Cashpoint Auszahlung – Gewinne auszahlen lassen

cashpoint

Wenn es um seriöse Buchmacher geht, die bereits einige Jahre an Erfahrung vorweisen können, dann ist Cashpoint stets ganz vorne mit dabei. Der Buchmacher verfügt nicht nur über eine ordnungsgemäße maltesische Glücksspiellizenz, sondern besitzt außerdem auch noch eine der überaus schwer zu ergatternden schleswig-holsteinischen Glücksspiellizenzen. Weiterhin macht sich Cashpoint als Sponsor von berühmten Mannschaften und Ligen wie beispielsweise der DEL oder des VFL Wolfsburg verdient, was von Sportwettern immer hoch angerechnet wird. Cashpoint hörte nie zu den absoluten Spitzen-Buchmachern, aber die Qualität ist und war immer überdurchschnittlich.

Inhaltsverzeichnis

    • Die Cashpoint Auszahlung im Überblick
  • Welche Auszahlungsmöglichkeiten bietet Cashpoint?
    • Die Zahlungsmethode Skrill für Auszahlungen
    • Die Zahlungsmethode Banküberweisung für Auszahlungen
  • Was kostet eine Cashpoint Auszahlung?
  • Wie lange dauert eine Cashpoint Auszahlung?
  • Schritt für Schritt zur Cashpoint Auszahlung
  • Bei laufendem Cashpoint Bonus Auszahlung nicht möglich
  • Bei allen Fragen zu Auszahlungen: Kundenservice kontaktieren
  • Fazit: Cashpoint Auszahlungen sind begrenzt aber fair

Die Cashpoint Auszahlung im Überblick

  • Wenige Auszahlungsmöglichkeiten
  • Auszahlungsmethoden sind sicher
  • Auszahlungen sind kostenfrei
  • Auszahlungsdauer und -Limits variieren

Weiter zur Anmeldung: www.cashpoint.com

Nicht nur das Sportwetten-Angebot und die Marketing-Aktivitäten eines Buchmachers werden von neuen Kunden nachdrücklich unter die Lupe genommen, sondern vor allem auch die verschiedenen Serviceleistungen im ständigen Angebot. Denn letztendlich hat ein Spieler selbst keinen spürbaren positiven Vorteil davon, dass ein Buchmacher eine berühmte Mannschaft sponsert. Besonders im Fokus stehen zum Beispiel immer die Auszahlungsbedingungen eines Sportwettenanbieters. Nur wenn hierbei alles mit rechten Dingen zugeht, kann sich eine Anmeldung für den Spieler wirklich lohnen. Wie es um die Cashpoint Auszahlung bestellt ist, wird deshalb nachfolgend genau unter die Lupe genommen.

Welche Auszahlungsmöglichkeiten bietet Cashpoint?

In der Regel benutzen Online-Sportwetter immer nur ein einziges Konto, von dem aus sie Geld auf ihr Spielerkonto bei einem Buchmacher transferieren, bzw. mit dem sie ausgezahltes Geld entgegennehmen. Deshalb muss vor einer Anmeldung sichergestellt werden, dass der Buchmacher der eigenen Wahl auch die individuell präferierte Zahlungsmethode unterstützt. Für Online-Sportwetten ein separates Konto eröffnen zu müssen, dürfte für die meisten Spieler wohl einen zu großen Aufwand bedeuten. Wer allerdings regelmäßig Sportwetten platziert und von diversen Bonusangeboten profitieren möchte, sollte die eine oder andere E-Wallet nutzen. Der Aufwand für eine Registrierung ist überschaubar und mit einigen modernen E-Wallets ist es möglich, bei nahezu allen Buchmachern schnelle Einzahlungen und Auszahlungen zu machen. Mittlerweile werden bei vielen Buchmachern diverse E-Wallets für Einzahlungen und Auszahlungen angeboten.

cashpoint_zahlungsmethoden
Umso überraschender präsentiert sich die Cashpoint mit nur zwei verschiedenen Auszahlungswegen. Wo vergleichbare Konkurrenten wie bwin oder bet365 fast alle modernen und sicheren Zahlungsmethoden anbieten, konzentriert sich Cashpoint ausschließlich auf die Banküberweisung sowie die E-Wallet Skrill. Auch andere übliche Transfermethoden wie Neteller oder die Kreditkarte fallen weg. Dies überrascht vor allem deshalb, weil Cashpoint prinzipiell durchaus vielseitige Zahlungsmethoden unterstützt und sogar PayPal in sein Programm aufgenommen hat. So bleibt an dieser Stelle nur zu sagen, dass die Auswahl für Spieler begrenzt ist, die angebotenen Optionen aber unbedingt als fair und sicher anerkannt werden können.

cashpoint_erlaeuterungen

Die Zahlungsmethode Skrill für Auszahlungen

Skrill ist eine sehr weit verbreitete E-Wallet, die bei sehr vielen Buchmachern angeboten wird. Mit Skrill ist es zum Teil auch möglich, andere Angebote im Internet zu nutzen, aber vor allem Online-Casinos und Buchmacher nutzen diese Zahlungsmethode sehr gerne. Die Einzahlungen sind mit Skrill blitzschnell. Bei Auszahlungen ist das Tempo theoretisch ebenfalls sehr hoch, aber es hängt immer vom Buchmacher ab, wie schnell die Auszahlung dann in der Praxis realisiert wird. In der Regel wird die Zahlungsmethode Skrill gebührenfrei angeboten, aber manchmal gibt es auch Ausnahmen. Deswegen ist es nicht nur bei Cashpoint, sondern bei allen Buchmachern sinnvoll, immer bei Einzahlungen und Auszahlungen einen Blick auf mögliche Gebühren zu werfen. Wer mit Sportwetten Geld gewinnen möchte, sollte nach Möglichkeit keine Gebühren bezahlen.

Skrill kann für Einzahlungen auch ohne Konto genutzt werden, aber für Auszahlungen ist ein Konto erforderlich. Es ist mittlerweile sehr einfach, bei Skrill Kunde zu werden. Es findet eine relativ schnelle Prüfung der Identität statt, denn ein Minderjähriger darf kein Skrill-Konto haben. Ansonsten gibt es aber wenige Restriktionen. Über die Skrill-Homepage kann sich jeder erwachsene Sportwetten-Fan sehr schnell registrieren. Es ist möglich, zwischen verschiedenen Währungen zu wählen. Manchmal entscheiden sich Sportwetten-Fans aus vermeintlich guten Gründen für eine andere Währung als Euro. In der Regel ist das aber eine schlechte Entscheidung. Wer in der Europäischen Union lebt, sollte das Konto jedem Fall in Euro führen. Es ist derzeit nicht möglich, mehrere Skrill-Konten mit unterschiedlichen Währungen zu nutzen, jedenfalls nicht als Privatkunde. Da das Geld in der Regel irgendwann vom Skrill-Konto auf ein Bankkonto überwiesen werden muss, können unterschiedliche Währungen durch die Umtauschkosten sehr teuer werden.

Die Zahlungsmethode Banküberweisung für Auszahlungen

Die Banküberweisung ist die bekannteste und wichtigste Zahlungsmethode überhaupt. Weltweit finden täglich unzählige Banküberweisungen statt. Im Internet ist diese Zahlungsmethode nicht übermäßig beliebt, da das Tempo relativ langsam ist. Zwar ist mittlerweile in der Europäischen Union ein Überweisungstempo von 1-2 Werktagen üblich, aber im Vergleich mit einer E-Wallet wie Skrill ist das immer noch extrem langsam. Wer allerdings mit einer Banküberweisung einzahlt, muss in jedem Fall auch mit einer Banküberweisung auszahlen. Auch bei den anderen Zahlungsmethoden außer Skrill ist die Banküberweisung obligatorisch bei der Auszahlung, da es keine Alternative gibt. Abgesehen von der relativ langen Auszahlungsdauer im Vergleich mit einer E-Wallet gibt es aber keinen prinzipiellen Nachteil bei der Banküberweisung.

Ein ganz großer Vorteil der Banküberweisung ist, dass jeder erwachsene Sportwetten-Fan vermutlich längst ein Bankkonto hat. In der heutigen Zeit wäre es jedenfalls sehr schwierig, ganz ohne Bankkonto zu leben. Insofern ist diese Zahlungsmethode sehr universell und damit als Alternative für all die Kunden gut geeignet, die nicht mit Skrill auszahlen können oder wollen. Noch besser wäre es selbstverständlich, wenn auch noch andere Zahlungsmethoden angeboten würden, aber aktuell ist das leider bei Cashpoint nicht der Fall. Aber immerhin ist durch die Zahlungsmethode Banküberweisung praktisch sichergestellt, dass jeder Kunde seinen Gewinn auszahlen kann. Es mangelt ganz sicher nicht an Seriosität bei Cashpoint. Die Auswahl an Zahlungsmethoden könnte aber deutlich komfortabler gestaltet werden.

Top5 Anbieter mit PayPal
AnbieterHighlightsPayPal
1. bet365
  • Ein- und Auszahlungen erlaubt
  • komplett kostenfrei
  • schnelle Transaktionen
PayPal» Zum Anbieter
bet365 Erfahrungen
2. betway
  • Auszahlung in wenigen Stunden
  • Käuferschutz wird geboten
  • komplett kostenfrei
PayPal» Zum Anbieter
betway Erfahrungen
3. Sportingbet
  • keine Gebühren
  • Beliebteste Zahlungsmethode
  • auch im Casino möglich
PayPal» Zum Anbieter
Sportingbet Erfahrungen
4. Tipico
  • Käuferschutz wird geboten
  • Ein- & Auszahlung ohne Verzögerung
  • keine Einzahlungsgebühren
PayPal» Zum Anbieter
Tipico Erfahrungen
5. Interwetten
  • schnelle Transaktionen
  • Auszahlung binnen 24 Stunden
  • gebührenfreie Auszahlung
PayPal» Zum Anbieter
Interwetten Erfahrungen

Was kostet eine Cashpoint Auszahlung?

Unter normalen Umständen berechnet Cashpoint seinen Kunden keine Gebühren für eine Auszahlung. Vermutlich ist dies auch der Grund, weshalb nur so wenige Auszahlungsmethoden unterstützt werden. Indem Cashpoint den eigenen Aufwand so gering wie möglich hält, vermag es der Buchmacher auch die eigenen Unkosten zu reduzieren. In diesem Sinne darf auch die Androhung einer kleinen Strafzahlung verstanden werden, sollten die Angaben zu IBAN und BIC bei einer geforderten Banküberweisung nicht ordnungsgemäß eingetragen sein. In diesem Fall können schließlich Bankspesen anfallen, die Cashpoint verständlicherweise nicht selbst tragen will. Genau aus diesem Grund sollten Spieler nicht nur bei Cashpoint, sondern grundsätzlich bei allen Buchmachern stets darauf achten, sämtliche Angaben möglichst korrekt zu übertragen.

Gebühren sind bei Sportwetten immer problematisch, denn wenn eine Gebühr anfällt, geht diese entweder direkt vom späteren Einsatz oder aber vom Gewinn ab. Bei Einzahlungen und Auszahlungen ist es sehr wichtig darauf zu achten, dass alles gebührenfrei abläuft. Bei Cashpoint ist das glücklicherweise sehr einfach, da Einzahlungen und Auszahlungen gebührenfrei angeboten werden. Theoretisch könnte es noch sein, dass bei einer Banküberweisung auf ein Konto außerhalb der EU eine Gebühr berechnet wird. Das ist aber ein Nischenproblem, dass vermutlich kaum einen Kunden betreffen dürfte. Mittlerweile gibt es in der EU flächendeckend SEPA-Überweisungen, die nicht nur gebührenfrei sind, sondern auch relativ schnell. Unsere Cashpoint Erfahrung ist nicht zuletzt aufgrund der Gebührenfreiheit schon seit vielen Jahren positiv.

Wie lange dauert eine Cashpoint Auszahlung?

Wer sein bei Sportwetten gewonnenes Geld im echten Leben ganz besonders schnell wieder ausgeben möchte, der sollte unbedingt auf die Wahl der Zahlungsmethode achten. Für gewöhnlich existieren bei der Schnelligkeit der Ausführung deutliche Unterschiede. Insbesondere Kunden, die das ausgezahlte Geld schnell wieder in einem Bonus investieren möchten, sollten auf ein hohes Tempo achten. Auch bei der Cashpoint Auszahlung kann das Tempo sehr unterschiedlich sein:

  • Banküberweisung: 3-5 Tage
  • Skrill: sofort

Je schneller Geld ausgezahlt werden soll, umso eher sollten Kunden bei Cashpoint auf die Auszahlungsmethode Skrill zurückgreifen. Nur bei ihr werden Auszahlungen binnen weniger Minuten auf das eigene Konto gebucht. Wer sich dagegen für die traditionelle Banküberweisung entscheidet, muss mit einem deutlich längeren Zeitraum rechnen. Im Übrigen sollte an dieser Stelle noch darauf hingewiesen werden, dass bei Skrill eine Mindestauszahlung von 20,00 Euro angewiesen werden muss. Das ist ein üblicher Mindestbetrag, der aber gleichzeitig auch ausschließt, dass Kunden sehr kleine Gewinne über Skrill auszahlen. Da Skrill für den Buchmacher keine vollständig kostenlose Zahlungsmethode ist, ist der Mindestbetrag allerdings durchaus nachvollziehbar. Wenn es nur um das Auszahlungstempo geht, ist Skrill zweifellos die beste Zahlungsmethode. Skrill ist neben Neteller und PayPal eine der wichtigen E-Wallets für Sportwetten-Fan und Casino-Spieler. Nach unseren Erfahrungen wird mindestens eine dieser drei Zahlungsmethoden bei jedem modernen Online-Buchmacher im Sportwettenanbieter Vergleich angeboten.

Schritt für Schritt zur Cashpoint Auszahlung

Erfahrungen haben gezeigt, dass gerade jüngere und unerfahrene Spieler sich zu Beginn recht unsicher sind, wie eine Cashpoint Auszahlung korrekt beantragt wird. Aus diesem Grund soll die genaue Vorgehensweise nachfolgend Schritt für Schritt erläutert werden. Die Voraussetzung für eine Cashpoint Auszahlung sind übrigens getätigte Wetteinsätze. Typischerweise verbietet auch Cashpoint es, Geld einfach nur einzuzahlen und dann ungenutzt wieder auszuzahlen. Dieses Verbot ist den aktiven Bemühungen gegen Geldwäschevorhaben geschuldet.

  • Gewinne werden gutgeschrieben
  • Im Konto auf Ein-/Auszahlungen klicken
  • Zahlungsmethode wählen
  • Auszahlungsbetrag wählen
  • Auszahlung aktivieren

Bei laufendem Cashpoint Bonus Auszahlung nicht möglich

Grundsätzlich ist immer eine Auszahlung möglich, aber es gibt eine wichtige Ausnahme: Wenn ein Bonus aktiviert ist, zum Beispiel der lukrative 100 Prozent Cashpoint Bonus für Neukunden, ist im Kundenkonto der Betrag, mit dem der Bonus aktiviert worden ist, gesperrt. Unter „Nichtauszahlbarer Betrag“ wird die Summe geführt, die direkt mit dem Bonus verbunden ist. Wenn darüber hinaus noch Geld auf dem Konto ist, kann durchaus eine Auszahlung möglich sein. Als Faustregel ist es aber sinnvoll sich zu merken, dass bei laufendem Bonus Auszahlungen nicht möglich sind. Das ist keine besondere Regelung von Cashpoint, sondern in ähnlicher Form bei vielen anderen Buchmachern ebenfalls der Fall. Manchmal ist auch eine Auszahlung möglich, aber dann wird der Bonus bei der Auszahlung gelöscht.

Alle Kunden, die einen Neukundenbonus oder einen Bonus für Bestandskunden nutzen, sollten sich darüber im Klaren sein, dass das eingesetzte Kapital für eine ganze Weile gebunden sein kann. Wie lange hängt von verschiedenen Faktoren ab, unter anderem auch der Höhe des Bonus. Wer es eilig hat, kann aber zum Beispiel auch Wetten über die Cashpoint mobile App platzieren, um nicht nur zuhause Sportwetten abgeben zu können. Im Wettbonus Vergleich gibt es kein Konkurrenzangebot, bei dem eine Auszahlung einfach so möglich wäre, wenn ein Bonus aktiv ist. Wenn das der Fall wäre, würde dieser Buchmacher sich selber sehr schaden. Sportwetten-Fans sollten vor einer Auszahlung eines Bonusgewinns immer ganz genau überprüfen, welche Regeln beim jeweiligen Buchmacher gelten. Bei Cashpoint ist es zum Beispiel auch möglich, den Kundenservice zu solchen Themen zu befragen.

cashpoint_lizenz

Bei allen Fragen zu Auszahlungen: Kundenservice kontaktieren

Der Cashpoint Support ist kompetent und hilfsbereit, aber leider nicht live verfügbar. Nur über E-Mail ist es möglich, Fragen an den Support zu stellen. Dennoch empfehlen wir allen Kunden, die eine Frage zu einer ganz konkreten Auszahlung haben, den Kundenservice zu kontaktieren. Wir können in diesem Artikel nur die Auszahlungsregeln und das eine oder andere typische Problem besprechen. Wir können aber nicht jeden Einzelfall ausführlich klären, denn oft gibt es Besonderheiten, die nur für diesen einen Kunden dann gelten. Der Cashpoint Kundenservice kann ganz konkret Hilfestellung geben oder zum Beispiel beantworten, ob eine Auszahlung möglich ist oder nicht. Das ist für den Kunden dann deutlich hilfreicher, als allgemeine Informationen zu den Auszahlungsregeln zu lesen.

Bei allen Bonusangeboten ist es sinnvoll, möglichst schon vor der Registrierung zu überprüfen, wie die Auszahlung abläuft. Auch bei einem lukrativen Sportingbet Bonus gibt es ein paar Regeln zur Auszahlung, die bekannt sein sollten. Insbesondere ist es immer wichtig zu wissen, welche Zahlungsmethoden zur Verfügung stehen. Auch wenn bei Cashpoint die Auswahl zum Beispiel nicht riesig ist, dürften die meisten Kunden sich doch zumindest darüber freuen, dass immerhin die Banküberweisung verfügbar ist. Das ist bei vielen anderen Buchmachern auch der Fall, aber manchmal gibt es noch eine bessere Zahlungsmethode. Zudem haben wir noch zum Schluss einen ganz heißen Tipp: Speziell bei Sportwetten-Anbietern mit EU-Lizenzen ist es in der Regel so, dass die Auszahlung mit einer Zahlungsmethode gemacht werden muss, die vorher schon bei einer Einzahlung genutzt worden ist. Insofern wird die Auszahlungsmethode schon bei der Einzahlung ausgewählt. Das ist auch bei Cashpoint der Fall. Da es aber nur zwei Zahlungsmethoden gibt, fällt diese Regelung in der Praxis kaum auf.

Fazit: Cashpoint Auszahlungen sind begrenzt aber fair

Cashpoint ist sicherlich einer der modernen Buchmacher, der seinen Kunden die geringste Anzahl an verschiedenen Auszahlungsmethoden zur Verfügung stellt. Nur zwei verschiedene Varianten werden unterstützt. Glücklicherweise zeigt sich Cashpoint in anderen Bereichen deutlich kulanter, lässt kostenfreie Auszahlungen zu und unterstützt mit Skrill eine überaus schnelle Auszahlungsvariante. Das gilt übrigens nicht nur für die regulär erspielten Gewinne, sondern auch für das Geld, das mithilfe von einem Cashpoint Bonus Code erspielt wurde. Gerade neue Spieler sollten auf dieses Bonusgeld achten, da der Einzahlungsbonus bis zu 100,00 Euro Cash bereithalten kann.

Weiter zur Anmeldung: www.cashpoint.com

Weitere Informationen zum Anbieter: