CMC Markets Binäre Optionen

CMC Markets Binäre OptionenCMC Markets binäre Optionen bieten eine attraktive Möglichkeit für Abwechslung vom CFD-Trading. Schon seit einigen Monaten hat der Broker das Finanzprodukt im Angebot, das etwas weniger risikoreich ist als CFDs. Zudem weisen CMC Markets Binaries ein hohes Maß an Transparenz bei der Berechnung von Kosten und Rendite auf. Doch kann CMC Markets als binäre Optionen Broker wirklich überzeugen? In unserem Ratgeber klären wir auf.

Inhalt:

1. Unterschied CFDs und binäre Optionen
2. CMC Markets binäre Optionen: Insgesamt 20 verschiedene Basiswerte
3. Fünf unterschiedliche Orderarten bei CMC Markets Binaries
4. Handelskonditionen für CMC Markets binäre Optionen
5. Ausgereifte und hochwertige Handelsplattform
6. Fazit: CMC Markets – binäre Optionen als Zusatzleistung

Unterschied CFDs und binäre Optionen

CMC Markets ist einer der größten und bekanntesten Broker für den Handel mit CFDs. Seit seiner Gründung im Jahr 1989 können Trader das Finanzderivat handeln. Erst seit einigen Monaten stehen bei CMC Markets binäre Optionen für den Handel zur Verfügung. Ein Vergleich der beiden Derivate:

CFDBinäre Option
ArtFinanzderivatFinanzderivat
LaufzeitUnbegrenztFest, kurzfristig angelegt
RenditeAbhängig von der MarktentwicklungIm Vorhinein festgelegt
KostenSpread oder KommissionKeine direkten Kosten
HebelJaNein

Themenicon Trading_Software_HandelsplattformenBinäre Optionen zeichnen sich grundsätzlich durch ein hohes Maß an Transparenz aus. Beim Handel existieren nur zwei Möglichkeiten: Entweder die Option befindet sich im Geld oder außerhalb des Geldes. Prognostiziert der Trader eine Kursentwicklung korrekt, erhält er eine vorher festgelegte Rendite. Abgerechnet wird immer zu einem bestimmten Zeitpunkt, dem Laufzeitende der binären Option. Dabei ist es irrelevant, ob der Kurs des Basiswerts um 0,1; 1 oder 10 Prozentpunkte steigt. Befindet sich die Position hingegen nicht im Geld, verliert der Trader in der Regel sein komplettes Kapital.

zum Anbieter CMC Markets
Bei CFDs ist das grundsätzlich anders. Trader setzen hierbei zwar auch auf die Entwicklung eines Basiswerts, profitieren aber von jedem Tausendstelprozentpunkt, den sich der Kurs in die prognostizierte Richtung entwickelt. Ein Beispiel:

Folgende Position wird zeitgleich mit einem CFD und einer binären Option eröffnet:

  • Basiswert: DAX
  • Kurs: 10.000 Punkte
  • Art: Long-Position
  • Laufzeit: 3 Stunden
  • Kapitaleinsatz: 100 Euro
  • Rendite (Binäre Option): 80 Prozent
  • Hebel (CFD): 1:100

Auch wenn CFDs über keine feste Laufzeit verfügen, sei hier aus Vereinfachungsgründen von einem Verkauf nach 3 Stunden ausgegangen. Zunächst seien die möglichen Szenarien des Handels mit binären Optionen betrachtet:

    1. DAX über 10.000 Punkte

Angenommen, der Trader liegt mit seiner Prognose richtig. Der DAX legt in den kommenden Stunden um ganze 3 Prozent zu. Für die Rendite des Anlegers ist die Stärke der Entwicklung irrelevant, er erhält in jedem Fall eine Rendite von 80 Prozent, also 80 Euro.

    1. DAX unter 10.000 Punkte

Dieses Mal sei von einem Kursverlust von 3 Prozent ausgegangen. Auch das ist für die binäre Option irrelevant. Weil der Trader mit seiner Einschätzung des Markts nicht richtig lag, ist das komplette Kapital verloren.

Gewinne und Verluste beim CFD-Handel gestalten sich hingegen anders:

    1. DAX über 10.000 Punkte

Über den Hebel hat der Trader effektiv 10.000 Euro an den Kapitalmärkten bewegt. Weil der DAX um 3 Prozentpunkte steigt, ergibt sich ein Gewinn von 10.000 Euro * 0,03 = 300 Euro. Bezogen auf den ursprünglichen Kapitaleinsatz ist dies eine Rendite von 300 Prozent.

    1. DAX unter 10.000 Punkte

Selbige Ausführungen gelten allerdings auch für den umgekehrten Fall. Sinkt der DAX um 3 Prozent im Kurs, muss der Anleger einen Verlust von 300 Euro einstecken.

Fazit: Das aufgeführte Beispiel verdeutlicht die generellen Unterschiede zwischen CFDs und binären Optionen. Beim Handel mit Optionen können Trader sowohl ihre Verluste als auch die Gewinne im Vorhinein exakt bestimmen. Wie stark sich ein Kurs in eine bestimmte Richtung entwickelt, ist irrelevant. Wer mit CFDs tradet, partizipiert allerdings direkt an den Kursentwicklungen. Über den Hebeleffekt werden dabei sowohl die Rendite als auch ein Verlust verstärkt.

CMC Markets Webseite

Die Webseite von CMC Markets

CMC Markets binäre Optionen: Insgesamt 20 verschiedene Basiswerte

Der Handel mit binären Optionen erfolgt bei CMC Markets über eine ausgereifte Handelsplattform. In der Software haben Trader Zugriff auf insgesamt 20 verschiedene Basiswerte aus drei Assetklassen. Das Angebot im Detail:

    1. Forex

CMC Markets fokussiert sich in dieser Kategorie auf die wichtigsten Major-Währungspaare. Dazu zählen Kombinationen aus Euro, US-Dollar, japanischem Yen, Schweizer Franken und britischem Pfund. Minors oder Exoten werden Trader im Angebot des Brokers nicht finden.

    1. Indizes

Auch in dieser Kategorie sind lediglich die bekanntesten Werte zu finden. Dazu zählen etwa der DAX oder der amerikanischen Dow Jones.

    1. Rohstoffe

Mit Öl, Gold und Silber bietet CMC Markets die am stärksten nachgefragten Rohstoffe der Welt an.

Themenicon StrategieGrundsätzlich ist das Angebot an Basiswerten deutlich kleiner als bei fast anderen binäre Optionen Brokern. Aber: Bei CMC Markets können trotzdem die wichtigsten Underlyings getradet werden. Zudem gilt es zu beachten, dass sich das Unternehmen auf den Handel mit CFDs spezialisiert hat. Binäre Optionen bilden damit ein Zusatzangebot zu CFDs, CMC Markets versucht nicht aktiv mit reinen binäre Optionen Brokern zu konkurrieren.

Fazit: Bei CMC Markets können die wichtigsten Underlyings aus insgesamt drei Kategorien gehandelt werden. Insbesondere Gold, EUR/USD und DAX sind beim Handel mit binären Optionen stark nachgefragt. Auf weniger bekannte Werte oder gar Exoten müssen Trader allerdings komplett verzichtet. Begründet ist dies darin, dass CMC Markets kein klassischer Broker für binäre Optionen ist. Vielmehr dient das Angebot von binären Optionen als Zusatzleistung für CFD-Trader.

zum Anbieter CMC Markets

Fünf unterschiedliche Orderarten bei CMC Markets Binaries

Beim Handel mit binären Optionen ist es längst möglich, mehr als nur klassische Put- und Call-Optionen zu erstellen. Allerdings bilden diese noch immer die Grundlage für den Handel. Je nach Marktsituation kann es jedoch sinnvoll sein, auf andere Optionen auszuweichen. Deshalb hat CMC Markets neben den klassischen Optionen vier weitere Varianten ins Angebot aufgenommen:

    1. Leiter

Beim Ladder-Trading werden Tradern mehrere Abrechnungskurse angeboten, über denen der Basiswert am Ende der Laufzeit liegen kann. Je weiter dieser Kurs vom aktuellen Kurs entfernt ist, desto höher fällt die mögliche Rendite aus. Gleichzeitig sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass der Kurs erreicht werden kann. Trader haben so die Möglichkeit, das Verhältnis aus Risiko und Rendite individuell zu wählen.

    1. One Touch

Beim One Touch Handel wird das Grundprinzip der binären Option etwas verändert. Normalerweise muss der Basiswert zum Laufzeitende einen bestimmten Kurs erreichen. Ob eine Grenze schon während der Laufzeit überschritten oder erreicht wurde, ist irrelevant. Anders ist es bei One Touch Optionen. Hier genügt es, wenn der Basiswert das Kursziel innerhalb der Laufzeit einmal erreicht.

    1. Hoch/Tief

Trader entscheiden bei Hoch/Tief, ob der Abrechnungskurs der binären Option am Ende der Laufzeit über oder unter dem gestrigen Schlusskurs liegen wird.

    1. Spanne

Auch „Spanne“ ändert das Prinzip von binären Optionen etwas ab. Am Laufzeitende wird nicht mehr abgerechnet, ob sich der Basiswert über oder unter einem Kursziel befindet. Vielmehr muss sich der Kurs innerhalb einer bestimmten Spanne bewegen.

Themenicon Tipps_TricksDie Varianten bieten Tradern ein hohes Maß an Flexibilität. So kann effizient auf verschiedene Marktsituationen reagiert werden. Zu beachten gilt es allerdings, dass nicht alle Varianten für jeden Basiswert zur Verfügung stehen. Der Broker macht allerdings genaue Angaben darüber, was mit welchem Basiswert möglich ist.

Neben den verschiedenen Handelsarten können Trader beim Handel mit binären Optionen auch unterschiedliche Laufzeiten nutzen. Die minimale Dauer ist dabei von der Assetklasse abhängig:

  • Währungen: 5 Minuten
  • Indizes: 5 Minuten
  • Rohstoffe: Tageweise

zum Anbieter CMC Markets
Damit sind bei CMC Markets keine Turbooptionen verfügbar, die Laufzeiten unter 5 Minuten aufweisen. Aber auch die angebotenen Laufzeiten ermöglichen es, von kurzfristiger Volatilität im Markt zu profitieren. Maximal können die binären Optionen mit einer Laufzeit von einer Woche ausgestattet werden.

Fazit: CMC Markets bietet Tradern viel Spielraum bei der Gestaltung von binären Optionen. So ist es möglich, neben klassischen Put- und Call-Optionen vier weitere Varianten zu nutzen. Beim Ladder-Trading haben Anleger etwa die Möglichkeit, das Verhältnis aus Rendite und Risiko individuell zu wählen. Darüber hinaus können Trader die Laufzeit ihrer binären Option vergleichsweise frei bestimmen. Zwischen 5 Minuten und einer Woche werden die Positionen gehalten.

CMC Markets Binaries Produkte

Die Binaries Produkte bei CMC Markets

Handelskonditionen für CMC Markets binäre Optionen

Trader müssen sich bei der Beurteilung eines Brokers auch immer über die Handelskonditionen informieren. Schließlich bestimmen diese maßgeblich darüber, wie erfolgreich mit binären Optionen gehandelt werden kann. In erster Linie ist hierbei die maximale Rendite zu nennen, die CMC Markets anbietet. Abhängig ist diese von der Assetklasse:

  • Forex: 85 Prozent
  • Indizes: 90 Prozent
  • Rohstoffe: 80 Prozent

Rein auf die maximale Rendite bezogen zählt CMC Markets damit zu den besten Brokern für binäre Optionen. Allerdings müssen Trader auch die durchschnittliche Rendite beachten. Eine genaue Prognose ist dabei schwierig, Werte zwischen 50 und 70 Prozent sind beim renommierten Broker allerdings die Regel. Insofern können Trader auf lange Sicht hohe Renditen bei CMC Markets erwirtschaften.

Themenicon Einzahlung_AuszahlungWeniger positiv zu beurteilen ist, dass CMC Markets keinerlei Möglichkeiten zur Verlustabsicherung bietet. Bei einigen spezialisierten Brokern ist es möglich, einen Teil der maximalen Rendite gegen eine Verlustabsicherung einzutauschen. Dann erhalten Trader für den Fall, dass sich die binäre Option nicht im Geld befindet, einen bestimmten Teil ihres Einsatzes erstattet.

Auch die minimale Handelssumme ist bei CMC Markets vergleichsweise hoch angesetzt. Trader müssen mindestens 20 Euro pro Position investieren, um mit dem Finanzderivat handeln zu können. Eine Kontoeröffnung ist allerdings bereits ab dem ersten Cent möglich. Dies kommt insbesondere Anfängern zugute, die den Handel mit binären Optionen erst testen möchten.

Fazit: Vor allem die maximale Rendite weiß bei CMC Markets zu überzeugen. Je nach Assetklasse können Trader bis zu 90 Rendite für Positionseröffnungen erhalten. Allerdings ist es nicht möglich, eine Absicherung gegen Verluste vorzunehmen. Auch die minimale Handelssumme von 20 Euro ist vergleichsweise hoch angesetzt und nimmt Tradern einen Teil der wichtigen Flexibilität. Dafür kann ein Konto bereits ab dem ersten Cent eröffnet werden.

zum Anbieter CMC Markets

Ausgereifte und hochwertige Handelsplattform

Der größte Vorteil der CMC Markets Binaries liegt eindeutig in der Handelsplattform, über die getradet wird. Selbst große binäre Optionen Broker liefern hier teils nur unzureichende Lösungen. Weil CMC Marktes aber einer der bekanntesten CFD-Broker ist, können Trader eine absolut moderne Handelsplattform für das Trading mit binären Optionen nutzen. Die Features im Überblick:

  • Die Plattform ist vollständig im Web nutzbar, Trader müssen keinen Download durchführen.
  • Über einen Portfolio Mixer kann ein eigenes Anlageportfolio per „Drag and Drop“ erstellt werden.
  • In der individuellen Watchlist beobachten Trader Basiswerte, bevor diese erworben werden.
  • Mit über 80 technischen Indikatoren und zahlreichen Zeichenwerkzeugen lassen sich die Charts umfangreich analysieren
  • Realtime-News von Reuters runden das Informationsangebot ab.
  • Chartmuster werden von der Software automatisch erkannt.
  • Das Portal „Insights“ wurde exklusiv an die Handelsplattform angebunden. Hierüber werden Trader täglich mit Analysen und Börseninformationen versorgt.
  • Die Orderausführung erfolgt komplett automatisiert, ohne dass der Händler in den Prozess eingreifen muss.
  • Ein Wirtschaftskalender bereit alle wichtigen Ereignisse des Tages übersichtlich auf. Trader haben so die Möglichkeit.

Darüber hinaus überzeugt die Plattform insbesondere durch die Möglichkeit zur individuellen Gestaltung. Trader können praktisch alle Funktionen individuell anordnen. Beispielsweise werden einzelne Features zu einer Gruppe zusammengefasst und farblich markiert. So können Trader die entsprechenden Funktionen auf einen Blick erkennen und noch deutlich effizienter handeln. Doch auch die voreingestellte Anordnung von Menüs und Features wirkt sehr schlüssig.

Themenicon MusterNeben dem Bedienkomfort profitieren Trader vom hohen Maß an technischer Stabilität, welches die CMC Markets Handelsplattform bietet. Abstürze sind dank umfangreicher Sicherheitsmaßnahmen komplett ausgeschlossen. Auch Verzögerungen kommen praktisch nicht vor. Binnen Sekundenbruchteilen wickelt CMC Markets alle Orders ab, so dass es zu keinerlei Komplikationen bei der Kursstellung kommt.

Die Handelsplattform ist dabei nicht nur für den Desktop-PC zu haben. Trader können die Version auch vollständig auf mobilen Endgeräten verwenden. Wer im Besitz eines Android- oder iOS-Geräts ist, finden die Apps in den jeweiligen Stores. Die Programme zeichnen sich dabei ebenfalls durch ein hohes Maß an Bedienkomfort und technischer Stabilität aus.

Fazit: Bezüglich der Handelsplattform profitieren Trader vom Know-how von CMC Markets. Wer mit binären Optionen tradet, kann vollständig auf die NextGeneration Plattform zurückgreifen. Sie bietet Tradern etwa die Möglichkeit, Analysen mit über 80 technischen Indikatoren und Zeichenwerkzeugen durchzuführen. Zudem ist es möglich, das komplette Interface nach eigenen Vorstellungen zu gestalten.

CMC Markets App

CMC Markets bietet eine mobile App für iOS und Android an

Fazit: CMC Markets – binäre Optionen als Zusatzleistung

Themenicon WochenendeCMC Markets ist kein klassischer Broker für binäre Optionen. Seit seiner Gründung im Jahr 1989 hat sich das Unternehmen auf das Angebot von CFDs konzentriert. Insofern stellen binäre Optionen bei CMC Markets eine Art Zusatzangebot dar, das sich aber durchaus sehen lassen kann. Zu überzeugen wissen vor allem die hohen Renditen von bis zu 90 Prozent. Auch die Handelsplattform bietet Tradern viele Vorteile wie etwa über 80 technische Indikatoren oder die Möglichkeit zur individuellen Anpassung. Lediglich die hohe Mindesthandelssumme von 20 Euro und die begrenzte Anzahl an Basiswerten fallen weniger positiv auf.

zum Anbieter CMC Markets

Weitere Informationen zum Anbieter:
Zusammenfassung
Redakteur:
Karsten Niemtz
Anbieter:
CMC Markets Binäre Optionen
Author Bewertung: