bet-at-home Konto löschen – Jetzt richtig handeln!

bet-at-homeImmer dann, wenn es eine Vielzahl von Optionen gibt, entscheiden sich die wenigsten Nutzer dauerhaft für nur eine einzige Option. Dies gilt vor allem dann, wenn die verschiedenen Optionen miteinander in Konkurrenz stehen und durch spezielle Angebote oder spezifische Vergünstigungen versuchen, die Gunst des Kunden zu gewinnen. Dies gilt selbstverständlich auch in Bezug auf Online Sportwettenanbieter.

 

Und wer auf der Suche plötzlich einem neuen Buchmacher begegnet, der besser zu sein scheint als der alte, der mag eventuell darüber nachdenken, das eigene Konto beim ersten Anbieter löschen zu lassen. Auch der Buchmacher bet-at-home wird immer wieder damit konfrontiert, dass einige Kunden ihr bet-at-home Konto löschen lassen wollen. Nicht immer ist eine Neuorientierung bezüglich des Anbieters der Grund dafür. Auch eine Spielsuchtproblematik kann dafür verantwortlich sein, dass Kunden ihr Spielerkonto löschen lassen wollen. Wie Spieler, die ihr bet-at-home Konto löschen lassen wollen, vorzugehen haben und ob das überhaupt möglich ist, verrät dieser Ratgeber.

Inhaltsverzeichnis

  • Die Löschung vom bet-at-home Konto im Überblick
    • Welche Möglichkeiten gibt es, ein bet-at-home Konto löschen zu lassen?
    • Wie läuft eine zeitlich begrenzte Sperrung des bet-at-home Kontos ab?
    • Wie läuft eine dauerhafte Sperrung des bet-at-home Kontos ab?
    • Wieso kann ein bet-at-home Konto nicht einfach gelöscht werden?
  • Fazit: Die Sicherheit der eigenen Daten im Fokus

Die Löschung vom bet-at-home Konto im Überblick

  • vollständige Löschung ist ohne weiteres nicht möglich
  • bet-at-home bietet dauerhafte Sperrung an
  • auch zeitlich begrenzte Sperrung ist möglich
  • bet-at-home kann das Konto ebenfalls sperren
  • Mail an den Support wird in jedem Fall notwendig

Alternative zum Anbieter gesucht? Jetzt vergleichen

Welche Möglichkeiten gibt es, ein bet-at-home Konto löschen zu lassen?

Kunden haben bei bet-at-home keine Möglichkeit, um das eigene Kundenkonto mithilfe einer einzelnen Aktion dauerhaft und rückstandslos löschen zu lassen. Dies gilt es im besten Fall bereits bei einer Anmeldung beim Buchmacher zu unterstützen. Stattdessen haben Spieler beim Buchmacher bet-at-home die Option ein Konto, das sie nicht mehr nutzen wollen, dauerhaft sperren zu lassen. Konkret bedeutet dies, dass während des Zeitraumes, in dem das Konto gesperrt ist, kein Zugriff mehr auf das Konto gewährt werden kann. Sperrungen können auf Wunsch entweder dauerhaft oder zeitlich begrenzt durchgeführt werden. Die individuellen Gründe eines Spielers für die Sperrung müssen selbstverständlich nicht angegeben werden.

Wie läuft eine zeitlich begrenzte Sperrung des bet-at-home Kontos ab?

Eine zeitlich begrenzte Sperrung des bet-at-home Kontos ist grundsätzlich überaus leicht durchzuführen. Am Anfang steht zunächst eine Mail an den bet-at-home Kundensupport. In dieser Mail müssen zwar keine konkreten Gründe für die Löschung des Kontos angegeben werden, dafür müssen allerdings die persönlichen Daten mitgeteilt werden, die bei der Kontoeröffnung eingegeben worden sind. Auf diese Weise überprüft der Kundensupport die Richtigkeit der angegebenen Daten und stellt sicher, dass sich kein Unbefugter einen Zugriff zum jeweiligen Kundenkonto verschafft hat.

Für eine temporäre Sperrung muss außerdem der zeitliche Rahmen angegeben werden, innerhalb dessen das Konto gesperrt werden soll. Kunden, die eine solche Sperrung vom bet-at-home Konto vornehmen lassen möchten, sollten bedenken, dass innerhalb dieses Zeitraums die folgenden Aktivitäten nicht mehr unterstützt werden können:

  • Einloggen ins Konto
  • Abschluss von Wetten
  • Aktivieren von Bonusaktionen
  • Ändern von Kundendaten

Wie läuft eine dauerhafte Sperrung des bet-at-home Kontos ab?

Wer sein bet-at-home Konto löschen lassen möchte, dem bleibt eigentlich nur der Weg über eine dauerhafte Sperrung des eigenen Kontos. Dies wird ebenfalls über eine Mail an den Kundensupport beantragt. Auch hierbei müssen wieder die konkreten Kundendaten angegeben werden. Eine Bekanntgabe von persönlichen Gründen für die Sperrung ist nicht notwendig. Spieler sollten darauf achten, dass eine solch dauerhafte Sperrung nicht mehr rückgängig zu machen ist. Wenn zum Zeitpunkt der Sperrung noch offene Wetten über das eigene Konto laufen, sollten selbige dementsprechend unbedingt vorher ausgewertet werden. Auch finale Auszahlungen sollten im besten Fall bereits vor einer endgültigen Kontosperrung durchgeführt werden. Andere Buchmacher wie Tipico oder bet365 gehen diesbezüglich ganz ähnlich vor.

image_bet-at-home_paypal

Wieso kann ein bet-at-home Konto nicht einfach gelöscht werden?

Bereits im Hilfebereich von bet-at-home wird angegeben, dass das eigene Spielerkonto nicht gelöscht werden kann. Die Gründe hierfür werden allerdings nicht mitgeteilt. Dem Spieler bleibt in dieser Hinsicht nicht anderes übrig, als auf das Urteilsvermögen des Buchmachers zu vertrauen. Generell kann an dieser Stelle auf zweierlei Faktoren hingewiesen werden, die dazu geführt haben können, dass bet-at-home keine simple Kontolöschung zulässt. Zum einen ist es die rechtliche Situation, die bet-at-home ohnehin dazu zwingt bestimmte Kundendaten über einen gewissen Zeitraum hinweg zu speichern. Darüber hinaus ist es in der Regel so, dass Spieler, die einmal ein Konto haben löschen lassen, sich für gewöhnlich nicht noch einmal bei demselben Buchmacher registrieren lassen können. Durch die Inaktivierung des Kontos bei gleichzeitiger Speicherung der betreffenden Daten, stellt bet-at-home sicher, dass spätere Zweitanmeldungen ausgeschlossen werden können.

Fazit: Die Sicherheit der eigenen Daten im Fokus

Datenschutz stellt in der heutigen Zeit, in der zahlreiche Belange des täglichen Lebens über das Internet abgewickelt werden, einen zentralen Faktor dar. Auch Sportfreunde, die sich bei einem Online Buchmacher registrieren, möchten sichergehen, dass ihre Kontaktdaten sicher sind und nach eigenen Wünschen wieder gelöscht werden können. Bei einem Buchmacher wie bet-at-home werden sie allerdings mit einer Verfahrensweise konfrontiert, die vielen Spielern zunächst missfallen dürfte. Zwar ist eine Kontosperrung bei bet-at-home möglich, allerdings kann ein Nutzerkonto nicht ohne weiteres durch den Kunden gelöscht werden. Eine zeitlich unbegrenzte Inaktivierung ist dagegen möglich. Hiermit verstößt bet-at-home zwar keineswegs gegen den Kodex ehrlicher und kundenfreundlicher Buchmacher, muss sich aber dennoch ein wenig Kritik gefallen lassen. Dies gilt vor allem deshalb, weil keine Gründe für die aktuelle Vorgehensweise mitgeliefert werden. Dieselbe Vorgehensweise betrifft übrigens alle Spieler bei bet-at-home, unabhängig davon ob sie über den heimischen PC oder die bet-at-home App spielen. Demnach obliegt es dem Spieler selbst, ob der bet-at-home vertrauen möchte oder ob vielleicht eine kurze Anfrage beim entsprechenden Kundensupport angeraten ist.

Alternative zum Anbieter gesucht? Jetzt vergleichen

Weitere Informationen zum Anbieter: