Bester Binäre Optionen Broker 2017: Wir präsentieren Ihnen den unangefochtenen Testsieger aus unserem aktuellen Test

redaktionsempfehlung_bdswiss

Inhaltsverzeichnis

  • Bester Binäre Optionen Broker
    • Inhalt:
    • Trader-Präferenzen sind individuell
  • Diese Kriterien machen den besten binäre Optionen Broker 2017 aus
    • Regulierung
    • Mindesteinsätze
    • Mindesteinzahlung
    • Support
    • Gewinne
    • Sicherheit
    • Handelsangebot
    • Trading-Anwendung
  • Unser Testsieger: Damit konnte BDSwiss punkten
  • 24option: Zweiter Platz in unserer Wertung
  • Drittplatzierter in unserem Test: anyoption als sehr guter Broker
  • Fazit: BDSwiss überzeugt als bester Binäre Optionen Broker

Bester Binäre Optionen Broker

Binäre Optionen erfreuen sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit und vor allem auf private Anleger üben diese Instrumente einen Reiz aus. Binäre Optionen sind einfach zu verstehen und auch unerfahrene Trader können schnell das Prinzip der binären Optionen erlernen. Nachfolgend finden Sie heraus, wer bester binäre Optionen Broker des Jahres 2017 ist und erfahren, was einen guten Broker überhaupt ausmacht. Dies zeigt sich oft bei einem Binäre Optionen Broker Vergleich.

Inhalt:

1. Diese Kriterien machen den besten binäre Optionen Broker 2017 aus
2. Unser Testsieger: Damit konnte BDSwiss punkten
3. 24option: Zweiter Platz in unserer Wertung
4. Drittplatzierter in unserem Test: anyoption als sehr guter Broker
5. Fazit: BDSwiss überzeugt als bester Binäre Optionen Broker

Weiter zur Anmeldung: www.bdswiss.de

Seit Dezember 2016 ist es sämtlichen CySEC-regulierten Brokern untersagt, konventionelle Boni anzubieten, da die Bonusbedingungen häufig zu streng und für einen Großteil der Trader nicht erfüllbar waren.

Trader-Präferenzen sind individuell

Der umfangreiche Binäre Optionen Anbieter Test des Fachportals Betrug.org bestätigte letztendlich nur die Testergebnisse für das Jahr 2014. Die Frage ist natürlich, welche Kriterien ein Broker erfüllen muss, um im zweiten Jahr in Folge als Testsieger hervorzugehen. Natürlich ist jeder Broker individuell und individuell ist auch jeder Trader, der einen neuen Anbieter sucht. So gibt es beispielsweise seitens der Broker anbieterabhängige Konditionen, Handelsinstrumente, Service- und Schulungsangebote sowie Kostenpunkte.

Auch die Anforderungen, Präferenzen und Vorstelligen der Trader variieren individuell. So ist es im Grunde unmöglich, einen Broker zu finden, der jeden Trader vollends zufriedenstellt. Doch wie kann es dann möglich sein, den besten binäre Optionen Broker zu finden? Trotz der Angebotsvielfalt und der individuellen Vorstellungen gibt es einige allgemeingültige Kriterien, die für eine hohe Qualität eines Brokers stehen.

Fazit: Das Angebot eines Brokers wird nie jeden einzelnen Trader zufrieden stellen können, denn dazu sind die einzelnen Vorlieben und Erwartungen viel zu unterschiedlich. Doch gibt es einige Merkmale, nach denen es möglich ist, einen guten Broker von einem schlechten zu unterscheiden.

Diese Kriterien machen den besten binäre Optionen Broker 2017 aus

Regulierung

Es gibt viele Broker für binäre Optionen und nicht immer ist auf den ersten Blick erkennbar, ob es sich bei einem Angebot um ein seriöses handelt. Ein sicheres Merkmal für die Seriosität eines Angebots ist die Regulierung eines Brokers. Ist eine Finanzaufsichtsbehörde vorhanden, die im besten Falle im Rahmen der EU-Regulierung agiert, dann kann in Betrug ausgeschlossen werden.

Mindesteinsätze

Gerade für Neueinsteiger ist es wichtig, dass nicht gleich horrende Summen als Mindesteinsatz für einen Trade gefordert sind. Erfahrungsgemäß gibt es jedoch bisher keinen Anbieter, der Binäre Optionen ohne Mindesteinzahlung ermöglicht. Eine Mindesteinlage ist also für die Eröffnung eines Handelskontos voraussetzt. Ein guter Anbieter, der das Potenzial hat, bester binäre Optionen Broker zu werden, weiß, dass nicht jeder bereit ist, riesige Summen für den Handel einzusetzen. Neueinsteiger sollten sich einen Broker suchen, der Binäre Optionen ab 1 Euro anbietet.

Mindesteinzahlung

Wer sich neu mit dem Handel von binären Optionen beschäftigt, will keine allzu großen Beträge auf dem Handelskonto festlegen. Niedrige Mindesteinlagen erleichtern den Einstieg. Ein guter Broker lässt seinen Kunden Flexibilität, was die Höhe der Einlagen angeht und schließt niemanden durch eine zu hohe Einzahlungsanforderung aus.

Support

Anfänger benötigen häufig Unterstützung. Es ist daher wünschenswert, dass diese auf Deutsch und möglichst auf verschiedenen Zugangswegen ermöglicht wird. Ein guter binäre Optionen Broker bietet seinen Kunden obendrein ein umfangreiches Schulungsangebot an und stellt in diesem Rahmen beispielsweise Webinare, Tutorials, Lehrvideos und auch Börsenlexika zur Verfügung.

Gewinne

Natürlich sind auch die Renditen ausschlaggebend und sollten eine gewisse Mindestgröße aufweisen.

Sicherheit

Verlustabsicherungen bieten eine gewisse Sicherheit, nicht alle Trades verlaufen zwangsläufig im Geld.

Handelsangebot

Ein breit aufgestelltes Portfolio an handelbaren Basiswerten bietet jedem Trader die Möglichkeit, in dem Segment, in dem er sich am wohlsten fühlt, aktiv zu werden. So bietet ein Broker mit Potenzial zum Testsieger eine breite Auswahl an handelbaren Underlynings an und das aus den verschiedensten Asset-Klassen.

Trading-Anwendung

Eine gute binäre Optionen Software sollte auch Anfängern eine unkomplizierte Orientierung ermöglichen und zugleich ein effizientes Trading gewährleisten.

Fazit: Es gibt einige Kriterien, an denen sich ein guter Broker identifizieren lässt. Dazu gehört eine einwandfreie Regulierung, Mindesteinsätze und Mindesteinzahlung, die auch Kleintrader ansprechen sowie ein breitgefächertes Basiswerteangebot.

Der beste Binäre Optionen Broker

BDSwiss lässt keine Wünsche offen

Unser Testsieger: Damit konnte BDSwiss punkten

82x60_BDSwissBDSwiss wurde bester binäre Optionen Broker, weil der Anbieter im Binäre Optionen Broker Vergleich praktisch alle Kriterien erfüllt und gerade im deutschsprachigen Raum nach wie vor einen großen Kundenzulauf verzeichnen kann. Die Hauptkriterien hier auf einen Blick:

  • Die Eröffnung des Handelskontos ist bereits mit 100 Euro möglich.
  • Für den klassischen Handel im Call- und Putsegment müssen lediglich fünf Euro eingesetzt werden. Dies sind gerade für Einsteiger klare Vorteile.
  • Das Unternehmen verfügt über eine Postanschrift in Frankfurt am Main, der Support kann per Chat, E-Mail, Skype oder Telefon kontaktiert werden.
  • Maximale Rendite von 89 Prozent bei klassischem Handel respektive 500 Prozent im High Yield Geschäft.
  • Verlustabsicherung bis zu 80 Prozent möglich.

Gegründet wurde der Broker erst im Jahr 2012, doch bereits in dieser kurzen Zeit konnte sich der Broker in der Anbieterlandschaft nicht nur etablieren sondern auch zu einem der beliebtesten Broker avancieren. Dies ist nicht zuletzt der vielseitigen Auswahl an handelbaren Instrumenten geschuldet. Mehr als 200 Basiswerte sind bei BDSwiss zu finden und zwar aus den Bereichen Aktien, Indizes, Rohstoffen und Devisen. Ansässig ist BDSwiss in Zypern und wird auf diese Weise von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde „Cyprus Securities and Exchange Comission (CySEC)“ reguliert.
Was die Arten von binären Optionen angeht, stehen bei BDSwiss sechs Varianten zur Verfügung. Neben den klassischen binären Optionen finden sich:

Die Mindesteinsätze von 5 Euro pro Trade sind optimal, um auch unerfahrenen Tradern einen guten Einstieg zu ermöglichen. Das binäre Optionen Konto bei BDSwiss kann ab einer Mindesteinzahlung von 100 Euro kapitalisiert werden und spricht auch diejenigen an, die zunächst einmal in kleinerem Rahmen an das Trading herangehen wollen.

BDSwiss konnte sich den Testsieg zudem dadurch sichern, dass der Broker eine unglaubliche Vielfalt bei den Basiswerten anbietet. Über 200 Werte aus fünf unterschiedlichen Assetklassen sorgen dafür, dass Tradern ein Höchstmaß an Flexibilität geboten wird:

  1. Indizes
    Vor allem in diesem Bereich ist BDSwiss der Konkurrenz mindestens einen Schritt voraus. Die Grundlage hierfür bilden alle bekannten Assets wie etwa der Dow Jones, der DAX oder der Nikkei. Darüber hinaus können Trader aber auch ohne Probleme auf die Emerging Markets etwa aus Asien oder Südamerika ausweichen. Trader können so jederzeit neue Marktchancen nutzen und auf alternative Märkte ausweichen.
  2. Aktien
    Natürlich sind nicht nur Indizes, sonern auch Aktien bei BDSwiss handelbar. In erster Linie handelt es sich hierbei um die Werte großer amerikanischer Konzerne wie Google, Apple oder Amazon. Mit SAP und der Deutschen Bank finden sich aber auch Unternehmen wieder, die im DAX gelistet sind.
  3. Rohstoffe
    Es ist praktisch jeder Rohstoff handelbar, der an den weltweiten Börsen getradet wird. Anleger werden vor allem Klassiker wie Gold, Rohöl oder Silber nutzen, um Rendite zu erwirtschaften. Aber auch einige Agrarprodukte wie etwa Weizen oder Kaffee können bei BDSwiss zu Spekulationszwecken verwendet werden.
  4. Währungen
    Bei BDSwiss können Trader natürlich auch mit den weltweiten Deivsen handeln. Vor allem bekannten Majors wie US-Dollar, Euro, britische Pfund, japanischer Yen und Schweizer Franken finden sich in dieser Assetklasse wieder. Für Abwechslung sorgen einige weniger bekannte Währungen wie die norwegische Krone.
  5. Paare
    Das Pair-Trading ist eigentlich eine komplett neue Handelsart. Trader setzen hierbei auf die relative Entwicklung zweier Basiswerte. So kann beispielsweise darauf gewettet werden, ob eine Aktie under- oder überperformen wird.
BDSwiss Erfahrungsbericht

Die BDSwiss Erfahrungen sind nahezu durchweg positiv

Ebenfalls überzeugen konnte BDSwiss durch die hohen Renditen von bis zu 89 Prozent im klassischen Handel und mit Gewinnspannen von bis zu 500 Prozent im High-Yield-Modus. Außerdem ist eine Verlustabsicherung bis zu einer Höhe von 80 Prozent möglich. Die Handelsplattform ist webbasiert und überzeugt durch die intuitive Bedienung, professionelle Arbeitsweise und die schnelle Umsetzung der Handelsaufträge. Alles in allem konnte der Broker auf ganzer Linie überzeugen und sich mit dem eigenen Handelsangebot von der Konkurrenz absetzen.

Neu ist bei BDSwiss zudem, dass nicht nur mit binären Optionen gehandelt werden kann. Trader können auch mit klassischen CFDs auf Forex handeln. Das bietet die nötige Abwechslung für den Handel und spart Anlegern Verwaltungsaufwand, die ohnehin beide Produkte nutzen.

Der Handel ist riskant und nicht jedes Handelsprodukt eignet sich auch für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite.

Fazit: Der Testsieger BDSwiss konnte sich in mehreren Bereichen auszeichnen und überzeugte als bester Binäre Optionen Broker. Zu den Siegermerkmalen gehört eine breite und vielseitige Auswahl an Basiswerten, besonders geringe Mindesteinzahlung und Mindesteinsätze sowie die professionelle und übersichtliche Web-Plattform.

Weiter zur Anmeldung: www.bdswiss.de

24option: Zweiter Platz in unserer Wertung

24option24option, einer der größten Anbieter im Bereich der binären Optionen, gehört ebenfalls in die Spitzengruppe der binäre Optionen Testsieger. Die maximale Rendite im klassischen Handel beträgt 88 Prozent, wobei Trader auch immer das mit dem Handel verbundene Risiko bedenken sollten. Dabei bieten die Zyprioten aber noch mehr.

  • Als Alternative zur klassischen Verlustabsicherung steht den Kunden die Möglichkeit offen, einen Trade bei negativem Verlauf vorzeitig zu beenden.
  • Das maximale Handelsvolumen pro Trade liegt bei unglaublichen 100.000 Euro.
  • Für androidbasierte Telefone oder Tablets steht eine Binäre Optionen App zur Verfügung. Andere mobile Endgeräte greifen auf die dafür optimierte Plattform zurück.
  • Trader können unter fünf verschiedenen Handelsarten wählen.
  • Die Regulierung erfolgt durch die zyprische Aufsichtsbehörde CySEC.
  • Die Renditen liegen bei maximal 88 Prozent pro erfolgreichem Trade

Bonuszahlungen sind seit Dezember 2016 durch die CySEC verboten. Vor diesem Verbot überzeugte neben diesen Punkten 24option auch durch die Bonuszahlung, die bis zu 50 Prozent auf die Ersteinlage betrug. Vor Inanspruchnahme des Bonus sollten sich Trader auf der Broker Website über die aktuell geltenden Bonusbedingungen informieren. Die übersichtliche und gradlinige Handelsplattform machte es darüber hinaus leicht, sich intuitiv in dem Handelsumfeld zu betätigen. Einen Negativpunkt gab es für die erforderlichen Mindesteinsätze von 24 Euro, die im Vergleich doch recht hoch sind und vor allem unerfahrene Trader abschrecken dürften. Auch die Mindesteinzahlung von 250 Euro liegt bei 24option im oberen Bereich, was den Vergleich mit anderen binären Optionen Brokern angeht.

zum Anbieter Binary.com

Seit Dezember 2016 sind Boni durch die CySEC offiziell verboten! Binary.com wird allerdings nicht durch die CySEC reguliert, und kann daher weiterhin Bonuszahlungen anbieten.

Die webbasierte Handelsplattform kann sich mehr als nur sehen lassen und überzeugt nicht nur durch die intuitive und übersichtliche Bedienung sondern auch durch die professionelle Arbeitsweise, die mit ihr gewährleistet wird. Mobile Apps sind ebenfalls vorhanden.

Fazit: Der zypriotische Broker 24option, der in unserem Test den zweiten Platz belegt, verfügt über eine einwandfreie Regulierung, ein vielseitiges Angebot an handelbaren Basiswerten und bietet großzügige Renditen. Die Mindesteinsätze liegen bei 24 Euro, was sich ein wenig nachteilig auf unsere Wertung auswirkt und auch die Mindesteinzahlung liegt mit 250 Euro eher im oberen Bereich.

Weiter zur Anmeldung: www.24option.comHinweis: Kapital kann verloren gehen. Es gelten die AGB.

Drittplatzierter in unserem Test: anyoption als sehr guter Broker

anyoptionEiner der Punkte, die anyoption zu Rang drei im Anbietertest verhalfen, ist der Umstand, dass die Regulierung MiFID-konform in der EU erfolgt (durch die CySEC). Dadurch darf anyoption seine Dienste in der gesamten EU anbieten und ist auch bei der BaFin als grenzüberschreitender Dienstleister gemeldet. Zahlreiche deutsche Anleger wissen diese Tatsache in Bezug auf die Sicherheit ihrer Gelder ganz besonders zu schätzen, obwohl der Anbieter seit 2009 am Markt tätig ist. Aber die Regulierung ist natürlich bei einem Broker, der sich anschickt, auch in die Gruppe der besten binäre Optionen Broker zu gehören, nicht das ausschlaggebende Kriterium.

  • Die Mindesteinzahlung auf das Handelskonto beträgt nur 200 Euro.
  • Die Handelsplattform, eine Eigenentwicklung, zeigt sich auch bei höchster Auslastung als völlig stabil. Die Variante anyoption.anywhere ermöglicht den Handel von jedem mobilen Endgerät.
  • Ab einer Mindesteinzahlung von 250 Euro zahlte anyoption einen Bonus, der allerdings vom Anleger ausgehandelt werden musste. Ein absoluter Pluspunkt war in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass der Bonus nur fünfzehn Mal umgesetzt werden musste, damit ein Auszahlungsanspruch bestand.
  • Für den Handel stehen über 80 Basiswerte zur Verfügung.
  • Der deutschsprachige Support hat durch seine Kompetenz überzeugt.

Neben den Tests in den Sparten Bonus und Demokonto gibt natürlich der Test des gesamten Angebotes am ehesten Hinweise, wo es sich lohnt, ein Konto zu eröffnen. Als Fazit gilt hier, dass gerade Anfänger mit einer Entscheidung zugunsten eines dieser drei Broker nichts falsch machen können, die BDSwiss jedoch als einziger Broker zu 100 Prozent überzeugte.

Fazit: Auch der Drittplatzierte in unserer Broker Bewertung wird durch die CySEC reguliert, durch die Finanzaufsichtsbehörde Zyperns. Um das Handelskonto zu kapitalisieren reichen bei anyoption 200 Euro und für den Handel stehen mehr als 80 Basiswerte aus den Bereichen Aktien, Indizes, Rohstoffe und Währungspaare zur Verfügung. Die Handelsanwendung überzeugt, sowie die Tatsache, dass mobile Anwendungen angeboten werden.

Weiter zur Anmeldung: www.anyoption.com

Fazit: BDSwiss überzeugt als bester Binäre Optionen Broker

Es gibt mehr als nur ein Merkmal, durch das sich unser bester binäre Optionen Broker des Jahres 2017 auszeichnet und der Testsieger BDSwiss erfüllt sie alle. So wird bei dem Broker beispielsweise eine große und vielseitige Auswahl an handelbaren Basiswerten geboten, die aus Aktien, Indizes, Rohstoffen und Währungspaaren besteht und insgesamt finden sich mehr als 200 Basiswerte.
Die Regulierung erfolgt durch die Finanzmarktaufsicht in Zypern und somit arbeitet BDSwiss gemäß der EU-Richtlinie für Finanzdienstleister wie Banken, Versicherungen oder eben auch Broker.

Trader erwarten Renditen von bis zu 89 Prozent und eine Verlustabsicherung von bis zu 80 Prozent wird gewährleistet. Viel Flexibilität bieten die Regelungen zur Mindesteinzahlung und Mindesteinsätzen. Das Handelskonto kann ab einem Betrag von 100 Euro kapitalisiert werden und pro Trade sind Einsätze ab fünf Euro möglich. Damit sticht der Anbieter klar im Binäre Optionen Broker Vergleich hervor.

redaktionsempfehlung_bdswiss

Weitere Informationen zum Anbieter: