bwin Höchsteinsatz – Jetzt maximale Wetten abschließen!

bwinJeder Buchmacher ist eigentlich ein Unternehmer, der mit seiner Dienstleistung Geld verdienen möchte. Er bietet seinen Kunden legales und vor allem auch faires Glücksspiel an und erhebt keine Gebühren. Stattdessen verdient der Sportwettenanbieter immer dann, wenn der Kunde selbst verliert. Das Verhältnis zwischen Gewinnen und Verlusten ist die Privatsache des Buchmachers selbst. Einen ersten Aufschluss darüber liefert allerdings die Auszahlungsquote, die einige besonders seriöse Buchmacher sogar veröffentlichen.

Damit Buchmacher ihre Gewinne sowie auch ihre Verluste stets im Auge behalten können, setzen die Sportwettenanbieter immer sogenannte Limitierungen ein. Genauso wie es demnach einen geforderten Mindesteinsatz gibt, existieren auch verschiedene Grenzen, die den maximal erlaubten Höchsteinsatz beschränken. Auch bei bwin gibt es einen solchen Höchsteinsatz. Wie genau der bwin definiert wird und auf welche Limitierungen bei diesem Buchmacher sonst noch geachtet werden sollte, verrät der vorliegende Ratgeber.

Inhaltsverzeichnis

  • Die bwin Limitierungen auf einen Blick
    • Warum gibt es Limitierungen?
    • Wie lässt sich der bwin Höchsteinsatz berechnen?
    • Warum weichen manche Limitierungen ab?
  • Fazit: Der bwin Höchsteinsatz ist fair bemessen

Die bwin Limitierungen auf einen Blick

  • es gibt geforderte Mindesteinsätze
  • Gewinnsummen werden limitiert
  • maximale Einsatzbeträge werden eingeschränkt
  • Limitierungen sind bei bwin nicht willkürlich
  • Limitierungen richten sich nach strengen Regeln

Weiter zur Anmeldung: www.bwin.com

Warum gibt es Limitierungen?

Wie bereits in der Einleitung deutlich geworden ist, kann ein Online Buchmacher sich nur dauerhaft im Geschäft halten, wenn er wirtschaftlich arbeitet. Um wirtschaftlich arbeiten zu können, müssen Gewinne und Verluste angemessen kalkuliert werden. Damit nicht ein Spieler mit einem glücklichen Händchen auf einen Schlag die komplette Bank leerräumen kann, versucht der Buchmacher bwin, ebenso wie bet365, Tipico und andere Größen der Branche, durch Limitierungen das eigene Risiko in Grenzen zu halten. So gibt es nicht nur geforderte Mindesteinsätze, sondern auch ein bwin Gewinnlimit. Dieses wird pro Woche, pro Wette und pro Sportart bzw. Event festgelegt. Die Gewinnlimits werden von bwin so kalkuliert, dass selbst maximal denkbare Verluste dem Unternehmen nicht schaden können. Durch die Gewinnlimits kann übrigens indirekt der bwin Höchsteinsatz abgeleitet werden.

Wie lässt sich der bwin Höchsteinsatz berechnen?

Wer die maximalen Gewinnlimits beim Buchmacher bwin kennt und auch weiß, wie sich der Gewinnbetrag bei einer spezifischen Wette berechnet, der kann den maximalen bwin Höchsteinsatz spielend leicht selbst errechnen. Zugrunde liegt dieser Berechnung, dass der Einsatz, der bei einem erfolgreichen Tipp gesetzt wurde, mit der ausgeschriebenen Quote multipliziert wird.

  • Beispiel: 10€ Einsatz x Quote von 2.0 = 20€ Gewinn

Für durchschnittliche Sportereignisse sowie durchschnittliche Spieler gilt die Devise, dass pro Tag maximale Gewinnsummen in Höhe von 10.000,00 Euro erlaubt sind. Wenn dementsprechend bei einer Quote von 2.0 eine Wette abgeschlossen wird, so darf der Einsatz bei maximal 5.000,00 Euro liegen, denn

  • 5.000€ Einsatz x Quote von 2.0 = 10.000€ Gewinn

Dieselbe Berechnung gilt selbstverständlich mit jeweils anderen Parametern auch für diverse andere Limitierungen. Unter normalen Umständen wird der maximale Höchsteinsatz dem Spieler auf dem Wettschein angezeigt. So wird dafür gesorgt, dass Spieler nur mit den Gewinnsummen rechnen, die sie tatsächlich auch maximal erreichen können.

Warum weichen manche Limitierungen ab?

Unter bestimmten Umständen kann es möglich sein, dass die vorgegebenen Limitierungen nicht greifen und Spieler sich plötzlich mit gänzlich anderen Grenzen konfrontiert sehen. Dies kann verschiedene Gründe haben. Weiter oben wurde bereits erläutert, dass bwin wirtschaftlich arbeiten muss, um dauerhaft in der Branche bestehen zu können. Dies kann zur Folge haben, dass bestimmte Spieler, die sich dadurch auszeichnen, dass sie besonders häufig hohe Gewinnsummen erzielen und nur selten Verluste einfahren, ganz individuell limitiert werden können. Diese Vorgehensweise erlaubt sich bwin in den eigenen AGBs ausdrücklich selbst.

bwin_Facebook

Auch andere Sportwettenanbieter operieren mit ähnlichen Vorbehalten gegenüber besonders gewinnfreudigen Spielern. Für den Sportwetter selbst mag sich eine solch außerordentliche Limitierung wie eine Form von unfairen Spiels offenbaren. Letztendlich muss der Betroffene allerdings verstehen, dass eine Limitierung in diesem Fall in seinem eigenen Interesse erfolgt. Andere Buchmacher nehmen bei besonders erfolgreichen Spielern schnell auch einmal eine komplette Sperrung vor, um sich selbst schützen zu können.

Fazit: Der bwin Höchsteinsatz ist fair bemessen

Auf der einen Seite können Experten wie auch Spieler verstehen, dass Online Buchmacher nur dann einen guten Service bereitstellen können, wenn sie mit ihrem Angebot ausreichend viel verdienen. Wer sich schon einmal über einen bwin Neukundenbonus gefreut oder bei bwin Live Wetten genossen hat, dürfte sich gehörig ärgern, wenn diese Angebote zukünftig aus Geldmangel wegfallen würden. Um in dieser Hinsicht vorsorgen zu können, nimmt bwin Limitierungen in Form von maximalen Gewinn- und Einsatzgrenzen vor. Diese sind allerdings überaus fair bemessen und bieten dem Spieler noch genügend Freiraum, um sich hinsichtlich seiner Einsätze gut entfalten zu können. Auf der anderen Seite sollte schließlich auch bedacht werden, dass Sportwetten generell ein Hobby für Jedermann sein sollen. Der bwin Höchsteinsatz dürfte demnach ohnehin in der Regel nur die High Roller tangieren und für den durchschnittlichen Sportfreund definitiv genügen Entfaltungsspielraum bieten.

Weiter zur Anmeldung: www.bwin.com

Weitere Informationen zum Anbieter: