easy-forex Betrug oder seriös? Sehr solide!

easy_forexeasy-forex ist ein bekannter Forex-Broker und bereits seit zehn Jahren am Markt aktiv. Der Kunde kann sich zwischen verschiedenen Handelsplattformen entscheiden, wobei der Broker insgesamt betrachtet ein sehr gutes Leistungspaket anbietet.

Unsere easy-forex Erfahrung war in weiten Teilen sehr gut, da der Broker viele Highlights anzubieten hat. Zu nennen sind hier unter anderem die große Auswahl bei den handelbaren Währungspaaren und auch die verschiedenen Handelsplattformen. easy-forex bietet fixe Spreads und einen kommissionsfreien Handel an. Das Konto kann in über zehn Währungen geführt werden, wobei für die erstmalige Nutzung nur 25 Euro eingezahlt werden müssen. In mehr als 150 Ländern bietet der Broker seine Leistungen an.

Inhaltsverzeichnis

  • 5 Argumente für easy-forex:
  • Unser Review zum Broker easy-forex
    • Handelsplattform, Handelsarten und Basiswerte bei easy-forex
    • Kontoeröffnung und Handelskonditionen bei easy-forex
    • Kein Betrug bei easy-forex
  • Unser Fazit zum Broker easy-forex

5 Argumente für easy-forex:

  • 1. MetaTrader und Broker eigene Plattformen nutzbar
  • 2. geringe Mindesteinzahlung von nur 25 Euro
  • 3. Regulierung auf mehreren Kontinenten
  • 4. Kunden können Demokonto nutzen
  • 5. nationale Einlagensicherung

easy-forex seriös ohne Betrug

Unser Review zum Broker easy-forex

Inzwischen ist easy-forex schon sehr lange am Markt vertreten, nämlich seit exakt zehn Jahren. Die Gründung des Brokers fand im Jahre 2003 statt, sodass schon sehr viele Trader Erfahrungen mit easy-forex machen konnten. Der Hauptsitz des Brokers befindet sich auf Zypern, sodass die Regulierung durch die dort zuständige Behörde stattfindet. Darüber hinaus wird der Broker auch in Australien reguliert. Diese Regulierung macht es unter anderem sehr unwahrscheinlich, dass es bei easy-forex Betrug gibt. Dass der Broker international ausgerichtet ist, sieht man auch darin, dass das Angebot in mehr als 150 Ländern genutzt werden kann. Die Kontoguthaben der Trader sind über die nationale Einlagensicherung in gewissen Grenzen geschützt.

Handelsplattform, Handelsarten und Basiswerte bei easy-forex

Unsere positive easy-forex Erfahrung beruht unter anderem auch auf den von uns getesteten Handelsplattformen, von denen der Broker mehrere im Angebot hat. Zunächst einmal bietet der Broker seinen Kunden zwei eigene Handelsplattformen an, die es auf der einen Seite als Desktop-Variante und auf der anderen Seite als webbasierte Handelsplattform gibt. Diese zwei Varianten werden als „TradeDesk“ und als „Visual Trading“ bezeichnet. Auf beiden Varianten stehen dem Trader zahlreiche Funktionen zur Verfügung, wozu unter anderem das Tool Inside-Viewer gehört, welches dem Trader anzeigt, welche Orders manch andere Trader ausgeführt haben. Neben der brokereigenen Plattform kann der Kunde auch die bekannte Forex Software MetaTrader 4 nutzen. Diese bekannte Handelsplattform stellt besonders viele Tools und nützliche Funktion zur Verfügung, zu denen auch Indikatoren und Chartanalysen gehören. Darüber hinaus können die Trader auch Experten als Revisor nutzen, die die Teilnahme am vollautomatischen Handel ermöglichen. Der mobile Handel ist inzwischen natürlich auch möglich, wie zum Beispiel über iPhone.

Kontoeröffnung und Handelskonditionen bei easy-forex

Bei der Eröffnung seines Kontos kann sich der Kunde aus mehr als zwölf verschiedenen Währungen entscheiden. Neben den großen Währungen, wie zum Beispiel Euro, US-Dollar oder britisches Pfund können auch etwas ungewöhnlichere Kontowährungen genutzt werden, wie zum Beispiel Norwegische Kronen. Einzahlungen auf das Konto können mittels PayPal, Banküberweisung, oder Kreditkarte erfolgen. Es müssen lediglich mindestens 25 Euro eingezahlt werden, damit der Kunde das Konto aktiv nutzen kann. Bei der Mindesteinzahlung von 25 Euro es jedoch zu beachten, dass diese nur bei dem sogenannten Minikonto gilt. Zudem bietet der Broker noch ein Platinkonto an, bei dem jedoch mindestens 5.000 Euro eingezahlt werden müssen. Darüber hinaus gibt es auch noch ein Goldkonto, bei dem die Mindesteinzahlung 500 Euro beträgt. Die drei Konten unterscheiden sich vor allem Dingen Bezug auf Ihre Funktionen und die Höhe der Spreads. Der maximale Hebel ist mit 200:1 eher durchschnittlich.

Kein Betrug bei easy-forex

Für viele Trader ist es wichtig auszuschließen, dass es beim jeweiligen Broker keinen Betrug gibt. Aufgrund unserer Erfahrungen mit easy-forex gehen wir davon aus, dass es bei easy-forex weder Betrug noch andere Aktionen gibt, die gegen den Kunden gerichtet sind. Für uns steht fest, dass easy-forex seriös ist. Dafür spricht schon alleine die Regulierung, die nicht nur auf Zypern vorgenommen wird, sondern auch von den zuständigen Behörden in den USA und Australien. Darüber hinaus hat es in den letzten zehn Jahren keinen nachweisbaren Fall gegeben, bei dem easy-forex Betrug nachgewiesen werden konnte. Wer dennoch misstrauisch ist, kann sich natürlich auch in Foren informieren, welche Erfahrung andere Trader mit dem Broker gemacht haben. Auch in solchen Foren wird der Broker easy-forex meistens als seriös bezeichnet. Diese Einschätzung wird auch dadurch untermauert, dass der Broker seiner Webseite alle Leistungen und Konditionen transparent sichtbar macht.

Unser Fazit zum Broker easy-forex

Insgesamt betrachtet können wir zum Broker easy-forex ein sehr positives Fazit ziehen. Vor allen Dingen im Leistungsbereich konnte uns der Broker überzeugen, wie zum Beispiel durch die verschiedenen Handelsplattformen, die den Kunden angeboten werden. Die Anzahl der handelbaren Währungspaare ist gut und darüber hinaus kann der Kunde auch ein Demokonto nutzen. Mobil können die Kunden ebenfalls handeln. Die folgenden Argumente sprechen auch aus Sicht des Traders dafür, beim Broker ein Konto zu eröffnen und aktiv zu handeln.

  • kostenloses Demokonto
  • MetaTrader und Broker eigene Plattformen nutzbar
  • geringe Mindesteinzahlung von 25 Euro
  • Regulierung auf mehreren Kontinenten
  • mobiler Handel

easy-forex seriös ohne Betrug

Weitere Informationen zum Anbieter: