BDSwiss Auszahlung von Gewinnen: Jetzt mit Skrill!

BDSwiss Betrug oder seriös?Seit Ende 2012 bietet die BDSwiss (früher Banc de Swiss) Auszahlungen über den Zahlungsdienstleister Skrill (früher Moneybookers) an. Bis zu 25,- Euro Auszahlungsgebühr müssen Kunden einplanen. Überweisungen sind bei der BDSwiss kostenpflichtig. Lediglich Rückbuchungen auf die Kreditkarte sind kostenfrei, sie sind allerdings auf die Höhe der Einzahlung beschränkt. Wer seine Gewinne transferieren will, muss mit Kosten rechnen. Wir haben die BDSwiss Auszahlungen und Bedingungen untersucht und stellen unsere BDSwiss Erfahrungen nun vor.

 

CTA_BDSwiss

Inhalt:

1. Warum kostet eine Auszahlung? Wir forschen nach!
2. Wie sicher ist die BDSwiss? Wir prüfen!
3. Die Wahl fällt auf Skrill!
4. Fazit: Ausgezeichnete Alternative zu anderen Auszahlungsarten!

Inhaltsverzeichnis

  • 1.) Warum kostet eine Auszahlung? Wir forschen nach!
  • 2.) Wie sicher ist die BDSwiss? Wir prüfen!
    • Was ist nötig, damit eine Auszahlung funktioniert?
    • Allgemeiner Ratschlag am Rande:
  • 3.) Die Wahl fällt auf Skrill!
  • 4.) Fazit: Ausgezeichnete Alternative zu anderen Auszahlungsarten!

1.) Warum kostet eine Auszahlung? Wir forschen nach!

Themenicon Einzahlung_AuszahlungWährend Einzahlungen immer kostenlos sind, werden bei Auszahlungen Gebühren erhoben. Die Kosten, die bei Überweisungen für Auszahlungen anfallen, sollten niemanden erstaunen, denn diese Gebühren sind auch bei anderen Anbietern üblich wie unser Broker Vergleich zeigt. Ein weiterer Nachteil dieser Auszahlungsart: Bei Banküberweisungen dauert es dagegen im Regelfall vier bis fünf Tage, bis das Geld auf dem Konto ankommt. Als preisgünstige Alternative zur Überweisung bietet sich die Auszahlung per Scheck an. Sie kostet nur 10,00 Euro plus Porto. Unabhängig von der Auszahlungsart müssen mindestens 100,00 Euro abgehoben werden. Kleinere Beträge lassen sich nicht abheben.

Das BDSwiss Einzahlungsformular

Das BDSwiss Einzahlungsformular

Über Western Union können zwar Gelder ein-, nicht aber ausgezahlt werden. Auszahlungen über den Dienstleister sind nach Angaben des Unternehmens auch mittelfristig nicht geplant. Zum Ausgleich gibt es aber ebenfalls kostenlose Auszahlungswege, die sogar besonders schnell sind. Wie fast alle Broker bietet die BDSwiss eine kostenlose Auszahlungen per Kreditkarte an. Beachtet werden sollte, dass sie meistens auf die Höhe der jeweiligen Einzahlung beschränkt sind. Eine weitere übliche Voraussetzung ist, dass die Einzahlung mit der gleichen Kreditkarte erfolgt sein muss. Das hat verfahrenstechnische Gründe. Last but not least: Die Auszahlung über den Online-Bezahldienst Skrill ist leider ebenfalls gebührenpflichtig. Dieser Option wollen wir etwas trotzdem genauer auf den Zahn fühlen, denn sie hat scheinbar andere Vorteile!

Fazit: Nicht erstaunt sein: Die Gebühren, die die BDSwiss erhebt, sind branchenüblich. Neben den zahlungspflichtigen Auszahlungsarten bietet die BDSwiss aber auch kostenfreie Alternativen wie die Auszahlung per Kreditkarte. Die Auszahlung über den Online-Bezahldienst Skrill ist kostenpflichtig, scheint aber andere Vorteile zu haben, die wir näher untersuchen möchten.

2.) Wie sicher ist die BDSwiss? Wir prüfen!

Themenicon absichern_hedgenZunächst interessiert uns: Wie sicher ist die BDSwiss allgemein? Die BDSwiss ist einer der besten Anbieter für den Binäre Optionen Handel. Mit einem sehr guten Angebot, vorbildlicher Einlagensicherung und staatlicher Regulierung sowie einem ausgezeichneten Service und Support kann der Broker jedem Händler empfohlen werden, der in den Binärhandel einsteigen möchte. Die BDSwiss ist durch die Börsenaufsichtsbehörde (CySEC) zugelassen, sie wird von ihr lizensiert und unterliegt damit einer strengen Überwachung nach EU Auflagen. Die BDSwiss verfügt über eine deutsche Postanschrift in Frankfurt am Main und ist auch für deutschsprachige Kunden immer ansprechbar, allerdings lediglich auf dem Postwege oder telefonisch.

Was ist nötig, damit eine Auszahlung funktioniert?

Bevor eine Auszahlung durchgeführt werden kann, sind unterschiedliche Dokumente erforderlich. Diese Vorschriften dienen der Verifizierung des eigenen Bankkontos und sind damit ganz im Sinne der Kunden. Benötigt wird auf alle Fälle einen Scan eines gültigen Personalausweises oder Führerscheins sowie eine aktuelle Strom-, Gas-, Internet- oder sonstige Rechnung, um die Adresse zu bestätigen.

Allgemeiner Ratschlag am Rande:

Wer umzieht, sollte unbedingt überall seine Adresse ummelden! Das gilt nicht nur für das Einwohnermeldeamt, sondern eben auch für das Konto bei einem Online Broker. Ansonsten kann es zu nervenaufreibenden Wartezeiten bei Auszahlungen kommen, die verhindert werden können. Die BDSwiss prüft bei einer (größeren) Abbuchung auf jeden Fall auch diese Dokumente. Es empfiehlt sich also, alles aktuell zu halten und am besten einzuscannen, um jederzeit darauf zugreifen zu können. Staatliche Regulierung und sehr guter Kunden-Service sprechen für die Seriosität des Anbieters.

Fazit: Unsere BDSwiss Erfahrung zeigt: Einwandfreie Einlagensicherung, staatliche Kontrolle über die CySEC, überwacht durch EU-Auflagen und mit einem kundenorientierten Service-Team, das für Transparenz steht. Bei Auszahlungen werden die Dokumente zur Verifizierung geprüft. Ganz im Sinne des Traders! Ein seriöser Broker!

3.) Die Wahl fällt auf Skrill!

Themenicon Paypal_SkrillSkrill (früher Moneybookers) ist ein Anbieter, der den Online-Geldtransfer ermöglicht. Es handelt sich ursprünglich um ein Prepaid-System, inzwischen sind jedoch Online-Zahlungen ohne vorheriges Aufladen des eigenen Skrill-Kontos möglich. Der Firmensitz des E-Geld-Instituts ist in Großbritannien. Das Unternehmen unterliegt damit der englischen FSA-Finanzbehörde, die es überwacht und reguliert. Skrill hat über 35 Millionen Nutzerkonten weltweit. Allein in Deutschland nutzen inzwischen über 500.000 Kunden den Service von Skrill. Mit einem Transaktionsvolumen von über 15 Milliarden Euro pro Jahr zählt Skrill zu den Spitzenanbietern in diesem Bereich. Da Skrill weltweiten Service leistet, bietet das Unternehmen einen Dienst in 40 verschiedenen Währungen mit über 100 Zahloptionen an. Die Währung legt der Kunde bei der Eröffnung seines Kontos fest. Das Erstellen des Accounts, sowie das Empfangen von Geld ist kostenfrei. Alles weitere kostet Gebühren.

Unkompliziert und kostenlos: Account bei Skrill anmelden

Unkompliziert und kostenlos: Account bei Skrill anmelden

Skrill gilt als sicher: Für Händler steht eine HTML-Code-basierte HTTPS-Schnittstelle und API bereit, für Privatkunden gibt es diverse Bannertools. Skrill übernimmt Verantwortung für die korrekte Abwicklung eines Geschäfts: Die Kunden erhalten ein Sicherheitstoken. Konten mit aktiviertem Sicherheitstoken wird eine Rückerstattung des Guthabens garantiert, falls es zu einem Mißbrauch kommt. Die BDSwiss ermöglicht Auszahlungen von Gewinnen inzwischen auch über Skrill und hat sich damit für einen guten Online-Bezahldienst entschieden, der Geldgeschäfte sicher abwickelt.

Fazit: Skrill ist ein weiterer Anbieter für Online-Geldtransfer. Das Unternehmen bietet einen weltweiten Service in 40 Währungen an. Die Kontoeröffnung und der Empfang von Geld ist kostenlos, alle weiteren Dienste sind gebührenpflichtig. Die BDSwiss bietet die Möglichkeit, Gewinne über Skrill auszuzahlen – eine sichere und gute Alternative zu anderen Auszahlungsarten. Ein Pluspunkt: Das Geld wird sofort gutgeschrieben!

BDSwiss: Auszahlung Schritt für Schritt

BDSwiss: Auszahlung Schritt für Schritt

4.) Fazit: Ausgezeichnete Alternative zu anderen Auszahlungsarten!

Der Handel ist riskant und nicht jedes Handelsprodukt eignet sich auch für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite. Skrill ist ein seriöser Online-Bezahldienst, der einen sicheren Geldtransfer garantiert. Wer sich seine BDSwiss Gewinne über Skrill auszahlen lässt, zahlt die üblichen Gebühren und das Geld wird dem Konto umgehend gutgeschrieben. Wir sind rundum zufrieden!
CTA_BDSwiss

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zum Anbieter: