des Social Trading sowohl erfahrene als auch unerfahrene Anleger profitieren können. Im nachfolgenden Artikel wollen wir den Broker eToro ein wenig näher vorstellen und uns auch damit befassen, ob eToro Spread Betting anbietet.

Inhaltsverzeichnis

    • Wichtige Fakten zum Spread Betting bei eToro:
  • 1.) Was ist Social Trading?
  • 2.) Wir stellen den Broker eToro vor
  • 3.) Spread Betting: Was ist das eigentlich?
  • 4.) Ist bei eToro Spread Betting zu finden?
  • 5.) Unser Fazit: Spread Betting bei eToro ist möglich

Wichtige Fakten zum Spread Betting bei eToro:

  • eToro bietet den Handel mit Devisen und CFDs an
  • Beim Spread Betting werden keine Wertpapiere gekauft, es wird nur auf die Entwicklung einen Kurses spekuliert
  • Bei eToro ist Spread Betting möglich

etoro seriös ohne Betrug

Inhalt:

1. Was ist Social Trading?
2. Wir stellen den Broker eToro vor
3. Spread Betting: Was ist das eigentlich?
4. Ist bei eToro Spread Betting zu finden?
5. Unser Fazit: Spread Betting bei eToro ist möglich

1.) Was ist Social Trading?

Themenicon KontrakteBeim Social Trading geht es darum, eine gemeinsame Handelsweise zu realisieren und in einer Community miteinander zu agieren und von den Erfahrungen der Masse zu profitieren. Alle Mitglieder einer Social Trading Gemeinschaft sind in einem Netzwerk miteinander verbunden und können auf vielfältige Weise miteinander kommunizieren. Mitglieder einer Community tauschen ihre Erfahrungen aus, stehen mit einander mit nützlichen Tipps zur Seite und lernen voneinander.
Jedes Community-Mitglied kann sich unter anderem auch über alle Handelsaktivitäten eines anderen Traders informieren und lernt auf diese Weise etwas über individuelle Handelsstrategien und innovative Handelsansätze. Beim Social Trading gibt es in der Regel auch immer Signalgeber und Follower. Signalgeber stellen ihre Handelsstrategien der Gemeinschaft zur Verfügung und ein Follower kann sie mit einem Mausklick auf das eigene Handelskonto übertragen. Somit bleibt den Followern die aufwendige Marktanalyse erspart und Signalgeber erhalten für jeden ihrer Follower entsprechende Prämien.

Fazit: Bei Social Trading geht es um das gemeinsame Handeln und um das gemeinsame Profitieren. Mitglieder einer Social Trading Community können miteinander interagieren und auch die Handelsaktivitäten aller anderen Trader einsehen. Bei dieser Handelsweise gibt es sowohl Signalgeber als auch Follower. Während Signalgeber ihre Handelsstrategien zur Verfügung stellen, können Follower sie kopieren.

Beim Social Trading sind alle Mitglieder eine Community miteinander vernetzt

Beim Social Trading sind alle Mitglieder eine Community miteinander vernetzt

2.) Wir stellen den Broker eToro vor

Themenicon Binaere_Optionen_oder_ForexBei eToro handelt es sich um einen Broker mit Hauptsitz in Zypern, der von der CySEC reguliert wird. Zu den angebotenen Basiswerten für den CFD-Handel gehören Devisenpaare, Indizes, Rohstoffe oder auch einige Aktien. Im sogenannten OpenBook von eToro sind alle Handelsaktivitäten eines jeden Community-Mitglieds verzeichnet und jeder der will, kann sich im Detail über die Gewinne, Verluste oder die Zusammensetzung des Portfolios eines bestimmten Traders informieren.
Wer bei eToro Trader kopieren möchte, kann dies mit der CopyTrader Funktion. Per Mausklick wird ein Signalgeber in das eigene Portfolio aufgenommen und alle seine zukünftigen Handelsaktivitäten werden auf das Handelskonto der Followers übertragen. Der Handel erfolgt bei eToro über die hauseigene webbasierte Anwendung. Diese Trading-Plattform ist speziell für das Social Trading entwickelt worden und unterstützt alle Anforderungen, die diese Handelsweise mit sich bringt. Im Zusammenhang mit dem Webtrader ist vor allem der eToro Profichart erwähnenswert, denn dieser beinhaltet sehr viele technische Indikatoren und ermöglicht somit eine professionelle Kursanalyse.

Fazit: Bei eToro handelt es sich um einen Anbieter von Forex- und CFD-Trading mit Sitz in Zypern. Wie bei allen anderen Social Trading Anbietern können auch bei eToro alle Handelsaktivitäten der andren Community-Mitglieder eingesehen werden und es ist auch möglich, die Strategien eines jeden Traders zu kopieren. Der Handel erfolgt über eine webbasierte Plattform, die sich vor allem durch die professionellen Charts auszeichnet.

So sieht das OpenBook bei eToro aus

So sieht das OpenBook bei eToro aus

3.) Spread Betting: Was ist das eigentlich?

Themenicon TrendBeim Spread Betting, in Deutschland auch bekannt unter der Bezeichnung e-Spreads, werden keine Wertpapiere gehandelt, sondern nur Kursdifferenzen, also Spreads. Wer beispielsweise mit einem Hebel von 10 auf ein Kursplus setzt, erhält 20,00 US-Dollar je Stück, wenn der Kurs nur um 2 Punkte steigt.  Zumindest theoretisch, denn in der Praxis fällt der Gewinn etwas geringer aus, weil die Kaufkurse stets höher liegen als die Verkaufskurse. Es geht also noch der Spread des Anbieters weg. Der ist natürlich beim Begriff Spread Betting nicht gemeint, sondern der Spread zwischen zwei Zeitpunkten. Spread heißt im Englischen schließlich nichts anders als Differenz. In Großbritannien ist Spread Betting schon lange verbreitet, in Deutschland kam es erst in den vergangenen Jahren in Mode. Es könnte noch attraktiver werden, wenn demnächst eine Finanztransaktionssteuer eingeführt wird. Dann nämlich gewinnen außerbörsliche Finanzinstrumente weiter an Attraktivität.

Fazit: Wenn man von Spread Betting spricht, dann geht es darum, dass keine bestimmten Wertpapiere gekauft oder verkauft werden, sondern es wird lediglich auf die Kursentwicklung eines Basiswertes spekuliert. Vielmehr geht es um den Unterschied zwischen zwei Kursen, aus dem Gewinne oder Verluste realisiert werden.

4.) Ist bei eToro Spread Betting zu finden?

Themenicon Gebuehren_KostenAuch eToro bietet seinen Kunden die Möglichkeit zum Spread Betting. Beim Handel mit Differenzkontrakten werden nämlich nicht die zugrundeliegenden Basiswerte erworben, sondern es wird lediglich auf ihre Kursentwicklung spekuliert. Und bei eToro wird in erster Linie der Handel mit Differenzkontrakten angeboten und damit sind die Kriterien eines Anbieters für Spread Betting erfüllt. Allerdings liegt der Schwerpunkt des Brokers auf dem Social Trading. Schließlich ist eToro ein  Social Trading Broker. Spread Betting ist bei allen Finanzinstrumenten möglich, wer Spread Betting auf Basis von Aktien oder Rohstoffen betreiben will, fährt aber eventuell mit einem anderen Anbieter besser.

Wenngleich das CFD Trading mit einem hohen Risiko verbunden ist, lassen sich mitunter hohe Gewinne erzielen. Hierfür müssen Trader die Kurse jedoch kontinuierlich im Blick haben und können z. B. ein Echtzeit-Finanzdiagramm nutzen.

Fazit: Der Social Trading Anbieter eToro stellt seinen Kunden den Zugang zum CFD-Handel zur Verfügung. Da es sich beim Handel mit Differenzkontrakten um Spread Betting handelt, ist diese Form des Trading also auch bei eToro zu finden.

5.) Unser Fazit: Spread Betting bei eToro ist möglich

In erster Linie handelt es sich bei eToro um einen Anbieter von Social Trading und. Allerdings wird bei dem Broker der Handel mit CFDs gewährleistet und somit fällt eToro in die Kategorie der Anbieter von Spread Betting. Bei dieser Handelsweise erfolgt kein physischer Kauf und Verkauf von Wertpapieren und das einzige, das dabei zählt, ist die Kursdifferenz zwischen dem Kurs bei der Eröffnung und dem Kurs beim Schließen einer Position.

etoro seriös ohne Betrug

Weitere Informationen zum Anbieter: