Bwin Poker Betrug? Im Test unter den besten

bwinPokerBwin wurde im Jahr 1999 gegründet und gehört somit zu den wenigen Unternehmen, die ihren Ursprung noch vor der Jahrtausendwende haben. Der damalige Firmeninhaber Simon Bold Ltd. existiert allerdings als solches nicht mehr, da der Anbieter 2001 durch die bwin Interactive Entertainment AG zu 100 aufgekauft wurde. Im Laufe der Jahre erfolgte dann ein weiterer Wechsel der Inhaberschaft, sodass man zusammen mit der PartyGaming plc, die den Pokerraum PartyPoker besitzen, zur bwin.party digital enterntainment plc geworden ist. Aktuell kümmern sich mehr als 100 Mitarbeiter um die Belangen der Kunden.

Der Anbieter bwin.party, der aus den Pokerräumen PartyPoker und bwin besteht, gehört aktuell mit zu den größten Onlinepoker-Anbieter der Welt. Zu Spitzenzeiten finden sich rund 12.000 Spieler bei bwin an den Tischen ein, die sich zu großen Teilen an den Cash Game Tischen befinden. Im Durchschnitt kommt man auf rund 8.000 Spieler. Ein besonderes Feature des Anbieters ist die Flash-Version, die auf der Webseite von bwin angeboten wird. Mit dieser können auch User von Mac OS X und Linux Poker spielen. Weiter verfügt bwin über ein Casino- und Sportwetten-Angebot, welches viele schlechte Spieler an die Tische bringt, die ihrerseits für die meisten Pokerspieler lohnend sind.

Inhaltsverzeichnis

  • Wissenswertes zu Bwin Poker
    • Vor- und Nachteile von Bwin Poker
    • Angebot an Pokervarianten: Heads-up Partien in niedrigen Limits
    • Poker Bonus: Bwin Betrug oder seriös?
    • Traffic und Niveau: bwin erreicht gutes Spieleraufkommen
    • Limits: bwin Erfahrung von Lowstakes-Action geprägt
    • Usability der Software: Besonders für Anfänger geeignet
    • Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten: Viele Möglichkeiten vorhanden
    • Support: Erstklassiger Kundenservice vorhanden
    • Sicherheit: Lizenz aus Gibraltar und gute Verschlüsselung
    • Seriosität von Bwin Poker: Bwin erreicht nahezu die Höchstpunktzahl
    • Zusatzangebote / Besonderheiten: b’inside und Anfänger-Client
  • Fazit und Bewertung von Bwin Poker: unten den besten

Wissenswertes zu Bwin Poker

  • Gegründet 1999
  • Fusion mit PartyGaming brachte neue Möglichkeiten
  • Durchgehend tausend oder mehr Spieler online
  • Sicheres Pokernetzwerk
  • Nicht nur für Windows-Nutzer, auch Mac OS X und Linux kompatibel

Auszeichnen kann sich bwin Poker vor allem durch das umfangreiche Angebot an Pokervarianten und Limits. Zudem bietet man bereits auf unteren Cash Game Leveln Heads-up Partien, was in der heutigen Zeit aufgrund des teilweise hohen Rakes nicht sehr gewöhnlich ist. Ebenfalls gut hat uns die Software von bwin gefallen, die unseren Erfahrungen nach viele Statistiken zur Verfügung stellt. Bwin Betrug konnten wir in keinem Fall vorfinden, denn im Test konnte uns der Anbieter gut überzeugen. Im folgenden Testbericht können die genauen Details zum Pokerraum nachgelesen werden.

Vor- und Nachteile von Bwin Poker

  • Gute Software mit vielen Extra-Features
  • Flash-Version im Browser spielbar
  • Kundenservice arbeitet schnell und kompetent
  • Viele schlechte Spieler durch Casino
  • Teilweise wenig Turnierspieler unterwegs

Angebot an Pokervarianten: Heads-up Partien in niedrigen Limits

Pokervarianten
Jeder Pokerraum überzeugt durch eigene Specials, die dann nur bei den wenigsten Anbietern vorhanden sind. Im Falle von bwin sind es die Heads-up Games im Bereich des Cash Games. Hier kann bereits ab NL10 mit dem 1 vs. 1 Match begonnen werden. Konkurrenten erlauben dies häufig erst ab NL50. Auch dies ist ein Zeichen dafür, dass bwin seriös ist. Weiter werden normale Cash Games im Bereich Texas Hold’em und Omaha geboten. Bei den Limits setzt man auf NL, FL und PL. Aufgrund der eher wenigen Spieler ist dies keine schlechte Idee, denn so findet man zu jeder Zeit einen passenden Tisch und kann sogar ohne weitere Probleme mehrere Tische spielen.

Damit ein wenig Abwechslung in das Spiel kommt, verfügt man auch über Turniere, SNGs und Satellites. Die garantierten Preispools sind selbstverständlich nicht allzu hoch, doch besonders die Sonntags-Turniere haben es in sich. Für regelmäßige und professionelle Spieler empfiehlt sich zudem auch das Angebot an SNGs. Satellites gibt es für die jährlich stattfindende WSOP, die WPT und natürlich auch für eigene Online-Turniere. Die Buy-ins reichen hier von wenigen Cents bis hoch zu mehreren Hundert US-Dollar.

Die Lobby von bwin Poker ist der Zwilling des PartyPoker-Clients. Beide Software-Versionen arbeiten gleich und bieten dementsprechend dieselben Möglichkeiten. So gibt es auch eine Anfänger-Ansicht, die das einfache Auswählen von Tischen ermöglicht. Auf diese Weise wird es auch Neulingen möglich, ohne Probleme Turniere und Cash Games auszuwählen. Für mobile Spieler gibt es zudem eine App für iOS und Android.
Weiter zur Anmeldung: www.bwin.com

Poker Bonus: Bwin Betrug oder seriös?

Bonus
Neben dem Pokerangebot haben wir auch den bwin Poker Bonus im Test untersucht. Auch hier sind unsere Erfahrungen mit bwin sehr gut, denn neben einem ausgezeichneten VIP-Programm besitzt man auch einen erstklassigen Neukundenbonus. Wer sich neu anmeldet, erhält 100 Prozent auf bis zu 500 Euro. Die Einzahlung ist ab 10 Euro gültig und kann wie bereits erwähnt maximal 500 Euro betragen. Der Bonus wird nicht direkt dem Konto gutgeschrieben, sondern als schwebendes Guthaben vorgemerkt. Um den bwin Poker Bonus zu erhalten, muss erst gespielt werden. Dabei sollte ein Blick in die Umsatzbedingungen geworfen werden.

So hat man 60 Tage Zeit, um die Bonus zwischen zwei und dreimal in Form von gesammelten Punkten freizuspielen. Das bedeutet, dass man die Bonussumme rund dreimal in Form von Rake erspielen muss. Für jeden US-Dollar an Turnier-Rake erhält man 5 Punkte. 100 Punkte entsprechen dabei 10 US-Dollar des Bonus. An Cash Game Tischen erhält man immer noch 3.25 bis 9.75 Punkte pro US-Dollar Rake. Unserer Erfahrung mit bwin nach ist die Umsetzung somit relativ einfach. Ausgezahlt wird der Bonus allerdings nur in 10er-Schritten, sodass erst 500 Punkte (bei vollen 500 Euro) zur ersten Bonusausschüttung führen. Im Test von bwin hat dies aber relativ gut funktioniert.

Im Anschluss ist es dann für Bestandskunden ebenfalls sehr interessant bei bwin zu spielen, denn neben dem Neukundenbonus gibt es auch zahlreiche Promotions für Bestandskunden und mehr. Weiter gibt es auch ein VIP-Programm, das unserer bwin Erfahrung nach sehr attraktiv gestaltet ist. Zu kaufen gibt es neben Merchandise eine Menge Boni, Cash Prices, Hardware und Tickets für Live-Events, wie Fußballspiele und mehr.

Multitablefunktionalität bwin

Ohne Probleme möglich: Multitabling bei bwin

Traffic und Niveau: bwin erreicht gutes Spieleraufkommen

Pokernetzwerk
Natürlich spielt auch das Spieleraufkommen und das Niveau der vorhandenen User eine wichtige Rolle in unserem Test. Da der österreichische Anbieter und Partner von PartyPoker über einen Casino- und Sportwetten-Bereich verfügt, kann man natürlich viele schlechte Spieler an die Tische holen, was vor allem für gewinnorientierte Pokerspieler von Interesse ist. Unserer bwin Erfahrung nach, kann man vor allem bis NL30 gut mit ABC-Poker verdienen. Spätestens ab NL50 kommen jedoch die ersten guten Spieler dazu, die nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollten.

Das Aufkommen ist unterdes mit 5.000 bis 12.000 Spielern zu beschreiben, wobei im Durchschnitt um die 8.000 Pokerspieler an den Tischen sind. Der größere Teil ist an den Cash Game Tables unterwegs und noch dazu im No Limit Hold‘em Bereich. Fische sind vor allem am Wochenende und in den frühen Morgenstunden anzutreffen.

Limits: bwin Erfahrung von Lowstakes-Action geprägt

Limits
Den größten Teil der Action findet man im Lowstakes-Bereich, denn hierauf konzentriert man sich bei bwin. Die Limits beginnen hier bei $0,02/$0,04 und gehen hoch bis hin zu NL2000 oder NL5000. Jedoch ist in den High Stakes eher weniger los und man trifft häufig dieselben Spieler an. Am meisten Konkurrenz findet sich in den Micros und Lowstakes.

Usability der Software: Besonders für Anfänger geeignet

Usability
Erinnert man sich an die ersten Versuche von bwin im Pokerbereich Fuß zu fassen, erinnert man sich auch an die schlechte Software des Anbieters. Mittlerweile hat sich dies geändert. Heute zeigt man sich in einem edlen Schwarz-Gelb, das von einem Anfänger-Modus begleitet wird. Hier kann man sich mit nur einem Klick direkt an einen Tisch setzen, ohne, die vielen Limits und Tische auswählen zu müssen.

Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten: Viele Möglichkeiten vorhanden

Einzahlung_Auszahlung
In der heutigen Zeit ist es sehr wichtig, viele Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten zu bieten, denn die Spieler werden immer anspruchsvoller. Bwin ist gut mit dabei und bietet die folgenden Methoden:

Kreditkarte (Master, Visa), Diners Club Card, Sofortüberweisung, Banküberweisung (Wire Transfer), paysafecard, Click2Pay, Neteller, Skrill, giropay, FreeBet Card und Kalixa.

Eine bwin Auszahlung ist über die folgenden Zahlungsmöglichkeiten möglich: Kreditkarte (Visa), NETeller, Skrill, Banküberweisung (Wire Transfer), PayPal und Kalixa. Bearbeitet werden diese in nur wenigen Stunden, nachdem man eine erste Identitätsprüfung durchlaufen ist.

Support: Erstklassiger Kundenservice vorhanden

Support
Zu einem vollendeten und vollständigen Review gehört natürlich auch der Kundenservice, der nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte. Bei bwin kann man diesen mittels E-Mail, Telefon und Live-Chat erreichen. Die Auskunft des Supports ist innerhalb von wenigen Minuten bis maximal 24 Stunden zu erwarten. Unserer Meinung nach handelt es sich hier um einen der besseren Supports, zumal auch mehrere Sprachen geboten werden.

Sicherheit: Lizenz aus Gibraltar und gute Verschlüsselung

Bwin legt großen Wert auf die Sicherheit der Spieler und nutzt deshalb nicht nur Verschlüsselungen für Software und Webseite, sondern auch eine Lizenz aus dem europäischen Land Gibraltar. Dieses hat sich dem Glücksspiel-Sektor verschrieben und ist Lizenzgeber vieler namhafter Anbieter. Die Behörde gilt als sicher und seriös. Weiter ist man auch bei mehreren Spielerschutzorganisationen eingetragen.

Seriosität von Bwin Poker: Bwin erreicht nahezu die Höchstpunktzahl

Der österreichische Anbieter von Glücksspiel ist ohne jeden Zweifel seriös. Warum also den einen Punkt Abzug? Leider finden sich zu bwin immer wieder Forenbeiträge und Meldungen, die von heruntergesetzten Sportwetten-Limits sprechen. Teilweise ist es Spielern nur möglich 10 Euro zu setzen, weil sie dem Anbieter zu viel gewinnen. Dies ist zwar legitim und hat nichts mit Poker zu tun, doch da wir die Marke als Ganzes betrachten, müssen wir sagen, dass diese Maßnahme nicht sehr seriös wirkt, wenngleich bwin es ist.

Zusatzangebote / Besonderheiten: b’inside und Anfänger-Client

Zusatzangebote
Das große Zusatzangebot von bwin ist das VIP-Programm b’inside. Dieses ermöglicht den Zugriff auf etliche Merchandise-Dinge, Hardware, Tickets, Cash Prices und Reload Boni. Umfangreicher geht es fast gar nicht. Zudem besitzt bwin eine hauseigene Pokerschule, die es einem möglich macht, die eigene Strategie zu verbessern, um besser pokern zu können.

Fazit und Bewertung von Bwin Poker: unten den besten

Für uns gehört bwin mit zu den besten Pokerräumen, die es gibt. Vor allem auch deshalb, weil ein sehr guter VIP-Bereich geboten wird, der mit etlichen Merchandise-Artikeln und mehr wirbt. Die trotzdem etwas niedrigere Wertung von durchschnittlich 8.4 von 10 Punkten ist durch kleine Ungereimtheiten bei der Sicherheit und der Seriosität, sowie dem Spielangebot zu begründen. Alles in allem ist bwin aber ein guter Raum, was auch an der Anbindung an PartyPoker liegt.
Weiter zur Anmeldung: www.bwin.com

Weitere Informationen zum Anbieter:
array(4) {
  ["required_capability"]=>
  string(0) ""
  ["legal_note_match"]=>
  string(18) "/iq[\s-_]*Option/i"
  ["legal_note_default"]=>
  string(248) ""
  ["legal_note_footerbar"]=>
  string(1) "1"
}