Diese Optionen bietet Ihnen der Broker für Ihre BDSwiss Einzahlung

BDSwiss EinzahlungDer heiße Draht zum Support eines Brokers ist sinnvoll. Denn wer sich Fragen zu stellen traut, erfährt deutlich schneller und zuverlässig, ob und in welcher Weise sich die Konditionen bei einem Anbieter verändert haben. Das zeigt sich auch rund um die Möglichkeiten für eine BDSwiss Einzahlung aufs Händlerkonto. Und im gleichen Maße bei den Optionen für Guthaben-Auszahlungen.

Inhaltsverzeichnis

  • Informationen zur BDSwiss Einzahlung aufs Konto:
    • Broker konzentriert sich auf die meist genutzten Zahlungsmethoden
    • Kosten für Ersteinzahlung
    • Einzahlungs-Gutschrift dauert bis zu einer Woche
    • Regulierungsauflagen bringen Änderung der Auszahlungsmodalitäten
  • Fazit zur BDSWiss Einzahlung:

Informationen zur BDSwiss Einzahlung aufs Konto:

  • Mindesteinzahlung in Höhe von 100,00 Euro
  • Einzahlungen erfolgen per Banküberweisung, Skrill & Kreditkarte
  • keine Gebühren für ausreichend hohe Einzahlungen
  • Banküberweisungen unter 100,00 Euro kosten 25,00 Euro
  • keine Bar-Überweisungen möglich

Weiter zur Anmeldung: www.bdswiss.de

Broker konzentriert sich auf die meist genutzten Zahlungsmethoden

Paypal_SkrillAuffallend im Binäre Optionen Broker Vergleich ist unter anderem, dass sich der der Anbieter aus Zypern bei der BDSwiss Einzahlung doch eher auf das Wesentliche konzentriert. Denn wenngleich sich auf der Webseite des Brokers vielfältige Hinweise auf verschiedene bekannte Online-Zahlungsmethoden finden, lässt der Broker-Support im direkten Kontakt keinen Zweifel daran, dass Einzahlungen „lediglich“ per Kreditkarte (auch Debitkarte), über die normale Banküberweisung sowie den Dienst Skrill möglich sind, der vormals unter dem Namen Moneybookers bekannt war. Die Untergrenze für die erste Einzahlung auf Händlerkonten setzt der Broker mit 100,00 Euro. Erst ab der zweiten Einzahlung sind theoretisch auch geringere Einzahlungssummen per Banküberweisung möglich. Dann aber erhebt der Broker eine Gebühr in Höhe von 25,00 Euro.

Kosten für Ersteinzahlung

Kreditkarten-Einzahlungen sind bei Erfüllung der Mindestanforderungen ebenfalls vollkommen kostenlos, gleiches gilt für die Zahlungen per Skrill. Jedoch sollten Trader vor der Eröffnung eines Skrill-Accounts abklären, welche Gebühren später für Auszahlungen vom Konto anfallen, wenn nach einer Auszahlung auf dem selben Wege Kapital-Weiterleitungen aufs Girokonto gewünscht werden. Um Geld einzuzahlen, braucht es natürlich ein Händlerkonto, für das wiederum relativ wenige Personendaten abgefragt werden  im direkten Vergleich mit anderen Anbietern. Wichtig ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse und Telefonnummer. Bar-Einzahlungen erlaubt der Broker nicht. Überweisungen sind einzig und allen von Karten oder Konten ausführbar, die auf den Namen des BD Swiss Kontoinhabers laufen. Zahlungen von Dritten sind somit ausgeschlossen.

 

Einzahlungs-Gutschrift dauert bis zu einer Woche

oeffnungszeitenHeute Geld einzahlen und morgen mit dem Handel starten? Dies ist nach der BDSwiss Einzahlung eher nicht machbar. Gerade die Banküberweisungen durchlaufen eine manuelle Bearbeitung durch einen Mitarbeiter des Brokers. Zwischen 24 Stunden und sieben Tagen kann es dauern, bis das Guthaben auf dem Konto verbucht wird. Zudem behält sich der Broker das Recht vor, jederzeit neue Einzahlungs- und Auszahlungsanforderungen anzusetzen und alternative Zahlungsmethoden einzurichten bzw. derzeit gültige Zahlungswege aus dem Sortiment zu nehmen. Auf eine eine Änderung oder Einführung einer Transaktionsgebühr weist die Kategorie „Banking“ in der persönlichen Kontoübersicht hin. Das Risiko für Korrekturen besteht zwar generell, die Erfahrungen aber zeigen, dass der Broker BDSwiss schon seit einiger Zeit an der derzeitigen Praxis festhält. Von einer baldigen Umstellung des Gebührenmodells ist somit eher nicht auszugehen. Dass eine frühe Kontaktaufnahme zum Broker-Support die richtige Vorgehensweise ist, zeigen BDSwiss Erfahrungen in erster Linie bei der Auszahlungsthematik.

Regulierungsauflagen bringen Änderung der Auszahlungsmodalitäten

So waren bisher Auszahlungen auch per Kredit- und Debit-Karte möglich. In diesem Punkt macht der Support neuerdings andere Angaben als die Broker-Webseite. Beim Kundendienst heißt es, dass Auszahlungen auf diesem Wege nicht mehr vorgesehen sind. Damit leistet der Broker einer Aufforderung von Seiten der CySEC, der Börsenaufsicht Zyperns, Folge. Auszahlungen sind nur noch per Banküberweisung oder mittels Online-Dienst Skrill durchführbar. Für beide Auszahlungsmethoden gilt abermals die Mindestanforderung von 100,00 Euro. Um Auszahlungen kostenlos vornehmen zu können, verlangt der Broker, dass Trader eingezahlte Summen mindestens einmal in voller Höhe im Handel einsetzen. Ist dies nicht der Fall, entstehen Auszahlungsgebühren in Höhe von 25,00 Euro bzw. 5.00 % der Auszahlungssumme. Ein guter Grund also, um schon vor der BDSwiss Einzahlung genau zu überlegen, wie aktiv wahrscheinlich gehandelt wird und welche Summen eingezahlt werden sollten.

Fazit zur BDSWiss Einzahlung:

Binaere_Optionen_oder_ForexDer Handel ist riskant und nicht jedes Handelsprodukt eignet sich auch für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite. Die Optionen für den Geldtransfer auf das Händlerkonto beim Broker BDSwiss fallen durchschnittlich aus. Die meist genutzten Möglichkeiten aber sind auch an dieser Stelle Teil der potentiellen Zahlungsmethoden.

Weiter zur Anmeldung: www.bdswiss.de

 

 

Weitere Informationen zum Anbieter:
array(4) {
  ["required_capability"]=>
  string(0) ""
  ["legal_note_match"]=>
  string(18) "/iq[\s-_]*Option/i"
  ["legal_note_default"]=>
  string(248) ""
  ["legal_note_footerbar"]=>
  string(1) "1"
}