BDSwiss Konto löschen ohne Kosten: Kein Problem!

BDSwiss Betrug oder seriös?Es gibt sie – die Ausnahmefälle unter den Brokern für den Handel mit Binären Optionen. Eine solche Sonderstellung genießt der Anbieter BDSwiss (früher Banc de Swiss). Der Broker, für den die Keplero Holding Ltd. aus Zypern verantwortlich zeichnet, wird nicht nur durch die Aufsichtsbehörde CySEC innerhalb der EU reguliert. Er unterhält zwar keine eigene Deutschland-Niederlassung in Frankfurt am Main, allerdings gibt es eine deutsche Postanschrift. Noch ist die Gruppe der Broker mit Filialen in Deutschland eher klein. Der Handel ist riskant und nicht jedes Handelsprodukt eignet sich auch für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite. Trotz guter Produkte, Extras und der seriösen Arbeitsweise kann es Gründe geben, weshalb Trader ihr BDSwiss Konto löschen möchten. Dazu jedoch muss man wissen, wie genau vorzugehen ist, damit das Vorhaben erfolgreich abgeschlossen wird.

Inhaltsverzeichnis

    • Fakten zur Konto-Löschung bei BDSwiss:
  • 1.) Kosten für ungenutzte Konten vermeiden
  • 2.) BDSwiss Konto löschen: Kurzer Draht zum Service
  • 3.) Richtig kündigen: An alles denken!
  • 4.) Drei Schritt zur BDSwiss Konto-Auflösung
  • 5. Fazit: BDSwiss kommt den Kunden entgegen: Selbst bei der Kündigung!

Fakten zur Konto-Löschung bei BDSwiss:

  • Es ist Kontakt zum Support erforderlich für Konto-Auflösung.
  • Händler sollten Wert auf eine schriftliche Bestätigung legen.
  • Der Broker erhebt Gebühren für Auszahlungen per Scheck und Banküberweisung.
  • 5,00 Euro Kontoführungsgebühr fällt für inaktive Konten (oder 10 Prozent des Guthabens) an.
  • Auszahlungen vom Konto sind im Regelfall erst ab 100,- Euro Minimum möglich.

CTA_BDSwiss
Inhalt:

1. Kosten für ungenutzte Konten vermeiden
2. BDSwiss Konto löschen: Kurzer Draht zum Service
3. Richtig kündigen: An alles denken!
4. Drei Schritt zur BDSwiss Konto-Auflösung
5. Fazit: BDSwiss kommt den Kunden entgegen – Selbst bei der Kündigung

1.) Kosten für ungenutzte Konten vermeiden

Themenicon Einzahlung_AuszahlungWelche Gründe bewegen Trader dazu, das Konto bei einem seriösen und kundenfreundlichen Broker zu kündigen? Es müssen nicht Unzufriedenheit mit dem Support des Brokers oder mangelnder Erfolg sein, damit Händler sich entscheiden, ihr BDSwiss Konto löschen zu lassen. Es gibt andere Gründe, die zu einer solchen Entscheidung führen können. Ein Grund ist die Regelung, wenn ein Konto inaktiv ist: Der Broker erhebt Kontoführungsgebühren in Höhe von 5,00 Euro oder 10 Prozent des Guthabens auf dem Konto, wenn dieses für einen Zeitraum von sechs Monaten nicht genutzt wurde. Diese BDSwiss Kosten fallen an, bis das Guthaben aufgebraucht ist. Erst danach nimmt der Broker bei Inaktivität selbst eine vollständige Löschung des Accounts vor. Wer also feststellt, dass er eine längere Pause vom Handel haben möchte, sollte das Konto besser kündigen. Bevor man Monat für Monat Geld für ein überflüssiges Konto ausgibt, kann man es ebenso gut endgültig aufgeben.

Fazit: Gründe, ein Konto zu kündigen, kann es viele geben. BDSwiss ist ein seriöser Broker mit einem guten Angebot. Dennoch kann man sich dafür entscheiden, das BDSwiss Konto löschen zu lassen, wenn es zum Beispiel länger als sechs Monate nicht genutzt wurde. Denn für ein inaktives Konto erhebt die BDSwiss Gebühren.

2.) BDSwiss Konto löschen: Kurzer Draht zum Service

Themenicon Wie_funktionieren_binaere_OptionenTrader, die nach eigenen BDSwiss Erfahrungen ihr BDSwiss Konto löschen möchten, soltlen den Kontakt zum Service-Team aufnehmen. Die Mitarbeiter sind wahlweise per Live-Chat, Telefon-Hotline (im Frankfurter Festnetz), per E-Mail oder via Skype erreichbar. Auf Nummer sicher gehen Kunden, indem sie den schriftlichen Weg für die Kündigung wählen, um das BDSwiss Konto löschen zu lassen. So hat man alles schwarz auf weiß, falls es später – wider Erwarten – Probleme geben sollte. BDSwiss Kosten entstehen durch die Löschung ds Kontos nicht. Aber sollten Boni auf dem Konto verbucht sein, werden auch diese gelöscht und nach Ablauf der Frist von sechs Monaten aus der Konto-Historie entfernt. BDSwiss Kosten erwarten Händler darüber hinaus im Bereich der Auszahlungen. Einzig die Kreditkarten-Auszahlung ist gebührenfrei. Wird ein Geldtransfer per Scheck gewünscht, kostet dies 10,- Euro (zzgl. Porto), Banküberweisungen schlagen mit einer Gebühr von 25,- Euro zu Buche. Die Untergrenze für Auszahlungen liegt bei 100,- Euro. Befindet sich weniger Geld auf einem zu löschenden Konto, bitten Trader den Support um Hilfe.

Fazit: Empfehlenswert vor der Konto-Löschung ist es, das Gespräch mit dem Service-Team zu suchen. Kosten für die Kontolöschung fallen nicht an, aber es entstehen Gebühren für Auszahlungen des Konto-Guthabens, die man sich genauer ansehen sollte. Nur eine Kreditkarten-Auszahlung ist gebührenfrei.

BDSwiss: Spitzen-Anbieter für Binäre Optionen

BDSwiss: Spitzen-Anbieter für Binäre Optionen

3.) Richtig kündigen: An alles denken!

Themenicon Tipps_TricksDamit die Kündigung schnell und unkompliziert durchgeführt werden kann, ist es in jedem Fall gut, einige Punkte zu beachten. In der Regel kann ein Konto jederzeit gekündigt werden. So ist es auch bei der BDSwiss. Ein Kündigungsgrund muss nicht genannt werden, aber laut Gesetzesgrundlage sollte die Kündigung schriftlich erfolgen. In diesem Schreiben dürfen folgende Angaben nicht fehlen: Das Geburtsdatum und der Name des Kontoinhaber oder aller Kontoinhaber. Die vollständige Kontonummer und -bezeichung. Soll das Konto frühestmöglich oder zu einem angegebenen Termin gekündigt werden? Was soll mit dem Guthaben geschehen? Wie soll es ausgezahlt werden? Check: Nichts vergessen?

  • Die Kündigungsfrist ist eingehalten.
  • Das Anschreiben ist korrekt, alle Angaben vollständig.
  • Sie haben eine Angabe gemacht, was mit dem Geld geschehen soll, das auf dem Konto liegt.

Fazit: Daten wie Name, Adresse und Kontonummer müssen natürlich bei der Kündigung angegeben werden. Alle Angaben sollten korrekt sein. Wichtig ist eine Auszahlungsanweisung. Wie soll das Guthaben gegebenenfalls ausgezahlt werden?

4.) Drei Schritt zur BDSwiss Konto-Auflösung

Themenicon AutomatischWie bei allen seriösen Brokern ist es auch bei der BDSwiss kinderleicht, eine Kündigung einzureichen. In drei Schritten ist das Wichtigste getan, um das BDSwiss Konto löschen zu lassen.

Schritt 1: Service-Team kontaktieren und beraten lassen. Schritt 2: Schriftliches Kündigungsschreiben aufsetzen und abschicken. Auf korrekte Kündigungsfristen, Angabe personenbezogener Daten und Kontodaten achten.

Schritt 3: Klare Anweisung zur Auszahlung von Guthaben, falls sich noch Geld auf dem Konto befindet.

Kontaktaufnahme mit dem BDSwiss Team

Kontaktaufnahme mit dem BDSwiss Team

Immer daran denken: Einen Kündigungsgrund muss ein Kunde, der den Anbieter kündigt, nicht angeben. Natürlich ist es aber für die Broker interessant zu wissen, warum sich ein Trader gegen ein Konto entschieden hat und eine Auflösung beantragt. Nur so lässt sich das Angebot stetig verbessern. Durch Kritik werden Trader-Bedürfnisse klarer und können von den Anbietern besser erfüllt werden. Es ist also durchaus gewünscht, einen Grund anzugeben.

Fazit: Die Auflösung des BDSwiss Kontos ist einfach und kann in drei Schritten erfolgen: Service-Team kontaktieren, Kündigung schreiben und Guthaben auszahlen lassen. Für den Broker interessant ist der Kündigungsgrund, allerdings besteht keine Verpflichtung, ihn dem Anbieter mitzuteilen.

5. Fazit: BDSwiss kommt den Kunden entgegen: Selbst bei der Kündigung!

An der BDSwiss ist nicht viel auszusetzen. Es handelt sich um einen Spitzenanbieter im Bereich der Binären Optionen. Dennoch gibt es Gründe, ein BDSwiss Konto löschen zu lassen. Bemerkenswer: Selbst bei diesem Anliegen ist der Broker noch kundenfreundlich und hilfsbereit.
CTA_BDSwiss

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zum Anbieter: