Daweda Betrug oder seriös ? Ein Ratgeber!

Der Broker Daweda ist noch recht neu am Markt für den Handel binärer Optionen. Das Unternehmen Daweda Exchange Limited startete sein Binary-Angebot erst im Jahr 2016, weshalb einige Händler bisher womöglich noch nicht allzu viel von dem Broker gehört haben. Die Ausrichtung des Angebots als sogenannte „erste Kontrakthandelsbörse der Welt“ macht den Binäre Optionen Broker zu einem spannenden Service. Hier spekulieren Kunden nach unseren Daweda Erfahrungen gegeneinander statt gegen den Broker selbst oder einen Liquiditätspartner. Der Handel ist daher besonders fair und transparent.

Für die Bereitstellung der Plattform erhebt der Dienstleister keine Kommissionen oder Provisionen, sondern berechnet lediglich eine günstige Servicegebühr in Höhe von 0,50 US-Dollar pro Transaktion. Kunden des Anbieters erhalten eine Rendite von 100 Prozent, wenn Trades im Geld enden. Sie haben dem Daweda Testbericht zufolge jederzeit die volle Kostenkontrolle und Zugriff auf ein Orderbuch in Echtzeit. Gehandelt wird ausschließlich mit Call- und Put-Optionen.

Ungewohntes System für den Binärhandel schneidet überzeugend ab

Die besondere Arbeitsweise über den Peer-to-Peer-Marktplatz verhindert jedweden Interessenkonflikt. Zudem definieren Trader selbst den Ausführungspreis ihrer Orders. Zu Hause ist der Broker auf Zypern, weitere Standorte gibt es zumindest derzeit nicht. Aus diesem Grund wird Daweda einzig durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert und lizenziert. Bei der Auswahl der Vermögenswerte hält sich der Binary Broker momentan zurück, was ähnlich wie die Orderarten für manchen Händler Abstriche im persönlichen Daweda Testbericht bedeutet. Das Ausbildungsangebot ist ausreichend, zudem ist vor allem der Support ein Argument für die Kontoeröffnung. Gleiches gilt für die Mindestanforderungen, die der Broker für Neukunden vorsieht.

Inhaltsverzeichnis

    • 5 Argumente für Daweda:
  • 1. Sitz und Regulierung: Firmensitz in Nikosia auf Zypern
  • 2. Handelsangebot bei Daweda: eher Basics bei den Underlyings
  • 3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Trading ab 100 Euro starten
  • 4. Handelsplattform & Mobile Trading: Das sagt der Daweda Testbericht
  • 5. Kontoeröffnung bei Daweda
  • 6. Demokonto im Daweda Erfahrungsbericht
  • 7. Service & Bildung: Kundendienst überzeugt eindeutig
  • 8. Einzahlung & Auszahlung: Broker setzt auf zwei Methoden
  • 9. Seriosität: Daweda setzt auf Seriosität
  • 10. Fazit: Die Daweda Erfahrungen: kundenorientierter Broker mit fairem Gebührenmodell

5 Argumente für Daweda:

  • Geringe Mindesteinzahlungssumme von 100 Euro
  • kostenloses Demokonto ohne Zeitlimit
  • bei Bedarf automatisches Binary Trading über das ATS-System
  • sehr guter deutschsprachiger Kundendienst
  • Cashplan für sehr engagierte Trader

Inhaltsverzeichnis:

1. Sitz und Regulierung: Firmensitz in Nikosia auf Zypern
2. Handelsangebot bei Daweda: eher Basics bei den Underlyings
3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Trading ab 100 Euro starten
4. Handelsplattform & Mobile Trading: Das sagt der Daweda Testbericht
5. Kontoeröffnung bei Daweda
6. Demokonto im Daweda Erfahrungsbericht
7. Service & Bildung: Kundendienst überzeugt eindeutig
8. Einzahlung & Auszahlung: Broker setzt auf zwei Methoden
9. Seriosität bei Daweda
10. Fazit: Die Daweda Erfahrungen: kundenorientierter Broker mit fairem Gebührenmodell

1. Sitz und Regulierung: Firmensitz in Nikosia auf Zypern

Themenicon RegulierungAm Markt agierte der Broker Daweda erstmals Mitte 2016. Die Regulierung erfolgt wegen des Sitzes des Mutterkonzerns Daweda Exchange Limited in Nikosia durch Zyperns Aufsichtsbehörde Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) unter der Lizenznummer 289/16. In Verbindung mit der zypriotischen Regulierung sei im Daweda Testbericht außerdem auf die staatliche Einlagensicherung verwiesen. Diese beträgt 20.000 Euro pro Kunde. Daran, dass der Broker seriös arbeitet und seinen Kunden sehr eindeutig alle Kosten für den Handel nennt, besteht kein Zweifel. Generell werden Kundengelder streng getrennt vom Vermögen des Brokers auf Drittkonten verwahrt. Dies verlangt das geltende Recht innerhalb der Europäischen Union.

Fazit: Die Frage, ob beim Binäre Optionen Broker Daweda im Test mit einem Betrug zu rechnen ist, stellt sich nicht. Die Regulierungsbehörde schaut sehr genau hin, ob sich der Dienstleister an geltende rechtliche Auflagen hält. Falls nicht, käme es zu einem Entzug der Lizenz und damit zu einem Angebotsverbot auf dem EU-Finanzmarkt. Die Einlagensicherung fällt zumindest für den durchschnittlichen Trader ausreichend hoch aus.

Daweda wird von der CySEC reguliert

2. Handelsangebot bei Daweda: eher Basics bei den Underlyings

Themenicon TrendHändler auf der Suche nach einem möglichst großen Angebot handelbarer Underlyings sind beim Broker nach unseren Daweda Erfahrungen zumindest im Augenblick nicht unbedingt gut aufgehoben. Denn insgesamt bringt es die Anzahl der Vermögenswerte nur auf knapp weniger als 20 Underlyings. Diese verteilen sich auf die üblichen Sparten Devisenpaare, Rohstoffe, Indizes und Aktien. Allerdings – und das ist bei vielen Brokern etwas anders gestaltet – spielen hier gerade die Devisenpaare eine Hauptrolle, während insbesondere die Rohstoffe mit den Werten Gold und Silber sparsam vertreten sind. Im Forex-Sektor sind es vor allem die Hauptwährungen, die im Mittelpunkt stehen. Dazu gehören laut Daweda Erfahrungsbericht beispielsweise:

  • EUR/USD
  • USD/JPY
  • GBP/USD

Im Sektor der Aktien und im Index-Umfeld wählen Trader beim Handel binärer Optionen zwischen vier bis fünf Underlyings. Unterm Strich suchen Händler beim Broker aus Zypern also eher vergeblich nach einer Vielfalt, wie es sie bei manch anderem Dienstleister der Branche gibt. Wer jedoch genau diese Standards für den Handel sucht, sollte durchaus einen Blick auf das Tradingmodell werfen. Der Anbieter setzt beim Echtzeithandel mit Call- und Put-Optionen ein sehr innovatives Geschäftsmodell ein, bei dem Kunden innerhalb der Community miteinander statt gegen den Broker selbst spekulieren.

Fazit: Trotz der eher geringen Anzahl an Underlyings können Händler beim Broker Daweda im Test immerhin mit einigen der wichtigsten Basiswerte handeln. Zudem sind aufgrund der kurzen Zeit, die der Broker erst am Markt aktiv ist, weitere Ergänzungen bei Underlyings und Handelsarten keineswegs ausgeschlossen.

3. Handelskonditionen & Mindesteinlage: Trading ab 100 Euro starten

Themenicon StrategieGebühren wie Spreads, Kommissionen und Provisionen haben für den Daweda Erfahrungsbericht keine Bedeutung, weil der Anbieter als Binäre Optionen Broker auf derartige Kosten verzichtet. Einziger Kostenpunkt auf der Händlerrechnung ist eine Servicegebühr, die mit 0,50 US-Dollar pro Transaktion im vertretbaren Rahmen ist. Die Ersteinzahlungssumme beläuft sich auf nur 100 Euro, was den Broker in den Daweda Erfahrungen faktisch auch für Einsteiger zu einem interessanten Betreiber des Binärhandels macht. Pro Trade sieht das Handelsmodell einen Mindesteinsatz in Höhe von 10,00 Euro vor. Zwar gibt es im Binäre Optionen Broker Vergleich Mitbewerber, die geringere Einstiegshürden haben, doch viele Konkurrenten verlangen einen höheren Einsatz pro Order. Die Ersteinlage kann in diesem Kontext variieren, wenn Händler Wert darauf legen, das Angebot für den automatischen Handel (ATS-System) zu nutzen. In diesem Fall sieht der Broker eine Einlagensumme ab 350 Euro vor. Trader, die ein sogenanntes Pro-Konto eröffnen, müssen keine höhere Ersteinlage leisten. Erwähnenswert ist die Rendite, die Tradern nach Informationen des Daweda Tests winkt. Diese liegt bei 100 Prozent, wenn Händler richtige Vorhersagen getroffen haben.

Fazit: Mit einer Mindesteinzahlung von 100 Euro und einem Mindesteinsatz von 10,00 Euro bewegt sich Daweda im Test im mittleren Bereich eines aktuellen Binäre Optionen Broker Vergleichs. Die Handelsentgelte für einzelne Transaktionen fallen erfreulich niedrig aus, zumal Brokerkunden im Erfolgsfall besonders hohe Renditen erzielen.

4. Handelsplattform & Mobile Trading: Das sagt der Daweda Testbericht

Themenicon AppGehandelt wird beim Broker Daweda im Test vorrangig webbasiert über die hauseigene Plattform. Dabei sollten Leser wissen, dass das Trading hier anders als bei anderen Anbietern abläuft. So vertraut man in diesem Fall auf eine spezielle „Kontrakthandelsbörse“. Diese sorgt dafür, dass Händler nicht gegen den Broker spekulieren. Stattdessen handeln Kunden gegeneinander. Die zweite Besonderheit besteht darin, dass eine von einem Händler eröffnete Position nicht zwingend von einem einzigen Gegenpart gehalten werden muss; auch mehrere Kunden können – je nach Handelsvolumen – gemeinsam als Countertrader agieren. Der webbasierte Handel erlaubt den Einstieg, ohne dass eine Software auf dem Rechner installiert werden muss. Die Plattform bietet ausreichend Möglichkeiten für die Analyse. Nicht alle Kunden sind bereit, eine Software auf ihrem Mac oder PC zu installieren. Die Plattform wurde für den Browser Mozilla Firefox optimiert, wie unser aktueller Daweda Testbericht gezeigt hat.

Die Handelsplattformen auf einem Blick

Mobiler Handel mit den gängigen Betriebssystem eine Option

Als Alternative können sich Brokerkunden für den mobilen Handel entscheiden. Dieser erfolgt wahlweise über eine kostenlose App, die für die Betriebssysteme Apple iOS sowie Google Android verfügbar ist. Smartphones und Tablet PCs müssen die aktuellen Systemanforderungen erfüllen, damit für eine optimale Funktionalität gesorgt ist. Beide Apps sind über die bekannten Downloadportale Google Play und Apple Store kostenlos abrufbar. Der automatisierte Handel über das ATS-System verursacht keine Kosten, ermöglicht Tradern nach unseren Daweda Erfahrungen aber auch dann den Handel, wenn sie keine Zeit haben, um manuell Transaktionen auszuführen. Die Funktionen Stopp Loss und Take Profit erlauben ein individuelles Risikomanagement. Auch Limits können eingerichtet werden.

5. Kontoeröffnung bei Daweda

Themenicon KontrakteWeder durch die Kontoeröffnung noch -führung entstehen Neukunden des Brokers im Daweda Erfahrungsbericht Kosten. Dies gilt auch für eine längere Inaktivität oder eine Löschung des Handelskontos. Um ein Konto zu führen, können diese Währungen genutzt werden:

  • Euro
  • Britisches Pfund
  • US-Dollar
  • Russischer Rubel

Neben dem vollständigen Namen, der kompletten Anschrift, einer gültigen E-Mail-Adresse sowie einer Telefonnummer braucht es keine weiteren Daten für die Eröffnung eines Handelskontos, was eindeutig als Vorteil im Daweda Erfahrungsbericht zu werten ist. Die Registrierung gelingt in wenigen Minuten.

Der Broker bietet ein sogenanntes „Cashback“-Format, das zum P2P-Marktplatz gehört. Dieses Angebot richtet sich an Trader, die besonders aktiv handeln. Sie erhalten jeden Monat abhängig vom Handelsvolumen, der Zahl ihrer Trades und der Dauer ihrer Kundschaft Vergünstigungen, wie der Daweda Testbericht zeigt. Genaue Angaben zur Höhe der Rabatte bzw. Rückzahlungen macht der Broker nicht. Die Gutschriften berechnen sich auf Basis eines speziellen Algorithmus.

Fazit: Die rasche Abwicklung eines Kontoantrags spricht im Daweda Test für den Broker aus Zypern. Die kostenlose Kontoführung ist zwar üblich, muss an dieser Stelle aber dennoch erwähnt werden. Vieltrader wiederum wissen den Cashplan der Handelsplattform zu schätzen.

6. Demokonto im Daweda Erfahrungsbericht

Themenicon IndikatorenDas Testguthaben in Höhe von 500 Euro, das Daweda neuen Kunden über ein Demokonto zur Verfügung stellt, mag auf den ersten Blick nicht allzu üppig wirken. In Relation zum Mindesteinsatz von 10,00 Euro aber bedeutet dies letztlich, dass Händler 50 kostenlose und risikofreie Trades in Angriff nehmen können. Die Nutzungsdauer für das Demokonto ist nicht limitiert, sodass diese Daweda Erfahrungen auch später noch gesammelt werden können, wenn ein Echtgeldkonto eröffnet wurde. So bleibt mehr als genug Zeit, um alle Funktionen des Live-Kontos zu testen. Dabei können Echtgeld- und Demokonten auch parallel genutzt werden, um sich ohne Verlustrisiko mit der Plattform und all ihren Eigenschaften eingehend zu befassen. Ob Trader webbasiert oder mobil im Demomodus handeln, obliegt den Kunden selbst. Gerade Neukunden profitieren vom diesen Service.

Fazit: Das Daweda Demokonto ist ausreichend, damit sich Händler mit dem besonderen Handelssystem des Brokers risikofrei befassen können. Dass Kunden für das Demokonto nicht auf ein Livekonto angewiesen sind, ist ein Argument für den Anbieter. Übrigens ist es auch für fortgeschrittene und professionelle Trader sinnvoll und empfehlenswert, das Handelsangebot zu Beginn mit einem Demokonto kennenzulernen. Dies erlaubt einen entspannten Einstieg in die neue Handelsumgebung.

So präsentiert sich Daweda auf seiner Webseite

7. Service & Bildung: Kundendienst überzeugt eindeutig

Themenicon Trading_Software_HandelsplattformenAusbildungsangebote und der Kundendienst müssen in einem objektiven Daweda Testbericht grundsätzlich eine zentrale Stellung einnehmen. Nicht allein deshalb, weil viele Trader nach der Eröffnung eines Handelskontos bei einem bestimmten Binary Broker erstmals in diesem Bereich agieren. Auch Profis und fortgeschrittene Händler müssen sich anfangs erst einmal auf der neuen Plattform zurechtfinden, was mitunter mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden ist. Umfangreiche Webinare, Video-Tutorials und ähnliches präsentiert der Broker Daweda im Test nicht. Er konzentriert sich eher auf das Wesentliche, indem er Besuchern seiner Webseite eine Trading-Anleitung an die Hand gibt. Mit seinem Plattform-Leitfaden bietet der Dienstleister seinen Kunden eine verständliche Erklärung des Ablaufs einer Binäroption. FAQ und Glossar widmen sich den wichtigsten Details und Fachbegriffen. Händler wissen gleich zu Beginn, welche Anforderungen der Broker bei der Kontoeröffnung und Orderausführung an Kunden stellt.

Neben der „Erste Schritte“-Einführung und dem Leitfaden stehen Informationen zum Orderbuch und der Funktion des Hedgings zur Verfügung. Wie im Einzelnen das Autotrading über das ATS-System funktioniert und wie eine passende Strategie entwickelt werden sollte, erläutert der Broker nach unseren Daweda Erfahrungen ebenfalls.

Bei einem Blick auf den Support zeigt sich, wie vielfältig die Kontaktmöglichkeiten ausfallen. Mitarbeiter sind erreichbar über

  • die telefonische Hotline
  • den Live-Chat auf der Webseite
  • einen E-Mail-Support
  • das Online-Kontaktformular
  • den Postweg (zypriotische Adresse)
  • eine Faxnummer

Erwähnt sei an dieser Stelle des Daweda Erfahrungsberichts, dass der Service auch in deutscher Sprache offeriert wird. Einen Telefon-Support mit deutscher Vorwahl gibt es bei dem Broker aber nicht, was Kunden hinsichtlich der Kosten berücksichtigen sollten.

Besonders positiv hervorzuheben ist der Live-Chat, der während der gesamten Handelszeiten bereitsteht. In sehr aktiven Zeiten, in denen viele Kunden gleichzeitig Fragen an den Kundendienst richten, kann es mitunter etwas dauern, bis ein Berater verfügbar ist. Beim E-Mail-Support zeigt sich, dass der Anbieter zwischen einer Adresse für Beschwerden und einer Adresse für alle typischen Kundenanfragen zur Plattform und zum Handel unterscheidet. Kritisieren lässt sich beim Broker Daweda im Test, dass einige der relevanten Unterlagen wie die Richtlinien, die Risikohinweise und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bisher nur in englischer Sprache aufgerufen werden können. Mancher Händler ist eventuell nicht imstande, allen wichtigen Informationen zu folgen.

Die Vorteile bei Daweda auf einen Blick


Fazit: Das Bildungsmodell des Brokers fällt im Daweda Testbericht ausreichend aus. Mancher Kunde würde sich sicher Video-Erklärungen wünschen, was in diesem Fall leider nicht gegeben ist. Dafür aber erfüllen die schriftlichen, mit Grafiken gespickten Einstiegs-Erklärungen ihren Zweck, damit auch Anfänger rasch ins Thema einsteigen können. Gerade der gut aufgestellte Daweda Support hinterlässt einen positiven Eindruck.

8. Einzahlung & Auszahlung: Broker setzt auf zwei Methoden

Themenicon Gebuehren_KostenBei vielen Brokern sind Einzahlungen aufs Handelskonto unentgeltlich möglich, denn Broker möchten Kunden dazu bewegen, aktiv zu handeln, was nur mit ausreichend Kapital klappt. Auch im Daweda Erfahrungsbericht zeigt sich, dass Überweisungen aufs Konto kostenlos durchgeführt werden. Anders verhält es sich bei einer Abhebung vom Handelskonto. In diesem Fall erhebt der Broker eine Gebühr von 25,00 Euro pro Transaktion. Die Mindesteinzahlungssumme beläuft sich derzeit auf 100 Euro. Von Interessenten, die auf das automatische Handelssystem Zugriff erhalten möchten, um Trades nicht ständig manuell ausführen zu müssen, verlangt der Anbieter eine Mindesteinlage von 350 Euro. Ein Minimum für Abhebungen gibt es nicht. Als Zahlungsmethoden kommen laut Daweda Test einzig und allein Kreditkarten und der Online-Zahlungsdienst Skrill infrage.

Hier sollten sich Händler mit möglichen weiteren Transaktionskosten vertraut machen, die Kreditkartengesellschaften oder der Dienstleister Skrill für Ein- und Auszahlungen vielleicht in Rechnung stellen. Unter zeitlichen Gesichtspunkten weiß der Broker auf ganzer Linie zu überzeugen. So werden Auszahlungsanfragen im Normalfall binnen 24 Stunden bearbeitet. Die damit verbundenen Kreditkarten- und Skrill-Zahlungen an sich erfolgen ebenfalls meist sehr zügig.

Fazit: Nur Einzahlungen aufs Konto erfolgen laut Daweda Erfahrungen kostenlos, während Abhebungen stets mit Kosten verbunden sind. Es lohnt sich also, genau zu planen, um nicht für kleinere Abhebungssummen erneut Entgelte zahlen zu müssen. Mit nur zwei Zahlungsmethoden fällt die Auswahl allerdings gering aus.

9. Seriosität: Daweda setzt auf Seriosität

Themenicon Gebuehren_KostenSchon der geringste Hinweis, dass es bei einem Broker Betrug geben könnte, hält potentielle Kunden auf Distanz. Deshalb ist es nachvollziehbar, dass sich Anbieter größte Mühe geben, transparent zu arbeiten. Denn so werden etwaige Betrugsgerüchte rasch aus der Welt geschafft. Bisher gab es beim Broker Daweda im Test nur selten solch kritische Momente, wobei sich meist zeigt, dass fast immer Fehlentscheidungen auf Traderseite Ausgangspunkt der unberechtigten Kritik waren. In den Daweda Erfahrungen stellt zum Beispiel die Regulierung durch Zyperns Finanzaufsichtsbehörde CySEC klar, dass der Broker die rechtlichen Grundlagen erfüllt. Regelmäßige Kontrollen dienen dem Schutz der Kunden; ein Lizenzentzug könnte schlimmstenfalls eine Konsequenz eines Verstoßes gegen behördliche Auflagen sein.

Mit einem Daweda Betrug müssen neue Händler also tendenziell eher nicht rechnen. Die Einlagensicherung verhindert außerdem, dass Tradern im Falle eines vom Broker verursachten Ausfalls finanzielle Schäden entstehen. Außerdem werden Kundenvermögen stets auf Drittkonten und damit getrennt vom Firmenkapital aufbewahrt. Die offene Informationspolitik des Binäre Optionen Brokers spricht allgemein gegen einen drohenden Betrug oder fehlende Transparenz den Händlern gegenüber.

10. Fazit: Die Daweda Erfahrungen: kundenorientierter Broker mit fairem Gebührenmodell

Themenicon WochenendeWie bei jedem Broker am Markt gibt es im Falle des Daweda Erfahrungsberichts an einigen Punkten Anlass zur Kritik. Die geringe Anzahl handelbarer Underlyings und der ausschließliche Handel mit Call- und Put-Optionen sind nicht gerade Verweise auf ein Höchstmaß an Flexibilität aus Trader-Sicht. Dafür aber kommen Händler hier in den Genuss eines sehr innovativen Handelssystems, bei dem sie gegen andere Kunden des Brokers handeln. Interessenskonflikte sind damit gänzlich ausgeschlossen. Die Gebühren für diesen besonderen Service liegen auf einem sehr niedrigen Niveau. Auch zeigen die Daweda Erfahrungen, dass das Unternehmen großen Wert auf einen guten Draht zur Kundschaft legt. Ganz abgesehen davon setzt der Broker nur eine geringe Ersteinlage voraus und verlangt mit 10,00 US-Dollar/Euro einen recht geringen Mindesteinsatz pro Trade. Dank des kostenlosen Demokontos gelingt der Einstieg ins Binary Trading zügig, sicher und unkompliziert.

Mit diesen Fakten wusste der Broker im Daweda Testbericht zu überzeugen:

  • modernes Tradingmodell für den P2P-Handel zwischen Brokerkunden
  • gutes kostenloses Demokonto mit 500 € virtuellem Guthaben
  • verlässlicher Support von Telefonhotline bis Live-Chat
  • geringe Mindesteinzahlungssumme von 100 Euro
  • Cashback-Plan für sehr aktive Trader

Weitere Informationen zum Anbieter: