Binäre Optionen Regulierung – Seriöse Broker erkennen!

Wer in den Handel mit binären Optionen einsteigen will, sollte sich auch mit der binäre Optionen Regulierung befassen. Nicht immer ist auf den ersten Blick erkennbar, ob ein Handelsanbieter auch seriös ist. Eine Finanzaufsichtsbehörde, die für den Broker zuständig ist, stellt ein gutes Merkmal für die Seriosität eines Angebots dar. Doch sind alle Behörden gleichermaßen gut? Sollte man nur binäre Optionen BaFin Broker bevorzugen? Nachfolgend erklären wir alles, was es in puncto BaFin und Co. zu wissen gibt und ob es ein binäre Optionen Risiko für Trader gibt.

Inhaltsverzeichnis

    • Binäre Optionen Regulierung: Wichtiges auf einen Blick
  • 1. Regulierung binäre Optionen als Seriositätsmerkmal
  • 2. Sind binäre Optionen legal?
  • 3. Binäre Optionen BaFin – Deutsche Regulierungsbehörde im Detail
    • Aufgabenbereiche der BaFin
  • 4. Binäre Optionen Zypern – Anzeichen für Betrug?
  • 5. Mehr als nur die Regulierung – Kriterien eines guten Brokers
  • 6. FAQs rund um binäre Optionen Regulierung
    • Kann ich einem Broker mit Sitz in Zypern vertrauen?
    • Ich kann keine Auskünfte zu einer Regulierungsbehörde entdecken. Muss ich den Broker meiden?
    • Ist ein regulierter Broker auch gleichzeitig gut?
    • Wie kann ich einen Broker vorab austesten?
    • Wo kann ich mich mit den Grundlagen des Handels vertraut machen?
  • 7. Weitere Module auf betrug.org – Für Einsteiger & Profis
  • 8. Unser Fazit: Regulierte Broker nicht automatisch gute Broker

Binäre Optionen Regulierung: Wichtiges auf einen Blick

  • Binäre Optionen Regulierung als Merkmal für einen seriösen Broker
  • In Deutschland ist die BaFin für die Finanzmarktaufsicht zuständig
  • Viele Broker sind in Zypern ansässig
  • In diesem Land erfolgt die Regulierung über die CySEC
  • Ist ein Broker nicht reguliert, sollte von der Anmeldung Abstand genommen werden
  • Die Regulierung steht nicht gleichzeitig für eine gute Broker-Qualität

Inhaltsverzeichnis:

1. Regulierung binäre Optionen als Seriositätsmerkmal
2. Sind binäre Optionen legal?
3. Binäre Optionen BaFin – Deutsche Regulierungsbehörde im Detail
4. Binäre Optionen Zypern – Anzeichen für Betrug?
5. Mehr als nur die Regulierung – Kriterien eines guten Brokers
6. FAQs rund um binäre Optionen Regulierung
7. Weitere Module auf betrug.org – Für Einsteiger & Profis
8. Unser Fazit: Regulierte Broker nicht automatisch gute Broker

Weiter zur Anmeldung: www.bdswiss.de

1. Regulierung binäre Optionen als Seriositätsmerkmal

Es gibt viele Faktoren, an denen Anleger erkennen können, ob es sich um binäre Optionen Betrug handelt. Die Regulierung eines Brokers gehört unbedingt dazu, wobei nichtregulierte Anbieter nicht zwangsläufig betrügerisch vorgehen. Jeder seriöse Handelsanbieter ist einer Regulierungsbehörde unterstellt, die ein Auge auf dessen Aktivitäten hat und die Arbeitsvorgänge einer regelmäßigen Prüfung unterzieht. Grundsätzlich sind binäre Optionen legal – es ist der Broker, auf den es bei der Entscheidung nach dem Einstieg ins Trading ankommt. Besitzt ein Handelsanbieter keine Lizenzen einer Regulierungsbehörde, sollte von der Anmeldung Abstand genommen werden.

In der Regel wird ein Broker von einer Regulierungsbehörde reguliert und lizenziert, in dessen Land er den Hauptsitz hat. Am häufigsten sind die Firmensitze von Trading-Anbietern in Zypern zu finden. Dies hat in erster Linie steuerliche Gründe, denn binäre Optionen sind auch hierzulande legal. Die binäre Optionen Regulierung sagt etwas darüber aus, dass alle Abläufe und Transaktionen professionell und nach Regeln vonstattengehen.

Der Anleger muss meist nicht lange auf die Auskünfte bezüglich der Aufsichtsbehörde warten. Broker, die eine entsprechende Lizenz besitzen, stellen die entsprechenden Auskünfte auf der eigenen Webseite gut sichtbar zur Verfügung. Sollten diese Angaben nicht auf den ersten Blick zu finden sein, ist dies noch kein Anzeichen für Betrug. Im Zweifelsfall sollten Sie beim Kundensupport nachfragen, bevor Sie sich gegen einen Handelsanbieter entscheiden.

Fazit: Die Regulierung eines Brokers von binären Optionen stellt ein wichtiges Merkmal für die Seriosität eines Handelsanbieters dar. Ist eine Regulierungsbehörde nicht angegeben, sollten Sie von diesem Handelsanbieter die Hände lassen – wie verlockend dieser auch sein mag.

2. Sind binäre Optionen legal?

Ja, bei binären Optionen handelt es sich um vollkommen legale Trading-Instrumente. Obwohl binäre Optionen für Privatanleger erst seit wenigen Jahren zugänglich sind, steigt die Beliebtheit dieser Instrumente stetig. Sowohl Einsteiger als auch erfahrene Händler begeistern sich seit Jahren für das Trading von binären Optionen. Es gibt viele Gründe dafür, dass sich der Binäroptionshandel immer größerer Beliebtheit erfreut.

IQ Option als vollregulierter Broker

Binäre Optionen Regulierung gibt es auch bei IQ Option

Weiter zur Anmeldung: www.bdswiss.de

Binäre Optionen können auf zahlreiche Basiswerte gehandelt werden, sie sind einfach zu verstehen und bei Anbietern wie IQ Option können Trader bereits ab 10 Euro in den Handel einsteigen. Sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse kann gehandelt werden und der Anleger bestimmt zudem häufig noch die Laufzeitdauer.

So viele Vorteile binäre Optionen auch haben – vor allem Einsteiger sollten sich nicht direkt mit riesigen Beträgen in den Handel stürzen. Der Handel mit diesen Finanzprodukten ist sehr spekulativ und kann ebenso viele Gewinne wie Verluste mit sich bringen. Mit der richtigen binäre Optionen Strategie steigt die Wahrscheinlichkeit, erfolgreich mit binären Optionen zu handeln.

Fazit: Binäre Optionen sind eindeutig legale Finanzinstrumente. Sie haben sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene viele Vorteile. Aber auch einige Risiken sind mit dem Binäroptionshandel verbunden.


3. Binäre Optionen BaFin – Deutsche Regulierungsbehörde im Detail

Wie bereits erwähnt, erfolgt die binäre Optionen Regulierung in dem Land, in dem ein Broker seinen Hauptsitz hat. In Deutschland ansässige Handelsanbieter unterliegen der Überwachung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Unterstellt ist die BaFin der Rechts- und Fachaufsicht des Bundesministeriums für Finanzen. Die binäre Optionen BaFin Regulierung unterscheidet sich im Grunde nicht von der Vorgehensweise anderer Aufsichtsbehörden. Der Sitz der BaFin befindet sich in Frankfurt am Main – und zu den Aufgabengebieten der Behörde gehört nicht nur die Aufsicht über Handelsanbieter.

Finanzaufsichtsbehörde Deutschlands

BaFin als Finanzaufsichtsbehörde Deutschlands

Weiter zur Anmeldung: www.bdswiss.de

Aufgabenbereiche der BaFin

In ihrer Funktion als Finanzmarktaufsichtsbehörde kontrolliert und überwacht die BaFin alle Bereiche des Finanzwesens in Deutschland. Gegründet wurde die BaFin am 1. Mai des Jahres 2002 und zwar durch die Zusammenlegung der Ämter für Versicherungs- und Kreditwesen sowie Wertpapierhandel. Gründe für diese Vorgehensweise stellen unter anderem die Beseitigung von Aufsichtslücken und Kompetenzüberschreitungen dar. Zudem sollen auf diese Weise die Verflechtungen der nationalen und internationalen Kapitalmärkte übersichtlicher sowie handlicher werden. Insgesamt betrachtet, ist die Aufgabe der BaFin zur Stabilität und Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands beizutragen.

Fazit: Bei der BaFin handelt es sich um die Finanzmarktaufsichtsbehörde Deutschlands. Unter anderem ist die Behörde für die Aufsicht aller Anbieter von Wertpapierhandel zuständig. Eine solche Aufsichtsbehörde ist in den meisten Ländern weltweit vorhanden.


4. Binäre Optionen Zypern – Anzeichen für Betrug?

Immer wieder kommt für binäre Optionen Kritik bezüglich der Standorte der Broker in Zypern auf. Viele Broker sind in diesem Land ansässig und werden durch die zuständige Finanzaufsicht des Landes reguliert. Wenn ein Broker für binäre Optionen in Zypern ansässig ist, bedeutet das noch lange nicht, dass es sich um Betrug handelt. Wenn ein Handelsanbieter die Lizenz der offiziellen Aufsichtsbehörde Zyperns besitzt, kann davon ausgegangen werden, dass das Angebot weitgehend seriös ist.

Wer sich bei einem Broker für binäre Optionen in Zypern anmeldet, sollte darauf achten, dass das Unternehmen durch die CySEC reguliert ist. Bei der Cyprus Securities and Exchange Commission handelt es sich um die staatliche Aufsichtsbehörde Zyperns. Im Jahr 2004 wurde diese Behörde gegründet und zwar zum Zeitpunkt des Beitritts zur EU. In dem Land, das zuvor als Steueroase bekannt war, soll auf diese Weise Kontrolle über die Nationalbank und das gesamte Finanzsystem ausgeübt werden.

Fazit: Wenn ein Broker in Zypern ansässig ist und eine Lizenz von CySEC besitzt, kann davon ausgegangen werden, dass es sich um einen seriösen Trading-Anbieter handelt. Ebenso wie die BaFin ist die CySEC dafür zuständig, die Arbeit der Broker zu überwachen.


5. Mehr als nur die Regulierung – Kriterien eines guten Brokers

Auch wenn die binäre Optionen Regulierung einen eindeutigen Hinweis dafür darstellt, dass ein Broker seriös ist, bedeutet es noch lange nicht, dass es sich dabei um einen guten Online-Anbieter handelt. Einen guten Broker macht eine Reihe von Merkmalen aus und alles in allem geht es um das Gesamtpaket, das das perfekte Angebot ausmacht:

 

  • Handelsangebot: Ein guter binäre Optionen Broker stellt den eigenen Tradern ein breites Handelsangebot und verschiedene Handelsarten zur Verfügung. Die führenden Anbieter haben um die 200 Basiswerte und bis zu sechs Handelsarten im Angebot.
  • TradingPlattform: Hier sollte der Händler auch ohne viel Erfahrung gut zurechtkommen können. Die Trading-Anwendung sollte übersichtlich und leicht zu bedienen sein. Auch sollte die Möglichkeit bestehen, die Handelsplattform zu personalisieren und den eigenen Handelsgewohnheiten anzupassen.
  • Demokonto: Auch wenn ein Demokonto bei Brokern für binäre Optionen eher eine Seltenheit darstellt, gibt es doch einige Anbieter, die eine Testversion zur Verfügung stellen. Ein binäre Optionen Demokonto bietet die Möglichkeit, den Handel ganz unverbindlich und risikofrei auszutesten.
  • Ein- und Auszahlung: Für die Einzahlung stellt ein guter Broker vielseitige Payment-Anbieter zu Verfügung und berechnet keine Gebühren. Die Auszahlung ist im besten Fall kostenlos und schnell abgeschlossen.
  • Kundensupport: Deutschsprachig sollten die Supportmitarbeiter sein und im besten Fall gibt es gute Erreichbarkeiten. Zum guten Service gehören auch Bildungsangebote, die allerdings sehr selten sind in der Welt der Binäroptionen-Broker.

Fazit: Einen Handelsanbieter mit Potenzial zum Titel „Bester binäre Optionen Broker“ machen eine Reihe von Qualitätsmerkmalen aus. Dazu gehören vielseitige Handelsangebote, eine übersichtliche Trading-Plattform, kostenlose sowie schnelle Ein- und Auszahlungen sowie ein hochwertiges Support-Angebot.

Weiter zur Anmeldung: www.bdswiss.de


6. FAQs rund um binäre Optionen Regulierung

Kann ich einem Broker mit Sitz in Zypern vertrauen?

Ja, auch wenn ein Broker nicht in Deutschland ansässig ist, bedeutet es nicht, dass es sich um Betrug handelt. Schauen Sie sich die Regelungen rund um die Lizenzierung und Aufsicht des Handelsanbieters an. Ist eine Regulierungsbehörde vorhanden, ist davon auszugehen, dass es sich um ein seriöses Angebot handelt.

Ich kann keine Auskünfte zu einer Regulierungsbehörde entdecken. Muss ich den Broker meiden?

Wenn Sie auf der Webseite des Brokers keine Angaben zur Regulierung finden können, sollten Sie sich an den Kundensupport des Handelsanbieters wenden. Sind auch dort keine Auskünfte zu holen, dann sollten Sie von der Anmeldung bei diesem Broker Abstand nehmen.

Ist ein regulierter Broker auch gleichzeitig gut?

Nein, die Regulierung für binäre Optionen sagt nichts darüber aus, dass es sich auch um ein hochwertiges Trading-Angebot handelt. Es gibt viele Unterschiede zwischen den Brokern und nur ein Anbietervergleich kann dabei helfen, sich für das beste Angebot zu entscheiden.

Wie kann ich einen Broker vorab austesten?

Wenn Sie noch ganz neu sind in der Welt der binären Optionen, sollten Sie sich nach einem Broker umsehen, der ein Demokonto zur Verfügung stellt. Solche Testkonten sind nicht so häufig zu finden, aber hin und wieder bietet ein Broker solch eine Testvariante an. Ein Demokonto kann dabei helfen, sich mit den Abläufen vertraut zu machen und herauszufinden, welche Optionsarten am besten zu der eigenen Handelsweise passen.

Wo kann ich mich mit den Grundlagen des Handels vertraut machen?

Es gibt viele Möglichkeiten, sich mit Wissen rund um binäre Optionen zu versorgen. Auf betrug.org finden Sie beispielsweise viele wertvolle Artikel mit Handelsgrundlagen rund um binäre Optionen oder Forex. Auch stellen einige Broker Bildungsangebote auf ihrer Webseite zur Verfügung.


7. Weitere Module auf betrug.org – Für Einsteiger & Profis

Auf betrug.org wollen wir unseren Lesern die Möglichkeit bieten, nach und nach zum Trading-Profi zu werden. Wir versorgen Sie mit Grundlagen und weiterführendem Wissen aus der Welt der binären Optionen & Forex. Wir testen Online-Trading-Anbieter und stellen Ihnen übersichtliche und top-aktuelle Vergleiche zur Verfügung. Regelmäßig küren wir die Testsieger aus den Bereichen Forex und binäre Optionen.

Auch wollen wir Sie mit erfolgsversprechenden Strategien versorgen und Ihnen zeigen, wie diese in der Praxis anzuwenden sind. In unserem Ratgeber-Sektor stellen wir Ihnen wissenswerte Artikel aus der Welt des Tradings zur Verfügung. Unsere Datenbank wird regelmäßig erweitert und aktualisiert – ein Besuch auf betrug.org lohnt sich also zu jeder Zeit!

Weiter zur Anmeldung: www.bdswiss.de


8. Unser Fazit: Regulierte Broker nicht automatisch gute Broker

Die binäre Optionen Regulierung stellt ein untrügliches Anzeichen dafür dar, dass es sich bei einem Broker um einen seriösen Anbieter handelt. So sollten Sie sich vor einer Kontoeröffnung darüber informieren, welche Aufsichtsbehörde die Arbeit des favorisierten Brokers überwacht. Bei fehlender Regulierungsbehörde ist von einer Anmeldung abzuraten. Ist ein Broker einwandfrei reguliert, bedeutet es nicht, dass es sich zugleich um einen guten Trading-Anbieter handelt.

Es gibt zahlreiche Faktoren, die etwas über die Qualität eines Broker-Angebots sagen. Dazu gehören vielseitige Auswahl an Basiswerten, zahlreiche Optionsarten sowie eine leistungsstarke Handelsanwendung. Ein Demokonto ist ebenfalls nicht verkehrt – allerdings nicht ganz so oft vorhanden. Guter Kundensupport sowie kostenloser Zahlungsverkehr sind weitere Qualitätsmerkmale der Broker. Das I-Tüpfelchen stellen dann noch Bildungsangebote dar – allerdings sind auch diese in der Welt der binären Optionen etwas rar gesät.

Weitere Informationen zum Anbieter: