eToro Auszahlung: Tipps und Fakten

etoroWer ein Konto bei einem Broker eröffnet, sollte sich in Detail über alle wichtigen Konditionen und Leistungen informieren. Dazu gehören beispielsweise die Kostenpunkte, die angebotenen Handelsinstrumente sowie alle Regelungen zur Ein- und Auszahlung. Der folgende Artikel befasst sich in erster Linie mit der eToro Auszahlung und zeigt, was Kunden dabei beachten sollten.

 

Inhaltsverzeichnis

    • Das Wichtigste rund um die eToro Auszahlung im Überblick:
  • 1.) So eröffnen Sie ein Konto bei eToro
  • 2.) Alles rund um die Einzahlung bei eToro
    • Was die Wahl der Zahlungsmethoden angeht bietet eToro folgende Möglichkeiten:
  • 3.) Diese Konditionen gelten bei der eToro Auszahlung
  • 4.) Fallen bei dem Broker Auszahlungsgebühren an?
  • 5.) Das Fazit: eToro Auszahlung mit Gebühren verbunden

Das Wichtigste rund um die eToro Auszahlung im Überblick:

  • Für Ein- und Auszahlungen stehen bei eToro mehrere Möglichkeiten zur Verfügung
  • Die eToro Auszahlung ist kostenpflichtig
  • Die Höhe der Gebühren richtet sich nach der Auszahlungssumme
  • Maximal werden Gebühren in Höhe von 25 US-Dollar fällig

Weiter zur Anmeldung: www.etoro.de

Inhalt:

1. So eröffnen Sie ein Konto bei eToro
2. Alles rund um die Einzahlung bei eToro
3. Diese Konditionen gelten bei der eToro Auszahlung
4. Fallen bei dem Broker Auszahlungsgebühren an?
5. Das Fazit: eToro Auszahlung mit Gebühren verbunden

1.) So eröffnen Sie ein Konto bei eToro

Themenicon Trading-KontoEine Kontoeröffnung bei eToro ist vergleichsweise unkompliziert. Für die Erstellung eines neuen Kundenkontos ist zunächst einmal keine vollständige Registrierung notwendig. Wie der Neukunde bei der Kontoeröffnung vorgeht, kann er selbst entscheiden. Dazu stellt eToro drei Optionen zur Auswahl. Der Neukunde kann entweder die eigene Email-Adresse angeben, sich mit seinem Facebook Account verbinden oder für die Anmeldung das eigene Google+ Konto nutzen. Eine vollständige Registrierung ist bei der Ersteinzahlung notwendig und vor der ersten eToro Auszahlung muss eine Identitätsfeststellung vorgenommen werden.
Daraufhin ist das Konto direkt eröffnet und der Nutzer erhält Zugang zu zahlreichen Leistungen und Funktionen, die bei dem Broker zu finden sind. So können ganz ohne Anmeldung Signalgeber gesucht und verfolgt und die Handelsanwendung kann mit einem eToro Demokonto kennengelernt werden.

Fazit: Eine Kontoeröffnung lässt sich bei eToro unkompliziert und innerhalb von wenigen Sekunden realisiert werden. Dabei kann sich der Neukunde zwischen einer Anmeldung über die eigene Email-Adresse, über das Facebook-Konto oder über den Google+ Account entscheiden. Ist das neue Konto angelegt, erhält der Neukunde den Zugang zu zahlreichen Leistungen von eToro.

Die Webseite des Brokers eToro

Die Webseite des Brokers eToro

2.) Alles rund um die Einzahlung bei eToro

Themenicon Paypal_SkrillWer bei eToro in den Handel einsteigen möchte, muss dafür eine bestimmte Mindesteinzahlung aufbringen. 200 US-Dollar verlangt der Broker. Konten in Euro sind nicht erhältlich und alle Trades laufen in US-Dollar ab.

Was die Wahl der Zahlungsmethoden angeht bietet eToro folgende Möglichkeiten:

 

  • Kreditkarte
  • PayPal
  • Neteller / 1-Pay
  • Skrill
  • WebMoney
  • GiroPay (nur in Deutschland verfügbar)
  • Überweisung

Bei den meisten Zahlungsmethoden ist der Geldtransfer innerhalb weniger Minuten abgewickelt. Einzig die Banküberweisung nimmt ein wenig mehr Zeit in Anspruch. Bis zu fünf Werktage können solche Transaktionen dauern. Die Mindesteinzahlungssummen liegen bei allen Methoden bei 200 Euro und je nach Methode gelten Höchstgrenzen. Eine Einzahlung kann der Kunde in persönlichen Kontobereich in Auftrag geben und alle Einzahlungen sind kostenlos.

Fazit: Insgesamt sieben Zahlungsmethoden können Neukunden für ihre Einzahlung bei eToro wählen. Die Mindestsumme, die für die Kapitalisierung benötigt wird, liegt bei 200 Euro. Bei fast allen Zahlungsmethoden ist das Geld innerhalb weniger Minuten transferiert. Einzahlungen sind kostenlos.

3.) Diese Konditionen gelten bei der eToro Auszahlung

Themenicon Gebuehren_KostenEine eToro Auszahlung erfolgt in der Regel auf die gleiche Weise, wie die zuvor getätigte Ersteinzahlung. Wer eine Auszahlung in Auftrag gibt, muss mit einer Bearbeitungszeit von bis zu fünf Tagen rechnen, bevor, der Geldtransfer erfolgt. Wer erstmalig eine Abhebung beantragen möchte, muss sich per PostIdent-Verfahren identifizieren und damit nachweisen, der Besitzer des Handelskontos zu sein. Ein solches Verfahren wird in einer Postfiliale vorgenommen und dazu muss ein gültiger Ausweis oder Reisepass mitgebracht werden.
Werden mehrere Auszahlungen innerhalb von 72 Stunden in Auftrag gegeben, fasst eToro sie zu einer einzigen Auszahlung zusammen. Den Status der Bearbeitung des Auszahlungsantrags kann der Kunde in seinem persönlichen Kontobereich einsehen und solange der Status noch auf „In Bearbeitung“ steht, kann die Auszahlung storniert werden.

Fazit: Die Bearbeitung einer Auszahlungsanforderung kann bei eToro bis zu fünf Werktage in Anspruch nehmen. Vor der ersten Auszahlung muss ein PostIdent Verfahren durchgeführt werden. Auszahlungen, die innerhalb von 72 Stunden erfolgen, werden in eine Auszahlung zusammengefasst.

4.) Fallen bei dem Broker Auszahlungsgebühren an?

Themenicon Einzahlung_AuszahlungUnabhängig von der Zahlungsart verlangt eToro eine Auszahlungsgebühr. Diese ist in ihrer Höhe gestaffelt. Eventuell lassen sich durch mehrere Auszahlungen sogar Gebühren sparen. Anders als bei vielen Brokern üblich, unterscheidet eToro bei den Gebühren nicht zwischen verschiedenen Zahlungswegen, beispielsweise zwischen Auszahlungen per Überweisung und Kreditkartentransfers. Alle Auszahlungen sind kostenpflichtig. Dafür halten sich die Gebühren vor allem bei kleineren Beträgen in Grenzen und die Mindestauszahlung ist mit 20,00 US-Dollar vergleichsweise niedrig. Wer bis zu 200,00 US-Dollar abhebt, muss 5,00 US-Dollar Gebühren bezahlen. Bei vielen Konkurrenten kosten Auszahlungen pauschal 25,00 oder 30,00 US-Dollar. Bei mehr als 200,00 US-Dollar Abhebung verdoppelt sich die Gebühr allerdings. Sie liegt dann bei 10,00 US-Dollar. Ab 500,01 US-Dollar liegt sie sogar bei 25,00 US-Dollar. Für Kunden, die sich weniger als 1.000,00 US-Dollar auszahlen lassen wollen, sind zwei Abhebungen deshalb billiger. Wer beispielsweise 900,00 US-Dollar von seinem Handelskonto auf ein Privatkonto übertragen lassen will, sollte zweimal 450,00 US-Dollar abheben. Dann werden nämlich nur zweimal 10,00 US-Dollar und damit insgesamt 20,00 statt 25,00 US-Dollar berechnet. Wobei die Aufteilung keine Rolle spielt, solange keine Überweisung bei 500,01 US-Dollar oder mehr liegt.

Fazit: Welche Gebühren bei eToro für Auszahlungen anfallen, hängt nicht von der gewählten Methode ab, sondern von der Höhe des Auszahlungsbetrags. Die Mindestauszahlungssumme liegt bei 20 US-Dollar und hierbei fällt eine Gebühr von 5,00 US-Dollar an. Maximal sind Gebühren in Höhe von 25 US-Dollar möglich und das bei Auszahlungen ab 500,01 US-Dollar.

5.) Das Fazit: eToro Auszahlung mit Gebühren verbunden

Wie bei den meisten anderen Brokern auch, fallen bei eToro für Auszahlungen Gebühren an. Diese richten sich nach der Höhe der ausgezahlten Summe und liegen zwischen 5 und 25 US-Dollar. Die Mindestauszahlungssumme beträgt 20 US-Dollar und die Bearbeitung von Auszahlungen kann bis zu fünf Werktage in Anspruch nehmen. Insgesamt werden bei eToro sieben Zahlungsmethoden angeboten, zu denen Kreditkarte, Banküberweisungen oder PayPal gehören.
Weiter zur Anmeldung: www.etoro.de

 

 

 

 

Weitere Informationen zum Anbieter: