Binäre Optionen oder CFD – Alle Fakten & Alle Infos nur bei uns!

array(4) {
  ["required_capability"]=>
  string(0) ""
  ["legal_note_match"]=>
  string(18) "/iq[\s-_]*Option/i"
  ["legal_note_default"]=>
  string(248) ""
  ["legal_note_footerbar"]=>
  string(1) "1"
}

Binäre Optionen oder CFDBinäre Optionen und CFDs gehören zu den beliebtesten spekulativen Finanzprodukten und das nicht nur bei Profis. Dafür gibt es mehrere Gründe. Beide haben zahlreiche Vorteile und beim Handel lassen sich hohe Gewinne erzielen. Doch welche Instrumente sind besser geeignet, um erfolgreich zu sein? Wo liegen eigentlich die Vor- und Nachteile der Finanzprodukte und kann man binäre Optionen und CFD erfolgreich traden? Nachfolgend wollen wir uns mit der Frage befassen, welches Anlageprodukt den Vergleich binäre Optionen vs. CFD gewinnen würde und für wen diese Finanzprodukte am besten geeignet sind.

Inhaltsverzeichnis

    • Binäre Optionen oder CFD: Wissenswertes auf einen Blick
  • 1. Vor- und Nachteile von binären Optionen
    • Nachteile von binären Optionen
  • 2. Binäre Optionen vs. CFD: CFDs im Fakten-Check
    • Auch CFDs haben Risiken
  • 3. Binäre Optionen: Unterschied zu CFD – Auch Gemeinsamkeiten sind vorhanden
    • Binäre Optionen – Unterschied CFD auf einen Blick
    • Was ist für den Einstieg zu empfehlen?
  • 4. FAQs rund um den Handel mit binären Optionen & CFDs
    • Wo kann ich binäre Optionen oder CFD handeln?
    • Wer kann binäre Optionen oder CFD handeln?
    • Woran erkenne ich einen seriösen Broker?
    • Kann ich für binäre Optionen und CFD ein Demokonto nutzen?
    • Gibt es Handelsstrategien, die 100-prozentige Gewinnwahrscheinlichkeit garantieren?
  • 5. Vergleiche und Strategien: Die Welt von betrug.org
  • 6. Fazit zu Binäre Optionen und CFD: Binäroptionen für Einsteiger zu empfehlen

Binäre Optionen oder CFD: Wissenswertes auf einen Blick

  • Binäre Optionen und CFD mit vielen Vorteilen
  • Handel auf steigende oder fallende Kurse möglich
  • Theoretisch unbegrenzte Gewinne bei CFDs
  • Automatische Verlustbegrenzung bei binären Optionen
  • Mögliche Nachschusspflicht bei CFDs
  • Für Trading-Einsteiger sind binäre Optionen zu empfehlen

Inhaltsverzeichnis:

1. Vor- und Nachteile von binären Optionen
2. Binäre Optionen vs. CFD: CFDs im Fakten-Check
3. Binäre Optionen: Unterschied zu CFD – Auch Gemeinsamkeiten sind vorhanden
4. FAQs rund um den Handel mit binären Optionen & CFDs
5. Vergleiche und Strategien: Die Welt von betrug.org
6. Fazit zu Binäre Optionen und CFD: Binäroptionen für Einsteiger zu empfehlen

iq_optionWeiter zur Anmeldung: www.iqoption.com

1. Vor- und Nachteile von binären Optionen

Bevor wir eine Antwort auf die Frage „Binäre Optionen oder CFD?“ finden können, schauen wir uns zunächst einmal an, wo die beiden Finanzinstrument-Arten mehr und wo sie weniger zu bieten haben. Beginnen wollen wir mit den Binäroptionen.

Zu den eindeutigen Vorteilen dieser Finanzprodukte gehört die Tatsache, dass binäre Optionen sehr einfach zu verstehen sind. Auch Einsteiger werden keine Schwierigkeiten damit haben, sich schnell zurechtzufinden und die Funktionsweise zu verstehen, wie Sie in unserem Artikel „Wer kennt Binäre Optionen?" lesen können. Zudem lassen sich binäre Optionen auf eine Vielzahl an Basiswerten handeln.

24option als guter Broker für binäre Optionen

Binäre Optionen oder CFD

Binäroptionen lassen sich auf steigende und auf fallende Kurse handeln – so ergeben sich viele Marktchancen. Zu den weiteren Vorteilen dieser Anlageprodukte gehört die Tatsache, dass sie sowohl auf sehr kurzen als auch auf einen längeren Zeitraum gehandelt werden können. Es gibt beispielsweise 60 Sekunden Optionen, aber auch solche, die eine Laufzeit von mehreren Wochen haben.

Einen weiteren Vorteil werden vor allem Einsteiger zu schätzen wissen. Der Trader kann nie mehr verlieren als er eingesetzt hat. Bei binären Optionen gibt es außerdem bei einigen Brokern eine Möglichkeit für eine Verlustabsicherung. Im Verlustfall gibt es vom Broker eine teilweise Rückerstattung des Einsatzes. In der Regel kann man auch sehen, wie hoch der potenzielle Gewinn sein wird. So kann der Händler ein effektives Risikomanagement realisieren und verliert nicht den Überblick. Weiterhin ist der Handel mit binären Optionen nicht mit Orderkosten verbunden. Auch für die Kontoeröffnung und Nutzung der Handelsplattform werden seitens der Broker in der Regel keine Gebühren berechnet.

Nachteile von binären Optionen

Schaut man sich binäre Optionen vs. CFD an, so haben die erstgenannten Finanzinstrumente weitaus weniger Nachteile als sie Vorteile haben. Zu den Nachteilen gehört beispielsweise die Tatsache, dass Binäroptionen sehr spekulativ sind. Immer wieder werden Stimmen laut, die sagen, dass binäre Optionen Glücksspiel sind. Dies ist nicht ganz richtig, aber die binäre Optionen Warnung ist durchaus berechtigt.

Vor allem bei binären Optionen mit sehr kurzen Laufzeiten (60 Sekunden Optionen) ist es schwer, eine sichere Vorhersage zu treffen, wie beispeilsweise bereits bestehende Binäre Optionen 60 Sekunden Strategie Erfahrungen kundgeben. Allerdings gibt es die eine oder andere Strategie, die dafür sorgen kann, dass langfristig mehr Gewinne als Verluste erzielt werden. Die Gewinnbegrenzung bei den binären Optionen ist ein zweischneidiges Schwert. Einerseits hat man die Einkünfte immer im Blick, aber andererseits kann man nicht so einfach so hohe Beträge erwirtschaften, wie es beispielsweise beim Forex oder CFDs der Fall ist.

Fazit: Binäre Optionen haben einige Vorteile, aber auch den einen oder anderen Nachteil. Zu den Vorteilen gehören die Verlustbegrenzung, die vielen Handelschancen und die einfache Struktur dieser Finanzinstrumente. Zu den Nachteilen kann der spekulative Charakter dieser Finanzinstrumente gezählt werden.

2. Binäre Optionen vs. CFD: CFDs im Fakten-Check

Auch bei den CFDs (Contracts For Difference bzw. Differenzkontrakte) gibt es mehr als nur einen Vorteil. So handelt es sich bei CFDs um spekulative Derivate und das bedeutet, dass mit vergleichsweise kleinen Beträgen weitaus größere Positionen bewegt werden können. Bei den CFDs kommt der Hebel ab 1:50 zum Einsatz. Dieser Hebel sorgt dafür, dass überproportional hohe Gewinne erzielt werden können.

GKFX als erfolgreicher CFD-Anbieter

Bei GKFX CFD-Handel mit Demokonto austesten

Sowohl auf steigende als auch auf fallende Märkte kann gehandelt werden. Und CFDs können ebenso wie binäre Optionen auf diverse Basiswerte gehandelt werden. Dazu gehören Aktien, Rohstoffe, Währungen oder auch Indizes.

Auch CFDs haben Risiken

Ebenso wie alle anderen Anlageprodukte besteht auch bei CFDs ein nicht zu unterschätzendes Risiko. Der Hebel, der für theoretisch unbegrenzte Gewinne sorgen kann, sorgt unter ungünstigen Bedingungen für ebenso hohe Verluste – und das sogar in kürzester Zeit.

Im Gegensatz zu binären Optionen ist die Höhe der möglichen Verluste nicht immer begrenzt. Das gilt in jedem Fall, wenn der Broker eine Nachschusspflicht nicht grundsätzlich ausschließt. Bereits die kleinsten Kursschwankungen können durch die Hebelwirkung gravierend sein. Besteht der Broker auf die Nachschusspflicht muss der Trader zusätzlich weiteres Kapital nachschießen, womit sich der Verlust erhöht. Auch CFDs haben einen stark spekulativen Charakter und sollten vor allem von Einsteigern mit Vorsicht genossen werden.

Fazit: Zu den Vorteilen von CFDs gehören die hohen Gewinne, die Hebelwirkung und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Zu den Nachteilen zählen die theoretisch unbegrenzten Verluste, die eine Nachschusspflicht zur Folge haben können.

iq_optionWeiter zur Anmeldung: www.iqoption.com

3. Binäre Optionen: Unterschied zu CFD – Auch Gemeinsamkeiten sind vorhanden

Schaut man sich binäre Optionen vs. CFD an, fallen einige Gemeinsamkeiten dieser Handelsinstrumente auf. So können binäre Optionen und CFDs auf fallende und auf steigende Märkte gehandelt werden. In beiden Fällen können unterschiedliche Basiswerte genutzt werden und das mit vergleichsweise kleinen Einsätzen. Es ist Ihre Entscheidung, ob Sie nun mit binären Optionen oder CFD handeln, je nach Underlying können sehr viele Handelschancen entstehen. Eine weitere Gemeinsamkeit gibt es ebenfalls. Binäre Optionen und CFDs können auf sehr kurze und längere Laufzeiten gehandelt werden.

Binäre Optionen – Unterschied CFD auf einen Blick

Während die Verlustsummen bei Differenzkontrakten im Grund unbegrenzt hoch sind, kann der Trader bei Digitaloptionen im Vorfeld sehen, wie viel er maximal verlieren kann. Und dies ist in der Regel die Summe, die der Händler für die Option investiert hat. Nicht nur die Verluste sondern auch die Gewinne sind bei binären Optionen begrenzt – bei den CFDs gibt es diese Grenze nicht.

Was ist für den Einstieg zu empfehlen?

Alles in allem können wir unerfahrenen Anlegern binäre Optionen empfehlen. Sie sind einfacher in ihrer Struktur und es gibt nicht so viel zu beachten, wie bei den Differenzkontrakten. Meist sind auch kleinere Summen handelbar – so gibt es beispielsweise bereits Binäre Optionen ab 1 Euro –  und es gibt die Verlustbegrenzung, die vor allem zu Beginn sehr wichtig sein kann. Zwar lassen sich mit CFDs höhere Gewinne erzielen, aber auch das Verlustpotenzial ist unbegrenzt.

Fazit: Es gibt einige Gemeinsamkeiten, aber auch signifikante Unterschiede zwischen binären Optionen und CFDs. Alles in allem lässt sich feststellen, dass Binäroptionen für Einsteiger am besten geeignet sind.

4. FAQs rund um den Handel mit binären Optionen & CFDs

Wo kann ich binäre Optionen oder CFD handeln?

Am besten klappt das Trading bei einem guten Broker (als kleine Orientierung unter Umständen hilfreich: Binäre Optionen Beste Broker). Es gibt Handelsanbieter, die sich auf Binäroptionen oder CFDs spezialisiert haben und solche, die eine breite Palette an Handelsmöglichkeiten zur Verfügung haben. Auf betrug.org finden Sie eine Liste der besten Broker für diese Finanzinstrumente.

Wer kann binäre Optionen oder CFD handeln?

Das Trading mit diesen Finanzprodukten ist für jeden zugänglich, der Interesse am Handel hat. Natürlich muss der Trader mindestens 18 Jahre alt sein. Minderjährigen ist die Teilnahme am Trading verboten.

Woran erkenne ich einen seriösen Broker?

Ein guter Anhaltspunkt, an dem ein seriöser Broker zu erkennen ist, stellt die Regulierung des Handelsanbieters dar. Ist eine staatliche Aufsichtsbehörde wie die BaFin, CySEC oder FCA für die Kontrolle des Brokers zuständig, kann davon ausgegangen werden, dass es sich beim Brokerangebot nicht um Betrug handelt. Auch den Handelskonditionen sollten Sie Aufmerksamkeit schenken. Sind alle Regelungen und Gebührenstrukturen transparent und leicht nachvollziehbar, stellt dies ebenfalls einen guten Anhaltspunkt dar.

Kann ich für binäre Optionen und CFD ein Demokonto nutzen?

Ja, in beiden Fällen sind Handelsanbieter zu finden, die kostenlose Testkonten zur Verfügung stellen. Allerdings ist ein binäre Optionen Demokonto weitaus seltener zu finden als es bei CFDs der Fall ist. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass binäre Optionen sehr viel einfacher zu verstehen sind als CFDs und auch die Handelsplattformen bei Binäroptionen sind um ein Vielfaches unkomplizierter.

Gibt es Handelsstrategien, die 100-prozentige Gewinnwahrscheinlichkeit garantieren?

Nein, es gibt keine Strategie, die mit Sicherheit dazu führt, dass der Trader ausschließlich Gewinne erwirtschaftet. Allerdings gibt es durchaus die eine oder andere Strategie, die dazu führen kann, dass die eigenen Gewinne langfristig über den erzielten Verlusten liegen.

5. Vergleiche und Strategien: Die Welt von betrug.org

Bei betrug.org dreht sich alles ums Trading und die Möglichkeit, dieses erfolgreich zu realisieren. Um ein erfolgreicher Trader zu werden, benötigt man zunächst den passenden Broker. So führen wir bei zahlreichen Handelsanbietern Tests durch und schauen uns genau an, wo die Stärken und Schwächen der Angebote liegen. Die Testergebnisse fassen wir in Vergleichstabellen zusammen und ermöglichen unseren Lesern einen schnellen Überblick über die besten Angebote. Regelmäßig küren wir die Testsieger in unseren Vergleichen und zeigen Ihnen, wo sich die Anmeldung ganz besonders lohnt.

Weiterhin wollen wir unseren Lesern die Möglichkeit bieten, sich über die besten Strategien beim Trading zu informieren. Wir zeigen die vielversprechendsten Taktiken und versorgen Sie mit wertvollen Tipps & Tricks. Auch der Besucht in unserem Ratgeber-Sektor lohnt sich. Dort finden Sie viel Wissenswertes aus dem Alltag mit Brokern und Finanzinstrumenten. Da wir unser Wissensangebot regelmäßig erweitern und aktualisieren, lohnt sich ein Besucht auf betrug.org zu jeder Zeit!

iq_optionWeiter zur Anmeldung: www.iqoption.com

6. Fazit zu Binäre Optionen und CFD: Binäroptionen für Einsteiger zu empfehlen

Sowohl binäre Optionen als auch CFDs haben zahlreiche Aspekte, die attraktiv für Anleger erscheinen. Mit welchem Finanzprodukt Sie auch immer handeln, es lassen sich hohe Gewinne realisieren und es sind zahlreiche Handelschancen vorhanden. Sowohl bei CFDs als auch bei Binäroptionen können Sie auf steigende und fallende Märkte handeln und das bei diversen möglichen Basiswerten.

Bei CFDs sind die Gewinne theoretisch unbegrenzt möglich, bei binären Optionen reichen mögliche Renditen bis 1.000 Prozent. In beiden Fällen lassen sich sehr schnell Gewinne erzielen. Allerdings ist beim Handel auch immer Vorsicht geboten. Beide Arten von Handelsprodukten sind sehr spekulativ und ebenso wie die Gewinne, können auch die Verluste sehr hoch ausfallen.

Alles in allem lässt sich feststellen, dass für Einsteiger binäre Optionen zu empfehlen sind. Diese Finanzprodukte sind unkomplizierter als CFDs und bieten die Möglichkeit, immer zu wissen, wie hoch die Verluste sein werden. Mit dem nötigen Wissen und entsprechendem Risikobewusstsein können sich unerfahrene Händler an CFDs herantrauen. In jedem Fall sollten sie zuvor ausgiebig in einem Demokonto den CFD-Handel mit virtuellem Kapital üben. Denn nur hier fallen keinerlei reale Verluste an!

Binäre Optionen oder CFD

Weitere Informationen zum Anbieter: