Digitale Optionen handeln: Welche Strategie ist die beste?

redaktionsempfehlung_bdswiss
Digitale Optionen sind auch als Binäre Optionen oder als Binäroptionen bekannt und stehen Privatanlegern seit 2009 zum Handel zur Verfügung. Damit der Handel auch Früchte trägt, müssen Trader eine bewährte Digitale Optionen Strategie verfolgen – allerdings wachsen solche Strategien leider nicht am Baum! Trader müssen deshalb ihre Handelsstrategie entweder selbst im Demokonto entwickeln oder sich auf Vorlagen verlassen, die beispielsweise online zu finden sind. Wir haben Digitale Optionen Strategien unter die Lupe genommen und liefern Ihnen nun die wissenswertesten Informationen dazu.

Inhaltsverzeichnis

    • Wichtige Fakten zur Digitale Optionen Strategie:
  • 1. Digitale Optionen: Worauf muss man bei der Brokersuche achten?
  • 2. Welche Digitale Optionen Strategie ist die beste?
  • 3. Fazit: Auch Digitale Optionen Strategien wachsen nicht am Baum!
  • FAQ: Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick
    • Gibt es Unterschiede zwischen Binären Optionen und Digitalen Optionen?
    • Wie findet man den besten Digitale Optionen Broker?
    • Wie wichtig ist ein Digitale Optionen Demokonto?
    • Wie viel Geld muss man in den Handel Digitaler Optionen investieren?
    • Wie kann man sich ansonsten über den Handel informieren?
  • Noch nicht genug?
  • Die wichtigsten Infos im Überblick

Wichtige Fakten zur Digitale Optionen Strategie:

  • Digitale Optionen sind auch als Binäre Optionen bekannt
  • In erster Linie benötigen Trader für einen erfolgreichen Handel ein umfassendes Hintergrundwissen
  • Auch praktische Erfahrungen im Demokonto können im Trading-Alltag von Vorteil sein
  • Hier können Trader darüber hinaus sogar Handelsstrategien entwickeln und auf die Probe stellen
  • Für Trader jeder Erfahrungsstufe gibt es eine empfehlenswerte Digitale Optionen Strategie
  • Die Trendfolgestrategie und die Volatilitätsstrategie gehören dabei zu den beliebtesten Strategien
  • Auch Momentum-Ausbrüche können schon von fortgeschrittenen Tradern gehandelt werden

Inhalt:

1. Digitale Optionen: Worauf muss man bei der Brokersuche achten?
2. Welche Digitale Optionen Strategie ist die beste?
3. Fazit: Auch Digitale Optionen Strategien wachsen nicht am Baum!
4. FAQ: Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick
5. Noch nicht genug?
6. Die wichtigsten Infos im Überblick

161203_cta_einstieg_iq_option

1. Digitale Optionen: Worauf muss man bei der Brokersuche achten?

Themenicon IndikatorenUm den perfekten Broker zu finden, bei dem Sie Digitale Optionen handeln können, müssen Sie zunächst einen Broker Vergleich durchführen. Einen Überblick über die besten Broker finden Sie dabei bereits hier auf Betrug.org, doch auch ein persönlicher Vergleich, bei dem Sie die Broker auf Basis Ihrer persönlichen Kriterien untersuchen, darf auf keinen Fall fehlen. Legen Sie hierfür fest, wie die Konditionen, die Services und das Angebot Ihres Favoriten aussehen sollen, bevor Sie sich für einen Broker entscheiden.

Legen Sie dabei aber vor allem großen Wert auf die Seriosität Ihres Favoriten. Nehmen Sie dessen Regulierung und die Einlagensicherung unter die Lupe und prüfen Sie dabei, ob das Unternehmen durch eine bekannte Finanzaufsichtsbehörde wie die CySEC reguliert wird und ob eine gesetzliche und nach Möglichkeit auch eine freiwillige Einlagensicherung verfolgt wird. Auch ein gut erreichbarer und kompetenter Kundensupport gehört ebenso zu den Merkmalen eines seriösen Brokers wie ein hohes Maß an Transparenz im Umgang mit Konditionen und Regelungen. Nehmen Sie schließlich auch das Serviceangebot Ihres Favoriten und die Erfahrungen anderer Trader unter die Lupe, um sich für den besten Broker zu entscheiden.

Wenn Sie Digitale Optionen handeln möchten, dann müssen Sie sich in erster Linie für den richtigen Broker entscheiden. Diesen finden Sie mithilfe von Broker Vergleichen, doch auch ein persönlicher Vergleich darf dabei nicht fehlen. Hierbei prüfen Sie das Angebot des Unternehmens auf Konditionen, Services und Sicherheit.

Informationen zum Angebot von BDSwiss

Bei unserem Testsieger BDSwiss handelt es sich um ein seriöses Unternehmen

Strategie kostenlos testen: Das kostenlose IQ Option Demokonto

2. Welche Digitale Optionen Strategie ist die beste?

Themenicon StrategieObwohl Trader Digitale Optionen erst seit 2009 handeln können, haben sich mittlerweile einige Strategien etabliert, die scheinbar eine hohe Erfolgswahrscheinlichkeit mit sich bringen und dementsprechend von einigen Tradern verfolgt werden. Dazu gehört in erster Linie die Trendfolgestrategie, die insbesondere für Einsteiger von Interesse ist. Mithilfe von Indikatoren und Tools definiert der Trader hierbei den aktuellen Trend, dem er daraufhin durch eine Put- oder eine Call-Option auch folgt. Profi-Trader handeln dabei genau das Gegenteil: Bei der Kontra-Trend-Strategie handelt der Trader den Zeitpunkt der Trendumkehr. Diesen Zeitpunkt zu bestimmen erfordert jedoch nicht nur die richtigen Indikatoren und Analyse-Tools, sondern auch ein hohes Maß an Erfahrung.

Die Volatilitätsstrategie kann indes gerade von fortgeschrittenen Tradern in besonders volatilen Märkten hervorragend verfolgt werden. Hierbei werden gleichzeitig eine Call- und eine Put-Option eröffnet – eine dieser Optionen wird im Geld enden, die andere wahrscheinlich aus dem Geld. Da die Rendite beim Handel Digitaler Optionen begrenzt ist, müssen Trader verschiedene Möglichkeiten zur Absicherung ihrer Volatilitätsstrategie anwenden. Zu guter Letzt gehört schließlich auch die Momentum-Ausbruch Strategie zu den beliebtesten Digitale Optionen Strategien der Trader, bei welcher die Händler kurzfristige Kursausbrüche handelt, die beispielsweise mit relevanten News einhergehen können.

Welche Digitale Optionen Strategie die beste ist, ist von der Erfahrung des Traders abhängig. Zu den beliebtesten Handelsstrategien gehören sowohl die Trendfolge- als auch die Volatilitätsstrategie, die beide den Ansprüchen unerfahrener Trader entsprechen. Die Momentum-Ausbruch-Strategie ist hingegen eher auf professionelle Trader ausgelegt – ebenso wie die Kontra-Trend-Strategie, die das genaue Gegenteil zur Trendfolgestrategie darstellt.

Auszeichnungen und Erfahrungen zum Angebot von IQ Option

Mit dem Demokonto von IQ Option können Trader verschiedene Strategien testen

Strategie kostenlos testen: Das kostenlose IQ Option Demokonto

3. Fazit: Auch Digitale Optionen Strategien wachsen nicht am Baum!

Themenicon WochenendeMöchte man Digitale Optionen handeln, muss man selbst die beste Handelsstrategie finden, die den persönlichen Vorstellungen entspricht. Selbstverständlich spielt dabei ebenfalls die Erfahrung des Traders im Bereich des Binäroptionshandels eine Rolle – ebenso wie das Angebot des Brokers, über welchen der Trader handeln möchte. Ein Binäre Optionen Broker Vergleich darf deshalb im Vorfeld auf keinen Fall fehlen.

FAQ: Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick

Themenicon Wie_funktionieren_binaere_Optionen

Gibt es Unterschiede zwischen Binären Optionen und Digitalen Optionen?

Tatsächlich gibt es keinerlei Unterschiede zwischen Binären Optionen und Digitalen Optionen. Beim Begriff „Binäre Optionen“ geht man auf die beiden Auswahlmöglichkeiten ein (Call oder Put), die mit dem Binäroptionshandel einhergehen, während der Schwerpunkt beim Begriff „Digitale Optionen“ auf der Tatsache liegt, dass man Binäre Optionen im Gegensatz zu Währungen (Forex) oder Aktien nicht physisch handeln kann.

Wie findet man den besten Digitale Optionen Broker?

Nutzen Sie einen Binäre Optionen Broker Vergleich, um den besten Anbieter zu finden, und prüfen Sie die Angebote der Unternehmen schließlich auch auf Basis Ihrer individuellen Kriterien. Auch die Sicherheitsvorkehrungen der Anbieter sollten dabei unter die Lupe genommen werden: Stellen Sie dabei sicher, dass Ihr Favorit eine verlässliche Regulierung und Einlagensicherung sowie einen kompetenten Kundensupport mitbringt.

Wie wichtig ist ein Digitale Optionen Demokonto?

Ein Digitale Optionen Demokonto sollte im Trading-Alltag auf keinen Fall ungenutzt bleiben: Sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene und selbst Profis können ein solches Konto nutzen, um Handelsstrategien zu entwickeln, die Funktionen der Handelsplattform kennenzulernen oder erste Schritte im Binäroptionshandel zu machen.

Wie viel Geld muss man in den Handel Digitaler Optionen investieren?

Wie viel Geld man investieren muss, ist von der Höhe der Mindesteinlage abhängig. Obwohl diese sich in der Regel auf 200 Euro bis 250 Euro beläuft, ist eine Einlage von etwa 500 Euro empfehlenswert, um gerade zu Beginn Verluste verkraften zu können. Allerdings spielt auch die Höhe des Mindesteinsatzes dabei eine große Rolle.

Wie kann man sich ansonsten über den Handel informieren?

Um sich von Vornherein ein umfassendes Hintergrundwissen zum Binäroptionshandel anzueignen, sollten Sie Fachliteratur durchstöbern und sich die YouTube-Kanäle erfolgreicher Trader zunutze machen, um dazuzulernen. Auch der Austausch mit anderen Tradern in Online-Foren kann Einsteigern ebenso nützlich sein wie das Bildungsangebot der Broker, das meist Webinare, Videokurse und schriftliche Leitfäden umfasst.

Noch nicht genug?

Themenicon Tipps_TricksIn unserem Binäre Optionen Vergleich finden Sie eine Aufstellung der kundenfreundlichsten Broker vor, ebenso wie unsere umfassenden Erfahrungsberichte zum Angebot der Unternehmen. Darüber hinaus können Sie sich unseren Ratgeber-Bereich zunutze machen, wo wir interessante Informationen zum Binäroptionshandel im Allgemeinen und zu Services der einzelnen Broker für Sie bereithalten. Bevor Sie daraufhin tatsächlich ein Handelskonto eröffnen, sollten Sie unseren Demokonto Vergleich nutzen, um bei einem kundenfreundlichen Broker mit virtuellem Kapital zu handeln.

Die wichtigsten Infos im Überblick

Themenicon Binaere_Optionen_oder_ForexJeder Trader muss für sich selbst entscheiden, welche Digitale Optionen Strategie die richtige für ihn ist. Die Volatilitäts- und die Trendfolgestrategie gelten dabei als besonders einsteigerfreundlich, während Experten mit der Kontra-Trend-Strategie oder den Momentum-Ausbrüchen große Erfolge feiern können. Neben einer bewährten Strategie und einem umfangreichen Hintergrundwissen zum Binäroptionshandel ist jedoch auch ein kundenfreundlicher Broker für einen erfolgreichen Handel vonnöten: Bei unserem Testsieger BDSwiss erwartet Sie ein besonders attraktives Angebot, mit dem Sie sich in unserem Erfahrungsbericht oder auf der Website des Brokers vertraut machen können.

161203_cta_einstieg_iq_option

Weitere Informationen zum Anbieter: