BDSwiss: PayPal bietet der Broker nicht – aber diese Zahlungsmethoden!

BDSwiss PayPalBDSwiss ist bereits ein alter Hase bei den Brokern. 2011 in Frankfurt gegründet, hat er nun seinen Sitz auf Zypern. Eine Niederlassung ist mittlerweile nicht mehr in Frankfurt vorhanden, doch der Broker verfügt immerhin über eine deutsche Postanschrift. Durch die Erfahrung des Brokers können Kunden hier auf einen guten Service vertrauen. Dazu zählen auch die Regulierung sowie Lizenzierung innerhalb der EU. Für den Handel bekommen Trader eine große Auswahl an Basiswerte geboten. Hier stehen über 200 Stück zur Verfügung. Auch bei den Zahlungsoptionen kommt BDSwiss seinen Kunden entgegen. Hier wird neben den klassischen Methoden, wie Kreditkarte oder Überweisung auch eWallet-Lösungen angeboten. BDSwiss PayPal steht jedoch nicht zur Verfügung.

  • Mindesteinzahlung: 100 Euro
  • Mindesthandelsvolumen: ab 5 Euro
  • Sitz und Regulierung innerhalb der EU
  • Regulierung: über CySEC-Lizenz
  • Basiswerte: Aktien, Indizes, Rohstoffe, Währungen
  • Optionsarten: Pair, Ladder, OneTouch, Binary, 30/60 Sekunden
  • Rendite: bis zu 500 Prozent
  • Webbasierte Handelsblattform + App
  • Variabler Neukundenbonus
  • Bonus für Freundschaftswerbung

Inhalt:

1. BDSwiss: Über 200 Basiswerte sorgen für Vielfalt
2. PayPal: Zahlungsservice bei Brokern
3. FAQs: BDSwiss PayPal Nutzung
4. Wie kann ich ein PayPal-Account eröffnen?
5. Fazit: BDSwiss PayPal sicher aber es gibt gute Alternativen

zum Anbieter BDSwiss

Inhaltsverzeichnis

  • 1. BDSwiss: Über 200 Basiswerte sorgen für Vielfalt
  • 2. PayPal: Zahlungsservice bei Brokern
  • 3. FAQs: BDSwiss PayPal Nutzung
  • 4. Wie kann ich ein PayPal-Account eröffnen?
  • 5. Fazit: BDSwiss PayPal sicher aber es gibt gute Alternativen

1. BDSwiss: Über 200 Basiswerte sorgen für Vielfalt

Themenicon StrategieBDSwiss ist einer der wenigen Broker, der eine Niederlassung in Deutschland hat. Seine Gründung hatte das Unternehmen im Jahr 2011 in Frankfurt am Main. Dort war zunächst auch der Hauptsitz. Doch nach einigen Jahren ist der Broker auf die Insel Zypern umgezogen und hat nun dort seinen Hauptsitz. Eine Niederlassung und Servicepersonal ist jedoch nicht mehr in Frankfurt zu finden, auch wenn der Broker eine deutsche Postanschrift hat. Durch diese Konstellation ist der Broker EU reguliert und ebenso lizenziert.

Information für lauf: BDSwiss macht´s.

Immer auf dem neuesten Stand mit aktuellen & kostenlosen Meldungen sein.

Spezialisiert hat sich BDSwiss auf den Handel mit Binären Optionen. Hierzu bietet er seinen Tradern eine große Auswahl aus über 200 Basiswerte und verschiedenen Optionsarten. Zudem wird Kunden eine kostenfreie Web-basierte Handelssoftware angeboten. Auch für den mobilen Handel steht eine passende Lösung bereit. Hierfür stellt der Broker eine App zur Verfügung. Auch bei den angebotenen Zahlungsmethoden setzt BDSwiss auf Vielzahl. Neben der Überweisung und eWallet-Lösungen wird die Zahlung mittels Kreditkarte angeboten. Wer hier jedoch mit BDSwiss PayPal zahlen möchte wird enttäuscht, denn der Broker bietet diese Zahlungsmethode nicht an.

BDSwiss ist bereits seit 2011 am Markt vertreten und bietet den Handel mit Binären Optionen. Kunden finden dem Broker auf Zypern, jedoch bietet er zumindest eine Postanschrift in Frankfurt. Neben den zahlreichen Basiswerten sind auch die vielfältigen Zahlungsmethoden ein großes Plus. Jedoch wird hier keine Zahlung per BDSwiss PayPal angeboten.

2. PayPal: Zahlungsservice bei Brokern

Themenicon Paypal_SkrillBDSwiss bietet seinen Kunden eine große Auswahl verschiedener Zahlungsmethoden. Dennoch ist die Zahlung mittels BDSwiss PayPal hier nicht möglich. Gegenwärtig werden für die Einzahlung folgende Optionen geboten: SofortÜberweisung, Giropay, Kreditkarte, Maestro, Ukash, Skrill und Eps. Für alle Einzahlungen wird eine Mindestsumme von 100,00 Euro auf dem Handelskonto erhoben. Wichtig bei der Einzahlung ist auch die Dauer, denn diese kann abhängig vom gewählten Zahlungsmittel variieren.

Handelserfahrung bei Binären Optionen.

Binäre Optionen beim Profi traden: BDSwiss bietet professionellen Handel.

Die wohl schnellste Lösung bietet hierbei die Zahlung mit Kreditkarte. Hier steht der Betrag meist bereits sofort zur Verfügung. Auch die Auszahlungen sind bei BDSwiss über die genannten Wege möglich. Jedoch sollte man darauf achten, dass immer nur eine Auszahlung auf das angegebene Referenzkonto erfolgen kann. Hat beispielsweise einer Einzahlung mit Kreditkarte geleistet, so kann eine Auszahlung auch nur auf diese entsprechende Karte erfolgen.

BDSwiss und auch andere Broker bieten ihren Kunden zahlreiche Methoden für Ein- und Auszahlungen als besonderen Service. Bei dem Gros der Anbieter gehört jedoch BDSwiss PayPal bisweilen nicht dazu. Dennoch können verschiedene andere Methoden, wie zum Beispiel Kreditkarte, SofortÜberweisung oder eWallet-Anbieter für die Zahlungsvorgänge genutzt werden.

zum Anbieter BDSwiss

3. FAQs: BDSwiss PayPal Nutzung

Themenicon Wie_funktionieren_binaere_OptionenFrage 1: Bietet BDSwiss PayPal als Zahlungsmittel?

Nein, der Broker bietet diesen Zahlungsservice nicht an. Jedoch können Kunden aus einer Vielzahl anderer Zahlungsoptionen wählen.

Frage 2: Wo kann ich den PayPal-Account eröffnen?

Den Account kann man direkt auf der Homepage von BDSwiss PayPal eröffnen. Die Anmeldung geht vergleichsweise einfach und schnell vonstatten.

Frage 3: Muss ich mit Kosten rechnen, wenn ich Zahlungen per BDSwiss PayPal erhalte?

Ja, wenn man Zahlungen erhält, werden diese mit einer prozentualen Gebühr belegt. Genauere Information dafür liefert das Preis-Leistungs-Verhältnis des Zahlungsanbieters.

Frage 4: Was kostet BDSwiss PayPal, wenn ich Geld überweise?

Überweist man Geld mit BDSwiss PayPal, fallen keine Kosten an.

Frage 5: Welches sind alternative Zahlungsmethoden beim Broker?

Man kann seine Zahlungen bei BDSwiss mittels Kreditkarte, Überweisung oder zahlreichen eWallet-Anbietern ausführen.

4. Wie kann ich ein PayPal-Account eröffnen?

Themenicon Trading_Software_HandelsplattformenUm mit BDSwiss PayPal zahlen zu können, muss man zunächst ein entsprechendes Konto beim Zahlungsanbieter haben. Die Eröffnung gestaltet sich hier sehr einfach. Dafür muss man zunächst die Webseite aufrufen. Dort findet man direkt auf der Startseite einen Button mit dem Text „Kostenlos Anmelden“. An dieser Stelle wird bereits deutlich, dass die Anmeldung besonders einfach und fast selbsterklärend vonstattengeht. Man drückt einfach den genannten Button und trägt in das Online-Formular seine Angaben ein. Die wichtigste Information ist hierbei die E-Mail-Adresse des Kontoinhabers. Mit weiteren wenigen Klicks ist die Anmeldung komplett abgeschlossen. Für einen PayPal-Account ist es wichtig, ein entsprechendes Referenzkonto zu hinterlegen. Hier erfolgen alle Transfers. Bezahlt man über sein PayPal-Konto, fallen keine Kosten an. Erhält man jedoch eine Gutschrift, wird diese mit prozentualen Gebühren berechnet.

Kein PayPal bei BDSwiss.

PayPal wird nicht geboten, dafür aber zahlreiche andere Zahlungsmethoden.

In den BDSwiss Erfahrungen zeigt sich jedoch, dass der Broker BDSwiss PayPal als Zahlungsmöglichkeit nicht offeriert. Damit ist er jedoch nicht allein am Markt, denn auch das Groß der anderen Anbieter hat BDSwiss PayPal nicht als Zahlungsmethode. Alternativ bietet BDSwiss seine Kunden Paysafe als Zahlungsoption. Nutzt man einen entsprechenden Bonus Code, kann man sogar oftmals ganz ohne eigenes Kapital traden. Neben diesem Angebot bietet der Broker jedoch auch noch ein weiteres: Schulung wird hier großgeschrieben. Daher offeriert er seinen Kunden zahlreiche kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten, bei denen sie von Experten Tricks und Strategien lernen können.

Das Eröffnen eines Accounts bei PayPal ist die Grundlage, um mit diesem Zahlungsanbieter auch Transfers ausführen zu können. Die Eröffnung des Kontos geht schnell und ist durch die gut aufbereitete Homepage nahezu selbsterklärend.

5. Fazit: BDSwiss PayPal sicher aber es gibt gute Alternativen

Themenicon WochenendeDer Handel ist riskant und nicht jedes Handelsprodukt eignet sich auch für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite. BDSwiss kann vor allem durch seine jahrelange Erfahrung am Markt punkten. Seit 2011 behauptet sich der Broker und baut seine Leistungen stetig aus. Damit wächst auch die Anzahl der zufriedenen Kunden. Diese wird nicht zuletzt durch die zahlreichen Zahlungsmethoden gesteigert. BDSwiss bietet seinen Kunden zwar kein BDSwiss PayPal als Zahlungsoption an, dafür jedoch verschiedene andere. Dazu zählen unter anderem Kreditkarte, SofortÜberweisung oder eWallet Anbieter. Zwar ist BDSwiss PayPal eine sichere und vor allem anonyme Zahlungsmethode, sie ist jedoch auch mit erhöhten Kosten für den Zahlungsempfänger verbunden. Hat man dennoch einen Broker gefunden, der diese Zahlungsoption gewährt, kann man mit einer schnellen Anmeldung eines PayPal-Accounts daran teilnehmen.

zum Anbieter BDSwiss

Weitere Informationen zum Anbieter: